Ortsverein bekommt Lob

DRK bietet Freistett ein »Rundum-Sorglos-Paket«

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. April 2019
Ehrungen beim DRK Freistett (sitzend von links): Bärbel Fritz und Sonja Keck; hinten von links: Bürgermeister Michael Welsche, stellvertretender Vorsitzender Peter Kammerer, Vorsitzender Andreas Hamm und Kreisgeschäftsführer Manfred Lenz.

Ehrungen beim DRK Freistett (sitzend von links): Bärbel Fritz und Sonja Keck; hinten von links: Bürgermeister Michael Welsche, stellvertretender Vorsitzender Peter Kammerer, Vorsitzender Andreas Hamm und Kreisgeschäftsführer Manfred Lenz. ©Ellen Matzat

»Das vergangene Jahr war durch viele Ereignisse geprägt«, sagte der Vorsitzende Andreas Hamm bei der Hauptversammlung des DRK Freistett im gut besuchten »Waldhorn«. Lob kam von hoher Stelle.

Da die Zahl der 300 passiven Mitglieder relativ konstant blieb, möchte das DRK Freistett dieses Jahr mit dem Kreisverband neue Mitglieder werben. Sehr erfreulich war 2018, dass die drei Aktiven Ronja Gerhard, Joe-Ann Oertel und Tom Tonnelier die Bereitschaft verstärken und auch das Jugendrotkreuz einen solchen Zuwachs erreichte, der zwischendurch gar das Maximum überschritt.

Weiterhin fehlt in der Sozialarbeit eine Leitungskraft. In vielen Gesprächen entstand ein neues Konzept für den Seniorennachmittag, der ins Seniorenzentrum verlagert wurde. »Da die Senioren nicht so recht zu uns kamen, haben wir den Spieß umgedreht und sind zu den Senioren mit Flammkuchen und Live-Musik, was sehr gut ankam«, berichtete Hamms Vertreter Peter Kammerer.

Trotz des schwierigen Umfelds sind die Kleidersammlungen wichtige Einnahmequelle. Da der Verwendungszweck bekannt war, war die Haus- und Straßensammlung 2018 sehr erfolgreich. Das Anbauprojekt  wurde wegen der geplanten »Rheinau-Mitte« auf Eis gelegt. 

Kann Leben retten

Schleppend sei das Interesse auch bei Vereinen an den Schulungen am Defibrillator im Kampf gegen den plötzlichen Herztod, obwohl es im März drei Vorfälle gegeben habe, bedauert Freistetts DRK-Chef Andreas Hamm. 

Sehr gut laufen die Sanitätsausbildungen an Realschule und Anne-Frank-Gymnasium, neuer DRK-Nachwuchs scheint möglich. In der Geschäftsstelle Kehl ist seit September Manfred Lenz neuer Geschäftsführer und Rolf Peter Karrais neuer Kreisvorsitzender.

- Anzeige -

An der Sozialarbeit beteiligte sich maßgeblich Hilde Meier, die mit Inge Schadt und Isabell Meier die zehn DRK-Seniorenclubnachmittage organisierten. Hilde und Isabell Meier gratulierten 50 Senioren zu Geburtstagen. Monika Trautmann leitet Seniorengymnastik und Yogakurse. 

Bereitschaftsleiter Matthias Lasch berichtete von einer 27-köpfigen Bereitschaft sowie 4820 Stunden für Fortbildungen, Blutspenden, Dienstabende, Sanitätsdienste und Einsätze. Es gab 44 Alarmierungen darunter ein Dachstuhlbrand in Zierolshofen, Wohnungsbrände in Kehl und Lichtenau, der Großbrand in Rust und ein Brand im Seniorenzentrum Freistett.

Im Januar 2018 konnten 87, im Juni 133 Blutspender begrüßt werden (nächste Spende am 18. Juni in der Stadthalle).

18 Jugendliche dabei

Von 38 Jugendrotkreuzterminen (Erste Hilfe, Spiele, Kochen, Fanachtsparty) berichteten Eveline Hamm und Jasmin Häfele. Gruppenstunden der 18 Teenager finden mittwochs von 18 bis 19 Uhr statt.

Kassiererin Kirstin Ihlenfeldt berichtete von einem Gewinn 2018. Dank und viel Anerkennung für die tolle Arbeit sprach Bürgermeister Michael Welsche dem Ortsverein aus. »Eine sehr starke Leistung«, lobte Kreisgeschäftsführer Manfred Lenz. Freistett erhalte vom DRK von der Jugend- über die Sozial- und Seniorenarbeit sowie mit der Bereitschaft ein Rundum-Sorglos-Paket, sagte Lenz. 

Stichwort

Ehrungen

Für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft im DRK Freistett wurde Bärbel Fritz vom Landesverband geehrt. Für 60 Jahre passive Mitgliedschaft wurden Liesel Lacker und Sonja Keck, für 50 Jahre Helene Dalgauer geehrt.em

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 2 Stunden
Weinfest Lautenbach
Das Lautenbacher Weinfest startete am Freitag mit weinhoheitlichem Charme, originellen Witzen und hervorragender Blasmusik. Dabei wurde wieder der Renchtäler Witzekönigs gekürt.  
vor 5 Stunden
Dank »Blitzer« weniger Raser
Nachdem sich Anlieger seit Jahren über zu hohe Geschwindigkeiten und Lärmbelästigung in der Ulmer Ortsdurchfahrt beklagten, kam im Sommer zweimal das mobile Messgerät der Stadt Oberkirch zum Einsatz.  
vor 6 Stunden
Wettstreit um SPD-Parteivorsitz
Die Bewerber um den Parteivorsitz der SPD präsentierten sich am Samstag in Filderstadt. Nach der Veranstaltung kam die Kandidatin Nina Scheer nach Achern, um im Bürgersaal des Rathauses am Markt ihre politischen Absichten und Ziele für eine Neuausrichtung der Partei vorzustellen.
vor 7 Stunden
109 Botschafter der Region
Im Rahmen des Weinfests in Waldulm am Wochenende kamen auch wieder die Weinpaten zusammen. Zu ihrem 29. Treffen wurde der Kreis erstmals international. Denn mit Fredy Gunzinger reihte sich ein Schweizer in die große Familie von inzwischen 109 Weinpaten ein..
vor 7 Stunden
Unbändige Spiellust
Das hat Waldulm schon länger nicht erlebt: Ein musikalisches Feuerwerk im Festzelt und ein prächtiges Feuerwerk zum Abschluss des ersten Weinfesttags wegen des Jubiläums »775 Jahre Waldulm«. Für Jubelschreie im Festzelt sorgte die Band Schürzenjäger. Auch »Frank Metzger und die Jungen Böhmischen«...
vor 7 Stunden
Gemeinderat Bad Peterstal-Griesbach
Zugeständnisse müssen Bauherren, Gemeinde und Baufirmen momentan in Bad Peterstal-Griesbach machen. Zwei Baustellen kommen sich ins Gehege. Und die Probleme in der Leopoldstraße ziehen ihre Kreise.  
Um Aufforstung im Ortsteil Grimmerswald ging es am Donnerstag im Gemeinderat Seebach, der Rat lehnte sie ab. Das Bild zeigt die beantragte Aufforstungsfläche.
vor 7 Stunden
Eigentümer lehnt Alternative ab
Ein Antrag auf Aufforstung führte am Donnerstagabend im Seebacher Rat zu einer intensiven Debatte. Die Gemeinde nahm zudem Stellung zum Managementplan für das FFH-Gebiet »Schwarzwald-Westrand bei Achern«.
Das Jubelpaar Hilde und Karl Glaser aus Lauf heute.
vor 7 Stunden
Diamantene Hochzeit in Lauf
Karl und Hilde Glaser feiern heute ihre diamantene Hochzeit. In Lauf werden viele herzlich gratulieren.
vor 7 Stunden
Neu im Gemeinderat
Die Kommunalwahl im Mai hat neue Gesichter in die Gemeinderäte im Renchtal gebracht. Die ARZ stellt die 21 neuen Volksvertreter, ihre Motive und ihre Ziele montags und donnerstags in der Serie »Neu im Gemeinderat« vor. Heute: Joachim Spinner (Lautenbach).
vor 7 Stunden
Oppenau mit Heizöl versorgt
Mit Joseph Huber, wohnhaft in der Ottersbergstraße, feiert am Montag ein sehr heimatverbundener Oppenauer sein 85. Wiegenfest. Er ist durch seine Tätigkeit als Lkw-Fahrer bekannt. 
vor 14 Stunden
Infos und Attraktionen in Achern
Das Von-Drais-Straßenfest am Sonntag in Achern profitierte vom Bilderbuchwetter. Bei der 27. Auflage des sehr beliebten Fests im Gewerbegebiet Mitte boten 18 Firmen ein buntes Fest auf der Straße und in den Betrieben, jede Menge Infos und eine abwechslungsreiche Bewirtung, dazu Vorführungen und...
vor 16 Stunden
Wie der Kindergarten Bottenau Digitales nutzt
Die Erzieherinnen im Kindergarten Bottenau wollen ihre Schützlinge zu einem verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien anhalten. Kindergartenleiterin Karin Walter erklärt, wo dabei die Grenzen liegen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.