Wegen Corona-Krise

Dollenberg-Patron Schmiederer fordert schnelle Hilfen

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. April 2020

Vorschläge zu staatlichen Hilfs- und Stützungsmaßnahmen für die mittelständische Hotellerie und Gastronomie in Deutschland äußert Dollenberg-Chef Meinrad Schmiederer. ©Archivfoto

Dollenberg-Chef Meinrad Schmiederer fordert Land und Bund dazu auf, Steuern aus 2019 zurückzahlen und den Werbe-Etat aufzustocken.

Mit einem ganzen Bündel an Vorschlägen zu staatlichen Hilfs- und Stützungsmaßnahmen für die mittelständische Hotellerie und Gastronomie in Deutschland geht Meinrad Schmiederer (68) an die Öffentlichkeit. Der Patron des Relais & Châteaux Hotels Dollenberg in Bad Peterstal-Griesbach gilt als ein Vordenker in der heimischen Hotelbranche. Seine Forderungen zum Bewältigen des seit Wochen durch die Coronakrise ausgelösten Stillstands in der Gastronomie richten sich an die Regierungen in Stuttgart und Berlin, wobei seine Sorge in erster Linie dem Mittelstand gilt. Dabei ist sich Meinrad Schmiederer der Unterstützung des DEHOGA (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband) sicher.

Tilgung aussetzen

Meinrad Schmiederer anerkennt die von Bund und Land schnell und unbürokratisch beschlossenen Soforthilfe für die Branche. Diese hätten zunächst den kleinen Betrieben geholfen, viel größer jedoch seien die Kosten für die größeren und mittelständischen Betriebe, auch wenn sie derzeit geschlossen seien. Diesen Unternehmen könne – so biete der Staat an – mit Krediten mit Laufzeiten zwischen 15 und 20 Jahren und Zinsen von maximal einem Prozent geholfen werden.

Dazu schlägt Schmiederer zum einen vor, die Tilgung dieser Kredite in den ersten zwei bis drei Jahren auszusetzen und zum zweiten die Auszahlung der Kredite über die Hausbank von derzeit 90 auf 100 Prozent anzuheben. Dies sei auch in der Schweiz bei Krediten bis zu einer halben Million Euro und null Zinsen möglich.

Schmiederers Vorschlag,  an den „vergessenen Mittelstand“ die gezahlten Steuern von 2019 zurückzuzahlen, geht da noch weiter. Das würde, da die Berechnungen ja vorliegen, keinen großen bürokratischen Aufwand verlangen. Schmiederer: „Es ist ja Gesetz, dass Verluste aus dem Jahr 2020 mit den Gewinnen aus dem Jahr 2019 verrechnet werden müssen. Wenn der Staat die Steuern jetzt gleich dem Mittelstand zur Verfügung stellt, kann er die Verluste, die die Betriebe eventuell 2020 machen, notfalls mit den Gewinnen von 2019 verrechnen und die zu viel zurückbezahlten Steuern wieder einfordern. Das klingt vielleicht etwas kompliziert, aber es wäre die einfachste Lösung. Eine Lösung, die vor allem sofort hilft.“ Viele Mittelständler, so Schmiederer weiter, benötigten staatliche Unterstützung jetzt, sähen ihre Existenzen akut bedroht und gefährdet. Wenn diese erst in die Insolvenz gehen müssten, würde das dem Staat wesentlich teurer kommen als die zurückgezahlten Steuern.

- Anzeige -

Einmal mehr bringt Schmiederer die von der Hotel- und Gastrobranche seit Jahren scharf kritisierte Mehrwertsteuer ins Gespräch. Es sei nach wie vor nicht einzusehen und es sei auch nicht gerecht, wenn der Gast in einer Fast-Food-Drive-In für das Essen sieben Prozent Mehrwertsteuer zahle, in einem Restaurant jedoch 19 Prozent. Das schade letztlich auch dem Tourismus insgesamt.

An den baden-württembergischen Tourismusverband geht seine klare Aufforderung, den Werbe-Etat umgehend nach der Kontakt- und Versammlungssperre kräftig aufzustocken und die Werbetrommel für das Land zu rühren. Dabei träumt Schmiederer von einer Fernsehserie wie die „Schwarzwald-Klinik“ oder der „Forellenhof“, die dem Tourismus im Südweststaat und dem Schwarzwald seinerzeit großen Auftrieb gegeben hatte. Das könne man von den düsteren Schwarzwald-Krimis der letzten Jahre kaum behaupten.

Betrieb ruht seit Wochen

Schmiederer hat sich mit dem Hotel Dollenberg in 40 Jahren ein vielfach prämiertes Lebenswerk geschaffen, das keinen Tag geschlossen war, auch nicht bei den größten Bauvorhaben. Jetzt ruht der Betrieb seit mehreren Wochen völlig, die meisten der 180 Mitarbeiter sind in Kurzarbeit.

Die Familie Schmiederer nutzt die Zeit für Sanierungen und Erneuerung im Hotel und der Wellness-Anlage (wir berichteten). Der Anschluss ans schnelle Internet per Funk und Kabel von der Anna-Kapelle zum Hotel komme für das Haus einem Quantensprung gleich, sagt der Patron.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 2 Stunden
100 Jahre Sportverein
100 Jahre SV Renchen: Peter Lübeke schaffte in den 70er Jahren den Weg aus dem Badischen in die Fußball-Bundesliga. Unter anderem mit Uwe Seeler und Willi Schulz in einem Team.
Aktuell setzt der Abwasserverband in Kappelrodeck ein Klärbecken wieder instand.
vor 5 Stunden
Kappelrodeck
Instandhaltungsarbeiten an der Verbundskläranlage Kappelrodeck sollen die Entsorgungssicherheit im Achertal erhöhen. Jetzt ist dafür wegen der Trockenheit die ideale Zeit.
vor 8 Stunden
Bergung hat erst begonnen
Die Bergung im Freistetter Hafen ist eine längere Angelegenheit. Noch sind einige Dinge nicht  geklärt. Auch die Ursache für das Sinken des Schiffs muss ermittelt werden.
vor 9 Stunden
Heimat- und Grimmelshausenmuseum
Maskenpflicht und Abstandsregeln gelten beim Besuch des Alten Rathauses in Oberkirch. 
Alois Berger-Köppel aus Achern-Wagshurst feiert heute seinen 70. Geburtstag.
vor 10 Stunden
Achern - Wagshurst
Der Ortschaftsrat und Stadtrat Alois Berger-Köppel aus Wagshurst wird heute 70 Jahre alt. Der gebürtige Renchener und ehemalige Schlosser war lange als Gewerkschafter aktiv.
vor 17 Stunden
Projekt Arche in Achern
Das Projekt Arche in Achern unterstützt Menschen, die vor der Wohnungslosigkeit stehen.  Die Kirchengemeinde hat ein Wohnhaus angemietet und geht nach einem eigenen Konzept vor.
vor 20 Stunden
Erster Termin in Oberkirch steht fest
Wegen des Corona-Virus musste die Erstkommunion in diesem Frühjahr ebenso abgesagt werden wie die Konfirmation. Bei der Organisation der wichtigsten Zeremonien für Kinder und Jugendliche im Kirchenjahr sind die Oberkircher Protestanten einen Schritt weiter als die Katholiken.
vor 20 Stunden
Oberkirch
Die Corona-Krise hat die christlichen Kirchen in Oberkirch empfindlich getroffen. Die Sehnsucht ist groß. Beim aktuellen Gottesdienstangebot spielt jedoch auch die Vernunft eine große Rolle. Ein (pauschaler) Vorwurf der ehemaligen Thüringer Ministerpräsidentin empört die Seelsorger unterdessen. 
vor 21 Stunden
Entscheidender Durchbruch
Auf diese Nachricht haben Zusenhofen und Nußbach seit Jahren gewartet: Das Land fördert den Bau der Umfahrung mit neun Millionen Euro. Beim Kreis ist man zuversichtlich, dass es bald losgeht. Allerdings ist noch nicht alles in trockenen Tüchern.
vor 23 Stunden
Oberkircher Unternehmen
Über den Community Fund der Edintore Wind Farm in Schottland unterstützt die Koehler Renewable Energy (KRE) gemeinsam mit dem Joint Venture Partner Vento Ludens lokale gemeinnützige Gruppen, die sich in der Umgebung um den Windpark für durch die Corona-Pandemie betroffene Menschen einsetzen.
03.06.2020
Neues aus Oosterzele
Mit dem Titel „Top Model International 2020“ ist eine Schülerin aus Oberkirchs belgischer Partnergemeinde Oosterzele ausgezeichnet worden.
03.06.2020
Achern
Damit die Aushilfen ihre Verluste kompensieren können, hat das Villa Café jetzt auch montags geöffnet. Bisher läuft der Betrieb in dem Acherner Café allerdings noch schleppend.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    29.05.2020
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...