Renchen-Ulm

Diebe wollen Firma ausrauben und bleiben im Acker stecken

06. Dezember 2017
&copy Benedikt Spether

Auf frischer Tat ertappt: Zwei Männer haben am Dienstagabend versucht, vom Gelände einer Firma in Renchen-Ulm diverse Gegenstände zu klauen. Der Transporter, mit dem sie das Diebesgut schließlich wegfahren wollten, steckte aber im Acker fest. Und dann kam die Polizei.

Ein im Acker festgefahrener Transporter hat am Dienstagabend zwei Langfingern in Renchen-Ulm einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das berichtet die Polizei.

Demnach wollten die beiden Tatverdächtigen Leergut und möglicherweise noch weitere Gegenstände entwenden. Angestellte riefen jedoch gegen 21.30 Uhr die Polizei, nachdem sie jenseits des Zauns hinter einer Halle den im Acker festgefahrenen Ford-Transporter entdeckt hatten.

Bierbänke unter die Räder gelegt

Derweil blieben die beiden Insassen des Fords nicht untätig: Sie schnappten sich laut Polizei Bierbänke vom Firmenareal und legten diese unter die Räder des Fahrzeugs, um es wieder frei zu bekommen. Geklappt hat das offenbar nicht. Beim Eintreffen der Polizei sei einer der beiden Langfinger bereits geflüchtet. Sein 20-jähriger Mitstreiter bestritt derweil gegenüber den Polizisten, dass man etwas klauen wollte.

Ein niedergedrückter Zaun, zum Abtransport bereitgestelltes Leergut und die vom Gelände gemopsten Tische der Bierbankgarnituren ließen der Polizei zufolge aber einen anderen Verdacht vermuten. Gegen die beiden wird nun ermittelt, heißt es.

Autor:
red/ba

- Anzeige -

Videos

Haushalt mit 34 Millionen Euro in Zell beschlossen - 16.01.2018

Haushalt mit 34 Millionen Euro in Zell beschlossen - 16.01.2018

  • Umfrage: In welchem Parhaus parken Sie? - 16.01.2018

    Umfrage: In welchem Parhaus parken Sie? - 16.01.2018

  • Brückensanierung zwischen Freistett und Gambsheim - 16.01.2018

    Brückensanierung zwischen Freistett und Gambsheim - 16.01.2018

  • Thomas Schwertel verstarb an Herz-Kreislaufversagen - 15.01.2018

    Thomas Schwertel verstarb an Herz-Kreislaufversagen - 15.01.2018

  • Storchennest von Kirche entfernt - 15.01.2018

    Storchennest von Kirche entfernt - 15.01.2018