Kappelrodecker holt ersten Platz

Erfolg für den jungen Weinküfer Tassilo Viel

Autor: 
red/nr
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
21. Juli 2018
Weinküfer Tassilo Viel vom Winzerkeller Hex vom Dasenstein belegt den ersten Platz in der Kategorie holzfassgeprägter Rotwein beim Spätburgunderwettbewerb der Weinbruderschaft Baden-Württemberg.

Weinküfer Tassilo Viel vom Winzerkeller Hex vom Dasenstein belegt den ersten Platz in der Kategorie holzfassgeprägter Rotwein beim Spätburgunderwettbewerb der Weinbruderschaft Baden-Württemberg. ©Winzerkeller Hex vom Dasenstein

Einen tollen Erfolg feiert der 33-jährige Weinküfer des Winzerkellers Hex vom Dasenstein, Tassilo Viel. Er erreichte mit dem 2015er Spätburgunder Qualitätswein trocken vom Weingut Villa Heynburg in der Kategorie zwei in einem Weinwettbewerb den ersten Platz.

 In dieser Kategorie werden Rotweine verkostet, die vom Holzfass- und Barriqueausbau geprägt sind. Veranstalter des Spätburgunderwettbewerbes war die Weinbruderschaft Baden-Württemberg.

»Der Wein lag zwei Jahre im Barrique, in gebrauchten Barriques«, erklärt der junge Weinmacher, der seinen Preis beim Ordensfest im Kurhaus Bad Liebenzell persönlich in Empfang nahm. Es sei ein junger Wein mit Lagerungspotential, so Tassilo Viel über das preisgekrönte Produkt mit einem Verkaufspreis von zehn Euro. Ein trotz seiner Jugend schon ausdrucksvoller und nuancenreicher Pinot mit Aromen von Schwarz- und Weichselkirschen, beschreibt ihn der Küfer. Der 33-Jährige arbeitete nach seiner Ausbildung zum Küfer im Winzerkeller Hex vom Dasenstein einige Jahre bei anderen Betrieben sowie im Ausland und ist seit drei Jahren wieder in Kappelrodeck tätig. Bereits 2017 erreichte der junge Weinküfer eine Top Platzierung in der Kategorie »rot fruchtig« in diesem Wettbewerb.

- Anzeige -

Für junge Talente

Der Weinwettbewerb Spätburgunder Rotwein der Weinbruderschaft steht Winzern unter 40 Jahren offen, die ihre Weine selbst ausgebaut haben.Die Weinbruderschaft wurde 1969 gegründet und hat ihren Sitz in Stuttgart.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Bertold Thoma, hier in seinem Zuhause in der Schubertstraße, feiert seinen 75. Geburtstag. Im kommenden Jahr tritt er wieder für den Gemeinderat an.
Fit und noch mit vielen Zielen
15.12.2018
Kommunalpolitiker mit Herzblut und Sachverstand – auch noch mit 75 Jahren: Berthold Thoma, seit 39 Jahren für die SPD im Gemeinderat feiert am Sonntag Geburtstag. Aktiv für die Stadt und für seine Mitmenschen, ist er stets mit dem Fahrrad unterwegs. Zu seinem vielseitigen Engagement gehört auch die...
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Ironisches Programm rund um Weihnachten
vor 9 Minuten
Woher die zahlreichen Weihnachtsbräuche kommen, brachten am Samstagabend Uwe Schönbeck und Willi Huber mit »Happy X-mas und stille Nächte« dem Publikum in der Günter-Bimmerle-Halle nahe. Auch so manch kritischer Ton hatte seinen Platz bei diesem literarisch-musikalischen Abend.
»Unverzichtbarer Bestandteil des Gemeinwesens«
vor 3 Stunden
Zum dritten »Tag des Ehrenamts« hatte die Gemeinde am Donnerstag eingeladen. Etwa 120 Gäste waren dazu zur Rebstockhalle gekommen und trotzten bei Waldspeck und Glühwein den winterlichen Temperaturen. 
Erheblicher Investitionsbedarf
vor 5 Stunden
 Auf Renchen, Oberkirch und Achern kommen ab 2020 erhebliche Investitionen in die Kläranlage Renchen zu. Das zeigte sich bei der Sitzung des Abwasserverbandes »Vorderes Renchtal« am Mittwoch im Gasthof »Rose«. 
Adventskonzert des Gymnasiums
vor 5 Stunden
Eine gleichermaßen fröhliche wie besinnliche Einstimmung auf Advent und Weihnachten bereiteten die Musikensembles des Gymnasiums am Donnerstagabend den Besuchern der Christuskirche mit ihrem inzwischen schon traditionell gewordenen Adventskonzert.   
Abend der Blasmusik
vor 5 Stunden
Es war ein Konzert der Extraklasse, als am Samstag beim »Abend der Blasmusik« heiße spanische Rhythmen präsentiert wurden und die Besucher in der Achertalhalle mit stehenden Ovationen ein »Fiesta Grande« feierten.   
Sportabzeichenverleihung
vor 5 Stunden
30 von 64 Grundschülern in Rheinbischofsheim erfüllten die Voraussetzungen zur Verleihung des Sportabzeichens – eine hohe Quote, meinte Prüferin Heike Zink.
Susanne Polat zum dritten Mal Schützenkönigin
vor 5 Stunden
Die Proglamation der neuen Würdenträger war Höhepunkt der Königsfeier beim Sportschützenverein Renchen. Zum Sektempfang während der Abgabe des Königsschusses lud das noch amtierende Königspaar Susanne Polat und Michael Stocker ein.  
Weihnachtsmarkt am Wochenende
vor 5 Stunden
Der Ottenhöfener Weihnachtsmarkt lockte am Wochenende trotz frostiger Temperaturen viele Besucher an. Außer dem Angebot an den Ständen gab es auch ein Unterhaltungsprogramm.  
Konzert auf hohem Niveau
vor 5 Stunden
Auf das bevorstehende Weihnachtsfest stimmte am Freitag ein Konzert in der vollbesetzten Heimkirche der Heimschule Lender in Sasbach ein.  
Ehrenamtsinitiative
vor 5 Stunden
»Ich komme hierher, so lange mich meine Füße tragen«, sagte eine Besucherin des Dienstags-Kaffee bei der adventlichen Jahresabschlussfeier. Das Angebot hat ein großes Stammpublikum und zieht immer wieder neue Interessierte an. Die Altersspanne reicht von neun bis 99 Jahre.  
Liberi-Theater gastiert
vor 5 Stunden
Für Begeisterung sorgte am Mittwoch das moderne Musical Pinocchio vom Theater Liberi aus Bochum. Die berühmteste Holzpuppe der Welt, inszeniert nach der Geschichte von Carlo Collodi, nahm die über 200 Zuschauer in der Stadthalle auf ein großes Abenteuer mit.  
Wenn Gefühle große Rolle spielen
vor 5 Stunden
Die Spenden aus der Adventsveranstaltung der Grundschule Appenweier gehen an die »Leser-helfen«-Benefizaktion der Mittelbadischen Presse. Sie kommen dem Verein »Frauen helfen Frauen Ortenau e.V.« zu Gute.