Startseite > Lokales > Achern / Oberkirch > Der Schwarzwald lockt Wohnmobil-Besitzer nach Achern
Achern

Der Schwarzwald lockt Wohnmobil-Besitzer nach Achern

Es gibt viele Gründe für Touristen, um den Wohnmobil-Stellplatz in Achern zu nutzen
02. September 2017
&copy Regina de Rossi

Der Wohnmobilstellplatz in Achern ist ein begehrtes Ziel für Urlauber, die den Schwarzwald kennen lernen möchten. 

Kommen die einen ganz zufällig auf den Acherner Platz, streben andere ihn zielsicher an. Sie schätzen die Ausgangsposition zur Schwarzwaldhochstraße ebenso wie die Nähe zur französischen Grenze.  Andere geben die Nähe zum Schwimmbad an,  die Ruhe des Platzes oder die Stadt Achern an sich. Eines aber haben alle gemeinsam, sie lieben die entspannte und selbstbestimmte Art des Reisens.

»Guten Tag, darf ich Sie kurz stören?«  Ein freundliches Lächeln aber auch ein Achselzucken. »We come from Italy«, kommt es in gebrochenem Englisch, doch man versteht sich. Padua ist die Heimat der vier Urlauber. Zwei befreundete Paare, die einen kommen gerade aus Dänemark, die anderen direkt aus Italien, haben sich hier in Achern verabredet. Jetzt sitzen sie hier zu viert in vertrauter Runde und entspannen sich von der langen Reise. »It’s a very nice place here!« Darin sind sich alle einig, aber Italien sei auch sehr schön, kommt es prompt aus der anderen Ecke. Man lacht, wird gleich gemeinsam Karten spielen, später etwas kochen und die Zeit zusammen genießen. 

»Fast jedes Jahr«

Ein Herr in kurzer Hose und langer grauer Lockenpracht steht währenddessen bereits am »Herd«. Ein einfacher Campingkocher, auf dem in einer Bratpfanne etwas vor sich hin brutzelt. Hier ist die Verständigung leicht. Das Ehepaar kommt aus Österreich. »Nach Achern kommen wir fast jedes Jahr«, erzählt er. »Alleine der Stadt wegen«. Sie mögen das Städtchen wegen der  vielen Lokale, den  Einkaufsmöglichkeiten und dem Flair. Mittlerweile  seien sie fast das ganze Jahr unterwegs, jetzt, da sie aus dem Beruf draußen seien und ihr Leben genießen können. 

Reisen im Wohnmobil, das hat sich auch das Ehepaar aus Krefeld zum Hobby gemacht. Gemeinsam sitzen sie über einem Berg von Prospekten und Landkarten. »Ja, wir haben unser Leben lang gearbeitet, jetzt reisen wir. 04 bis 010 steht auf dem Nummernschild. Das heißt, ihr Camper ist von April bis Oktober angemeldet. »Im Winter geht es ab in den Süden. Mit dem Flugzeug.« Dorthin, wo es warm ist und wo es Wasser gibt, denn das mögen sie besonders und suchen sich explizit, wie hier in Achern, Campingplätze aus, die nahe an einem See oder einem Schwimmbad sind.

Nahe am Schwimmbad

Auch das Ehepaar aus England freut sich über das nahe Schwimmbad. Sie sind schon im betagten Alter und lieben das entspannte, langsame und ruhige Reisen. »Such a lovely place« loben sie den Wohnmobil-Stellplatz. In ihrem Heimatort findet im August ein großes Punkfestival statt, erfährt man und mit einem Lächeln erzählen sie, dass sie davor jedes Jahr flüchten. Im Schwarzwald allerdings, seien  sie das erste Mal und erfüllten sich damit einen großen Traum. Am nächsten Tag wollen sie Sasbachwalden besuchen und auf der Schwarzwaldhochstraße den »Black Forest« in seiner ganzen Schönheit bewundern.  Und schon rollt das nächste Wohnmobil an. Aus Dänemark.

Autor:
Regina de Rossi

- Anzeige -
Info

Wohnmobil-Stellplatz in Achern

Der Wohnmobil-Stellplatz in Achern an der Ecke Kapellenstraße / Badstraße  verfügt über zwölf  Einzelstellplätze und hat zwei Stromsäulen mit insgesamt zwölf Zählern. Die Kosten für die Stromversorgung belaufen sich für sechs  Stunden auf einem Euro. 

Zudem verfügt der Wohnmobilstellplatz über eine Frischwasserversorgung, die Kosten hierfür betragen für 100 Liter einen Euro. Die Schmutzwasserentsorgung ist kostenfrei. Eine Übernachtung kostet acht Euro und die maximale Aufenthaltsdauer beträgt sieben  Tage. Im Durchschnitt zählt die Stadt zwischen 1200 und 1600 ankommende Wohnmobile pro Jahr. Für Statistiken werden in der Regel die Wohnmobile mit dem Faktor 2 multipliziert, damit man die Besucherzahlen erhält. 

Die meisten Besucher gibt es  in dem Zeitraum vom März bis zum Oktober.

Videos

21_09_2017_Oberrheinmesse_web

21_09_2017_Oberrheinmesse_web

  • Traumatica: Europapark stellt Horror-Event vor - 21.09.2017

    Traumatica: Europapark stellt Horror-Event vor - 21.09.2017

  • Moderne Blitzer im Raum Offenburg sollen für mehr Disziplin sorgen - 21.09.2017 MibaTV News

    Moderne Blitzer im Raum Offenburg sollen für mehr Disziplin sorgen - 21.09.2017 MibaTV News

  • Unfall auf der A5: 20.000 Euro Schaden an zwei LKWs - 21.09.2017 MibaTV news

    Unfall auf der A5: 20.000 Euro Schaden an zwei LKWs - 21.09.2017 MibaTV news

  • Kerstin Ott - Unplugged

    Kerstin Ott - Unplugged