Der Kommunalpolitiker aus Gamshurst wird 70 Jahre alt

Edgar Gleiß ist gelegentlich noch „Handschlaglehrer“

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Dezember 2019

Der Kommunalpolitiker und frühere Schulleiter Edgar Gleiß wird heute 70 Jahre alt. ©Andreas Cibis

Seinen 70. Geburtstag begeht am Dienstag Edgar Gleiß. Der Gamshurster war bis 2015 Leiter der heutigen Gemeinschaftsschule Achern und ist zudem seit vielen Jahren kommunalpolitisch tätig.

Edgar Gleiß zuhause zu erreichen, ist gar nicht so einfach. Entweder ist er auf einem Termin oder er ist gerade mit der Gartenarbeit beschäftigt. „Mein Terminkalender ist dicht gefüllt“, erklärt der Pensionär. Denn allein schon die Kommunalpolitik hält den Gamshurster auf Trab. So ist Edgar Gleiß nicht nur seit vielen Jahren im Ortschaftsrat und Gemeinderat tätig und auch im auslaufenden Jahr mit beeindruckenden Stimmenzahlen wiedergewählt worden. Er gehört seit 2014 dem Kreistag an und ist nun Sprecher des Gesundheits- und Klinikausschusses. „Das ist sehr aufwändig“, betont Edgar Gleiß. 

Nicht mehr Juror

Insoweit befindet sich der frühere Schulleiter im Unruhestand. Neben seiner Familie, dem Garten und der Kommunalpolitik lässt ihn auch seine frühere Tätigkeit nicht ganz los. Er ist inzwischen zwar nicht mehr Juror beim Wettbewerb „Deutschlands beste Schule“ der Hertie-Stiftung, da dieser Wettbewerb 2018 beendet wurde. Aber er ist im Vorstand der Regionalentwicklung der Leader-Region Ortenau für die Bildungsregion.

Natürlich verfolgt Edgar Gleiß die Bildungspolitik ganz genau und freut sich unter anderem darüber, dass die Leiter von kleinen Grundschulen nun höher besoldet werden. Zu seiner früheren Schule hat er inzwischen einen zeitlichen Abstand von viereinhalb Jahren. Immer wieder grüßen ihn frühere Schülerinnen und Schüler, was ihn sehr freut.

- Anzeige -

In der letzten Phase als Schulleiter hat er den Schritt zur Gemeinschaftsschule vorbereitet, die dann mit dem Wechsel zu Schulleiter Heinz Moll umgesetzt wurde. „Die Gemeinschaftsschule ist nach wie vor eine sehr gute Alternative zu den drei anderen Schularten“, betont Edgar Gleiß und sieht die Umwandlung der einstigen Werkrealschule zur GMS als richtig an.

Herz hängt am SVF

Und dann gibt es da noch die Gelegenheitsbeschäftigung als „Handschlaglehrer“, wie es Edgar Gleiß nennt. Denn wenn an den Grundschulen in den Acherner Stadtteilen bei Krankheitsfällen Personalnot herrscht, springt der Pensionär gelegentlich ein.
Natürlich hängt sein Herz als Ehrenpräsident weiterhin am SV Fautenbach, für den er viele Jahre spielte und dessen Vorsitzender er war, und seit 2016 ist er Vorsitzender des Vereins für Ortsgeschichte in Gamshurst.

Neben dem Frühsport, Radfahren und Tennisspielen hat er als Pensionär angefangen, Gerichtsberichte für die ARZ zu schreiben, was ihm viel Freude bereitet. Allerdings heute, an seinem Geburtstag, wird der Familienvater (zwei Söhne), der seit 45 Jahren mit seiner Frau Barbara verheiratet ist, dem Amtsgericht keinen Besuch abstatten, sondern Glückwünsche zu seinem runden Geburtstag entgegennehmen – und das dürften nicht wenige sein.

Zur Person

Edgar Gleiß

Edgar Gleiß kam am 10. Dezember 1949 in Fautenbach zur Welt und besuchte dort die Volksschule. Nach dem Abitur an der Heimschule Lender schloss sich die Bundeswehrzeit in Bruchsal und Achern an, bevor er an der PH in Freiburg mit den Schwerpunkten Politik, Deutsch und Psychologie studierte. Dem folgte ein Fernstudium der Wirtschaftslehre. Erste Station seiner Lehrerlaufbahn war 1974 die Grundschule Neusatz. 1976 wechselte er zur Bachschlossschule Kappelwindeck und 1981 wurde er Konrektor an der Hauptschule Bodersweier. Im Dezember 1984 wechselte er als Schulleiter nach Achern.

Edgar Gleiß ist ein politischer Mensch, ohne dass er sich je für ein Parteibuch entscheiden konnte. Die Freien Wähler sind seine Heimat. Für sie kandidierte er erstmals 1979 für den Ortschaftsrat Gamshurst. 1984 wurde er gewählt und seit 1989 bringt er sich auch als Stadtrat ein. Seit 2014 gehört er dem Kreistag an.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
9 neue Bauplätze in Renchen
Das Baugebiet Brünnel/Akazienweg in Renchen ist erschlossen, auf den acht (von neun) verkauften Grundstücken können jetzt neue Eigenheime entstehen. Ein Quadratmeter kostet dort 210 Euro.
vor 3 Stunden
Projekt "Gelbe Bänder"
Die Stadt Oberkirch markiert bei der Aktion „Gelbe Bänder“ Obstbäume, die für alle zur Ernte zur Verfügung stehen. Rund 280 Bäume können von Bürgern abgeerntet werden.
vor 5 Stunden
Kriterien für Auszeichnung erfüllt
Die Bemühungen der Stadt Achern, eine Fairtrade-Stadt zu  werden, sind positiv bewertet worden. 
vor 5 Stunden
Oppenau
Wegen Überhitzung während einer Talfahrt fingen die Bremsen eines Lkw in Oppenau Feuer. Auf den Berufskraftfahrer kommt nun ein Bußgeld zu – er hatte vier Tonnen Überladung.
vor 8 Stunden
Serie: 75 Jahre Ende des Zweiten Weltkriegs
Die Acher-Rench-Zeitung beschäftigt sich in einer Serie mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren. In sechs Beiträgen erklären die Autoren Heinz G. Huber und Irmgard Schwanke die Geschichte im Renchtal – Folge 2.
vor 11 Stunden
Wie lange geht das gut?
In Renchen wird wohl in naher Zukunft die Frage nach einem Kindergarten-Neubau auf den Tisch kommen. Die Einrichtungen sind voll und bleiben es auch. Eine App erleichtert die Kommunikation.
vor 11 Stunden
Unglaubliches Engagement
Rudolf Huber ist der ehemalige Rektor der Lautenbacher Schule – aber das ist noch lange nicht alles: Er kann mit seinen 92 Jahren auf ein prall gefülltes Ehrenamtsleben zurückblicken. 
vor 13 Stunden
Pressereise ins Renchtal
An diesem Wochenende konnte der Geschäftsführer der Kur und Tourismus GmbH Bad Peterstal-Griesbach, Axel Singer, lieben Besuch aus den Niederlanden begrüßen und die familienfreundliche Urlaubsgemeinde präsentieren. 
vor 13 Stunden
Neuer Seelsorger
Es war das neunte Abendlob, bei dem sich der neue Pfarrer Markus Fischer in den Pfarrgemeinden der Seelsorgeeinheit Oberkirch vorstellte und Gottesdienst feierte
vor 13 Stunden
Die „Linde“ in Oberachern
Die Gastronomie ist durch die Corona-Pandemie schwer gebeutelt. Die „Linde“ in Oberachern hat nun zum richtigen Zeitpunkt ihren Außenbereich fertiggestellt.
vor 13 Stunden
Buch von Gabriele Zander
Gabriele Zander beschreibt in ihrem Buch „Wurzelwerk“ das Leben ihrer Familie vom Ersten Weltkrieg bis hinein in die 70er Jahre. Vieles wurde nicht offen ausgesprochen.
vor 13 Stunden
Sophie-von-Harder-Schule Sasbach
An der Sophie-von-Harder-Schule in Sasbach sind zwei beliebte Pädagogen, Peter Heidler und Thomas Zachmann, verabschiedet worden. Beide hatten ihre Steckenpferde, für die sie geachtet wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    11.08.2020
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...