Beatles-Nacht in Kappelrodeck

Coverband »Hard Days Night« reißt Publikum von den Stühlen

Autor: 
Berthold Gallinat
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. Januar 2018
Eine heiße Beatles-Nacht inszenierte die Coverband Hard Days Night im Gästehaus Vaya Casa in Kappelrodeck (rechts vorne Thomas Wunsch, dahinter Stefan Böhmer).

Eine heiße Beatles-Nacht inszenierte die Coverband Hard Days Night im Gästehaus Vaya Casa in Kappelrodeck (rechts vorne Thomas Wunsch, dahinter Stefan Böhmer). ©Berthold Galliat

Kreischalarm in Kappelrodeck: Eine klasse Beatles-Nacht mit Songs der »Fab Four« von den Anfängen des Rock’n’Roll über die Beatmusik bis zu den psychedelischen Exkursen der Flower Power-Ära und den späten Meisterwerken inszenierte am Donnerstag die Kölner Coverband Hard Days Night. 

 Den überwiegenden Anteil machten die herrlich leichten und mitreißenden Melodien und Harmonien aus den Anfangsjahren der Liverpooler Pilzköpfe aus. Dieter Kirchenbauer (Gesang, Gitarre, Mundharmonika, Querflöte, Keyboard), Thomas Wunsch (Gesang, Gitarre), Ande Roderigo (Gesang, Schlagzeug) und Stefan Böhmer (Bass, Saxophon) präsentierten sie im Gästehaus Vaya Casa mit einer melodischen Eindringlichkeit und einer musikalischen Dynamik, dass man auch 50 Jahre später nachempfinden konnte, dass diese herrlichen Songs und Harmonien in der damaligen Jugend wie eine Befreiung und Erlösung in der autoritären und muffigen Nachkriegsgesellschaft in Europa einschlugen. 

Kein Ohnmachtsanfall

»Love Me Do«, »Please 
Please Me«, »She Loves You«, »All my Loving« und weitere Songs mehr brachten das Publikum ebenso in Wallung, wie diese Songs die jugendlichen Fans zu Beginn der sechziger Jahre in Ekstase gebracht 
hatten.

Als Dieter Kirchenbauer bei der Intonation »I want to hold your hand« die »Mädels« im Publikum aufforderte, mal kräftig zu kreischen, kamen diese bei der Darbietung des Songs seiner Aufforderung gerne mehrfach nach. In Ohnmacht fiel aber keines der »Mädels« mehr. 

Witzig moderiert

- Anzeige -

Kirchenbauer erwies sich als der Animateur und witzige Moderator, zeichnete sich aber auch als ein klasse Musiker aus. Mal ließ er wie bei »And I love her« die Töne wie Schmetterlinge aus seiner Gitarre gleiten, in anderen Songs wieder­um, wie beispielsweise dem George Harrison-Song »While My Guitar Gently Weeps«, ließ er seine Gitarre ekstatisch aufheulen und spielte krachende Riffs. Auch Böhmer, Wunsch und Roderigo erwiesen sich als exzellente Könner auf ihren Instrumenten, zeigten dies auch in Soloparts und trugen wesentlich zur Begeisterung bei. Alle vier glänzten sie mit präg­nanten Solostimmen und präsentierten zusammen einen außerordentlich klangvollen Satzgesang.

Publikum kannte Text

»Here Comes The Sun« kündigte Kirchenbauer als Reminiszenz für den ersten Auftritt der Band »Hard Days Night« vor über 15 Jahren im Kappelrodecker Gasthaus »Sonne« an. Dass es eine tatsächliche Erinnerung wurde, weil das Gasthaus inzwischen nicht mehr existiert, bedauerte er. Forderte er beim Song »Tax Man« das Publikum auf »Das ist der erste Mitmacher des Abends«, konnte er sich im Folgenden weitere Aufforderungen sparen. 

Bei Titeln wie »Eight Days A Week«, »Help!« und anderen mehr klinkte sich das Publikum von selbst ein und es war nicht zu überhören: Das Publikum konnte seinen Text. So wurde der Vortrag von »Let It Be« nicht nur zu einem Bandvortrag, sondern auch zu einem eindringlichen Chorgesang. »Penny Lane«, »Get Back«, »Imagine«, »Don’t let me down«, »Lady Madonna«, »Yesterday«, »Day Tripper« und noch einige Songs mehr holten das Publikum von den Sitzen. 

Den Song »I feel fine« hatte Kirchenbauer als das Motto des Konzerts bezeichnet. Dem widersprach niemand, sondern am Ende standen alle, rissen die Arme hoch und gingen begeistert mit, bis die tolle Beatles-Nacht schließlich mit »A hard days night« und »Hey Jude« ausklang. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Beim Einkaufen hilft ein Blick auf die Uhr: Nicht alle Geschäfte in der Oberkircher Innenstadt haben einheitliche Öffnungszeiten.
Einzelhandel im Renchtal
vor 44 Minuten
Das Thema »Einheitliche Öffnungszeiten im Einzelhandel« stand beim Stadtmarketingverein Oberkirch schon häufiger ganz oben auf der Agenda. Die ARZ hat nachgehakt, warum aus der Idee noch nicht viel geworden ist. 
Die Acherner Feuerwehr ist gut aufgestellt. Probleme gibt es aber mit der Alarmierung und der Ausrüstung der Leitstelle.
Bürgermeister schreiben Landrat Scherer
vor 3 Stunden
Der Zustand und die technische Ausrüstung der Leitstelle in Offenburg bereitet den Bürgermeistern der nördlichen Ortenau Sorgen. Dies haben sie in einem Schreiben Landrat Frank Scherer mitgeteilt.
»Grünes Licht« für die Sanierung
vor 6 Stunden
Von Grund auf erneut wird die Hanauer Straße im Meerrettichort – ab dem Autohaus Mezger bis zum Ortsausgang Richtung Legelshurst. Urloffens Ortschaftsrat gab in der Sitzung am Mittwoch »grünes Licht«, nachdem Bauamtsleiter Ulrich Brudy die Pläne präsentiert hatte.   
Unterführung am Freibad
vor 9 Stunden
Unbekannte haben die Freibadunterführung in Oberkirch verunstaltet. Sie kommen damit auch einem Kunstprojekt des Hans-Furler-Gymnasiums in die Quere.
Neue Wachstumssparten
vor 12 Stunden
Die Papierfabrik Koehler will  eine halbe Milliarde Euro investieren. Mehr als die Hälfte davon geht in den Bereich "Flexible Packaging".
Renchens Ortsdurchfahrt drei Tage voll gesperrt
vor 15 Stunden
 In einer Pressemitteilung schreibt das Regierungspräsidium (RP) Freiburg, dass es im Zuge der Brückensanierung an der Rench- und Mühlbachbrücke auch die Fahrbahndecke der B 3 in der Ortsdurchfahrt Renchen erneuert. Hierzu müsse nun die Ortsdurchfahrt zwischen dem südlichen Kreisverkehr und dem...
Der Frage, wie sich naturschonende Gewässerpflege auswirkt, gingen die Teilnehmer des Gewässernachbarschaftstages vor Ort im Bereich der Acher-Rench-Korrektur nach.
Gewässernachbarschaftstag
vor 17 Stunden
Zu einem Gewässernachbarschaftstag hatte die WBW-Fortbildungsgesellschaft für Gewässerentwicklung (Karlsruhe) auf Dienstag in die Illenau-Werkstätten eingeladen. Thema der Veranstaltung war die naturschonende Gewässerunterhaltung. 
Verblasst sind die vor rund 20 Jahren aufgestellten Hinweisschilder auf Geschäfte und Einrichtungen in Fautenbach. Sie sollen erneuert, aktualisiert und teils auch optisch umgestaltet werden, beschloss der Ortschaftsrat.
Gestaltung ist noch offen
vor 17 Stunden
Weil sie stark verblasst und teils nicht mehr aktuell sind, sollen die vor fast 20 Jahren errichteten Hinweisschilder an der B 3 in Fautenbach erneuert werden. Die genaue Gestaltung will der Ortschaftsrat aber noch prüfen.
Künftig sollen Flohmärkte sonntags in der Von-Drais-Straße stattfinden – zum Unmut einiger Mitglieder von »Achern aktiv«.
Künftig sonntags geplant
vor 17 Stunden
Flohmarkt, Fair Trade, Masterplan! Es gab einige Themen bei der Mitgliederversammlung von »Achern aktiv« zu diskutieren, die am Mittwoch im Ratskeller unter der Leitung des Vorsitzenden Philipp Schäfer stattfand. 
Die Feuerwehr Urloffen zog am Martini-Montag Jahresbilanz
vor 17 Stunden
Im Rahmen der Jahresversammlung der Urloffener Feuerwehr am Martini-Montag blickte Kommandant Michael Schwenk auf 34 Einsätze zurück. Es gab auch Ehrungen und Beförderungen. 
Verein verabschiedet eine neue Satzung zum 160-Jährigen
vor 17 Stunden
Zur 160. Hauptversammlung des Kameradschafts- und Heimatbundes war der Vereinsraum dicht besetzt. Bemerkbar machte sich eine Verjüngung der Mitglieder. Wieder waren vier unter 30-Jährige in den Verein eingetreten.  
Herbstprüfung des Schäferhundevereins Appenweier
vor 17 Stunden
Zur Herbstprüfung des Schäferhundevereins Appenweier konnte Vorsitzender Dieter Bollack Leistungsrichter Harald Hohnann aus Bretten, zahlreiche Gäste und viele Hundeführer mit ihren Vierbeinern begrüßen.

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige