Achern

Das Illenau-Hinweisschild steht nun an der Autobahn

red/aci
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. März 2024
Auf dem Foto von links: Oberbürgermeister Manuel Tabor, Florian Hofmeister, Grafiker und Vorsitzender des Förderkreises Forum Illenau, und Markus Glaser, Mitarbeiter Fachgebiet Tiefbau der Stadt Achern freuen sich darüber, dass nun an der Autobahn auf die Illenau hingewiesen wird.⇒  

Auf dem Foto von links: Oberbürgermeister Manuel Tabor, Florian Hofmeister, Grafiker und Vorsitzender des Förderkreises Forum Illenau, und Markus Glaser, Mitarbeiter Fachgebiet Tiefbau der Stadt Achern freuen sich darüber, dass nun an der Autobahn auf die Illenau hingewiesen wird.⇒   ©Lea Dinger

Nach erster Ablehnung ist das Projekt umgesetzt. Autofahrer werden auf die Illenau aufmerksam gemacht.

Achern. In Zusammenarbeit mit der Autobahn GmbH und dem privaten Autobahnbetreiber Via Solutions Südwest konnten die Tiefbau- und Montagearbeiten für die Installation des Touristischen Hinweisschildes Illenau an der Autobahn 5 abgeschlossen werden. Das teilt die Acherner Stadtverwaltung mit.

Hoher Stellenwert

Das in Fahrtrichtung Karlsruhe und auf Höhe der von Wagshurst nach Renchen führenden Kreisstraße 5312 aufgestellte Schild dient als Hinweis auf die in Achern befindliche und historisch bedeutsame frühere Heil- und Pflegeanstalt Illenau. „Es ist mir eine Freude, dieses in enger Abstimmung mit dem Förderkreis Forum Illenau e.V. und von dessen Vorsitzendem Florian Hofmeister in seiner Funktion als Grafiker gestaltete Hinweisschild seiner Bestimmung zu übergeben. Die frühere Heil- und Pflegeanstalt Illenau hat auch in seiner heutigen Nutzung als Rathaus und Kulturstätte einen herausragenden Stellenwert für die Stadt Achern“, so Oberbürgermeister Manuel Tabor. Für diese Maßnahme waren insgesamt 15.000 Euro veranschlagt.

- Anzeige -

Das Autobahnschild wurde der Öffentlichkeit bereits im September beim Open-Air-Festival in der Illenau präsentiert. Allerdings sah es zunächst so aus, als würde der Wunsch des damaligen Acherner Oberbürgermeisters Klaus Muttach und der Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer nicht realisiert. Im April vergangenen Jahres berichtete Klaus Muttach, dass das Ansinnen bei der Autobahn Südwest auf keine Gegenliebe gestoßen war. Man sehe „keine Anhaltspunkte, dass es sich hierbei um ein touristisch bedeutsames Ziel handeln könnte, insbesondere nicht im Vergleich mit den vorhandenen Hinweistafeln“. 

„Offen gestanden, macht mich diese Bewertung sprachlos“, schrieb Klaus Muttach daraufhin an die Autobahn GmbH in Stuttgart. Der Oberbürgermeister verwies auf die Bedeutung der Illenau von ihrer Entstehung bis heute. Die Autobahn GmbH Südwest verwies auf die bereits hohe Zahl an touristischen Hinweisschildern auf der Autobahn in Richtung Achern.

Aber man versprach damals, die Anfrage neu zu prüfen, was schließlich dazu führte, dass nun doch die Illenau-Schilder in Auftrag gegeben und aufgestellt wurden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Ein Großteil des Abenteuerspielplatzes in Achern ist weiter hinter Gittern. Es sind einige Umbauarbeiten nötig, bis die Klettertürme, die Rutschen und das Hamsterrad wieder bespielt werden können.
vor 4 Stunden
Achern
Die Benutzung des Spielplatzes in Achern ist auch in den Pfingstferien noch nicht im normalen Maß möglich.
Die Kandidaten der SPD informierten sich bei Etol.
vor 7 Stunden
SPD besuchte Pharma-Hersteller
Mit der Infrastruktur in Oberkirch zeigte sich Etol-Geschäftsführer Marc Lehnhäuser bei einem Besuch der SPD-Kandidaten zufrieden. Zwei Dinge würde er dennoch gerne verbessern.
Günter Lehmann, Geschäftsführer der Alde Gott Winzer Schwarzwald eG, kandidiert nicht mehr für den Sasbachwaldener Gemeinderat. 
vor 10 Stunden
Sasbachwalden
Gemeinderats-Urgesteine (2): Ein fünftes Mal wird Günter Lehmann nicht mehr in Sasbachwalden kandidieren. Sein Beruf als Geschäftsführer der Alde Gott Schwarzwald eG fordert ihn zu sehr.
Weil ihre Kinder vor einem Laden abgestellte Waren mitgenommen haben sollen ohne zu bezahlen, stand eine 36-Jährige vor Gericht.
vor 13 Stunden
Amtsgericht Oberkirch
Vor dem Amtsgericht Oberkirch musste sich eine 36-jährige Frau aus Serbien wegen Diebstahls verantworten. Der vierstündige Indizienprozess endete einvernehmlich.
Ad Kooy, Johannes Müller-Herold, Stephan Zillgith, Simon Teufel, Eva Woelki, Markus Kaltenbronn, Brigitte Link-Foos, Rudi Dillmann, Anette Müller, Tobias Scheibel, Sigrun Meier und Udo Woelki (von links) tauschten sich über Brennereien aus.
vor 16 Stunden
Aus mehreren Gründen
Der Ortsverband der Oberkircher Grünen erkundigte sich vor Ort über die vielschichtigen Probleme der Kleinbauern und Kleinbrenner. Diese fordern mehr Unterstützung.
Die Sanierung der Schwarzwaldstraße ist eine der drängenden Aufgaben in Renchen.
vor 19 Stunden
Wahlprüfsteine
Fünf Listen konkurrieren bei der Kommunalwahl am 9. Juni in Renchen um Mandate im Gemeinderat. Hier beziehen die CDU, Freien Wähler, SPD, AfD und FDP Stellung zu finanzpolitischen und sozialen Fragen.
Der Kurgarten Waldulm soll barrierefrei werden. 
vor 21 Stunden
Kappelrodeck
Der Gemeinderat Kappelrodeck stimmt in seiner jüngsten Sitzung den anfallenden Mehrkosten zu.
Ausgezeichnete Brenner (von links): Michael Schermann aus Appenweier sowie Andreas Vogt und sein Vater Richard Vogt aus Nesselried mit ihren Auszeichnungen.
vor 21 Stunden
Appenweier
Bei „Baden Best Spirits“, der weltgrößten Prämierung von Edelbränden und Likören, nehmen mit Michael Schermann und Andreas Vogt zwei Edelbrenner aus Appenweier teil, und das mit Erfolg.
Die neuen Züge der SWEG-S-Bahn funktionieren noch nicht wie gewünscht.
vor 21 Stunden
Ärger über Zugausfälle im Renchtal
Die Zugausfälle und -verspätungen auf der Renchtalstrecke bekommen vor allem Schüler aus dem hinteren Renchtal hautnah zu spüren. Unsere Leserin Veronika Zimmermann fordert von der SWEG mehr Verlässlichkeit ein.
Die Ehrenamtlichen des Achertäler Eisenbahnvereins stellten sich am Pfingstmontag nach der Ankunft in Ottenhöfen für die Fotografen auf: Lokführer, Heizer, Schaffner und Betreuer.
28.05.2024
Achern
Der Achertäler Eisenbahnverein strebt nach erfolgreichen Sonderfahrten einen zweiwöchigen Dampfzugverkehr an. Bis dahin ist aber noch einiges zu klären.
Julian Ehinger
28.05.2024
Oberkirch
Es braucht nicht immer Restriktionen von oben. Die Bürger dürfen dem Staat auch mal beweisen, dass sie es selbst regeln können. Der Konflikt zwischen Radfahrern und Fußgängern am Oberkircher Renchdamm könnte eine Möglichkeit sein.
Ob es an der leichten Laubverdeckung liegt? Nicht alle Radfahrer scheinen zu registrieren, dass es sich beim nördlichen Renchdamm-Abschnitt zwischen Schwimmbad und Schlüsselbrücke um einen reinen Fußgängerweg handelt.
28.05.2024
Leser fragen, wir recherchieren
Rasante Radfahrer am Renchdamm und in der Fußgängerzone sorgen für Ärger in Oberkirch. Jüngst kam es zu einem Unfall. Die Mittelbadische Presse hat sich die Situation genauer angeschaut.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Ein Novum in der Region: Das Fit Gym 24/7 Offenburg steht ab sofort rund um die Uhr fürs Training zur Verfügung.
    28.05.2024
    Rund um die Uhr im Fit Gym 24/7 Offenburg trainieren
    Rund-um-die-Uhr-Dienstleistungen sind in einigen Branchen normal: die Digitalisierung macht es möglich. Regionale Unternehmen kommen da rasch an ihre Grenzen. Mirko Reinhard stößt mit seinem Fit Gym 24/7 in Offenburg in eine Lücke vor.
  • Das erste Afterwork-Event im "Liberty" Ende März war ein voller Erfolg: Etwa 200 Gäste starteten vergnügt in den Feierabend.
    28.05.2024
    Im "Liberty" am 6. Juni in den Feierabend durchstarten
    "Bei uns können Sie in Freiheit in den Feierabend starten", macht das "Liberty"-Team Lust auf das anstehende Afterwork-Event. Bereits die Premiere Ende März war ein voller Erfolg. Das Konzept: Top-DJs, gute Bewirtung und jede Menge gute Laune.
  • Das gediegene neue Corporate Design von Sport Kuhn spiegelt sich auch in der Fassadengestaltung wider.  
    21.05.2024
    Sport Kuhn: Führungstrio geht mit Drive in die Zukunft
    Seit vergangenem Sommer steht die vierte Generation bei Sport Kuhn in Offenburg an der Spitze und hat in den wenigen Monaten viele Änderungen angestoßen. Immer im Mittelpunkt: der Kunde.
  • Finanz- und Versicherungsmakler Tino Weissenrieder betreut mit dem Team der "W&K Wirtschaftsberatung" in Lahr einen bundesweiten Kundenstamm.
    21.05.2024
    Rundum beraten: W&K Wirtschaftsberatung Tino Weissenrieder
    In Unternehmen werden viele Entscheidungen getroffen – strategische, finanzielle und technologische. Doch wer stellt die Weichen für die Zukunft der Unternehmer? Die "W&K Wirtschaftsberatung" Tino Weissenrieder hilft mit Kompetenz und Erfahrung weiter.