Bad Peterstal-Griesbach

Ein Osterstrauß voller Melodie

Autor: 
red/rüd
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. April 2019
Die erfolgreichen Teilnehmer des bronzenen Leistungsabzeichens zeigten im Rahmen des Osterkonzerts ihr Können: (von links) Matteo Panter, Tobias Müller sowie Marie und Lea Zimmermann.

Die erfolgreichen Teilnehmer des bronzenen Leistungsabzeichens zeigten im Rahmen des Osterkonzerts ihr Können: (von links) Matteo Panter, Tobias Müller sowie Marie und Lea Zimmermann. ©Milizkapelle

Der Frühling zeigte sich pünktlich zum Osterfest von seiner besten Seite und die Sonne strahlte  zusammen mit den bestens vorbereiteten Akteuren der Musik- und Milizkapelle Bad Peterstal am Ostersonntag  um die Wette. 

Zurücklehnen und genießen so war der Ratschlag von Rolf Waidele dem ersten  Vorsitzenden der Kapelle bei seiner Begrüßung. Er sollte Recht behalten, denn das was Dirigent  Antonio Sergi in intensiver Probearbeit im Frühjahr mit seinen Musikerinnen und Musikern  erarbeitet hatte war einfach ein wunderbar musikalischer Frühlingsstrauß. Das exzellente  Programm war mit viel Spielwitz und Musik verschiedenster Genres gebunden. Passend zum Ostergedanken von Anfang und Ende passte Vivaldis Vertonung der Jahreszeiten  woraus die Kapelle das Largo gefühlvoll intonierte. Mit „Tancred“ von Rossini hatte sich die  Kapelle an eine technisch sehr anspruchsvolle Ouvertüre getraut. Die intensive Probearbeit hatte  sich gelohnt, denn das Werk überzeugte die Besucher.  Inspiriert durch den Fernseherfolg der Serie „Babylon Berlin“ hatte die Kapelle einen ganz  besonderen Schatz aus dem Notenarchiv gehoben. 

Die tänzerische Skizze „Erinnerung an ein  Ballerlebnis“ wurde vom früheren Kurkapellmeister Franz Huber 1965 bearbeitet und für die  Kapelle arrangiert. Ein wunderbar spielerisches Charakterstück das in der Musik der Tanzpaläste  schwelgt und mit seinem Blues im Mittelteil Erinnerungen und Phantasien wach werden lässt. 

Neu einstudiert wurde auch das überaus erfolgreiche Lied „Les Rois du Monde“ aus dem Musical  Romeo und Juliette, das nicht ohne Grund über siebzehn Wochen die Nummer eins und damit  das erfolgreichste frankophone Lied im Jahr 2000 war. Dass man auf den Nachwuchs der Kapelle zurecht stolz sein kann, zeigten Lea und Marie  Zimmermann, Matteo Panter sowie Tobias Müller. 

Sie überzeugten mit dem Tango „El Chocle“  und demonstrierten warum sie das bronzene Leistungsabzeichen erfolgreich absolviert hatten.  Lang anhaltender Applaus war der verdiente Lohn für die hervorragende Leistung (siehe separate  Berichterstattung). Eine musikalische Invasion von Außerirdischen erlebten die Zuhörer mit dem  gewaltigen Werk „Independence Day“ aus dem gleichnamigen Film. 

- Anzeige -

Musiker geehrt

Zuvor wurden verdiente  Musikerinnen und Musiker für 25 und 40 Jahre aktives Musizieren geehrt (siehe separate Berichterstattung). 

Mit  „Let me entertain you“ steht ein Titel nicht nur für den britischen Ausnahmemusiker Robbie  Williams, sondern auch für das was der Kapelle wichtig ist, so Moderator Alexander Huber der es  an diesem Morgen wieder bestens verstand das Publikum auf die Stücke einzustimmen. Die  Zusammenstellung vieler bekannter Titel begeisterte die Zuhörer und man konnte nachvollziehen  warum der Musiker an einem Tag über 1,6 Millionen Eintrittskarten verkaufte. Bürgermeister  Meinrad Baumann dankte für das gelungene Konzert und umfangreiche Vereinstätigkeit. 

Er  gratulierte der Kapelle für die hervorragende Jugendarbeit, die mit den Leistungsabzeichen  eindrucksvoll dokumentiert wird. Den Ratschlag sich auf die wesentlichen Dinge des Lebens zu  konzentrieren, hatte er mit einer kleinen Geschichte gelungen veranschaulicht.  

Die melancholisch und pathetisch anmutende Musik aus dem Sountrack „Pearl Harbour“  empfand die Kapelle als Appell an die Zuhörer Krieg als Mittel der Auseinandersetzung  abzulehnen. Ein Schlusspunkt der für Gänsehaut sorgte.   
Nach einem riesigen Schlussapplaus und Standing Ovations durfte sich die Kapelle mit  „Radetzky Marsch“ als Zugabe von den Zuhören verabschieden.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Einen Rollrasen erhält das Linxer Hans-Weber-Stadion zum runden Geburtstag. Denis Hildebrand (rechts), Geschäftsführer der mit dieser Aufgabe vertrauten Firma CES/COSEE aus Duppigheim (Elsass), hat alle Mitarbeiter eingespannt, um ihn termingerecht zu verlegen.
vor 52 Minuten
Oberliga-Gerecht
Beim SV Linx wurde kräftig investiert – nicht in Fußballbeine, sondern in die Infrastruktur des Sportgeländes. Zwei Top-Spiele mit Bundesligabeteiligung sind zum runden Geburtstag Anfang Juli angesagt.
vor 2 Stunden
Renchener Helferkreis für Flüchtlinge stellte seine Arbeit vor
Zum Auftakt der Sitzung des Gemeinderats am Montagabend hatte die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe Gelegenheit, ihre Arbeit in der Grimmelshausenstadt dem Rat und der Öffentlichkeit vorzustellen.
vor 3 Stunden
Auf B3 Höhe L87a
Ein Pannenfahrzeug bei Sasbach auf der B3, Höhe L87a, hat für einen Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten am Dienstag gesorgt. Die B3 zum Zwecke der Unfallaufnahme und Räumung der Unfallstelle war für 2h gesperrt.
Die Gewerbesteuereinnahmen in Oberkirch fallen in diesem Jahr wohl nicht so üppig aus.
vor 5 Stunden
Hohe Rückerstattungen an einen Betrieb
Bei den Steuereinnahmen in Oberkirch herrschte jahrelang eitel Sonnenschein. Das könnte sich in diesem Jahr ändern. Am Montag deutete Kämmerer Frank Spengler an, dass sich bei den Gewerbesteuereinnahmen eine Millionen-Lücke auftut. 
Der Orchesterverein collegium musicum gab in der Erwin-Braun-Halle in Oberkirch sein Frühjahrskonzert und sorgte im Publikum für große Begeisterung.
vor 8 Stunden
Konzert
Das Frühjahrskonzert des Orchestervereins collegium musicum sorgte in Oberkirch für große Begeisterung. Dafür verantwortlich war auch der Fagott-Solist des Abends, Diego Chenna, Musikprofessor in Freiburg.
Der Vincentius-Verein Oppenau wählte für die nächsten vier Jahre seinen ehrenamtlich tätigen Vorstand: (vorne von links) Pfarrer Klaus Kimmig, Johanna Roth, Brunhilde Rauscher (Vorsitzende), (hinten von links) Martin Fischer (stellvertretender Vorsitzender), Uwe Gaiser, Werner Decker (stellvertretender Vorsitzender) und Bernhard Huber.
vor 11 Stunden
Neuwahlen beim Vincentius-Verein Oppenau
Die Leitungsgremien des Oppenauer Vincentius-Verein wählten einen neuen Vorstand. Erstmals steht mit Brunhilde Rauscher nun eine Frau an der Spitze dieser für das Obere Renchtal wichtigen gemeinnützigen Einrichtung.
Eine ganze fünfte Schulklasse ist im Porträt zu sehen, ihre Gesichter sind in Collagen zusammengesetzt.
vor 13 Stunden
Profis sind nicht mehr unter sich
»Gesichter unserer Zeit«, zeigen Schüler der Heimschule Lender. Am Sonntag traf man sich zur Vernissage im Toni-Merz Museum. 
Treue zu den Bläch Forest Guggys gewürdigt (von links): Susanne Burk, das Ehrenmitglied und auch Vorsitzender Thomas Pilz sowie seine Stellvertreterin Christine Heim.
vor 13 Stunden
Achern
Bei ihrer Hauptversammlung ernannten die Acherner Bläch Forest Guggys im »Abseits« in Gamshurst ihren Vorsitzenden Thomas Pilz zum Ehrenmitglied. Das Minus in der Kasse trübte die ansonsten gute Gesamtbilanz.
vor 13 Stunden
Blaulichtalarm im "Bierdorf" Ulm
Die Organisationen, die in der Grimmelshausenstadt mit Blaulicht unterwegs sind, präsentierten sich am Sonntag beim traditionellen Floriansfest der Öffentlichkeit. Sie stellten in Ulm Aufgaben und Einsatzmittel mit  einem vielseitigen Rahmenprogramm vor.  
Die CDU Oberkirch und die Mittelstandsvereinigung besuchten das Bauzentrum Rendler.
vor 13 Stunden
Rendler würde gerne mehr ausbilden
Seit wenigen Monaten in Betrieb, öffnete das neue Bauzentrum Rendler seine Tore zur  Betriebsbesichtigung für die CDU Oberkirch und deren Mittelstandsvereinigung. 
Die Kandidaten der »Bürger für Zusenhofen« am Graben entlang des Baugebiets Rödermatt: Unser Bild zeigt von links Heinz Fischer, Tanja Weinzierle, Birgit Welle, Wolfgang Lacherbauer, Verena Rich.
vor 13 Stunden
Unterwegs im geplanten Baugebiet
Kandidaten der Liste „Bürger in Zusenhofen« informierten sich am Freitag über das Baugebiet Rödermatt, die Verkehrsbelastung im Ort und die Situation bei den Vereins-und Proberäumen.
Die CDU-Kandidaten beschäftigten sich in Önsbach mit den Herausforderungen für die Stadtteile.
vor 13 Stunden
Diskussion und Rundgang zeigen:
Die CDU-Kandidaten für den Ortschaftsrat und den Stadtrat erkundigten sich am Beispiel Önsbach über die Aufgaben und Herausforderungen der Stadtteile der Großen Kreisstadt Achern