Appenweier - Urloffen

Eine neue Dimension in der Altenarbeit

Autor: 
Steffi Rohn
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. März 2017

Geschäftsführer Thomas Ritter im fast fertig gestellten ersten Obergeschoss. Hier befindet sich die geplante ambulante Wohngemeinschaft für demenzerkrankte Menschen. ©Steffi Rohn

In wenigen Wochen startet der Betrieb in den neuen Räumlichkeiten der Tagespflege der Seniorendienste »St. Martin GmbH«  in Urloffen. Die Arbeiten am 1,4-Millionen-Euro-Projekt sind zum größten Teil abgeschlossen. 

Vor zwölf Monaten war Spatenstich. Jetzt ist das alte Pfarrhaus im Herzen von Urloffen, zumindest im Innenbereich, nicht mehr wiederzuerkennen: helle, offene Räume, Holzdecken in warmen Farben und große Fenster mit Blick auf Kirche und Bürgerzentrum.  
Das 1,4 Millionen-Euro-Projekt der Seniorendienste »St. Martin GmbH« Appenweier-Urloffen, das mit Zuschüsse aus verschiedenen Fördertöpfen unterstützt wurde, ist so gut wie fertiggestellt. Nach der Auskernung des Gebäudes, dem Versetzen und Entfernen  von Wänden und dem Einbau mehrerer Eisenträger, des Aufzugs und bodentiefer Fenster geht es in den nächsten Schritten ums Einrichten. 
»Jetzt muss nur noch der Tischler kommen, diverse Schiebetüren einsetzen und die Küche installieren«, erklärt Geschäftsführer Thomas Ritter. Ferner stehen auf der Agenda noch der Anbau einer Terrasse, der Fassadenputz sowie die Fertigstellung des Außenbereiches.
Geplant wurde alles bis ins kleinste Detail. Der 240 Quadratmeter große Anbau, der an die Hauptstraße grenzt, wird als Ess- und Wohnbereich genutzt. Durch eine Schiebetüre kann der Raum geteilt werden, um unterschiedlich große Angebote zu schaffen. Eine offene integrierte Küche vervollständigt das Bild. Der Raum ist mit einer rollstuhlgerechten Rampe erreichbar. Insgesamt vier Toiletten und ein Pflegebad mit Dusche sind vorhanden. Neben einem Ruheraum sind zwei Pflegezimmer integriert, denn die Tagespflege ist, so Ritter, ein verlässliches Angebot. Es werden auch kranke Klienten betreut und gepflegt. 
Als Ausschlusskriterium für eine Betreuung in der Tagespflege gelte einzig eine nicht vorhandene Mobilität beim Transport. 
Durchgängiges Konzept
Thomas Ritter freut sich, dass durch das erweiterte Konzept der Seniorendienste nun weitere Bereiche der Altenhilfe im größeren Rahmen angeboten werden können. »Ein durchgängiges Konzept war immer unser Ziel. Wir bieten von kleinster Unterstützung jeden Schritt bis zur Vollzeitunterbringung im Seniorenheim an«, erklärt der Geschäftsführer.
Nur noch wenige Plätze
Die Tagespflege, schon seit 2012 mit zwölf Plätzen im Angebot der Seniorendienste, befindet sich derzeit noch im Pfarrheim Urloffen und wird dann im April in die Dorfmitte umziehen. Das genaue Datum steht noch nicht fest. »Wir werden das in aller Ruhe machen, wenn alles fertig ist«, berichtet Ritter. Auch neue Gäste kommen dann dazu. Von den bis zu 20 Plätzen sind nur noch wenige frei.  
Auch im ersten Stock ist man so gut wie fertig. Die dort entstehende ambulante Wohngemeinschaft für bis zu acht demenzerkranke Menschen ist ein ganz neues Angebot der Seniorendienste. In Großstädten schon weit verbreitet, betritt man hier Neuland. Eine spannende und gut durchdachte Sache, ist sich Ritter sicher. In diesem Bereich wird die Selbstbestimmung der Bewohner eine große Rolle spielen. Ein Alltagsbegleiter ist zur Unterstützung vor Ort, häusliche Pflege wird aber ausgeschlossen und muss im Fall extern gebucht werden. 
Auch hier gibt es ein großes Wohn- und Esszimmer mit offener Küche. Für jeden Bewohner sind ein Einzelzimmer sowie insgesamt zwei Gemeinschaftsbäder, eines davon ein Pflegebad, vorhanden. »Die Zeit ist reif für dieses Angebot«, erklärt Ritter. Mitarbeiter stünden schon bereit. »Frühestens im Mai beginnen wir, die WG zu beziehen. Sie wird langsam wachsen«, informiert Ritter. Die Gemeinschaft der Bewohner müsse sorgsam und mit Fingerspitzengefühl zusammengestellt werden, denn nicht jeder fühle sich in solch einer Konstellation wohl.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
Entlang der B 28
Nach gut halbjähriger Bauzeit geht in Ibach ein weiterer Abschnitt des Renchtalradwegs von Oberkirch nach Bad Peterstal-Griesbach in die Endphase. 
vor 4 Stunden
Illenau-Werkstätten
Die Illenau-Werkstätten liegen seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie im Dornröschenschlaf. Jetzt keimt Hoffnung auf eine baldige Neueröffnung. Bis dahin gibt es die Aktion „Nebenan Gedichte“.
vor 4 Stunden
Alexander Trauthwein
Serie „Was macht eigentlich?“ (9): Alexander Trauthwein war 12 Jahre lang Kurgeschäftsführer von Sasbachwalden. Seit November leitet er das Tourismus-Amt in Langenargen am Bodensee.
vor 6 Stunden
Hex vom Dasenstein
Der Kappelrodecker Winzerkeller modifiziert vorsichtig das Hexen-Logo und bringt „Großes Gewächs“ mit Gewannbezeichnung heraus. So will er sich auf Zukunftskurs bringen.
vor 6 Stunden
Abendmahl kreativ ersetzt
Die evangelischen Christen in Bad Peterstal wollten an Pfingsten aufs Abendmahl nicht verzichten. Doch aufgrund der Corona-Vorschriften war Kreativität gefragt.
vor 6 Stunden
Trotz Abstiegskampf und Corona
Ihre große Liebe ist 640 Kilometer weit entfernt von Oberkirch und momentan nur am Fernseher lebbar: Marco Sauer und Sven Lehmann haben dennoch einen Werder-Bremen-Fanklub gegründet.
vor 6 Stunden
Trotz Corona-Schließung
In der Schließzeit ist in der Nesselrieder Kita einiges passiert. Neben der Neugestaltung von Räumen boten die Erzieherinnen Lern- und Bildungsboxen an.
vor 6 Stunden
Seelsorgeeinheit Lauf Sasbachtal
Mit einem Gottesdienst im Freien feierte die Seelsorgeeinheit Lauf-Sasbachtal Pfingsten – und trug somit der Corona-Problematik Rechnung.
vor 15 Stunden
Prozess in Oberkirch
Weil er seiner Ex-Freundin auf einem Parkplatz verletzt haben soll, musste sich ein 32-jähriger Oberkircher vor Gericht verantworten. Dort kamen auch noch andere Vorwürfe zur Sprache.
vor 19 Stunden
Nachbar hatte Gericht eingeschaltet
Wegen 18 Zentimetern Höhenunterschied hatte die Stadt im Sommer 2018 den Bau eines Zwei-Familienhauses gestoppt. Ein Nachbar hatte das Verwaltungsgericht eingeschaltet. Jetzt ist der Fall vom Tisch.
vor 20 Stunden
Am Köpfe in Gaisbach
Kurz nach Mitternacht wurden die Feuerwehr-Abteilungen Gaisbach und Oberkirch zu einem Brand in den Reben gerufen. Dort hatte vermutlich jemand gezündelt.
vor 22 Stunden
Grundsatzentscheidung
Sasbachwalden hält an der Ausrichtung des Erntedank- und Weinfestes im Herbst fest. Wie das genaue Konzept angesichts der Corona-Krise aussehen soll, prüfen nun die Veranstalter.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    29.05.2020
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...