Sanierungsarbeiten sind beendet

Die "Sunnebruck" in Sasbachwalden ist wieder freigegeben

Autor: 
Roland Spether
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. Juni 2020

Die „Sunnebruck“ ist nach umfangreichen Sanierungsarbeiten wieder für den Verkehr frei, am vergangenen Freitag wurde sie von Bürgermeisterin Sonja Schuchter und Gästen frei gegeben. ©Roland Spether

Die Brücke in der Königrainstraße in Sasbachwalden wurde einer dringenden Sanierung ­unterzogen. Das 120 000 Euro-Projekt wurde mit 52 500 Euro bezuschusst.

Die „Sunnebruck“ ist wieder offiziell für den Verkehr freigegeben. Zwei Monate Brücken-Sanierung gingen erfolgreich zu Ende und damit eine lange gehegter Wunsch, der nun mit finanzieller Hilfe des Landes Baden-Württemberg realisiert wurde. Denn für die Baukosten in Höhe von 120 000 Euro bekam die Gemeinde Sasbachwalden aus dem Kommunalen Sanierungsfonds Brücken einen Zuschuss von 52 500 Euro, wofür sich Bürgermeisterin Sonja Schuchter bei der Eröffnung beim Land und dem Landtagsabgeordneten Willi Stächele bedankte. „Das war ein vorbildliches Projekt mit einer sehr guten Kooperation aller Beteiligten“, so die Bürgermeisterin, die sich bei der Firma Rendler, den RS-Ingenieuren, dem Gemeinderat sowie bei ihrem technischen Mitarbeiter Dominic Eggs und Bauleiter Joachim Uhl bedankte.

Mehrfach verschoben

Der Sanierungsbedarf der Brücke stand schon 2014 auf der Agenda und wurde in jüngerer Zeit bei Haushaltsberatungen immer wieder verschoben, was auch sein Gutes hatte. Denn das Land legte für die Jahre 2017 bis 2019 ein Programm auf, aus dem nun die Gemeinde 50 Prozent der Baukosten als Zuschuss bekommen konnte, so Schuchter. Dies war auch nötig, denn eine Prüfung der zuletzt 1976 sanierten Brücke in der Königrainstraße ergab aus sicherheits-technischen Gründen einen dringend nötigen Handlungsbedarf. So wurden die alten Kappen abgebrochen und neue Verbundanker und Kappen eingebaut, die Fugenfüllung wurde erneuert, das Pflaster im Solbereich neu ausgefugt, die Geländer saniert und die Fahrbahndecke neu aufgebaut. Der Bauzeitplan konnte trotz Corona und der Verlegung eines Starstromkabels durch die Firma Syna eingehalten werden, betonte die Bürgermeisterin.  

- Anzeige -

„Ich freue mich immer, wenn im ländlichen Raum in die Infrastruktur investiert wird“, so Willi Stächele. Er begründete dies damit, dass damit wichtige Zeichen für die Zukunft gesetzt werden, die gerade jetzt in Corona-Zeiten dringender denn je seien. „Wir müssen die Strukturen und die Arbeitsplätze retten“, so Stächele. Dass bei der Sanierung „alle an einem Strang zogen“, betonte Geschäftsführer Johannes Sackmann von den RS-Ingenieuren, der den Umfang der vorgenommenen Arbeiten analog der Hauptprüfung aufzeigte, die Mängel im Blick auf die Verkehrssicherheit der Brücke erbrachte. Wichtig war auch, dass der Bauzeitenplan eingehalten wurde und die Kosten im Rahmen blieben.  

      
Früher die Ortsmitte

Die Geschichte der „Sunnebruck“ reicht weit über das Jahr 1976 hinaus, ihr Vorgänger stammt aus dem Jahr 1808 und war aus gehauenen Sandsteinen gebaut, so der Ortshistoriker Markus Bruder. Die „Sunnebruck“ war vor dem Bau der Pfarrkirche 1844 die historische Ortsmitte von Sasbachwalden. Hier standen das Rathaus, die Gasthäuser „Sonne“ und Rebstock“ und im Haus „Felseneck“ war die Schule. Während die heutige Hauptstraße als „Kirchweg“ über den Vogelsberg über Jahrhunderte hinweg der Weg zur „Mutterkirche“ in Sasbach war, zweigte hier die Straße nach Achern ab. Über Königsrain und Sandweg führte der Weg in die Stadt, die heutige Straße vom „Kreuz in der Vorstadt“ über die „Unterbruck“ durch die „Talmatten“ zum Sandweg und nach Achern wurde laut Markus Bruder erst in den 1840er Jahren gebaut.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 2 Stunden
Für Menschen mit Handicap
Auf breite Zustimmung stößt in Wagshurst die geplante Einrichtung einer Wohngruppe im Schollenhof. Mitzureden hat hier aber auch das Denkmalschutzamt.
vor 2 Stunden
20 Freiwillige bei „Herzenssache“
Der Naturpark hat mit einer Stammmannschaft aus Freiwilligen im Gewann Hofackerteich, einem beliebten Naherholungsgebiet, das dortige Biotop auf Vordermann gebracht.
vor 2 Stunden
Mindestens 3254 Ja- oder Nein-Stimmen nötig
Am 12. Juli können die Oberkircher bis 18 Uhr ihre Stimme für den Fußgängerzonen-Bürgerentscheid abgeben. Wer das Ergebnis noch am Wahlabend wissen will, muss indes das Internet konsultieren.  
vor 2 Stunden
Die dunkle Seite des Waldes
Zu Gast in der Galerie Prestel ist im Juli und August die Fotogruppe „Schwarzwald Transfer“ –bestehend aus fünf Künstlern vorwiegend aus dem Acherner Raum.
vor 2 Stunden
Wegen Störenfrieden
Weil sich einige wenige nicht an Regeln halten, wird nun Securitypersonal an der Badestelle am Achernsee darauf achten, dass die Badegäste ungestört entspannen können. 
vor 2 Stunden
Erste Sitzung seit dem Lockdown
Wie das öffentliche Leben in Honau seit dem Corona-Lockdown weiter ging, war am Dienstag Thema im Ortschaftsrat. Aktuell bleibt aber auch eine lange zurückliegende Verkehrsschau.
vor 2 Stunden
Zwischenbilanz von Acherns Äckern
Das Getreide steht gut da, doch Heu fehlt dieses Jahr
vor 2 Stunden
Engagierter Ortschaftsrat
Im „Höfle“, an der Kreuzung Waldmatt-, Höfle- und Untere Weiherstraße gibt es einen überdachten Haltepunkt, um auf eine Mitfahrgelegenheit zu warten. Dank Eigenarbeit des Ortschaftsrates wurde die Investition zu einem Schnäppchen.
vor 2 Stunden
Renchtal Tourismus
Bürgermeister Thomas Krechtler erwartet durch Nationalpark-Zentrum Ruhestein positive Auswirkungen auf touristische Entwicklung. Gunia Wassmer legt gute Zahlen für Lautenbach vor.
vor 2 Stunden
Erhöhtes Unfallrisiko
Der Urloffener Ortschaftsrat diskutierte am Mittwoch drei Gefahrenstelle, die bei der anstehenden Verkehrsschau besprochen werden sollen – Lösungsvorschläge lieferte er dazu gleich mit.
vor 2 Stunden
Sanierungsprogramm als Ziel
Die Gemeinde Ottenhöfen möchte ins Landessanierungsprogramm aufgenommen werden, um Fördergelder für alle möglichen Bereiche im Dorfzentrum zu erhalten. Die Bürger sind gefragt.
vor 15 Stunden
Für 2,2 Millionen Euro
Nach langjähriger Hängepartie hat die Gemeinde Sasbachwalden nun die Wagner-Kliniken für 2,2 Millionen Euro gekauft. Sie will aber nur Zwischenbesitzer sein für einen neuen Investor.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.