TuS Oppenau

Die Belastung für den Vorstand der Fußballabteilung steigt

Autor: 
Katharina Reich
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Dezember 2017
Sie leiten die Geschicke der Abteilung Fußball des TuS Oppenau (von links): Schriftführer Günter Huber, Kassierer Mario Schott, Jugendleiter Cesare Ruggeri, Abteilungsleiter Frank Spinner, Vorstand Sport Toni Kimmig und TuS-Vorsitzende Gerlinde Bruder. Nicht auf dem Bild: Vorstand Jugend Robert Hoferer.

Sie leiten die Geschicke der Abteilung Fußball des TuS Oppenau (von links): Schriftführer Günter Huber, Kassierer Mario Schott, Jugendleiter Cesare Ruggeri, Abteilungsleiter Frank Spinner, Vorstand Sport Toni Kimmig und TuS-Vorsitzende Gerlinde Bruder. Nicht auf dem Bild: Vorstand Jugend Robert Hoferer. ©Katharina Reich

Die Abteilung Fußball des TuS Oppenau hatte am Montagabend ins Sportheim Haldenhoftreff zur Mitgliederversammlung eingeladen. Bei den Neuwahlen wurde der gesamte Vorstand im Amt bestätigt. Abteilungsleiter Frank Spinner appellierte an die Mitglieder, den Vorstand bei seiner Arbeit mehr zu unterstützen.

Turnusgemäß treffen sich die Mitglieder der Abteilung Fußball des TuS Oppenau alle zwei Jahre zur Mitgliederversammlung. Deshalb umfassten die Tätigkeitsberichte ebenfalls zwei Vereinsjahre. Die seien sehr arbeitsintensiv, aber auch von viel Teamgedanken und Vertrauen geprägt gewesen, berichtete Abteilungsleiter Frank Spinner. Schriftführer Günter Huber konnte von einer erfolgreichen Öffentlichkeitsarbeit berichten. Die Website der Abteilung werde im Schnitt 270 Mal am Tag angeklickt und auf Facebook verfolgten 700 Interessierte die Entwicklungen der Fußballabteilung. Auch von sportlicher Seite konnte Huber Positives berichten: Die erste Mannschaft ist als Herbstmeister in die Winterpause gegangen. Erfreulich sei auch, dass der TuS seit vielen Jahren drei Senioren-Mannschaften stellen könne. »Das ist für einen Verein unserer Größe nicht selbstverständlich«, betonte Huber. 

Die Abteilung Fußball ist nicht nur auf dem Platz aktiv. Ein wichtiger Termin im Vereinskalender ist das jährliche Sportfest. Dieses Jahr fand dabei zum ersten Mal ein Beachvolleyballturnier auf der neuen Sportanlage statt sowie eine Beachparty unter der Pergola. Einige Fußballer tauschen den Rasenplatz auch gerne mal gegen die Skipiste, weshalb die Skifreizeit in Serfaus im Januar einen Rekord von 28 Teilnehmern erzielte.

- Anzeige -

Keine Nachwuchssorgen

Der TuS Oppenau muss sich um seinen Nachwuchs in der Abteilung Fußball keine Sorgen machen. Das vermittelte der Tätigkeitsbericht des Jugendleiters Cesare Ruggeri. Dass es beim Fußballsport nicht nur darum geht, möglichst viele Tore zu schießen, sondern auch um den Fairplay-Gedanken, lernen schon die Jungen und Mädchen der F-Jugend beim Fair-Play-Spieltag. Dieser sei in den Saisons der letzten beiden Vereinsjahre ein voller Erfolg gewesen. Cesare Ruggeri bedankte sich ausdrücklich bei den 36 Jugendtrainern- und Betreuern. »Ihr vermittelt nicht nur das Fußballspiel, sondern auch Sozialkompetenz, Respekt und Fairness und das bei Wind und Wetter«, lobte er deren Einsatz. 

Die Neuwahlen ergaben im Vorstand der Abteilung Fußball keine Neuerungen. Frank Spinner bleibt weiter Abteilungsleiter, unterstützt durch Stellvertreter und Vorstand Jugend Robert Hoferer, der in Abwesenheit gewählt wurde. Als Vorstand Sport wurde wieder Toni Kimmig gewählt. Weiter im Amt bleiben auch Kassierer Mario Schott, Jugendleiter Cesare Ruggeri und Schriftführer Günter Huber. Abteilungsleiter Frank Spinner machte nach den Wahlen deutlich, dass er sich mehr Unterstützung für den Vorstand wünsche. »Die Belastung für die einzelnen Personen sind immer größer geworden. Wir müssen die Arbeit auf mehreren Schultern verteilen«, sagt er. Als Maßnahme ist deshalb die Zahl der ernannten Beisitzer auf 17 erhöht worden.

Info

TuS 1905 Oppenau

Der TuS Oppenau ist der größte Verein der Stadt und wurde 1905 gegründet. Die Abteilung Fußball ist eine von drei Abteilungen und zählt derzeit 440 Mitglieder. Die erste Mannschaft spielt in der Landesliga Südbaden. Feste Termine im Vereinskalender sind das mehrtägige Sportfest im Sommer, die Jahresabschlussfeier und die Skifreizeit.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 56 Minuten
Radwegpläne nach Linx
Der Holzhauser Ortschaftsrat hält am geplanten Radweg nach Linx fest. Auch eine abgespeckte Version wäre akzeptabel, hieß es am Donnerstag in der Ratssitzung.
vor 56 Minuten
Vorfall sorgt für Aufregung
Ein Vorfall auf dem Mösbacher Friedhof erregte die Gemüter. Im Ortschaftsrat wurde über das Vorgehen einer Friedhofbesucherin debattiert.
vor 56 Minuten
ARZ-Geflüster
Im ARZ-Geflüster geht es heute um die roten und grünen Kreuze, die als Zeichen des Protests in Oberkirch zu sehen sind, ein verstecktes Acherner Kleinod und die Einrichtung eines kommunalen Ordnungsdienstes in Rheinau.
vor 56 Minuten
De Pankraz-Kolumne
Der Pankraz fühlt sich heimatlos. Sein geliebtes, altes Sofa wurde durch ein modernes ersetzt.
vor 56 Minuten
87 Deutsche Sportabzeichen verliehen
Seit 20 Jahren bietet der FSC Erlach ein ehrenamtliches Training für das Deutsche Sportabzeichen an und nimmt auch die Wettkämpfe ab. Die Teilnehmerzahl lag mit 87 höher als in den Vorjahren.  
vor 56 Minuten
Biathlonweltmeister Benedikt Doll zu Gast
Im Frühling hatte die Schloßgartenschule Großweier am Wettbewerb »Kleine Gärtner, große Ernte« teilgenommen. Am Freitagmorgen erhielt sie einen der Hauptpreise: den Besuch von Biathlonprofi Benedikt Doll. 
vor 56 Minuten
Thema Komasaufen
Verschmierte Schminke, ein schmerzender Kopf und nur verschwommene Erinnerungen: Wie die 15-jährige Marie ihre erste und viel zu extreme Erfahrung mit Alkohol macht, darum dreht sich das Stück „Koma”. Am Donnerstag war es in der Grindehalle Obersasbach zu sehen. 
vor 56 Minuten
Oberkirch
Die Kameradschaft ehemaliger Soldaten in Nußbach löst sich auf. Die Gründe legte der Vorstand den Mitgliedern dar.
vor 56 Minuten
Oberkirch
In Zusenhofen wurden seit Anfang August 2018 bis Ende Juli 58 der bestehenden Straßenleuchten gegen LED-Leuchten ausgetauscht. Der Austausch  wurde dabei durch die Stadtwerke Oberkirch GmbH vorgenommen.
vor 7 Stunden
Mit einem Jahr Verzögerung
Bio-Supermarkt Menken öffnet im Januar in Achern
vor 10 Stunden
Redezeitbeschränkung
Der Oberkircher Gemeinderat hat sich selbst eine Redezeit-Begrenzung auferlegt. Die drei anderen Renchtalgemeinden wollen unterdessen nicht nachziehen. Und auch bei den Sitzungsgeldern bleibt alles beim Alten.
vor 10 Stunden
Kommentar zur Redezeitbegrenzung
Jede Regel ist nur so gut wie ihre Kontrolle. Aus diesem Grund glaubt ARZ-Redakteur Patric König, dass die Redezeitbegrenzung im Oberkircher Gemeinderat eher zum Symbol taugt. Es fehlt an einem Zeitnehmer.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 15 Stunden
    Mediterrane Atmosphäre
    Der verführerische Duft von frisch gebrühtem Espresso, leckere Antipasti oder frischer Pasta – das CASAMORE in Hohberg versetzt seine Gäste auf eine genussvolle Reise durch die mediterrane Küche. Unter Palmen und Olivenbäumen darf man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlen.
  • 16.10.2019
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.