Sasbach

"Die bestmögliche Lösung" für Obersasbacher Kloster

Roland Spether
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. August 2022
Die Gemeinderäte folgten der Empfehlung der Ortschaftsräte,  einen Aufstellungsbeschluss für eine zusätzliche bauliche Nutzung auf dem Klosterareal im Bereich des früheren Klostergartens mit den Gebäuden der Gärtnerei zu erlassen – die Gewächshäuser mit dem betroffenen Areal befinden sich oberhalb des Häuser-Ensembles, im linken Bereich ist das Pflegeheim Erlenbad und das Marienheim. 

Die Gemeinderäte folgten der Empfehlung der Ortschaftsräte,  einen Aufstellungsbeschluss für eine zusätzliche bauliche Nutzung auf dem Klosterareal im Bereich des früheren Klostergartens mit den Gebäuden der Gärtnerei zu erlassen – die Gewächshäuser mit dem betroffenen Areal befinden sich oberhalb des Häuser-Ensembles, im linken Bereich ist das Pflegeheim Erlenbad und das Marienheim.  ©Roland Spether

Der Gemeinderat Sasbach hat den Bebauungsplan "Klostergarten" in Obersasbach auf den Weg gebracht. Damit schloss er sich dem Ortschaftsrats-Beschluss an.

Der Bebauungsplan „Klostergarten“ ist auf dem Weg. Denn bei einer Neinstimme folgten die Gemeinderäte der Empfehlung der Ortschaftsräte in deren Sitzung vom 19. Juli 2022, „einen Aufstellungsbeschluss zur Entwicklung des Klosterareals zu erlassen und den Investor bei seinen Umsetzungsvorhaben und Planzielen dahingehend zu unterstützen, dass die Klosteranlage erhalten und der Verbleib der Schwestern im Erlenbad gesichert ist.“ Auf diesen einstimmig gefassten Beschluss der Ortschaftsräte verwies Bürgermeister Gregor Bühler (CDU) zu Beginn der Beratung, verbunden mit dem Hinweis, dass die Erlenbader Schwestern mit Schreiben vom 23. Juni 2022 um Unterstützung für den Erhalt des Klostergebäudes baten.

Ausführlich dargelegt

Das Anliegen der Kongregation der Erlenbader Schwestern hatten die Provinzoberin Rita Eble und der wirtschaftliche Berater des Klosters, Karl Scherer, in der Sitzung am 19. Juli in der Grindehalle persönlich und ausführlich dargelegt und dabei auf ihre nicht einfache finanzielle Situation mit den hohen Kosten für den Unterhalt des Klosters und den Investitionen für die künftigen Wohnungen der Schwestern in den Häusern „Portiunkula“ und „Hochfelden“ sowie im Pflegeheim Erlenbad hingewiesen. Die Klosteranlage Erlenbad mit einer Gesamtfläche von 47.000 Quadratmetern wurde bereits an den Architekten und Projektentwickler Jürgen Grossmann verkauft.

Das Plangebiet befindet sich im Bereich des Klostergartens der Schwestern sowie der früheren Gärtnerei mit Nebengebäuden und Gewächshäusern. Zur Erlenbadstraße hin wird das Gebiet von der Villa Erlenbad („Marienheim“) und dem Pflegeheim Erlenbad begrenzt. Wie Thomas Kernler vom Büro Zink Ingenieure darlegte, handle es sich bei dem Plangebiet um eine Fläche von 5.000 bis 6.000 Quadratmetern, auf der nur Wohnungen entstehen sollen. Der Bebauungsplan könne im beschleunigten Verfahren aufgestellt werden, der Verzicht auf eine frühzeitige Beteiligung sei möglich. Innerhalb des Bereiches gebe es keine Schutzgebiete, die geforderten Untersuchungen bezüglich des Artenschutzes laufen und die Ergebnisse sollen bis Mitte September vorliegen.

- Anzeige -

Was und wie gebaut werde, berate und entscheide der Gemeinderat, so Ortsvorsteher Rudi Retsch (CDU). Wichtig sei ihm und den Ortschaftsräten, dass in einem „normalen Maß“ gebaut werde und das Klostergebäude erhalten bleibe. „Dazu haben wir eine gute Lösung gefunden“, so Retsch.

Gemeinderat  Franz-Josef Schiel (FBL) sah keinen Zusammenhang zwischen dem Erhalt des Klosters und der beabsichtigten Bebauung, zumal das Areal bereits verkauft sei. Dem erwiderte Ambros Bühler (CDU) und bezeichnete die Meinung seines Kollegen als „Negierung  von Tatsachen“, da über diese Thematik öffentlich und nichtöffentlich ausführlich informiert und gesprochen wurde.

Politische Bedeutung

Dies bekräftigte Bürgermeister Gregor Bühler mit dem Hinweis, dass alle Informationen und Entscheidungen in den Gremien kommuniziert wurden und der Aufstellungsbeschluss letztlich eine „politische Bedeutung“ für den Erhalt des Klosterareals habe. „Das ist die bestmögliche Lösung für Sasbach und Obersasbach“, so Gregor Bühler, während es Wolfgang Hetzel (FBL) als „durchaus berechtigt“ fand, dass Franz-Josef Schiel eine solche Anmerkung
machte.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Immer wieder gibt es Überschreitungen der Höchstgeschwindigkeit am Ortsausgang von Stadelhofen.
vor 23 Minuten
Gericht entkräftet Einwände
Ein wegen Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit verurteilter Fahrer wollte letztlich eine Erhöhung der Strafe vermeiden, auch wenn der beruflich dringend benötigte Führerschein gefährdet sein kann.
Eine Premiere erlebte die Feuerwehr Achern, denn gleich drei neue Fahrzeuge rollten auf den Hof der Feuerwache und wurden unter den Segen Gottes gestellt. Bei der Schlüsselübergabe (von links):  Stellvertretender Kommandant Patrick Kopp, Oberbürgermeister Klaus Muttach, Kommandant Michael Wegel und Stellvertreter Sebastian Pieper. 
vor 3 Stunden
Achern
Die Feuerwehr Achern freut sich über eine neue Drehleiter, einen Kommandowagen und einen Einsatzleitwagen. OB Klaus Muttach betont die Bedeutung dezentraler Strukturen.
Die Fitnessanlage am Waldsee in Oberachern eröffneten Bernhard Keller vom Heimat- und Verschönerungsverein (Mitte), Bürgermeister Dietmar Stiefel (rechts) und Edgar Gleiß vom Verein Regionalentwicklung Ortenau. 
vor 5 Stunden
Achern - Oberachern
Erweiterte Fitnessgelegenheit in Oberachern sollen Menschen unterschiedlicher Generationen zu sportlicher Aktivität verleiten.
Viel Interesse bestand am Wochenende unter den Besuchern des Demeter-Betriebs von Frank Späth. 
vor 5 Stunden
Bio-Landwirtschaft
Der Wagshurster Biohof Frank Späth veranstaltete am Wochenende einen Tag der offenen Tür mit ­Führungen. Mehr als 140 Gemüse- und Obstsorten gedeihen dort.
Kindergarten St. Roman, Mösbach.
vor 5 Stunden
Achern - Mösbach
Der Kindergarten St. Roman hat eine neue Leiterin. Vorgängerin und Nachfolgerin wurden im Mösbacher Ortschaftsrat begrüßt.
Nicht einverstanden ist der Rheinbischofsheimer Ortschaftsrat mit dem von Behörden geforderten Rückbau der Busbuchten wie hier am Gasthaus Schwanen.
vor 5 Stunden
Rückbau unerwünscht
Der von den Behörden geforderte Rückbau gefällt dem Rheinbischofsheimer Dorfgremium überhaupt nicht. Inwiefern es sich aber dagegen wehren kann, bleibt abzuwarten.
Für Stimmung im Festzelt sorgte am Sonntag der Rock’n’Roll-Club „Heiße Sohle“.
vor 5 Stunden
Gut besuchtes Dorffest
Die weltliche und die kirchliche Gemeinde feierten am Wochenende ausgelassen wie vor der Pandemie - da war auch das launische Wetter fast egal.
Der Schatten des Wegkreuzes am östlichen Nußbacher Ortseingang zeigt es an: Hier soll die Umfahrung Zusenhofen /Nußbach auf die alte B 28 treffen. Umweltverbände kritisieren den geplanten Bau der Straße.
vor 13 Stunden
Weder notwendig noch umweltverträglich
Die geplante Umfahrung Zusenhofen-Nußbach stößt bei den Umweltverbänden BUND, Nabu und LNV auf scharfe Kritik. Sie mahnen, den Eingriff in die Natur zu überdenken.
Nach der Berichterstattung über ihre Wohnsituation an einem Wanderweg kamen Vertreter des Verbandes Deutscher Sinti & Roma auf die Sinti-Familie im Achertal zu. 
vor 15 Stunden
Ottenhöfen im Schwarzwald
Die Geschichte über eine in Ottenhöfen sesshafte Sinti-Familie hat ein großes Echo ausgelöst. Auch der Verband Deutscher Sinti & Roma hat sich zu Wort gemeldet.
Genuss dort, wo der Wein wächst. Die kulinarische Weinwanderung führte durch die Reben.
vor 18 Stunden
Gäste von Leipferdingen bis Furtwangen
Nicht wenige Teilnehmer kamen, auch in größeren Gruppen, eigens wegen dieser Veranstaltung ins Renchtal. Und diese ließen sich die gute Laune auch wegen des nicht ganz optimalen Wetters nicht vermiesen.
Amtsgericht Achern.
vor 21 Stunden
Prozess
Das Acherner Amtsgericht hat einen Autofahrer zu einer Geldstrafe verurteilt, weil er während der Fahrt auf der Autobahn offenbar eingeschlafen war.
Weltmeisterlich: das Gespann Schwärzel/Huber auf der Rennstrecke 1982.
26.09.2022
Oberkircher gewann vor 40 Jahren die Seitenwagen-WM
Heute vor 40 Jahren gewann Andreas Huber als Beifahrer von Werner Schwärzel in Hockenheim die Seitenwagen-WM. Der Motorradfahrer aus Tiergarten blickt zurück auf eine wilde Zeit.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Es ist angerichtet - die Gäste können kommen - zur großen Küchenparty, die am 28. September ab 18.30 Uhr im Hotel Liberty "steigt".
    16.09.2022
    Hotel Liberty: Sich von Sterneköchen verwöhnen lassen
    Das Ambiente allein im Offenburger Hotel Liberty lässt jeden Aufenthalt zum Erlebnis werden. Ist Party angesagt, dann potenzieren sich Location, Kulinarik und Show noch einmal. Alles zusammen ergibt eine einmalige kulinarische Reise – genannt Küchenparty.
  • Das repräsentative Gebäude von Möbel Seifert in der Acherner Innenstadt. Auf fünf Etagen gibt es aktuelle Wohnideen zu sehen.
    11.09.2022
    Möbel Seifert in Achern: Beste Preise zu besten Leistungen
    Man spürt es deutlich: die Tage werden kürzer, die Hitze weicht angenehmen spätsommerlichen Temperaturen. Bald ist die Draußenzeit vorbei und wir sehnen uns nach einem gemütlichen, kuschelig eingerichteten Zuhause. Dafür ist Möbel Seifert in Achern der ideale Partner.
  • Edel und funktional - eine der 30 Musterküchen, die bei Möbel RiVo in Achern-Fautenbach im Maßstab 1:1 zu besichtigen sind.
    09.09.2022
    Besuchen Sie Möbel RiVo in Achern-Fautenbach
    Küchenkauf ist Vertrauenssache. Es geht schließlich um eine Investition, die Jahrzehnte gute Dienste leisten und Freude machen soll. Die Experten von Möbel RiVo verfügen über langjährige Erfahrung, denn das familiengeführte Unternehmen existiert seit 50 Jahren.
  • Vor 175 Jahren verkündeten im Salmen die "entschiedenen Freunde der Verfassung" den ersten freiheitlich-demokratischen Grundrechtekatalog. Beim Freiheitsfest lebt dieser historische Meilenstein wieder auf.
    07.09.2022
    Heimattage: Großes Landesfest mit Zapfenstreich und Umzug
    175 Jahre Offenburger Forderungen, 70 Jahre Baden-Württemberg, Freiheitsfest, Museumsfest: Was am 10. und 11. September in Offenburg im Rahmen des Landesfestes geboten wird, sucht seinesgleichen. Außergewöhnliches Highlight ist der Große Zapfenstreich am Samstagabend.