Bad Peterstal-Griesbach

Ein Osterstrauß voller Melodie

Autor: 
red/rüd
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. April 2019
Die erfolgreichen Teilnehmer des bronzenen Leistungsabzeichens zeigten im Rahmen des Osterkonzerts ihr Können: (von links) Matteo Panter, Tobias Müller sowie Marie und Lea Zimmermann.

Die erfolgreichen Teilnehmer des bronzenen Leistungsabzeichens zeigten im Rahmen des Osterkonzerts ihr Können: (von links) Matteo Panter, Tobias Müller sowie Marie und Lea Zimmermann. ©Milizkapelle

Der Frühling zeigte sich pünktlich zum Osterfest von seiner besten Seite und die Sonne strahlte  zusammen mit den bestens vorbereiteten Akteuren der Musik- und Milizkapelle Bad Peterstal am Ostersonntag  um die Wette. 

Zurücklehnen und genießen so war der Ratschlag von Rolf Waidele dem ersten  Vorsitzenden der Kapelle bei seiner Begrüßung. Er sollte Recht behalten, denn das was Dirigent  Antonio Sergi in intensiver Probearbeit im Frühjahr mit seinen Musikerinnen und Musikern  erarbeitet hatte war einfach ein wunderbar musikalischer Frühlingsstrauß. Das exzellente  Programm war mit viel Spielwitz und Musik verschiedenster Genres gebunden. Passend zum Ostergedanken von Anfang und Ende passte Vivaldis Vertonung der Jahreszeiten  woraus die Kapelle das Largo gefühlvoll intonierte. Mit „Tancred“ von Rossini hatte sich die  Kapelle an eine technisch sehr anspruchsvolle Ouvertüre getraut. Die intensive Probearbeit hatte  sich gelohnt, denn das Werk überzeugte die Besucher.  Inspiriert durch den Fernseherfolg der Serie „Babylon Berlin“ hatte die Kapelle einen ganz  besonderen Schatz aus dem Notenarchiv gehoben. 

Die tänzerische Skizze „Erinnerung an ein  Ballerlebnis“ wurde vom früheren Kurkapellmeister Franz Huber 1965 bearbeitet und für die  Kapelle arrangiert. Ein wunderbar spielerisches Charakterstück das in der Musik der Tanzpaläste  schwelgt und mit seinem Blues im Mittelteil Erinnerungen und Phantasien wach werden lässt. 

Neu einstudiert wurde auch das überaus erfolgreiche Lied „Les Rois du Monde“ aus dem Musical  Romeo und Juliette, das nicht ohne Grund über siebzehn Wochen die Nummer eins und damit  das erfolgreichste frankophone Lied im Jahr 2000 war. Dass man auf den Nachwuchs der Kapelle zurecht stolz sein kann, zeigten Lea und Marie  Zimmermann, Matteo Panter sowie Tobias Müller. 

Sie überzeugten mit dem Tango „El Chocle“  und demonstrierten warum sie das bronzene Leistungsabzeichen erfolgreich absolviert hatten.  Lang anhaltender Applaus war der verdiente Lohn für die hervorragende Leistung (siehe separate  Berichterstattung). Eine musikalische Invasion von Außerirdischen erlebten die Zuhörer mit dem  gewaltigen Werk „Independence Day“ aus dem gleichnamigen Film. 

- Anzeige -

Musiker geehrt

Zuvor wurden verdiente  Musikerinnen und Musiker für 25 und 40 Jahre aktives Musizieren geehrt (siehe separate Berichterstattung). 

Mit  „Let me entertain you“ steht ein Titel nicht nur für den britischen Ausnahmemusiker Robbie  Williams, sondern auch für das was der Kapelle wichtig ist, so Moderator Alexander Huber der es  an diesem Morgen wieder bestens verstand das Publikum auf die Stücke einzustimmen. Die  Zusammenstellung vieler bekannter Titel begeisterte die Zuhörer und man konnte nachvollziehen  warum der Musiker an einem Tag über 1,6 Millionen Eintrittskarten verkaufte. Bürgermeister  Meinrad Baumann dankte für das gelungene Konzert und umfangreiche Vereinstätigkeit. 

Er  gratulierte der Kapelle für die hervorragende Jugendarbeit, die mit den Leistungsabzeichen  eindrucksvoll dokumentiert wird. Den Ratschlag sich auf die wesentlichen Dinge des Lebens zu  konzentrieren, hatte er mit einer kleinen Geschichte gelungen veranschaulicht.  

Die melancholisch und pathetisch anmutende Musik aus dem Sountrack „Pearl Harbour“  empfand die Kapelle als Appell an die Zuhörer Krieg als Mittel der Auseinandersetzung  abzulehnen. Ein Schlusspunkt der für Gänsehaut sorgte.   
Nach einem riesigen Schlussapplaus und Standing Ovations durfte sich die Kapelle mit  „Radetzky Marsch“ als Zugabe von den Zuhören verabschieden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 37 Minuten
„Danke, dass du so geile Musik machst“
Der Wagshurster Musiker Niklas Bohnert organisierte einen 24-Stunden-Livestream und gab zudem ein Gartenkonzert zu Gunsten von Menschen mit Behinderung – eine Wohltat in Corona-Zeiten.
vor 37 Minuten
Amtsgericht Oberkirch
Schwierigkeiten mit seinen Ausweisdokumenten brachten einen 45-jährigen Iraker vor Gericht. Verteidiger und Staatsanwalt waren sich einig, dass der Fall nur schwer durchschaubar ist.
vor 7 Stunden
Was macht eigentlich Sandra Klösel?
Serie „Was macht eigentlich?“ (8): Als Tennisprofi tourte Sandra Klösel aus Urloffen 14 Jahre um den Globus, spielte gegen die ganz Großen. In ihrer Heimat ist sie heute gefragte Medizinerin.
vor 10 Stunden
Niedergang des Waldes
Nasslager am Straßenrand von Bad Peterstal-Griesbach erzählt die Geschichte des Waldes, dem Stürme, Trockenheit und Käferbefall immer mehr zusetzen
vor 13 Stunden
Pulverdampf juristischer Drohungen verraucht
Der Pulverdampf juristischer Drohungen verraucht. Bei der Waldulmer Winzergenossenschaft ist wieder Ruhe eingekehrt. Die außerordentliche Mitgliederversammlung ist wohl erst im Herbst.
vor 16 Stunden
Mordprozess Bühlertal
Der 24-jährige Angeklagte sagt erstmals zur Tat im September in Bühlertal aus, will sich aber an die eigentliche Tötung seiner Freundin nicht erinnern können. Er wollte die Beziehung retten, das spätere Opfer nicht.
vor 23 Stunden
Zwei Sechs-Familienhäuser
Die Städtische Baugesellschaft will hinter der Nußbacher Schule zwei Mehrfamilienhäuser bauen. Umstrittener als die Dimensionen der Gebäude war am Montag, ob die Sozialwohnungen groß genug sind.
23.05.2020
Am 20. Oktober 1955
Am 20. Oktober 1955 kehrten die letzten russischen Kriegsgefangenen nach Achern zurück. Am Bahnhof ihrer Heimatstadt spielten sich dabei sehr emotionale Szenen ab.
23.05.2020
Achern
Seit Wochen warten die neu gewählten Pfarrgemeinderatsmitglieder auf ihre konstituierende Sitzung. Wegen der Corona-Krise dauert die Amtszeit der bisherigen Räte länger. 
23.05.2020
Vor Gericht
Ein 84-jähriger Autofahrer wurde vor dem Amtsgericht Oberkirch freigesprochen. Er soll an der Oppenauer Steige Auslöser für einen Unfall gewesen sein. Ein weiterer Prozess könnte noch folgen. 
23.05.2020
Oberkirch
Die CDU-Fraktion Oberkirch setzt sich für Livestreams im Internet von den Sitzungen des Gemeinderats ein. Ob der aktuelle Beschluss des baden-württembergischen Landtages dies zulässt, wird gerade  geprüft. 
23.05.2020
De Pankraz-Kolumne
Dass sich die Welt rasant verändert, stellt de Pankraz fest, als er das „Badische Lesebuch für das vierte Schuljahr“ aus dem Jahr 1952 in Händen hält. Das Weltbild von damals hat mit dem heutigen nichts mehr gemein, sinniert er.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...
  • Wohnküchen sind der Mittelpunkt des modernen Wohnens.
    13.05.2020
    Fischen Sie sich jetzt Ihre Traumküche
    Sie bauen gerade oder wollen Ihre Küche endlich einmal rundum erneuern? Egal, wie die Traumküche auch aussieht, die Experten von Fischer Küchen planen mit Ihnen gemeinsam eine Küche, die genau passt – ganz nach Maß. Extra-Plus: Sichern Sie sich einen Multidampfgarer im Wert von 1899 Euro zum Preis...
  • Auszeit für Helden der Krise: Das RehaZentrum Offenburg massiert und berät im Mai kostenlos.
    02.05.2020
    Das RehaZentrum Offenburg möchte im Mai systemrelevante Auszeiten verschenken
    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Supermarkt, in Apotheken, im Rettungsdienst, die vielen Kräfte im medizinischen und pflegerischen Bereich – sie alle leisten seit Wochen Großartiges, gehen zuweilen über ihre Kräfte. Ihnen gebührt ein Dankeschön, verbunden mit einem kleinen Geschenk, so das...