Appenweier - Urloffen

Eine neue Dimension in der Altenarbeit

Autor: 
Steffi Rohn
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. März 2017

Geschäftsführer Thomas Ritter im fast fertig gestellten ersten Obergeschoss. Hier befindet sich die geplante ambulante Wohngemeinschaft für demenzerkrankte Menschen. ©Steffi Rohn

In wenigen Wochen startet der Betrieb in den neuen Räumlichkeiten der Tagespflege der Seniorendienste »St. Martin GmbH«  in Urloffen. Die Arbeiten am 1,4-Millionen-Euro-Projekt sind zum größten Teil abgeschlossen. 

Vor zwölf Monaten war Spatenstich. Jetzt ist das alte Pfarrhaus im Herzen von Urloffen, zumindest im Innenbereich, nicht mehr wiederzuerkennen: helle, offene Räume, Holzdecken in warmen Farben und große Fenster mit Blick auf Kirche und Bürgerzentrum.  
Das 1,4 Millionen-Euro-Projekt der Seniorendienste »St. Martin GmbH« Appenweier-Urloffen, das mit Zuschüsse aus verschiedenen Fördertöpfen unterstützt wurde, ist so gut wie fertiggestellt. Nach der Auskernung des Gebäudes, dem Versetzen und Entfernen  von Wänden und dem Einbau mehrerer Eisenträger, des Aufzugs und bodentiefer Fenster geht es in den nächsten Schritten ums Einrichten. 
»Jetzt muss nur noch der Tischler kommen, diverse Schiebetüren einsetzen und die Küche installieren«, erklärt Geschäftsführer Thomas Ritter. Ferner stehen auf der Agenda noch der Anbau einer Terrasse, der Fassadenputz sowie die Fertigstellung des Außenbereiches.
Geplant wurde alles bis ins kleinste Detail. Der 240 Quadratmeter große Anbau, der an die Hauptstraße grenzt, wird als Ess- und Wohnbereich genutzt. Durch eine Schiebetüre kann der Raum geteilt werden, um unterschiedlich große Angebote zu schaffen. Eine offene integrierte Küche vervollständigt das Bild. Der Raum ist mit einer rollstuhlgerechten Rampe erreichbar. Insgesamt vier Toiletten und ein Pflegebad mit Dusche sind vorhanden. Neben einem Ruheraum sind zwei Pflegezimmer integriert, denn die Tagespflege ist, so Ritter, ein verlässliches Angebot. Es werden auch kranke Klienten betreut und gepflegt. 
Als Ausschlusskriterium für eine Betreuung in der Tagespflege gelte einzig eine nicht vorhandene Mobilität beim Transport. 
Durchgängiges Konzept
Thomas Ritter freut sich, dass durch das erweiterte Konzept der Seniorendienste nun weitere Bereiche der Altenhilfe im größeren Rahmen angeboten werden können. »Ein durchgängiges Konzept war immer unser Ziel. Wir bieten von kleinster Unterstützung jeden Schritt bis zur Vollzeitunterbringung im Seniorenheim an«, erklärt der Geschäftsführer.
Nur noch wenige Plätze
Die Tagespflege, schon seit 2012 mit zwölf Plätzen im Angebot der Seniorendienste, befindet sich derzeit noch im Pfarrheim Urloffen und wird dann im April in die Dorfmitte umziehen. Das genaue Datum steht noch nicht fest. »Wir werden das in aller Ruhe machen, wenn alles fertig ist«, berichtet Ritter. Auch neue Gäste kommen dann dazu. Von den bis zu 20 Plätzen sind nur noch wenige frei.  
Auch im ersten Stock ist man so gut wie fertig. Die dort entstehende ambulante Wohngemeinschaft für bis zu acht demenzerkranke Menschen ist ein ganz neues Angebot der Seniorendienste. In Großstädten schon weit verbreitet, betritt man hier Neuland. Eine spannende und gut durchdachte Sache, ist sich Ritter sicher. In diesem Bereich wird die Selbstbestimmung der Bewohner eine große Rolle spielen. Ein Alltagsbegleiter ist zur Unterstützung vor Ort, häusliche Pflege wird aber ausgeschlossen und muss im Fall extern gebucht werden. 
Auch hier gibt es ein großes Wohn- und Esszimmer mit offener Küche. Für jeden Bewohner sind ein Einzelzimmer sowie insgesamt zwei Gemeinschaftsbäder, eines davon ein Pflegebad, vorhanden. »Die Zeit ist reif für dieses Angebot«, erklärt Ritter. Mitarbeiter stünden schon bereit. »Frühestens im Mai beginnen wir, die WG zu beziehen. Sie wird langsam wachsen«, informiert Ritter. Die Gemeinschaft der Bewohner müsse sorgsam und mit Fingerspitzengefühl zusammengestellt werden, denn nicht jeder fühle sich in solch einer Konstellation wohl.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 6 Stunden
Stadt Renchen investiert
Großer Sanierungsbedarf besteht in der Badstraße. Mit der Planung befasste sich der Renchener Gemeinderat in seiner Sitzung am Montagabend.
vor 8 Stunden
Gemeinderat entscheidet
Die Jahreszeit könnte künftig die Länge der Oberkircher Fußgängerzone bestimmen. Der Gemeinderat entscheidet am Montag über eine saisonale Anpassung. Denn der Verwaltungsvorschlag steht: In der warmen Jahreszeit soll die aktuell geltende lange Version von der Bärengasse bis zum Südring zum Einsatz...
vor 8 Stunden
Kommentar
ARZ-Redaktionsleiter Rüdiger Keller glaubt, dass sich nächsten Montag eine knappe Mehrheit für die saisonale Variante der Fußgängerzone aussprechen wird. Der Kompromiss könnte auch die Stimmung in der Stadt befrieden. 
vor 10 Stunden
Neues Appenweierer Rathausareal kostet Millionen
Hatte der Bezirksbeirat in den vergangenen Monaten für den Neubau der Gemeinschaftsschule rund neun Millionen Euro bereitstellen müssen, so konnte er bei den Haushaltsberatungen für das Jahr 2020 wieder nicht die Hände in den Schoß legen: Die Sanierung und der Neubau des Rathausareals stehen an....
vor 11 Stunden
Winzer des „Alde Gott“ in Sasbachwalden ziehen Bilanz
Am letzten Tag der Traubenlese 2019 zogen die Winzer der Rebberge des „Alde Gott“ Bilanz. Wie schnitt diese gegenüber 2018 ab?
vor 11 Stunden
Nesselrieder Rathaus soll frei von Barrieren werden
In seiner jüngsten Sitzung beschäftigte sich der Ortschaftsrat Nesselried mit den Mittelanmeldungen für den Haushalt 2020. Die „Wunschliste“ an den Gemeinderat wurde einstimmig beschlossen.  
vor 14 Stunden
Im Rathaus in der Illenau
Eine neue Beratungsstelle in Achern für Menschen mit Handicap ist von der Acherner Stadtverwaltung im Rathaus in der Illenau eingerichtet worden.
vor 20 Stunden
Jubiläumsfeier
Tradition und Moderne, Alt und Jung, hochkarätige Ehrungen und abwechslungsreiche Showelemente, all dies vereinte die sechsstündige Gala am Samstag im Kulturhaus Bad Peterstal, mit welcher der Sportverein Schwarzwald sein 100-jähriges Bestehen feierte. Über 800 Mitglieder in vier Abteilungen zählt...
vor 22 Stunden
Workshop in Sasbach
Wie wollen Sie beim Nationalpark beteiligt werden? Mit solchen Fragen beschäftigten sich am Freitagnachmittag im ehemaligen Gasthaus Adler, inzwischen Einrichtung des Nationalparks Schwarzwald, 20 engagierte Teilnehmer eines Workshops zur Bürgerbeteiligung.
vor 22 Stunden
Salutschüsse beim Patrozinium
Die Gemeinde „Sankt Wendelin“ Ringelbach feierte am Sonntag das Kirchenpatrozinium zu Ehren des Ortsheiligen.  Salutschüsse aus dem nahegelegenen Rebberg kündeten das Festereignis an.
vor 22 Stunden
Kirchenpatron gefeiert
Das Fest ihres Kirchenpatrons St. Wendelin feiert die Pfarrgemeinde Stadelhofen alljährlich eine Woche vor dem Wendelinustag in Nußbach.
vor 22 Stunden
Verfahren vor dem Amtsgericht Achern
Unterbrochen wurde die Verhandlung zu einer Trunkenheitsfahrt, da sowohl Verteidiger Hans Busch als auch Amtsrichter Thomas Röber bis zum richterlichen Urteil die Anhörung eines medizinischen Sachverständigen der Rechtsabteilung wünschten. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.