Glanzlichter des Barocks

Ensemble Hikari gastiert in der Gamshurster Kirche

Autor: 
Reinhard Brunner
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Dezember 2019

Zur Einstimmung auf Weihnachten bot das Ensemble Hikari beim Konzert in der Gamshurster Kirche Glanzlichter des Barocks und der Klassik. ©Reinhard Brunner

Es ist in Gamshurst Tradition, dass am Vorabend zum Patrozinium ein Konzert stattfindet. Für eine Stunde dem Alltag entfliehen und eintauchen in eine faszinierende Klangwelt – das ermöglichten das Ensemble Hikari und die Mezzosopranistin Yurika Waseda am Samstagabend. 

„In der Vorweihnachtszeit hat Licht eine besondere Bedeutung, vor allem Kerzenlicht. Wenn es jetzt schon früh dunkel wird, zünden wir Kerzen an, sie verbreiten eine besondere Stimmung, es wird besinnlich, wir werden nachdenklich“, meinte Theo Manninger vom Gemeindeteam. Dazu passte das Ensemble Hikari um Denise Wambsganß. Es bot festliche Musik zum Advent von Vivaldi, Pachelbel, Bach, Adam und Fujikake. Musiziert wurde in kammermusikalischer Besetzung auf Mandoline, Mandola, Mandoloncello, Gitarre und Percussion. 

Hikari hat sich zum Ziel gesetzt, in Deutschland unbekannte Originalwerke für Zupfinstrumente, insbesondere auch solcher japanischen Komponisten, vorzustellen und mit Künstlern aus anderen Kulturkreisen zu musizieren. In St. Nikolaus eröffnete Hikari mit Kanon von Johann Pachelbel und Cantique Noel von Adolphe Adam das Konzert. 

Anschließend ging die Reise nach Italien; logischer Weise wurde aus „Vier Jahreszeiten“ passend zur jetzigen Jahreszeit „Der Winter“ mit großem Einfühlungsvermögen dargeboten. Zwei wundervolle Arien aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach hinterließen Eindruck, wobei die Mezzosopranistin Yurika Waseda begeisterte. 

- Anzeige -

Anschließend wurden die Zuhörer in die Weihnachtszeit versetzt, mit Stücken, die man kennt, aber die man so nicht kennt, wie Moderator Michael Schwitzke treffend bemerkte. Niveauvolle Akzente setzten hier die „Jingle Bells“ von James Lord Pierpont, „Let it Snow“ von Jule Styne und „Sleigh Ride“ von Leroy Anderson. 

Fingerfertige Musiker

Wie man mit einem atemberaubenden Tempo – alles in beeindruckender Fingerfertigkeit auf der Gitarre und Mandoline – durch den Schnee rauscht, offenbarte die „Petersburger Schlittenfahrt“. Gleich drei Zugaben wurden mit stehenden Ovationen des Publikums eingefordert. Als „kleines Nikolauspräsent“ gab es mit Yurika Waseda einen gesanglichen Leckerbissen beim „Santa Claus“ und „Rudolf das 
Rentier“. 

Sichtlich betroffen machte das letzte Stück das Publikum, „Black Rain“, dieses besinnliche Lied hatte die Folgen des Atombombenabwurfs aufgegriffen und setzte dies in einer wunderschönen Melodie um. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
9 neue Bauplätze in Renchen
Das Baugebiet Brünnel/Akazienweg in Renchen ist erschlossen, auf den acht (von neun) verkauften Grundstücken können jetzt neue Eigenheime entstehen. Ein Quadratmeter kostet dort 210 Euro.
vor 3 Stunden
Projekt "Gelbe Bänder"
Die Stadt Oberkirch markiert bei der Aktion „Gelbe Bänder“ Obstbäume, die für alle zur Ernte zur Verfügung stehen. Rund 280 Bäume können von Bürgern abgeerntet werden.
vor 5 Stunden
Kriterien für Auszeichnung erfüllt
Die Bemühungen der Stadt Achern, eine Fairtrade-Stadt zu  werden, sind positiv bewertet worden. 
vor 5 Stunden
Oppenau
Wegen Überhitzung während einer Talfahrt fingen die Bremsen eines Lkw in Oppenau Feuer. Auf den Berufskraftfahrer kommt nun ein Bußgeld zu – er hatte vier Tonnen Überladung.
vor 8 Stunden
Serie: 75 Jahre Ende des Zweiten Weltkriegs
Die Acher-Rench-Zeitung beschäftigt sich in einer Serie mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren. In sechs Beiträgen erklären die Autoren Heinz G. Huber und Irmgard Schwanke die Geschichte im Renchtal – Folge 2.
vor 11 Stunden
Wie lange geht das gut?
In Renchen wird wohl in naher Zukunft die Frage nach einem Kindergarten-Neubau auf den Tisch kommen. Die Einrichtungen sind voll und bleiben es auch. Eine App erleichtert die Kommunikation.
vor 11 Stunden
Unglaubliches Engagement
Rudolf Huber ist der ehemalige Rektor der Lautenbacher Schule – aber das ist noch lange nicht alles: Er kann mit seinen 92 Jahren auf ein prall gefülltes Ehrenamtsleben zurückblicken. 
vor 13 Stunden
Die „Linde“ in Oberachern
Die Gastronomie ist durch die Corona-Pandemie schwer gebeutelt. Die „Linde“ in Oberachern hat nun zum richtigen Zeitpunkt ihren Außenbereich fertiggestellt.
vor 13 Stunden
Sophie-von-Harder-Schule Sasbach
An der Sophie-von-Harder-Schule in Sasbach sind zwei beliebte Pädagogen, Peter Heidler und Thomas Zachmann, verabschiedet worden. Beide hatten ihre Steckenpferde, für die sie geachtet wurden.
vor 13 Stunden
Buch von Gabriele Zander
Gabriele Zander beschreibt in ihrem Buch „Wurzelwerk“ das Leben ihrer Familie vom Ersten Weltkrieg bis hinein in die 70er Jahre. Vieles wurde nicht offen ausgesprochen.
vor 13 Stunden
Neuer Seelsorger
Es war das neunte Abendlob, bei dem sich der neue Pfarrer Markus Fischer in den Pfarrgemeinden der Seelsorgeeinheit Oberkirch vorstellte und Gottesdienst feierte
vor 13 Stunden
Pressereise ins Renchtal
An diesem Wochenende konnte der Geschäftsführer der Kur und Tourismus GmbH Bad Peterstal-Griesbach, Axel Singer, lieben Besuch aus den Niederlanden begrüßen und die familienfreundliche Urlaubsgemeinde präsentieren. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    11.08.2020
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...