Gemeinsam für die Gemeinde in die Pedale treten

Der neue Kappelrodecker Gemeinderat ist verpflichtet

Berthold Gallinat
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Juli 2024
Bürgermeister Stefan Hattenbach (links) ehrte langjährige Gemeinderatsmitglieder mit den Ehrennadeln des Gemeindetags und verabschiedete Ratsmitglieder (von links): Michael Huber, Gisela Dinger, Hannes Huber, Silke Panter, Nadja Zink, Michael Huber, Ludwig Kohler, Georg Baßler, Johannes Börsig und Manfred Lamm. Es fehlen Frank Dickerhof, Jürgen Köninger und Werner Mandat.

Bürgermeister Stefan Hattenbach (links) ehrte langjährige Gemeinderatsmitglieder mit den Ehrennadeln des Gemeindetags und verabschiedete Ratsmitglieder (von links): Michael Huber, Gisela Dinger, Hannes Huber, Silke Panter, Nadja Zink, Michael Huber, Ludwig Kohler, Georg Baßler, Johannes Börsig und Manfred Lamm. Es fehlen Frank Dickerhof, Jürgen Köninger und Werner Mandat. ©Berthold Gallinat

In 170 Sitzungen hat der alte Kappelrodecker Gemeinderat 1506 Tagesordnungspunkte bearbeitet. Auf den nun verpflichteten neuen Rat wird bis 2029 ähnliches zukommen.

Der neu gewählte Kappelrodecker Rat nahm am Montagabend zu seiner ersten Sitzung am Ratstisch Platz. Der bisherige Rat hatte zuvor in seiner letzten Sitzung festgestellt, dass es keine Hinderungsgründe gegen die am 9. Juni neu gewählten Räte gibt.

Die Legislaturperiode von 2019 bis 2024 war laut Bürgermeister Stefan Hattenbach von Krisen wie Corona und dem Ukraine-Krieg geprägt. Der scheidende Rat habe "dennoch viel bewegt und Maßnahmen über eine Summe von 25 Millionen Euro entschieden“.

Großprojekt Heidenhof

Hattenbach erinnerte an den Hochwasserschutz Besenstiel für allein drei Millionen Euro, in der Schlossbergschule sei der Digitalpakt komplett umgesetzt und das Neubaugebiet Heidenhof/Gässelsmatt auf den Weg gebracht worden. Dort entstehen ein Kleinspielfeld und ein modernerer Wohnmobilstellplatz, die Tennisplätze werden ins Sportzentrum Rodeck-Stadion verlegt. Auch in Waldulm sei viel geschehen (wir berichteten).

- Anzeige -

Die Kindergärten sind laut Hattenbach auf Champions-League-Niveau, es gebe keine Warteliste. Er dankte für die Entscheidung zum Standort Rössel fürs neue Rathaus. „Insgesamt“, schloss Hattenbach, „haben Sie in 170 Sitzungen 1506 Tagesordnungspunkte verarbeitet“. Kappelrodeck zähle laut Zensus zu jenen Gemeinden, die gewachsen sind (um 57 Einwohner).

Der Bürgermeister verabschiedete die Räte Nadja Zink, Frank Dickerhof, Michael Huber und Jürgen Köninger, (alle FWV), Hannes Huber (CDU) und Werner Mandat (SPD) mit Anerkennung. Mehrere Ratsmitglieder ehrte er für ihr langjähriges Wirken im Rat: für 30 Jahre: Ludwig Kohler (FWV); 25 Jahre: Manfred Lamm (CDU); zehn Jahre: Johannes Börsig, Georg Baßler, Michael Huber, Jürgen Köninger, Silke Panter (alle FWV), Gisela Dinger und Michael Huber (beide CDU).

Karin Hättig gewählt

„Wir können auf guter Ausgangslage starten, lassen Sie uns gemeinsam in die Pedale treten“, motivierte Hattenbach den neuen Rat und verpflichtete ihn. Als erste Amtshandlung legte der Rat die Sitzordnung fest und wählte die Vertreter in die Gremien. Als erste Bürgermeisterstellvertreterin wurde einstimmig Karin Hättig (FWV) gewählt, gefolgt von Katrin Merkel (CDU) und Ludwig Kohler (FWV).

Der Ortschaftsrat Waldulm hatte am 1. Juli Johannes Börsig (FWV) zum Ortsvorsteher und Gisela Dinger (CDU) zur Stellvertreterin gewählt. Der Gemeinderat bestätigte die Wahl einstimmig.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Gut besucht war am Samstagabend der Bürgerempfang in der Neuensteinhalle Lautenbach: von links Lautenbachs Bürgermeister Thomas Krechtler mit Gattin Silvia, Minister a.D. Willi Stächele mit Gattin Anja Bauer, Oberkirchs Bürgermeister Christoph Lipps, Sabrina Sutmöller und Theresa Vogt (Gemeindeverwaltung).
vor 3 Stunden
"Äußerst intakte Gemeinde"
Beim Lautenbacher Bürgerempfang in der Neuensteinhalle konnte Bürgermeister Thomas Krechtler über die großen Erfolge der kleinen Gemeinde berichten. Viele Aufgaben stehen aber noch an.
Ozapft is: Ortsvorsteher Jürgen Zink, Bürgermeister Oliver Rastetter und Florian Nachtsheim (von links) von der Brauerei Bauhöfer eröffneten am Samstag mit einem Fassanstich, begleitet zu schmissigen Klängen des Musikvereins, offiziell das Dorffest.
vor 6 Stunden
Groß gefeiert
Tausende Besucher lassen das dreitägige Dorffest 750 Jahre Rheinbischofsheim zu einem großen Erfolg werden. Neben dem Musical gibt eine Ausstellung Einblicke in die "Bischemer" Historie.
„750 Jahre Bische – uns schwant da was“ heißt das Musical, das junge und gestandene Schauspieler auf die Bühne bringen.
vor 6 Stunden
Tausende Besucher
Zum Jubiläum 750 Jahre Rheinbischofsheim wird die Dorfgeschichte an jeder Ecke lebendig. Von einem Musical über alte Handwerkskunst bis hin zu einer großen Ausstellung in der Halle ist allerhand geboten.
Am Amtsgericht Achern ging es um eine misslungene Fahrt zum Arzt.
vor 8 Stunden
Amtsgericht Achern
Der Promillegehalt ist laut Amtsrichterin die Ursache dafür, dass eine 40-Jährige ins Bankett der B3 gefahren ist. Sie hatte zuvor die A5-Ausfahrt Bühl verpasst. Die Trunkenheitsfahrt hat nun Konsequenzen.
Klaus Müller ist neuer Vorsitzender der CDU-Fraktion im Oberkircher Gemeinderat.
vor 12 Stunden
Generationswechsel
Stadelhofens Ortsvorsteher und langjähriger Stadtrat wird damit Nachfolger von Michael Braun, der nicht mehr für den Gemeinderat kandidiert hatte.
Der Nachfolger des langjährigen Oberkircher CDU-Fraktionsvorsitzenden Michael Braun (Foto) steht seit Donnerstagabend fest.⇒Foto: Patric König
vor 15 Stunden
ARZ-Geflüster
Im ARZ-Geflüster geht es um die Nachfolge von Oberkirchs CDU-Fraktionschef Michael Braun, lange Gemeinderatssitzungen am Montag und eine limitierte Edition der "Renchener Uhr".
Ehrungen und Dank für hohen Einsatz und guten Rückhalt für den Neustart des Ortschaftsrats, von links Edgar Gleiß, Simon Schmitt , Daniel Federle, Inge Schuh, Wolfgang Meyer und Hans Jürgen Morgenstern.
20.07.2024
Achern - Gamshurst
Das Gamshurster Gremium wählt einstimmig den Ortsvorsteher und seine beiden Stellvertreter.
Stühlerücken im Memprechtshofener Ortschaftsrat (von links): der scheidende Ortsvorsteher Andreas Pollok, Sven Urban, Sabine Appenzeller, Patrick Baumann, Harry Hack, Andreas Appenzeller, Gabriele Lacker, Mathias Frei, Martina Lob-Hirsch, Jürgen Parpart , David Krumbacher und der neue Ortsvorsteher Dirk Wacker.
20.07.2024
In der konstituierenden Sitzung gewählt
In seiner konstituierenden Sitzung regelt der Memprechtshofener Ortschaftsrat die Nachfolge des scheidenden langjährigen Ortsvorstehers Andreas Pollok. Auch seine Stellvertreter stehen fest.
Ortschaftsratssitzung in Haslach: (von links) Die scheidenden Ortschaftsräte Thomas Stephan, Alois Spraul und Karl-Heinz Käshammer. Die neu gewählten Ortschaftsräte Thorsten Bohnert, Sven Wilhelm, Johannes Danner, Jürgen Mußler, Florian Haas, Annika Bienek, Daniel Bienek und Hubert Huber.
20.07.2024
Neubeginn in Haslach
Bei der jüngsten Sitzung des Haslacher Ortschaftsrats wurde Jürgen Mußler als Ortsvorsteher vorgeschlagen. Außerdem gab es französischen Besuch aus der Partnergemeinde im Elsass.
Der ehemalige Professor Hans-Rüdiger Fluck mit seinem neuen Buch mit Fotografien von Theodor Busam "Erinnerungen aus dem Renchtal".
20.07.2024
Fotografien erzählen Geschichte
Der pensionierte Germanist Hans-Rüdiger Fluck beschäftigt sich viel mit der Ortenauer Vergangenheit. Nun hat er ein Buch veröffentlicht mit Bildern des Oberkircher Fotografen Theodor Busam.
Clemens Fritz kam im Jahr 2000 zur damaligen Volksbank Achern. Nun geht er in den Ruhestand.
20.07.2024
Achern
Clemens Fritz hat die Bank-Szene in Achern über viele Jahre mitgeprägt. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der damaligen Volksbank Achern geht nun in den Ruhestand.
Im Gewann Kappelberg in Sasbachwalden tritt die landwirtschaftliche Nutzung immer mehr in den Hintergrund. Die Gemeinde will dort eine Entwicklung für Wohnzwecke und kleine Gewerbebetriebe ermöglichen.
20.07.2024
Wohnen statt Feldarbeit
Am Kappelberg in Sasbachwalden soll aus fünf alten landwirtschaftlich genutzten Häusern samt genauso vielen Nebengebäuden Wohnraum werden. Die Erben des verstorbenen Landwirts haben das beantragt. Der Gemeinderat unterstützt das.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Spitze in Sache Beratung und Service: Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll, freuen sich über die Auszeichnungen zum 1a-Küchen und Möbel Fachhändler.
    14.07.2024
    Möbel und Küchen Seifert heimst zwei Auszeichnungen ein
    Kunden bestätigen erneut ihre Zufriedenheit:: Möbel und Küchen Seifert in Achern zum 5. Mal in Folge als 1a-Küchen und Möbel Fachhändler ausgezeichnet. Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll sind sehr stolz auf die Auszeichnungen.
  • Mehr als 300 Gäste feierten in festlichem Ambiente bis in die frühen Morgenstunden gemeinsam mit den Familien Benz. @ST-Benz
    26.06.2024
    400 Jahre „Firmengeschichte“ in Berghaupten
    Stimmungsvolles Ambiente, bewegende Reden, atemberaubende Akrobatik, edles Menü und viel gute Laune – 300 Gäste feierten den Erfolg des traditionsreichen Unternehmens, das bereits in der vierten Generation Fortbestand hat.
  • Die Geschwister Paul (von links) und Anna Seebacher führen das Geschäft expert oehler derzeit gemeinsam mit ihren Eltern Dagmar und Ralf Seebacher.
    07.06.2024
    Neueröffnung in Offenburg-Bühl
    Expert oehler in Offenburg-Bühl eröffnet am Montag, 10. Juni, nach umfangreichen Renovierungsarbeiten die neue Miele-Welt. Das gesamte oehler-Team freut sich die Kunden im Gespräch persönlich zu beraten. Wer will, kann die neuesten Geräte direkt vor Ort ausprobieren.
  • Das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER überträgt den Nachhaltigkeitsgedanken in individuelle Baukonzepte 
    04.06.2024
    FREYLER Unternehmensgruppe Partner für nachhaltiges Bauen
    Mehr Nachhaltigkeit in der Branche: Darum geht es bei der Veranstaltungsreihe „Bauen für Morgen“ für Architekten aus der Region. Gastgeber ist das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER, das sich auf zukunftsfähige Lösungen spezialisiert hat.