Infos über umgesetzte und geplante Projekte

Die Freien Wähler Kappelrodeck haben einiges vor

Autor: 
Berthold Gallinat
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Dezember 2018
Die Freie Wähler Vereinigung zog Bilanz. Wichtiges Projekt im kommenden Jahr ist die Sanierung des Kirchplatzes in Waldulm.

Die Freie Wähler Vereinigung zog Bilanz. Wichtiges Projekt im kommenden Jahr ist die Sanierung des Kirchplatzes in Waldulm. ©Berthold Gallinat

Die Freie Wähler Vereinigung Kappelrodeck veranstaltete vor wenigen Tagen im Gasthaus Warteck einen Informationsabend zum kommunalpolitischen Geschehen sowie zur weiteren Entwicklung der Gemeinde. 

Die aktuellen Gemeinderätinnen und Gemeinderäte der Freien Wähler referierten über aktuelle Kommunalpolitik sowie über anstehende Projekte in der 2019 zu Ende gehenden Legislaturperiode. Eingeladen waren interessierte Bürgerinnen und Bürger und insbesondere die potenziellen Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl 2019.

Rainer Aalfeld, Karin Hättig und Silke Panter widmeten sich Schule und Kindergarten. Kappelrodeck, so stellten sie heraus, habe als Schulstandort einen guten Ruf, was die Anmeldezahlen der Schlossbergschule belegten. Als wertvoll habe sich die Beharrlichkeit zur Anstellung eines Schulsozialarbeiters erwiesen. Seine gezielte, konstruktive Hilfe bei Problemfällen zeige jetzt schon, dass die Ausweitung der halben Stelle für die Schulsozialarbeit Sinn mache. Zur Versorgung der Kinder in Kindergärten wollen die Freien Wähler alle Kraft einsetzen, um den Bedarf an Kindergartenplätzen zu decken. 

Zur Situation im Weinbau und damit verbundener Flurneuordnung berichtete Georg Baßler und vermittelte, welche Wertschöpfung der Weinbau mit sich bringt und wie wichtig Flurneuordnungen für einen rentablen Weinbau sind. Ludwig Kohler machte deutlich, dass Kappelrodeck eine beliebte Wohngemeinde geworden ist, wie man am Neubaugebiet Schlossacker sehe. Daher gelte es, das anvisierte Baugebiet Heidenhof gut zu entwickeln. Dasselbe gelte für das Gewerbegebiet Kohlmatt. 

- Anzeige -

Jürgen Köninger ging auf Kanäle und Straßen ein. Er informierte, dass man darauf hinwirke, über eine softwarebasiertes System alle Straßen und Kanäle zu erfassen und eine Prioritätenliste für Erhaltung und Sanierung zu fertigen. 

Einiges umgesetzt

 
Aus dem Ortsteil Waldulm berichtete Sandra Hodapp, dass dort mit finanzieller Unterstützung aus ELR-Mitteln öffentlich wie privat einiges umgesetzt wurde wie etwa der neue Waldulmer Dorfplatz oder die barrierefreien Toiletten des Gasthauses Einkehr.  Im kommenden Jahr könne man sich über einen neu gestalteten Kirchplatz freuen.

»Noch sind wir Schwerpunktgemeinde, es bietet sich also an, die Fördermittel bis 2020 zu nutzen«, forderte sie auf. Ortsvorsteher Johannes Börsig zeigte sich erfreut, dass es auf dem Sektor schnelles Internet zwar durch die Installierung von Vektoringtechnik sowohl in Kappelrodeck als auch in Wald­ulm deutliche Verbesserungen gegeben habe. Er erklärte aber auch deutlich, dass für die Zukunft ein Glasfasernetz mit Anschluss zu jedem Haus das Ziel sein müsse. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 21.03.2019
    In Friesenheim-Oberschopfheim
    Klasse statt Masse und Lebensmittel aus der Region – dieser Lebensstil ist nicht erst seit gestern immer mehr Menschen wichtig. Doch für viele ist es schwierig, diese Produkte vor Ort zu finden. Abhilfe schaffen hier kleinere Lebensmittelläden, wie „Xaver‘s Landmarkt“ in Oberschopfheim. Das Angebot...
  • 20.03.2019
    Eröffnung am 30. März
    Beim Grillen wird es jetzt richtig heiß: Der Obi Markt in Offenburg eröffnet am Samstag, 30. März, seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« – und macht sich zur Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. Zur...
  • 19.03.2019
    Kehl
    Zum 29. Mal können Gäste am Wochenende des 30. und 31. März in der Kehler Innenstadt den Kehler Autopark besuchen. Eingerahmt ist er in ein Frühlingsfest, der Sonntag ist außerdem verkaufsoffen.
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 35 Minuten
Ringelbachs Ortsvorsteherin ärgert sich
Demoliert wurde die kleine Brücke an der Landesstraße 86a zwischen Oberkirch und Niederlehen schon im vergangenen August, repariert ist sie noch immer nicht. Allerdings ist endlich Licht am Ende des Tunnels zu sehen.  
vor 3 Stunden
Nachfolgerin für Praxis gefunden
In Lauf geht eine Ära zu Ende. Nach 40 Jahren, davon 35 in seiner hausärztlichen Praxis in Lauf, geht Allgemeinmediziner Eberhard Glatthaar in den Ruhestand. Gut für Lauf, dass Natalia Vlasyuk die Praxis übernimmt.  
vor 6 Stunden
Kommunalwahlen
Mit einer nach eigenen Angaben interessanten Liste geht der SPD-Ortsverein in die Kommunalwahlen am 26. Mai, das zeigte sich bei der Nominierungsversammlung am Donnerstagabend im Gasthof »Löwen«. 
vor 6 Stunden
Landjugend Oppenau wählte ihren Vorstand
Die 47 Mitglieder der Katholischen Landjugend Oppenau haben die Weichen fürs Jahr 2019 gestellt – personell und thematisch.   
vor 7 Stunden
Frank Weber
Schon seit über 30 Jahren kommt Frank Weber, der in Bolivien eine Schule für Straßenkinder leitet, einmal pro Jahr nach Oberkirch, um bei Lesungen, Theaterauf- und Filmvorführungen Spenden für seine Projekte zu sammeln. In diesem Jahr muss sein für den 30. März geplanter Auftritt ausfallen. Seine...
vor 7 Stunden
Butschbach-Hesselbach
Mit Klaus Huber an der Spitze geht die Trachtenkapelle Butschbach-Hesselbach  in eine weitere zweijährige Amtsperiode. Neu überdacht im Verein wurde die  musikalische Ausrichtung. Dies und die Bündelung der Kräfte waren Thema bei der Jahreshauptversammlung am Donnerstag in der Maieckle-Halle...
vor 7 Stunden
Kerzen und Gesang
Mit »Liedern, Gedanken, Instrumentalem« lud der Kirchenchor Ottenhöfen am Sonntag wieder zur »Nacht der Lichter« in der Kirche St. Anna in Ottenhöfen ein.  
vor 7 Stunden
»Vergleichsweise jung, erfreulich weiblich«
Die CDU Kappelrodeck präsentiert ihre beiden Listen für den Gemeinde- und den Ortschaftsrat zur Kommunalwahl am 26. Mai
vor 8 Stunden
Erstmals islamisches Neujahrsfest
Eine rauschende Premiere feierte in Achern am Samstagabend in den Illenau-Werkstätten das Nouruzfest, das Neujahrsfest nach islamischem Kalender. Am islamischen Neujahr erinnern Muslime an ihren Religionsstifter, Prophet Mohammed. 
vor 8 Stunden
Bürgeraktion und großzügige Spender
Erfreuliche Bekanntgaben für Gamshurst gab es von Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern in der Ratssitzung am Donnerstag. Gründe sind Bürgerengagement und großzügige Spender.  
vor 8 Stunden
Dirigent sehr zufrieden
Wenn das Jubiläumsjahr 2019 für die Ortschaft Tiergarten abgeschlossen ist, gehen die Feierlichkeiten für den Musikverein Tiergarten fast nahtlos weiter. Das zeigte sich bei der Mitgliederversammlung am Freitag in der »Schwarzwaldtanne«. 
vor 8 Stunden
Alarmübung in Tiergarten
Erfolgreich gestalteten die Feuerwehr-Abteilungen Tiergarten, Haslach und Ringelbach am Samstagnachmittag ihre Alarmübung. Sie stand unter besonderen Vorzeichen.