Achern

Drei "goldene Kessel" für die Küche von St. Martin

Autor: 
Stephanie Rohn
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. Juni 2017

Die Küchencrew um Magdalena Huber (2. von links) mit Geschäftsführer Thomas Ritter (ganz rechts) und Küchenmeister Rolf Maninger (2. von rechts). ©Stephanie Rohn

Das Küchenteam der Seniorendienste St. Martin GmbH in Urloffen hat sich der Herausforderung einer externen Bewertung gestellt. Am Mittwoch wurde das Ergebnis im Rahmen einer Feierstunde zelebriert und mit einem Zertifikat des Dienstleistungsunternehmen »My Kessel« besiegelt.

380 Personen werden täglich von Magdalena Huber und ihrem Küchenteam versorgt. Davon sind 56 Bewohner des Altenpflegeheims, 45 Personen der Tagespflege, 20 von »Essen auf Rädern« sowie 260 Kinder und Jugendliche in Kindergärten und Schulen. Somit greift das Versorgungssystem, das im Pflegeheim begann, inzwischen im ganzen Quartier und versorgt Menschen von ganz jung bis ins hohe Alter, betonte Geschäftsführer Thomas Ritter in seiner Begrüßungsrede in der Cafeteria des Altenpflegeheims St. Martin. Er sei zu Recht stolz, so Ritter, auf sein engagiertes Küchenteam, das sich in diesem Jahr insgesamt drei externen Bewertungen gestellt habe. 
Das Küchenteam um Leiterin Magdalena Huber hatte sich in den vergangenen Monaten auf eigenen Wunsch der Herausforderung einer externen Leistungsbewertung des Unternehmens »My Kessel«  gestellt. In einem zweimonatigen Audit wurde das Team durch eine neutrale Prüfstelle gecoacht und zertifiziert. Die so genannte »Kessel-3.0 Methode«, die Küchenmeister Rolf Maninger dabei anwendet, wurde in den Bereichen Qualität, Marketing, Mitarbeiter und Wirtschaftlichkeit bewertet. Insgesamt mussten in allen Bereichen 320 Fragen beantwortet werden, die in einer Begutachtung durch den Auditor kontrolliert wurden. Dazu kamen zusätzlich Angaben zu aktuellen Daten wie zur Anzahl der produzierten Mahlzeiten, zum Lebensmitteleinkauf, zu Personalkosten oder Hygienefaktor. 
»Goldene Kessel«
Küchenmeister und Coach Rolf Maninger, seit 47 Jahren im Gewerbe tätig, erklärte auf anschauliche und unterhaltsame Art die Herangehensweise seiner Arbeit und unterbreitete die einzelnen Ergebnisse seiner Testate. 
»In der Gastronomie gibt es Michelin-Sterne, wir vergeben goldene Kessel«, berichtete er den Gästen. In allen vier Bereichen erzielte die Küchencrew der Seniorendienste St. Martin eine hohe Punktzahl, sodass von fünf möglichen drei Kessel erzielt werden konnten, was einem »Vorbildhaft« entspricht. Auch in den Bereichen Ökologie und Nachhaltigkeit wurde bewertet. Hier erreichten die Köche volle Punktzahl, was mit »fünf Blättern« einem perfekten Ergebnis entspricht. 
Magdalena Huber bedankte sich bei ihrem engagierten Team, bei der Geschäftsleitung sowie bei Coach Rolf Maninger für die gute Zusammenarbeit. Besonders wichtig in ihrer Arbeit seien ihr, wie sie betonte, Qualität und Regionalität der zu verarbeitenden Lebensmittel. 
Frisch, abwechslungsreich und selbstgemacht seien die Grundsätze ihrer Arbeit. 
Motiviertes Team
Nach diesem Erfolg ist der Ehrgeiz des motivierten Teams noch mehr geweckt worden und man sei sich einig, auch den nächsten Kessel anzugehen. 
»Es war sehr anstrengend, aber ich bin stolz, und 2018 werden wir noch den letzten Kessel erreichen«, gab sie sich überzeugt. 
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 3 Stunden
Weiterhin Warten auf einen neuen Pfarrer
Weiterhin ist die volle Pfarrerstelle der evangelischen Kirchengemeinde Achern unbesetzt. Wie wird dieser personelle Engpass überbrückt?
vor 12 Stunden
Oberkirch-Tiergarten/Haslach
11,9 Kilometer lang ist ein Wanderweg, der als „Weinschleife“ des Ortenauer Weinpfades in Tiergarten und Haslach liegt. Wie das Wegstück aufgewertet werden kann, wurde jetzt im Ortschaftsrat entschieden.
vor 17 Stunden
Jahreshauptversammlung
Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des  Landfrauenvereins im Nebenzimmer des Gasthauses Linde in Stadelhofen.
vor 17 Stunden
Oberkirch
Koehler-Azubis haben in einer Projektarbeit 691 Liter Bio-Apfelsaft produziert. Der Erlös in Höhe von 1500 Euro kommt dem Kinder- und Jugendhospizdienst Ortenau zugute.
vor 17 Stunden
ARZ-Geflüster
Im ARZ-Geflüster geht es heute um einen Bürgerentscheid in Oberkirch, die Verkehrsregelung in Achern und um Narretei in Helmlingen, Renchen und Urloffen.
vor 17 Stunden
Handarbeitsgruppe
Im Februar wurden 13 Mitglieder der Handarbeitsgruppe aus Ettlingen von der Renchtal Tourismus GmbH geehrt. Auf Initiative von Renate Heimann kommen sie nun seit 20 Jahren jährlich auf den Hengsthof nach Ödsbach, um dort zu Nähen, Sticken, Filzen und um Deko-Artikel herzustellen.
vor 17 Stunden
Einblicke ins Angebot
Zum Tag der gläsernen Schule hatte die Schlossbergschule Kappelrodeck eingeladen. 
vor 17 Stunden
Narrenzeitung „Schnitzblatt“
Unter dem Titel „Saschwaller Schnitzblatt“ erscheint die Narrenzeitung bis heute am „Schmutzigen Durschdi“. Das Schnitzblatt, eine Form des altherbrachten „Rügerechts“ der Narren, lebt von kleinen Missgeschicken, die übers Jahr in Sasbachwalden passieren.
vor 17 Stunden
De Pankraz-Kolumne
Der Pankraz und Fasnacht, das passt irgendwie nicht zusammen. Er erklärt, warum sein Verhältnis zur fünften Jahreszeit gestört ist.
21.02.2020
Acherner Kinder- und Fasnachtsumzug
Am Dienstag ist die Acherner Fasnachtszeit an ihrem Höhepunkt angelangt: Dann finden der närrische Markt und der große Kinder-und Fasnachtsumzug statt. Die Narrhalla als Veranstalter ist darauf gut vorbereitet.
21.02.2020
Zeugen gesucht
Ein Unbekannter hat in Renchen am Donnerstagabend eine Bäckerei überfallen und Bargeld im vierstelligen Bereich erbeutet. Anschließend flüchtete er. Nun sucht die Polizei nach dem Täter. 
21.02.2020
Sportliche Erfolge
Ende Januar hielt der Schützenverein Oberkirch seine Jahreshauptversammlung im Schützenhaus ab. Geleitet wurde das Treffen von Oberschützenmeister Georg Burgbacher, der zahlreiche Mitglieder begrüßen konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.