Acherner Premierenpublikum begeistert

Doku in Spielfilmlänge über Illenau kommt nun in die Kinos

Michaela Gabriel
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. Oktober 2017

Vor rund 200 Premierengästen wurden Filmemacher Frank König (rechts) und seine Mitstreiter am Samstag gefeiert. Ihre Film-Dokumentation über die Illenau überzeugte mit faszinierenden Szenen, Lichtstimmungen und historischen Fakten. ©Michaela Gabriel

Tosender Applaus und Jubel – das war die Reaktion des Premierenpublikums auf die Filmdokumentation »Illenau« am Samstag. Die Geschichte von Acherns Schmuckstück gibt es jetzt in Spielfilmlänge – professionell umgesetzt von jungen Filmemachern aus Achern.

Nichts hielt die rund 200 Gäste im Festsaal der Illenau nach der Filmvorführung auf ihren Plätzen. Sie feierten am Samstag Frank König und Emre Özlü (Kamera, Regie und Schnitt) und ihre Mitstreiter für ihre faszinierenden Bilder, den guten Erzählfluss, ihren Fleiß und ihr Engagement. Für ihr erstes Filmprojekt haben sie all ihre Ideen und ihr ganzes Können eingebracht, ein Jahr ihrer Zeit investiert und viele Acherner vor die Kamera geholt.

Einer von ihnen ist Siegfried Stinus, Gründungsmitglied der Bürgerinitiative »Zukunft der Illenau«. Er hat sich seit Anfang der 90er Jahre für die Zukunft des Gebäudekomplexes einsetzt. »Ein großes Kompliment an die jungen Leute und herzlichen Dank«, sprach er aus. 175 Jahre nach der Eröffnung der Heil- und Pflegeanstalt habe der Name Illenau wieder einen guten Klang. 

Wie ein Krimi spannend

Ihre Geschichte ist spannend wie ein Krimi, faszinierend wie ein Thriller, aufrüttelnd und mitunter entsetzlich. »Wir können uns kein tolleres Objekt für eine Dokumentation vorstellen«, sagte der junge Acherner Filmemacher Frank König. Er dankte allen Mitwirkenden und Sponsoren und kündigte für 2018 eine DVD an. 

Ganz gebannt richteten sich die Blicke der Zuschauer auf die Leinwand. Das Boot »Illenau«, das in den Illenau-Werkstätten restauriert wurde und just zum 175-jährigen Bestehen des Gebäudekomplexes wieder Wasser unter den Kiel bekam, schuf aktuelle Bezüge mit symbolhaftem Charakter. Die Glocke der Illenau und eine Joggerin, die das Gelände durchlief führten durch die Epochen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Heilsame, liebevolle Aufmerksamkeit für psychisch Kranke im 19. Jahrhundert, Vernichtung ihres »lebensunwerten Lebens« in der Zeit des Nationalsozialismus, Zwangseindeutschung polnischer Mädchen, Hauptquartier der französischen Luftwaffe – all das war die Illenau.

- Anzeige -

Experten erzählen

Die Filmemacher zeigen die Gebäude aus der Luft, bei Vollmond und im Licht der aufgehenden Sonne. Sie lassen detailreiche historische Fotos aus dem Stadtarchiv wirken und Acherner Experten erzählen: Walther Stodtmeister, Winfried Hoggenmüller, Andrea Rumpf, Jürgen Franck, Michael Karle, Dietmar Stiefel und Klaus Muttach.

In den restaurierten Räumen nachgestellte Szenen wurden von Schauspielern des Illenau-Theaters mit Leben erfüllt. Die einzige Zeitzeugin Helene Lanig, die am 30. Oktober vor genau 75 Jahren als Kind aus Polen unfreiwillig in die Illenau kam, rührt unangenehme Seiten Acherner Geschichte an: »Ich hatte Angst, Angst, Angst. Es war schrecklich, grausam.« 

Stimme Johnny Depps

Schriftsteller Heinrich Hansjakob, hörbar gemacht durch den bekannten Berliner Synchronsprecher David Nathan, erlebte die Illenau als »Oase des Friedens«, in der er Trost und Ruhe, Freundschaft und Rettung gefunden habe. Seine Worte stehen im krassen Gegensatz zum Abtransport der letzten Patienten zur Vergasung nach Grafeneck.

»Was hätten wir gewagt und riskiert, um uns für verfolgte Menschen einzusetzen?«, mahnt in der Doku Acherns evangelischer Pfarrer Hans-Gerd Krabbe. 

Stichwort

Die Kinotermine

Das Tivoli-Kino in Achern zeigt die Dokumentation »Illenau – Die Geschichte einer ehemaligen Heil- und Pflegeanstalt« am Mittwoch, 11. Oktober, 20 Uhr, und am Sonntag, 15. Oktober, 11 Uhr.
Im Forum in Offenburg ist der Film am 15. Oktober um 11 und um 18 Uhr sowie am Mittwoch, 18. Oktober, 20 Uhr, im Programm. 
Das Forum in Rastatt zeigt ihn am Sonntag, 22. Oktober, um 11 und um 18 Uhr und das Forum in Lahr am 18. Oktober um 20 Uhr.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Weltmeisterlich: das Gespann Schwärzel/Huber auf der Rennstrecke 1982.
vor 2 Minuten
Oberkircher gewann vor 40 Jahren die Seitenwagen-WM
Heute vor 40 Jahren gewann Andreas Huber als Beifahrer von Werner Schwärzel in Hockenheim die Seitenwagen-WM. Der Motorradfahrer aus Tiergarten blickt zurück auf eine wilde Zeit.
Amtsgericht Achern.
vor 2 Stunden
Achern
Ein obdachloser Acherner wurde vom Amtsgericht wegen Diebstahls verurteilt. Waren im Wert von 7,25 Euro reichten für eine Freiheitsstrafe auf Bewährung.
Ein Mobilehome am Lindenplatz in Rheinbischofsheim erzürnt die Gemüter. 
vor 2 Stunden
Rheinau - Rheinbischofsheim
Das Landratsamt sieht in der Errichtung eines solchen Gebäudes keine Beeinträchtigung des Ortsbilds. Das wiederum kann der Rheinbischofsheimer Ortschaftsrat nicht nachvollziehen.
Viele Bürgermeisterkollegen kamen zum Abschied (von links): Reinhard Schmälzle, Hans-Peter Braun, Jürgen Pfetzer, Oliver Rastetter, Sonja Schuchter, Rudi Retsch, Stefan Hattenbach, Hubert Schnurr, Hans-Jürgen Decker, Dietmar Stiefel und Gregor Bühler. 
vor 9 Stunden
Verabschiedung
Hunderte Laufer und zahlreiche Bürgermeister aus der Region haben dem scheidenden Rathauschef Oliver Rastetter am Freitag ihre Ehre erwiesen.
Damit der Krankenwagen schneller eintrifft, will die CDU eine neue Rettungswache in Oppenau verwirklichen. 
vor 10 Stunden
Neuer Rettungsdienstplan
Der neue Rettungsdienstplan des Landes eröffnet Chance fürs obere Renchtal. Die CDU Oppenau startet deshalb eine überparteiliche Initiative für eine neue Rettungswache.
Sie radelten zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder: das Promi-Team mit  Johannes Vetter, Christina und Boris Obergföll und Lorena Frühn (auf den Bikes) sowie stehend Team 75 plus mit Hermann Busam, Peter Spissinger, Bernd Rendler und Heinz Spissinger (von links).
vor 12 Stunden
Spendenmarathon in Oberkirch
14 Teams gingen am Samstag beim 16. Indoor-Cycling-Marathon "1000 Kilometer für Freiburg" des Gesundheitszentrums Steinhof an den Start. Von der Aktion profitieren krebskranke Kinder.
Die Alten Herren des SV Oberkirch trugen ein inoffizielles Länderspiel in England aus.⇒Foto: SVO
vor 15 Stunden
Alte Herren besuchten britische Freunde
Die Alten Herren des SV Oberkirch besuchten wieder einmal die Freunde in Oakham/Rutland. Ein inoffizielles Länderspiel zwischen Deutschen und Engländern durfte natürlich nicht fehlen.
Nach 13 Jahren schied Karl Schofer (Mitte) aus dem Ortschaftsrat aus, seinen Nachfolger Roman Zerr verpflichte Ortsvorsteher Christian Zorn (links).
vor 17 Stunden
Abschied
Der Sasbachrieder Ortschaftsrat Karl Schofer hat sein Mandat nach 13 Jahren beendet. Ihn würdigte nun Ortsvorsteher Christian Zorn.
Rob Doornbos inszeniert das Freilichtstück im Sommer 2023.
24.09.2022
Oberkirch
Rob Doornbos inszeniert das Freilichtstück 2023 „Viel Witz und Leichtigkeit“. "Theater ist meine Leidenschaft" sagt der gebürtige Niederländer, der mit seiner Familie in Karlsruhe lebt. Außerdem gibt es einen Workshop.
Bei der Ausbildungs-Messe Rheinau (AMR) am Freitag in der Stadthalle durften die Schüler - wie hier am Stand von Weber-Haus - auch mal selbst Hand anlegen.
24.09.2022
Infos aus erster Hand
Geschätzte 400 Schüler informierten sich am Freitag in der Stadthalle bei der zehnten Ausbildungs-Messe Rheinau (AMR) über diverse Berufe.
Die Bauarbeiten für die Wasserleitungsarbeiten in der Waldulmer Straße in Mösbach gehen zügig voran, der erste Bauabschnitt bis zum Heimatmuseum soll bis Ende des Jahres fertiggestellt sein. Auf dem Bild (von links): Oberbürgermeister Klaus Muttach und Ortsvorsteherin Gabi Bär. 
24.09.2022
Achern - Mösbach
In der Mösbacher Waldulmer Straße laufen derzeit Bauarbeiten. Der Verkehr wird umgeleitet, Busse steuern Ersatzhaltestellen an.
Was im Laufer Familienzentrum Laufaz angeboten wird, bringt Laufer mit Zugewanderten in Kontakt. 
24.09.2022
Lauf
In der Gemeinde Lauf leben derzeit 22 Flüchtlinge aus der Ukraine. Im Laufe des Jahres sollen 16 weitere Menschen aus dem kriegsversehrten Land folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Es ist angerichtet - die Gäste können kommen - zur großen Küchenparty, die am 28. September ab 18.30 Uhr im Hotel Liberty "steigt".
    16.09.2022
    Hotel Liberty: Sich von Sterneköchen verwöhnen lassen
    Das Ambiente allein im Offenburger Hotel Liberty lässt jeden Aufenthalt zum Erlebnis werden. Ist Party angesagt, dann potenzieren sich Location, Kulinarik und Show noch einmal. Alles zusammen ergibt eine einmalige kulinarische Reise – genannt Küchenparty.
  • Das repräsentative Gebäude von Möbel Seifert in der Acherner Innenstadt. Auf fünf Etagen gibt es aktuelle Wohnideen zu sehen.
    11.09.2022
    Möbel Seifert in Achern: Beste Preise zu besten Leistungen
    Man spürt es deutlich: die Tage werden kürzer, die Hitze weicht angenehmen spätsommerlichen Temperaturen. Bald ist die Draußenzeit vorbei und wir sehnen uns nach einem gemütlichen, kuschelig eingerichteten Zuhause. Dafür ist Möbel Seifert in Achern der ideale Partner.
  • Edel und funktional - eine der 30 Musterküchen, die bei Möbel RiVo in Achern-Fautenbach im Maßstab 1:1 zu besichtigen sind.
    09.09.2022
    Besuchen Sie Möbel RiVo in Achern-Fautenbach
    Küchenkauf ist Vertrauenssache. Es geht schließlich um eine Investition, die Jahrzehnte gute Dienste leisten und Freude machen soll. Die Experten von Möbel RiVo verfügen über langjährige Erfahrung, denn das familiengeführte Unternehmen existiert seit 50 Jahren.
  • Vor 175 Jahren verkündeten im Salmen die "entschiedenen Freunde der Verfassung" den ersten freiheitlich-demokratischen Grundrechtekatalog. Beim Freiheitsfest lebt dieser historische Meilenstein wieder auf.
    07.09.2022
    Heimattage: Großes Landesfest mit Zapfenstreich und Umzug
    175 Jahre Offenburger Forderungen, 70 Jahre Baden-Württemberg, Freiheitsfest, Museumsfest: Was am 10. und 11. September in Offenburg im Rahmen des Landesfestes geboten wird, sucht seinesgleichen. Außergewöhnliches Highlight ist der Große Zapfenstreich am Samstagabend.