Radtour der CDU

Bürgermeister Krechtler war mehrfach stolz auf Lautenbach

Autor: 
red/pak
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Juli 2018

Bürgermeister Thomas Krechtler führte eine Gruppe radelnder Bürger durch Lautenbach. ©Bernhard Schmid

Bei einer Radtour am Samstag informierten sich Lautenbacher Bürger über die Entwicklungen im Ort. Die CDU hatte dazu eingeladen. Es zeigte sich: In Lautenbach tut sich was.
 

Erste Station der Radtour durch Lautenbach mit Bürgermeister Thomas Krechtler war das ehemalige Spinner-Areal. Bürgermeister Krechtler erläuterte die Ansiedlung des Briefmarkenhandels Meier, der Firma Walz-Design und des Kraftsportvereins Renchtal. Der nächste Halt galt der Baustelle des Pflegeheims Alitera. Geschäftsführerin Barbara Kaiser berichtete über das geplante Bauvorhaben. Es werde sich nicht nur sehr gut in die Umgebungsbebauung einfügen, sondern biete deutliche Verbesserungen für die Bewohner, die nun alle in Einzelzimmern untergebracht werden können, sowie für die Mitarbeiter. 

Endlich wieder Bauplätze

Martin Ziegler stellte den »Zieglerhof« mit seinem landwirtschaftlichen Konzept vor. Im Schatten eines großen Baumes konnten sich die zahlreichen Radfahrer hierbei mit Getränken erfrischen. Das Neubaugebiet in der Ödsbacher Straße war dann nächster Anfahrtspunkt. Krechtler informierte über die Planungen des vorgesehenen Baugebiets und auch über die Erschließungsmaßnahmen der bereits im Bau befindlichen Häuser. Er zeigte sich hoch erfreut über die Möglichkeit, endlich wieder in Lautenbach Bauplätze anbieten zu können. 

Neue Garagen für zwei Vereine und ein Beachvolleyballfeld geplant

- Anzeige -

Am Sport- und Festgelände lobte der Bürgermeister das ehrenamtliche Engagement der Lautenbacher Bürger und Vereine. Hier entstehen aktuell Garagen für den Angelsportverein und die Trachtenkapelle. Der Kunstrasenplatz wird verbessert, gleichsam laufen die Vorbereitungen für den Bau eines Beach-Volleyballplatzes und eines Mehrgenerationen-Spielfeldes. Auf dem neu erbauten Renchtalradweg erreichte die Gruppe danach den Hubackerhof. Hier hob der Bürgermeister den Einsatz der Anwohner beim Bau der Leitungen für die Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung für diesen Bereich hervor. Darüber hinaus wurden das Engagement der Flüchtlingshelfer und die Unterbringungsmöglichkeiten im »Hubackerhof« sowie auf dem weiteren Gemeindegebiet erläutert. 

Aufnahme ins Landessanierungsprogramm macht sich bezahlt

Nach der Rückfahrt in die Ortsmitte schilderte Krechtler die Vorteile der Aufnahme ins Landessanierungsprogramm sowie das rege Interesse der Grundstückseigentümer für dieses Förderverfahren. Bestaunt wurde danach das neue Wanderportal in der Bahnhofstraße. Auch hier wurden nochmals die vielen freiwilligen Helferstunden hervorgehoben, ohne die der »Lautenbacher Hexensteig« und die anderen Wanderwege nicht möglich gewesen wären. 

Neuen "Sonnenhof"-Wellnessbereich besichtigt

Das letzte Highlight war die Vorstellung des Hotels »Sonnenhof« durch Geschäftsführerin Doreen Fahrner. Nach der Besichtigung des Hotels und des neu geschaffenen Wellnessbereichs ließ man den Abend gemütlich ausklingen. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Auch in Offenburg gab es im letzten Jahr ein Fall von Tierhortung: Die Katzen kamen ins Tierheim.
Fall von Tierhortung
vor 6 Stunden
Weil im Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald ein Haus mit mehr als 90 Katzen geräumt werden musste, bat der Landestierschutzverband um Unterstützung. Der Tierschutzverein Oberkirch bot jetzt seine Hilfe an – und nimmt einige der Katzen auf.
"Schnapszahl" zum Ende der Badesaison in Renchen
vor 17 Stunden
Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte am Dienstag Bürgermeister Bernd Siefermann im Freizeitbad Renchen den 77 777. Besucher.
Kunst, Literatur und Musik im Programm der Renchener Kulturtage
vor 19 Stunden
Kunst, Literatur und Musik bilden das Programm der Renchener Kulturtage im Oktober. Am Donnerstag haben Bürgermeister Bernd Siefermann und Sabine Berger von der Stabsstelle Bildung, Jugend und Kultur das Programm vorgestellt. Zur Eröffnung steckt eine junge Kabarettistin den Kopf in den Sand – oder...
Die Stadt Oberkirch lässt Versorgungsleitungen in der Oberen Hauptstraße verlegen.
Baustelle Obere Hauptstraße
vor 23 Stunden
Autofahrer und Anwohner werden in Oberkirch erneut auf Geduldsproben gestellt. Die Stadt hat gleich an mehreren Stellen im Stadtgebiet Baustellen eingerichtet. Die größte ist in der Oberen Hauptstraße und wird noch bis Ende November zu Sperrungen und Verkehrsverlagerungen  führen.
Infos und Unterhaltung bietet die Aktion »Gläserne Produktion« in Fautenbach (von links): Pius Weber, Heinrich Glaser, Marianne Ganter, Albrecht Längle, Rainer Ganter (BLHV) und Luzia Bollack-Beuschlein (Landwirtschaftsamt Ortenaukreis).
Am 29. und 30. September
vor 23 Stunden
Bei der Aktion »Gläserne Produktion« geben am 29. und 30. September Fautenbacher Landwirte Einblicke in ihre Arbeit. Klar, dass im Meerrettichdorf dabei die scharfe Wurzel im Mittelpunkt steht.
Ein Schlaraffenland auf Rädern präsentiert »Achern aktiv« beim zweiten Street Food Festival in Achern, das noch bis heute, Samstag, 22 Uhr, dauert.
Entlang der Hauptstraße
vor 23 Stunden
Mit experimentellen Gaumenfreuden wartet das am Freitag eröffnete zweite Acherner Street Food Festival entlang der Hauptstraße auf. Wo sonst der Verkehr rollt, flanieren noch bis Samstagabend Feinschmecker
Dialog und Austausch standen beim Jahrestreffen des Projekts Participation 4.0 im Vordergrund.
Netzwerk aufgebaut für Behinderte
vor 23 Stunden
Um die grenzüberschreitende Vermittlung für Arbeitssuchende mit  Behinderung ging es beim »Jahrestreffen Participation 4.0«, ein deutsch-französisches Projekt für die praktische  Vermittlungsarbeit. Werden Arbeitskräfte gesucht, sei es innerhalb der EU unproblematisch, sich über  die eigenen...
Für die Leser ist den Oberkircher ARZ-Redakteuren kein Weg zu weit: Auch Patric König beteiligt sich beim frühmorgendlichen Zeitungsaustragen.
ARZ-Geflüster
vor 23 Stunden
Das hat sicher jeder schon einmal erlebt: Der Arbeitskollege wird krank, hat Urlaub, fällt aus. Die Arbeit übernehmen in solchen Fällen diejenigen, die keinen Urlaub haben und sich guter Gesundheit erfreuen.
Beim geplanten Wagshurster Baugebiet Langmatt Rötz II gibt es weitere Verzögerungen, wie am Mittwoch im Ortschaftsrat zu erfahren war.
Amtsgericht schuld?
vor 23 Stunden
Im Wagshurster Ortschaftsrat herrscht Verärgerung darüber, dass es beim geplanten Baugebiet Langmatt Rötz II einfach nicht vorwärts geht. Diesmal im Zentrum der Kritik: das Acherner Amtsgericht
Holzhausen wünscht sich seit Langem einen Radweg nach Linx. Am Donnerstag setzte der Ortschaftsrat das rund 400 000 Euro teure Vorhaben erneut auf die Wunschliste.
Mittelanmeldung für 2019
vor 23 Stunden
Der Holzhauser Rat stellte am Donnerstag seine Wunschliste zur Mittelanmeldung für 2019 zusammen. Darauf stand einmal mehr der Radweg nach Linx.
De Pankraz-Kolumne
vor 23 Stunden
Weil er ein gänzlich unmoralisches Leben führt, hat der Pankraz seinem alten bekannten endlich reinen Wein eingeschenkt. Beeindrucken ließ sich dieser davon aber nicht.
Der Kinosaal ist bereit für den Start in die neue Ära des Acherner Tivoli.
Programm von Ende September bis Ende Oktober
21.09.2018
Der Verein Kommunales Kino Filmtheater Tivoli Achern hat sein erstes Programm vorgelegt. Es gilt für September/Oktober.