Mittelanmeldung

Diersheim: 2019 steht im Zeichen der Sanierungen

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. September 2018

Für 52 000 Euro soll im nächsten Jahr die Fußgängerbrücke über den Gieselbach am alten Sportplatz in Diersheim saniert werden. ©Ellen Matzat

Der Diersheimer Ortschaftsrat billigte am Montag den Wunschzettel für den Haushalt 2019. Größter Brocken ist die Rathaussanierung.
 

Für die Sanierung des Rathauses hat der Ortschaftsrat 66 500 Euro veranschlagt. Hier geht es um die Sanierung der Fassade und der Treppe, Maler- und Ausbesserungsarbeiten an den Fenstern, einen neuen Boden sowie die Dämmung des Dachgeschosses. Für 80 500 Euro sollen an Festhalle, Gymnastikhalle und Grundschule die Fassadensanierung, die Änderung der Entwässerung auf dem Flachdach auf der Ostseite sowie der Austausch der Batterien für die Sicherheitsbeleuchtung realisiert werden. Mittelfristig soll die Gymnastikhalle erweitert werden. 

Halle im Blick

»Oberste Priorität hat der erste Sanierungsabschnitt auf der Hofseite und Ostseite der Gymnastikhalle«, betonte Ortsvorsteherin Doris Bleß. 2020 soll die Sanierung auf der Rück- und Westseite fortgesetzt werden. Auf dem Friedhof soll für 2200 Euro die Schrift am Kriegerdenkmal ausgebessert werden. Für den Kindergarten werden 8100 Euro eingeplant. Die Außenmauer soll durch eine neue Gabionenwand für 40 000 Euro saniert werden. Die Kulturreihe Diersheimer Winter soll mit 1500 Euro gefördert werden und für die Dorfverschönerung sind 500 Euro eingeplant. 

- Anzeige -

Angemeldet wurde auch der Grunderwerb für ein neues, noch nicht definiertes Baugebiet. »Da weiß ich nicht, inwieweit die Gespräche schon fortgeschritten sind«, erklärte Bleß. Laut Brückenkataster sollen 2019 die Fußgängerbrücke über den Gieselbach am alten Sportplatz für 52 000 Euro und die Brücke in der Rheinwaldstraße über den Altrheinarm für 38 000 Euro saniert werden. 2020 steht die Brücke am Wirtschaftsweg »Schreckhütte« über den Altrheinarm für 20 500 Euro, 2021 die Fußgängerbrücke im Fischereck über den Mühlbach für 50 000 Euro, 2023 die Radwegbrücke über den Gieselbach für 38 000 Euro sowie 2024 die Brücken am Wirtschaftsweg Bellenhütte über den Altrheinarm für 19 000 Euro und am Wirtschaftsweg »Im Stalleswörth« über den Mühlbach für 9500 Euro an. Der Endausbau des Forellenweges für 100 000 Euro wird für 2020 gewünscht. 

Endausbau geplant

Helga Grampp-Weiß gab zu bedenken, dass beim Ausbau des Gewerbegebietes die neue Straße leide. Allerdings werde der Ausbau nach fast 30 Jahren Zeit, argumentierte Heiko Gronau, und man könne ja alles für das Gewerbegebiet vorbereiten, ergänzte Bleß. Sehr am Herzen liegt der Ortsvorsteherin auch der Endausbau der Herrenstraße ab der Einmündung Eichenweg, das mit dem Straßensanierungsprogramm gemeinsam mit der Oststraße, die einen neuen Belag bekommen soll, mittelfristig gemacht werden soll. 

Weiter sind in der Oststraße Gehwegsanierungen im Bereich der Grünflächen für 3500 Euro vorgesehen sowie in der Hanauer Straße bei der Zimmerei Haag für 2500 Euro. 
Mittelfristig wurden auch das Anlegen eines Bolzplatzes und eines Mehrgenerationenplatzes gewünscht.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Mit 3200 statt der veranschlagten 4500 Tonnen hat der Obstgroßmarkt Mittelbaden diese Erdbeersaison abgeschlossen und ist damit deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben.
vor 57 Minuten
Obstbilanz
Mit 3200 statt der veranschlagten 4500 Tonnen hat der Obstgroßmarkt Mittelbaden diese Erdbeersaison abgeschlossen – und das lag nicht nur an einem Faktor.
vor 1 Stunde
Lkw mit überhöhter Ladung
Auf der B28 ist der Oberkircher Tunnel  gesperrt. Grund dafür war ein Lkw-Fahrer, der die Deckeneinrichtung abgeräumt hatte.
vor 3 Stunden
Entlassfeier der Grimmelshausenschule Renchen
In einer Feierstunde wurden Schülerinnen und Schüler der Werkrealschule und der Realschule Renchen verabschiedet. Besondere Preise bekamen Pauline Sophie Borresch (Realschule) und Andreas Schindler (Werkrealschule) als Schulbeste überreicht.  
Wer möchte da nicht abtauchen: Immer mehr Bürger investieren in einen eigenen Pool im Garten, die Nachfrage ist ungebremst.
vor 6 Stunden
Baurechtliches Verfahren nötig?
Die Sonne sticht vom Himmel und die öffentlichen Schwimmbäder sind prall gefüllt. Was gibt es da Schöneres, als ein paar Schritte vor die Tür zu gehen und in azurblaues Wasser einzutauchen. Der Trend für den eigenen Pool im Garten ist enorm, wenn auch nicht ganz günstig.
vor 9 Stunden
In Fautenbacher Jugendkirche
Als Hörende schickte Weihbischof Christian Würtz am Samstag in der Fautenbacher Jugendkirche elf Pastoralreferenten unter das Kirchenvolk. »Habt offene Augen und Ohren für die Anliegen derer, die Euch begegnen«, gab er ihnen auf den Weg.   
vor 10 Stunden
700-Jahr-Feier im Weindorf bei Oberkirch
700 Jahre Tiergarten, gefühlt 700 gute Ideen: Mit großer Liebe zum Detail hat das Winzerdorf am Wochenende das Jubiläum seiner ersten urkundlichen Erwähnung gefeiert.
vor 12 Stunden
Entlassfeier in der Oberkircher Werkrealschule
63 Absolventen der August-Ganther-Schule haben am Freitag in der Erwin-Braun-Halle ihren Schulabschluss gefeiert. OB Matthias Braun wies sie darauf hin, dass der Abschluss keinen Freifahrschein bedeutet.   
vor 14 Stunden
Fassanstich nach Maß
Gute Stimmung herrschte beim Sommerfest der Rieder Dorfmusikanten. Dabei legten der Dorfchef und der OB einen Fassanstich nach Maß hin.  
vor 14 Stunden
27 Hauptschüler entlassen
In einer Feier in der Turnhalle der Sophie-von-Harder-Schule in Sasbach erhielten am Freitag 27 Schüler der Werkrealschule Oberachern-Sasbach ihre Zeugnisse. Alle schafften den Hauptschulabschluss.  
vor 14 Stunden
Feier zum Amtsantritt
Der Ortsvorsteherwechsel in Fautenbach ist vollzogen. Bei einer genussvollen Feier mit Maibaum, Ständerle und Fassanstich wurde deutlich, wo der neue Ortsvorsteher Rainer Ganter die Stärken seines Heimatdorfs und des Ortschaftsrats sieht.  
vor 14 Stunden
Realschüler verabschiedet
Unter dem Motto »Two Zero Nineteen – Abschluss auf Diamant-Niveau« feierten 75 Realschüler am Freitag in der Stadthalle in Freistett ihre Schulentlassung. Den Traumschnitt von 1,0 erreichten Fabian Neubert, Melissa Lacker und Celina Huschle, der Durchschnitt lag bei 2,3.   
vor 14 Stunden
Serie »Neu am Ratstisch«
Die Kommunalwahl im Mai hat neue Gesichter in die Gemeinderäte im Renchtal gebracht. Die ARZ stellt die 21 neuen Volksvertreter, ihre Motive und ihre Ziele montags und donnerstags in der Serie »Neu am Rats­tisch« vor. Los geht es mit Timo Frischmuth aus Oppenau.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.