Ortsverein bekommt Lob

DRK bietet Freistett ein »Rundum-Sorglos-Paket«

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. April 2019
Ehrungen beim DRK Freistett (sitzend von links): Bärbel Fritz und Sonja Keck; hinten von links: Bürgermeister Michael Welsche, stellvertretender Vorsitzender Peter Kammerer, Vorsitzender Andreas Hamm und Kreisgeschäftsführer Manfred Lenz.

Ehrungen beim DRK Freistett (sitzend von links): Bärbel Fritz und Sonja Keck; hinten von links: Bürgermeister Michael Welsche, stellvertretender Vorsitzender Peter Kammerer, Vorsitzender Andreas Hamm und Kreisgeschäftsführer Manfred Lenz. ©Ellen Matzat

»Das vergangene Jahr war durch viele Ereignisse geprägt«, sagte der Vorsitzende Andreas Hamm bei der Hauptversammlung des DRK Freistett im gut besuchten »Waldhorn«. Lob kam von hoher Stelle.

Da die Zahl der 300 passiven Mitglieder relativ konstant blieb, möchte das DRK Freistett dieses Jahr mit dem Kreisverband neue Mitglieder werben. Sehr erfreulich war 2018, dass die drei Aktiven Ronja Gerhard, Joe-Ann Oertel und Tom Tonnelier die Bereitschaft verstärken und auch das Jugendrotkreuz einen solchen Zuwachs erreichte, der zwischendurch gar das Maximum überschritt.

Weiterhin fehlt in der Sozialarbeit eine Leitungskraft. In vielen Gesprächen entstand ein neues Konzept für den Seniorennachmittag, der ins Seniorenzentrum verlagert wurde. »Da die Senioren nicht so recht zu uns kamen, haben wir den Spieß umgedreht und sind zu den Senioren mit Flammkuchen und Live-Musik, was sehr gut ankam«, berichtete Hamms Vertreter Peter Kammerer.

Trotz des schwierigen Umfelds sind die Kleidersammlungen wichtige Einnahmequelle. Da der Verwendungszweck bekannt war, war die Haus- und Straßensammlung 2018 sehr erfolgreich. Das Anbauprojekt  wurde wegen der geplanten »Rheinau-Mitte« auf Eis gelegt. 

Kann Leben retten

Schleppend sei das Interesse auch bei Vereinen an den Schulungen am Defibrillator im Kampf gegen den plötzlichen Herztod, obwohl es im März drei Vorfälle gegeben habe, bedauert Freistetts DRK-Chef Andreas Hamm. 

Sehr gut laufen die Sanitätsausbildungen an Realschule und Anne-Frank-Gymnasium, neuer DRK-Nachwuchs scheint möglich. In der Geschäftsstelle Kehl ist seit September Manfred Lenz neuer Geschäftsführer und Rolf Peter Karrais neuer Kreisvorsitzender.

- Anzeige -

An der Sozialarbeit beteiligte sich maßgeblich Hilde Meier, die mit Inge Schadt und Isabell Meier die zehn DRK-Seniorenclubnachmittage organisierten. Hilde und Isabell Meier gratulierten 50 Senioren zu Geburtstagen. Monika Trautmann leitet Seniorengymnastik und Yogakurse. 

Bereitschaftsleiter Matthias Lasch berichtete von einer 27-köpfigen Bereitschaft sowie 4820 Stunden für Fortbildungen, Blutspenden, Dienstabende, Sanitätsdienste und Einsätze. Es gab 44 Alarmierungen darunter ein Dachstuhlbrand in Zierolshofen, Wohnungsbrände in Kehl und Lichtenau, der Großbrand in Rust und ein Brand im Seniorenzentrum Freistett.

Im Januar 2018 konnten 87, im Juni 133 Blutspender begrüßt werden (nächste Spende am 18. Juni in der Stadthalle).

18 Jugendliche dabei

Von 38 Jugendrotkreuzterminen (Erste Hilfe, Spiele, Kochen, Fanachtsparty) berichteten Eveline Hamm und Jasmin Häfele. Gruppenstunden der 18 Teenager finden mittwochs von 18 bis 19 Uhr statt.

Kassiererin Kirstin Ihlenfeldt berichtete von einem Gewinn 2018. Dank und viel Anerkennung für die tolle Arbeit sprach Bürgermeister Michael Welsche dem Ortsverein aus. »Eine sehr starke Leistung«, lobte Kreisgeschäftsführer Manfred Lenz. Freistett erhalte vom DRK von der Jugend- über die Sozial- und Seniorenarbeit sowie mit der Bereitschaft ein Rundum-Sorglos-Paket, sagte Lenz. 

Stichwort

Ehrungen

Für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft im DRK Freistett wurde Bärbel Fritz vom Landesverband geehrt. Für 60 Jahre passive Mitgliedschaft wurden Liesel Lacker und Sonja Keck, für 50 Jahre Helene Dalgauer geehrt.em

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 29 Minuten
Bürgerentscheid Oberkirch
Beim Bürgerentscheid in Oberkirch wurde das Quorum denkbar knapp verfehlt . Die Stadt weist den Vorwurf von Unregelmäßigkeiten, der in den sozialen Netzwerken geäußert wurde, zurück.
vor 1 Stunde
Entscheidung gefällt
Die Stadt Achern erlässt den Eltern die Kitagebühren für April bis Juni – aber nur, wenn deren Kinder nicht betreut waren. Die Stadträte bewerten dieses Vorgehen als ausgewogen.
vor 2 Stunden
Online-Petition eingerichtet
Über 100 Unterzeichner einer Online-Petition fordern Amnestie für den flüchtigen Oppenauer Yves Rausch. Die Suche nach dem mutmaßlich Bewaffneten hat deutschlandweit für Schlagzeilen gesorgt.
vor 7 Stunden
Feiern in Corona-Zeiten
Neues Konzept muss her: Die Appenweierer Narrenzunft macht sich nach dem abrupten Abbruch der Kampagne im Frühjahr bereits Gedanken, wie in Corona-Zeiten gefeiert werden könnte.
vor 7 Stunden
Hilfe für Tschad und Nepal
Sobald es die politische Lage erlaubt, will die Deutsche Hilfsaktion für Missionskrankenhäuser Container in den Tschad und nach Nepal schicken. Die Corona-Krise ist dort eine besondere Gefahr.
vor 10 Stunden
Amtsgericht Achern
59-Jähriger muss ein Jahr auf seinen Führerschein verzichten, weil er im betrunkenen Zustand an einer Tankstelle gleich mehrere Unfälle verursacht hat. Danach kaufte er sich erst einmal eine Dose Bier.
vor 12 Stunden
Kein gültiges Ergebnis in Oberkirch
In den Ortsteilen stieß der Oberkircher Bürgerentscheid auf den ersten Blick auf noch weniger Interesse als in der Kernstadt. Das nötige Quorum wurde um 73 Stimmen verfehlt. Die ohnehin schon knapp ausgefallene Entscheidung zeigte sich im  Gemeindewahlausschuss am Montag sogar noch etwas knapper. 
vor 15 Stunden
Pionier-Landwirt
Neue Wege in der Landwirtschaft werden unter anderem auf einem Versuchsfeld in Wagshurst getestet. Nun fand die Premiere des „Stammtischs Landwirtschaft 5.0“ auf dem Huber-Hof statt.
vor 15 Stunden
Doch Seniorenzentrum in Neusatzeck
Bühler Gemeinderat spricht sich in geheimer Abstimmung doch gegen Wohnbebauung in Neusatzeck aus. Damit kann die Stadt aller Voraussicht nach einen kostspieligen Rechtsstreit abwenden.
vor 15 Stunden
Am Renchtalradweg
Die Gemeinde Lautenbach erstellte in Kooperation mit der Süwag  Energie AG eine Ladestation für E-Bikes und Handys am Renchtalradweg. 
vor 15 Stunden
Erstes Treffen in Corona-Zeiten
Erstmals seit der Corona-Krise besuchte eine Kappelrodecker Delegation die Partnergemeinde in Rosheim. Dabei betonte beide Seite ihre Verbundenheit trotz lange geschlossener Grenze.
vor 15 Stunden
Drei von elf Veranstaltungen
Noch zu Ostern hatten die Gemeinde Sasbachwalden und die Festivalleitung große Hoffnung darauf gerichtet, Ende Juli alle Konzerte und Veranstaltungen des Musikfestivals Tonarten Sasbachwalden anbieten zu können. Jetzt gibt es zwei Konzerte und eine Ausstellung.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.