Bad Peterstal-Griesbach

Dollenberg-Hotelier wird zum Straßenbauer

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Mai 2021
Ortsbesichtigung an der Straßenbaustelle. Vertreter der Gemeinde und des Hotels begutachten einen neuen Streckenabschnitt: (von links) Markus Waidele, Matthias Börsig, Herbert Bruder, Gemeinde Bad Peterstal-Griesbach; Meinrad Schmiederer, Hotel Dollenberg; Markus Rinderle, Firma Knäble.

Ortsbesichtigung an der Straßenbaustelle. Vertreter der Gemeinde und des Hotels begutachten einen neuen Streckenabschnitt: (von links) Markus Waidele, Matthias Börsig, Herbert Bruder, Gemeinde Bad Peterstal-Griesbach; Meinrad Schmiederer, Hotel Dollenberg; Markus Rinderle, Firma Knäble. ©Hotel Dollenberg

In der Pandemie kommen Gastwirte ja auf mancherlei Ideen, um ihre Zwangslage zu verbessern. Eher seltener dürfte es sein, dass dabei ein Hotelier zum Straßenbauer wird, wie es jetzt in der Schwarzwald-Doppelgemeinde Bad Peterstal-Griesbach im Ortenaukreis der Fall ist. Dort baut Meinrad Schmiederer, Patron des Schwarzwald Resorts Dollenberg, die enge und steile Zufahrt von der B 28 hinauf zu seinem Hotel aus – obwohl es sich um eine Gemeindestraße handelt. Aber im Straßenbau ist Schmiederer ja auch kein Anfänger mehr. Außerdem ist er überzeugt, damit in die Zukunft des Schwarzwald-Tourismus zu investieren.

Der Straßenausbau hat einen aktuellen Grund: Ab 1. Mai wird der öffentliche Personennahverkehr zwischen Bad Peterstal-Griesbach und Freudenstadt-Kniebis (in der Verlängerung zwischen Baden-Baden und Freudenstadt), die Strecke über diese ausgebaute Straße und mit einem Stopp beim Hotel nehmen. Der erste Bus startet am 1. Mai um 9.46 Uhr in Bad Griesbach und verkehrt dann täglich im Zwei-Stunden-Takt. Der letzte Bus kann um 18.50 Uhr in Kniebis zur Fahrt ins Tal bestiegen werden.
Dazu wurde in den vergangenen Wochen die Strecke zwischen dem Tal beim Ortseingang von Bad Griesbach und dem Hotel auf einer Länge von 1,5 Kilometern durchgehend auf sechs Meter verbreitert und wesentlich übersichtlicher gestaltet.

Gegenverkehr ist jetzt auch auf den kurvigen Steilstrecken problemlos. Dabei waren im felsigen Gelände starke Erdbewegungen und Felsabtragungen notwendig. Das angefallene Material wurde wieder für den Verbau der Straße verwendet.

- Anzeige -

- Anzeige -

Die weitere Streckenführung zur Bundesstraße, die am 1. Mai auch die Omnibusse nehmen werden, war bislang ein besserer Waldweg, gezeichnet von tiefen Spuren und Narben schwerer Langholz-Transporter. Dieses 1,2 Kilometer lange Stück baute das Hotel bereits vergangenen Herbst und Winter auf eigene Kosten aus, einschließlich Teerdecke, Straßenmarkierungen sowie Beleuchtung aus passenden Sandstein-Laternen.

Dabei demonstrierte Schmiederer, dass ein Hotelier eine Straße in der Rekordzeit von nur fünf Wochen erstellen kann. Gleichzeitig erschließt der ehemalige Waldweg unmittelbar das künftige Eventprojekt „Seeschlösschen“ des Hotels.

Seit Jahren fordert Schmiederer, dass die öffentliche Hand stärker in die Verbesserung der Struktur investieren müssen, solle der Schwarzwald-Tourismus Zukunft haben. Sein Straßenbauprojekt sieht er als ein Beispiel dieser Strukturverbesserung.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Die zehn Kindergärten in Oberkirch werden im Regelbetrieb weiter unter Pandemiebedingungen geführt.
vor 10 Stunden
Testangebot für Kindergärten
Die zehn Kindergärten in Oberkirch werden weiter im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen geführt. Eine Änderung gibt es: Die Corona-Tests werden nicht mehr pauschal an alle Eltern verteilt.
Im städtischen Kindergarten Schwimmbadstraße soll ein weiteres Modulgebäude angebaut werden, um dem steigenden Bedarf an Betreuungsplätzen gerecht zu werden.
vor 12 Stunden
Erhebliche Investiotionen
Viel Geld muss die Stadt Rheinau in die Hand nehmen, um dem steigenden Bedarf an Betreuungsangeboten gerecht zu werden. Das wurde am Mittwoch in der Sitzung des Gemeinderats deutlich.
Mit der schlüsselfertigen Errichtung einer neuen Unterkunft für Flüchtlinge und Obdachlose verschwindet in Appenweier die bisherige Container-Siedlung in der Sander Straße. Rund 1,3 Millionen Euro kostet das Vorhaben.
vor 12 Stunden
Containerlösung ade
Mit der schlüsselfertigen Errichtung einer neuen Unterkunft für Flüchtlinge und Obdachlose verschwindet in Appenweier die bisherige Container-Siedlung in der Sander Straße. Rund 1,3 Millionen Euro kostet das Vorhaben.
Apotheker Jan Balkin (links) von der Renchener Stadtapotheke informierte Bürgermeister Bernd Siefermann zum digitalen Impfausweis.
vor 12 Stunden
Stadtapotheke Renchen
Wie man an einen digitalen Nachweis für Corona-Impfungen gelangt, darüber informierte sich Renchens Bürgermeister Bernd Siefermann in der örtlichen Stadtapotheke. Seit Montag ist das hier möglich.
Die Sanierung der Klingelberghalle in Haslach wird seit einigen Jahren geschoben.
vor 12 Stunden
Vorberatung im Ortschaftsrat
In Haslach soll 2022 die Fassade der Ortsverwaltung saniert werden. Für die Renovierung der Hafenlochhütte hofft man auf einen Materialkostenzuschuss. Die energetische Sanierung der Schule beginnt im Spätjahr.
vor 12 Stunden
Pankraz-Kolumne
Dialekt versteht nicht jeder, das lernt der Pankraz im Krankenhaus. Das gilt aber nicht für seinen türkischen Zimmergenossen, der den badischen Zungenschlag bestens beherrscht.
120 Bewerber für sieben Plätze: Das Baugebiet Tanzberg in Tiergarten ist begehrt. Der Ortschaftsrat will trotzdem zum Selbstkostenpreis verkaufen.
vor 12 Stunden
Verkauf zum Selbstkostenpreis
Der Oberkircher Stadtteil will bei den künftigen Bauplatzrichtlinien am Verkauf zum Selbstkostenpreis festhalten. Am Montag Abend berät der Gemeinderat das Thema.
Bürgermeister Reinhard Schmälzle (Seebach), Dezernentin Dr. Diana Kohlmann (Landratsamt Ortenaukreis, Kreisimpfzentren), Bürgermeister Stefan Hattenbach (Kappelrodeck), Dr. Sophia Jaumann (Praxis Dr. Joerger/ Volz-Wetzel), Bürgermeister Hans-Jürgen Decker (Ottenhöfen) und Bürgermeisterin Sonja Schuchter (Sasbachwalden).
vor 12 Stunden
Corona-Krise
In der Kappelrodecker Achertalhalle wurden am Mittwoch 350 Corona-Impdosen injiziert.
Bei der Aufstellung von Bebauungsplänen müssen in der Regel Ausgleichsmaßnahmen umgesetzt werden. In beschleunigten Verfahren kann darauf verzichtet werden. Im Umweltbeirat gab es dazu kritische Anmerkungen.
vor 12 Stunden
Umweltbeirat Oberkirch
Der Oberkircher Umweltbeirat beschäftigte sich mit Ausgleichsmaßnahmen nach der Ausweisung von Baugebieten. Kritik gab es, weil in zwei Fällen nach langer Zeit noch nichts umgesetzt wurde.
Kappelrodecker Baugebiet Gässelsmatt/Heidenhof: Dort sind Wohnhäuser, Doppelhäuser und Einfamilienhäuser geplant. Auch Ferienwohnungen sollen zugelassen werden.
vor 12 Stunden
Bebauungsplan
Der Technikausschuss der Gemeinde Kappelrodeck setzt sich kritisch mit dem Bebauungsplan für das Baugebiet Gässelsmatt/Heidenhof auseinander.
Sasbachwaldens Wohnmobilisten werden dieser Tage mit einer Willkommenstüte begrüßt.
vor 12 Stunden
Tourismus
Mit kleinen Willkommenstütchen heißt Sasbachwalden seine Touristen willkommen.
Glückwünsche an die Führungsspitze der Feuerwehr: Bürgermeisterin Sonja Schuchter gratulierte Ewald Wild (vorne) sowie Markus König und Tobias Maurath (hinten von links).
vor 12 Stunden
Hauptversammlung
Bei ihrer Hauptversammlung wählte die Freiwillige Feuerwehr Sasbachhalden zwei neue Kommandanten-Stellvertreter.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das trinationale Filmfestival der Hochschule Offenburg wird live aus dem FORUM Cinema in Offenburg gestreamt.
    16.06.2021
    Filmfestival Hochschule Offenburg – 53 Filme am Start
    Das trinationale studentische Filmfestival SHORTS wird dieses Jahr vom 1. bis 5. Juli live aus den FORUM Cinemas Offenburg gestreamt.
  • Unsere eigenen vier Wände: der Bau- und Sanierungsboom hält auch in der Ortenau weiter an. 
    15.06.2021
    Bauboom hält an – neue Förderprogramme ab 1. Juli
    Die Pandemie hat der Baubranche, den Architekten und Planern, den Landschaftsgärtnern sowie den Möbelhäusern weiter Auftrieb beschert. Renovieren und Sanieren stehen ganz oben auf der Liste der Vorhaben der Bauherren. Unser Magazin zeigt Aktuelles vom Markt auf.
  • Das Arbeitgeberversprechen "in good company" wird bei Hubert Burda Media wörtlich genommen. 
    14.06.2021
    Spannende Sales-Jobs: Im Dialog mit den Verbrauchern
    1903 als Druckerei gegründet, gehört Hubert Burda Media heute mit mehr als 1600 Arbeitsplätzen am Standort Offenburg zu den wichtigsten Arbeitgebern der Region und zählt mit weiteren Standorten zu einem der größten Medien- und Technologieunternehmen Europas.
  • Am 11. und 12. Juni bietet die Herrenknecht AG Schülern mit bei den Ausbildungstagen Einblick in rund ein Dutzend Ausbildungsberufe.
    11.06.2021
    Herrenknecht AG in Schwanau sucht junge Talente
    Die Herrenknecht AG - der weltweit agierende Hersteller von Tunnelvortriebsmaschinen, beschäftigt rund 2000 Mitarbeiter in Schwanau. Auf der Suche nach Nachwuchstalenten veranstaltet das Unternehmen am 11. und 12. Juni zwei Ausbildungstage. Gleich anmelden!