Achern / Oberkirch

Die Liga hat viele Titelanwärter

Autor: 
Lesezeit 7 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. Juli 2011
Mit dem neuen Trainer Cedo Petrovic möchte der SV Hesselhurst auch in dieser Saison eine gute Rolle spielen.

(Bild 1/2) Mit dem neuen Trainer Cedo Petrovic möchte der SV Hesselhurst auch in dieser Saison eine gute Rolle spielen.

Den 15 Vereinen in der Fußball-Kreisliga B, Staffel 1, bleiben bis zum Saisonstart am 13. und 14. August noch zwei Wochen Vorbereitungszeit. Für den letztjährigen Meister FV Altenheim ist der Absteiger FV Griesheim neu dabei. Einen ausgemachten Favoriten auf die Meisterschaft sehen viele Trainer nicht

Gute Chancen um den Titel in der Kreisliga B, Staffel 1 zu spielen werden den SF Goldscheuer, dem VfR Rheinbischofsheim und dem FV Ler 05 eingeräumt. Natürlich wird auch Vizemeister SG Weier/Bühl wieder hoch gehandelt. TuS Legelshurst, FV Griesheim und SpVgg. Sundheim werden als Außenseiter genannt. Einiges bewegt hat sich auf dem Spielermarkt, denn alle Vereine melden Veränderungen in ihrem Kader. Bei der Linxer Reserve, in Neumühl, Honau, Hesselhurst und Kehl-Sundheim haben neue Trainer das sportliche Sagen.

SF Goldscheuer
Nach der sehr guten Rückrunde in der vergangenen Saison möchte Trainer Horst Hilger mit seinen Sportfreunden jetzt von Beginn an um den Aufstieg mitspielen. Der routinierte Coach glaubt an eine interessante Runde mit starker Konkurrenz, hat aber die Messlatte dennoch hoch angelegt. Mit Adem Özkan, (FV Gamshurst), Bahattin Altan (FV Rammersweier), Yannick Waag (SV Leutesheim) sowie sieben Talenten aus der eigenen A-Jugend glaubt man sich in Goldscheuer gut gerüstet. Adriani Collantes und Christian Walter wechselten zum Nachbarn SV Hesselhurst.

TuS Legelshurst
Die »oberen Regionen« der Tabelle hat der TuS im Visier. Die sieben Neuzugänge Roman Hilzinger und Armin Hilzinger (beide VfR Willstätt), Abdelkader Nouala (Kehler FV), Matthias Ehlers (SC Sand), Arkadius Richter und Anatol Berger (beide FV Ler) sowie Max Schäfer aus der eigenen A-Jugend sollen mithelfen, dass man am Ende dieser Saison deutlich besser steht als der sechste Platz in der vorigen Runde. Vorsitzender Markus Böhmer und Spielausschuss Günter Miklos sind zuversichtlich, dass Trainer Marc Lapp mit seiner Mannschaft eine gute Rolle spielen wird.

SV Eckartsweier
Mächtig gedreht hat sich wieder das Spielerkarussell in Eckartsweier. Nach den Abgängen von Sven Hetzel (SV Neumühl), Falko Lutz und Jean Christoph (FV Altenheim), Vitaly Balyko und Werner Asneimer (ATA Spor Offenburg) sowie Andrey Iskam und Sergey Susigaloff (beide Ziel unbekannt), muss Trainer Timo Fackelmann mit 14 neuen Spielern, davon ein großer Teil aus dem benachbarten Elsass und dem Restkader aus der Vorsaison eine neue Truppe formen. Bestimmt keine leichte Aufgabe und Spielausschuss-Vorsitzender Hans-Jörg Bross wäre auch mit einem einstelligen Tabellenplatz zufrieden.

SC Sand
Ein großes Wechselspiel fand beim SC Sand statt. Dank der guten Verbindungen von Trainer Yannick Schütz kommen die Elsässer Alexander Babot, Antony Gavcia, Jean Groguhe, Sascha Han, Kamptil Lamri, Loic Mivander und Vincent Thenard ins Hanauerland. Ferner wechseln aus der Jugend Phil Jockers, Marvin Gruber, Stefan Zipp und Lucian Hildebrand in den Kader der Senioren. Alexander Stürz, Erwin Bethke und Eduard Hollmann (alle VfR Willstätt) sind nicht mehr dabei. Spielausschuss Helmut Henneberger ist sicher, dass »sein« SC Sand wesentlich stärker spielen wird, wie in der vergangenen Saison.

VfR Rheinbischofsheim
Wenig Veränderungen meldet der VfR Rheinbischofsheim. Neben einigen A-Ju-
gendspielern sind Alexander Waag (SV Scherzheim) und Manuel Wandres (SV Diersheim) neu im Kader. Torhüter Patrick Stumpf wechselt nach Freistett. Spielertrainer Mario Haag setzt auf seine eingespielte Mannschaft und hat auch in der neuen Saison die oberen Regionen im Visier.

SV Hesselhurst
In Hesselhurst geht man davon aus, dass man auch in dieser Runde eine starke Truppe hat, die im vorderen Bereich mithalten und so manchen Favoriten ärgern kann. Mit Cedo Petrovic wurde ein neuer Trainer verpflichtet. Bis auf Stürmer Christian Schweiger (Urloffen) sind alle Stammspieler geblieben und mit Adriani Collantes und Torhüter Christian Walter, beide kamen aus Goldscheuer, sowie Rückkehrer Thorsten Teufel wurde der Kader sogar noch verstärkt.

- Anzeige -

Spvgg Sundheim
Den Kader völlig umgekrempelt hat man bei der Spielvereinigung. Bei 17 Neuzugängen dürften die Abgänge, Patrick Lang, Patrick Walter und Mikail Sögut (alle FV Kork) sowie Alexander Correddu (unbekannt) nicht allzu schwer ins Gewicht fallen. Unter den Neuen sind einige bekannte Namen wie Spielertrainer Waldemar Müller (SV Kork). Mit ihm kommen vom Nachbarn noch Alexander Leonhard, Thomas Krämer, Nicolas Roldan, Dimitrij Ficht und Sergey Kostük. Neuer Co-Spielertrainer wird Ex-Verbandsligaspieler Samuel Schneider, der vom SV Freistett kommt. Von Windschläg wechseln Vitaly Kerschmann, Waldemar Balz und Alexander Lir nach Sundheim und vom Kehler FV Roman Neumann, Halil Soglu und Jonas Leimbach. Den Kader komplettieren schließlich Andreas Krom (SV Hesselhurst), Ufuk Sakir (SV Leutsheim), Max Petit (Mahlberg) und Felix Braun vom TSV Nöttingen. Spielausschuss Manfred Waag: »Wir möchten um den Aufstieg mitspielen«.

SV Neumühl
Beim SV Neumühl stehen dem neuen Spielertrainer Neset Dogan neben den acht Neuzugängen – dabei ist unter anderem Rückkehrer Sven Hetzel (SV Eckartsweier) – auch fast der komplette Kader der letzten Runden zur Verfügung. Neset Dogan betritt kein unbekanntes Terrain, denn er hat den SV Neumühl schon in der Saison 2009/10 gecoacht. Laut Pressewart Hubert Brettschneider hat die eigene Mannschaft gute Qualität, braucht jedoch noch eine gewisse Zeit. Die Verantwortlichen beim SVN sehen daher andere Vereine in der Favoritenrolle.

FV Ler 05 Kehl
Der FV Ler trägt seine Heimspiele in der neuen Saison in Neumühl aus. Was noch fehlt ist ein Trainingsplatz. Trainer Varucan Kuscu: »Wir haben uns einige Male auf dem Kronenhof in Kehl zu einer lockeren Einheit getroffen, ansonsten sieht es bei uns in Sachen Vorbereitung katastrophal aus.. Spielerisch sehe ich uns trotz der Abgänge von Arkadius Richter (TuS Legelshurst)sowie Steffen Armbrust und Iskender Fistikci (beide SV Diersheim) aufgrund unserer Neuzugänge aus der Umgebung und einem Top-Spieler aus Straßburg stärker wie im vergangenen Jahr, wo wir immerhin Dritter wurden«.

SV Honau
Mit dem erfahrenen neuen Trainer Jürgen Lang, er war schon zweimal in Honau tätig und kennt sich daher im Verein gut aus, hofft Spielausschuss Hüseyin Yantaki auf einen einstelligen Tabellenplatz. Obwohl er weiß, dass nach den Abgängen in der Winterpause mit David Schröder, er wechselt nach Leutesheim und Ümit Yilmaz und Dirk Vogel (beide gehen nach Neumühl), jetzt weitere Stammspieler den Verein verlassen haben. Neuzugänge meldet der SV Honau keine.

SV Diersheim
Nachdem sich der SV Diersheim in der vergangenen Saison aus dem Tabellenkeller hochgearbeitet hat, hofft Spielertrainer Daniel Wayoff in der neuen Runde auf eine weitere Steigerung. Damit es mit einem einstelligen Tabellenplatz klappt, sollen Iskender Fistikci und Steffen Armbrust, beide kamen vom FV Ler 05, sowie drei Neue aus dem Elsass sorgen. Manuel Wandres wechselt zum VfR Rheinbischofsheim. Ansonsten ist der Kader zusammengeblieben.

SV Linx II
Die sportliche Leitung bei der Linxer Reserve haben in dieser Saison der neue Spielleiter Stefan Senn und der neue Spielertrainer Laszlo Kanyuk. Spielleiter Stefan Senn: »Wir bekommen mit Jean-Philipp Wiederecht, Philipp Kleinken und Niklas Glöde drei neue Spieler vom Nachbarn SV Leutesheim. Ferner haben wir Gabor Kanyuk, Nicolas Enderle und Patrick Wilczek reaktiviert und ich bin daher zuversichtlich, dass wir eine ordentliche Rolle spielen werden und vielleicht im oberen Mittelfeld der Tabelle landen.«

Neben den 12 Vereinen aus dem Hanauerland komplettieren der SV Waltersweier, die SG Weier/Bühl und Absteiger FV Griesheim das 15er Feld der Kreisliga B. Besonders der SG Weier/Bühl, die im vergangen Jahr immerhin Vizemeister wurde, trauen viele wieder eine gute Rolle zu.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 23 Minuten
Begehbarer Adventskalender
Traditionell wurde am Sonntagnachmittag nach der Vernissage von Lieselotte Simon das achte Fenster des 17. Diersheimer begehbaren Adventskalenders eröffnet, das Ortschaftsrätin Susanne Kaiser schmückte. Bis 24. Dezember gibt es jeden Tag ein neues zu bestaunen.
vor 1 Stunde
Oberkirch
Ein Diebes-Duo hat in einem Supermarkt in Oberkirch zugeschlagen. Die beiden Verdächtigen sollen einen Rollcontainer mit über 50 Stangen Zigaretten im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen haben. Nun ermittelt die Polizei.
vor 3 Stunden
Der Kommunalpolitiker aus Gamshurst wird 70 Jahre alt
Seinen 70. Geburtstag begeht am Dienstag Edgar Gleiß. Der Gamshurster war bis 2015 Leiter der heutigen Gemeinschaftsschule Achern und ist zudem seit vielen Jahren kommunalpolitisch tätig.
vor 4 Stunden
Feuerwehreinsatz
Ein 20 Meter hoher Baum hat am Montagabend für einen Einsatz der Feuerwehr gesorgt. Die Pappel drohte umzufallen. Die Feuerwehr Rheinau rückte an, um die Gefahr zu beseitigen. 
vor 5 Stunden
Einkäufe im Internet
Immer mehr Verbraucher sparen sich den Weg in die Innenstädte und kaufen online ein. Die Konkurrenz wächst – wie versuchen die Einzelhändler, die Kunden für sich zu gewinnen? Wir haben uns im Renchtal umgehört.
vor 6 Stunden
Oberkircher Unternehmen ehrte Mitarbeiter
28 Betriebsjubilare ehrte die Firma Ernst Umformtechnik am Freitag im Hotel „Die Alm“ in Ödsbach. Geschäftsführer Herbert Gieringer ging dabei auch auf die aktuell schwierige Situation des Unternehmens ein, das im kommenden Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiert. 
vor 8 Stunden
Glanzlichter des Barocks
Es ist in Gamshurst Tradition, dass am Vorabend zum Patrozinium ein Konzert stattfindet. Für eine Stunde dem Alltag entfliehen und eintauchen in eine faszinierende Klangwelt – das ermöglichten das Ensemble Hikari und die Mezzosopranistin Yurika Waseda am Samstagabend. 
vor 8 Stunden
Nikolausfeier in der Stadthalle
Ein abwechslungsreiches Programm, moderiert von Marianne Hauß, bot die Jugend des TB Freistett bei ihrer Nikolausfeier am Sonntag in der Stadthalle. Damit wurde das Jubiläumsjahr 125 Jahre TB Freistett abgeschlossen.
vor 8 Stunden
Oppenau
„Oppenau – das Tor zum guten Einkauf“. Karin Rottenecker-Zerrer aus  Oberkirch-Zusenhofen ist die glückliche Gewinnerin des Hauptpreises der ersten Wochen-Ziehung in der Weihnachts-Aktion der Werbegemeinschaft Oppenau.
vor 8 Stunden
Oberkirch
Einen Streifzug durch den Reichtum der Farben erlebten die vielen Besucher am Samstagabend beim Jahreskonzert des Musikvereins Bottenau in der Erwin-Braun-Halle. 
vor 8 Stunden
Konzert in Sasbachried
Viele Komplimente erhielten die Rieder Dorfmusikanten, die am zweiten Advent unter dem Motto „Unter dem Sternenhimmel“ in der voll besetzten Halle brillierten. Moderatorin Stefanie Zorn führte gekonnt durchs Programm.
vor 8 Stunden
Für bis zu 35 Jahre
In einer stimmungsvollen Feierstunde in der Werkstätte der Lebenshilfe in Achern wurden langjährige Mitarbeiter für ihren Einsatz und ihre wertvolle Arbeit geehrt. Seit bis zu 35 Jahren sind sie Teil dieser lebhaften „Wir-sind-Eins-Gemeinschaft“, teilt die Lebenshilfe mit.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 17 Stunden
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...