Etiketten umgestaltet

Erneuerung für ein Acherner Markenzeichen

Autor: 
Michael Karle
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Juni 2018
Stolz präsentieren Günter Lehmann (links) und Florian Hofmeister das neue Etikett des Illenau-Weines.

Stolz präsentieren Günter Lehmann (links) und Florian Hofmeister das neue Etikett des Illenau-Weines. ©Michael Karle

Der Illenau-Wein und -Sekt, der in der WG in Sasbachwalden produziert wird, findet seit Jahren viele Anhänger. Und da auch das Auge mitgenießt, gab es jetzt eine optische Auffrischung.

Auch was sich schon über mehr als ein Jahrzehnt bewährt hat, bedarf einmal der Neuerung. Der Förderkreis Forum Illenau und die Winzergenossenschaft Alde Gott stellen nun das aktualisierte Etikett für den Illenau-Wein und -Sekt vor. »Die Sonderedition Illenau mit einem Spätburgunder Rotwein, einem Grauburgunder und einem Riesling-Sekt ist nunmehr seit über zehn Jahren mehr als ein Geheimtipp«, sagt Florian Hofmeister. Der Vorsitzende des Förderkreises blickt mit Günter Lehmann, dem Geschäftsführer der Winzergenossenschaft, dankbar auf Erreichtes zurück.

Der Wein und das seinerzeit von Franz Rothmund geschaffene Künstler-Etikett sind zu einem Markenzeichen der Unterstützung geworden: »Wer die Illenau und die anstehenden Aufgaben mit zwei Euro je Flasche unterstützen will, feiert sein Familienfest mit dieser Edition«. Hinter dem wertigen Etikett verbirgt sich der nicht weniger wertvolle Saschwaller Wein und Sekt.

- Anzeige -

Dass Illenau-Unterstützer um Siegfried Stinus 2006, als aus der ehemaligen Illenau-Initiative ein Förderkreis wurde, auf Anregung von Karl Früh die Zeichen der Zeit erkannt haben, zeigt allein, dass etwa im vergangenen Jahr 600 Flaschen für die gute Sache verkauft wurden. Der stark frequentierte Illenau-Film von Frank König habe wie viele Veranstaltungen zum 175-Jährigen gute Wirkung getan. »Die Begegnungen in der Illenau haben das Bewusstsein erneut darauf gerichtet, was es an Wertvollem gibt und dass rund um Museum, Illenau-Werkstätten und  den Festsaal die Sanierungen schon hervorragend weiterentwickelt wurden.«

Das Auge genießt mit

Anlass der behutsamen Neugestaltung durch den Grafiker Florian Hofmeister sei nicht zuletzt auch das neue Etikett der WG gewesen.  »Das Auge genießt eben auch beim guten Wein und für die gute Sache mit«, sind sich beide Akteure einig. Das Etikett zeigt den für die Illenau charakteristischen Blick auf den Zentralbereich mit Arkadenhof, Festsaal und Illenaukirche. Das Motiv stammt aus einer historischen Druckgrafik. Den Illenau-Wein »Sonderedition Illenau« gibt es bei der Alde Gott Winzergenossenschaft in Sasbachwalden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Drei Optionen möglich
vor 48 Minuten
Was wird aus der Werk­realschule Oberachern-Sasbach? Die Diskussion ist voll im Gange. Gemeindevertreter und das Schulamt wollen hier die passende Lösung finden.
Zwischen Önsbach und Fautenbach
vor 4 Stunden
Zwischen Önsbach und Fautenbach hat sich am Montagnachmittag ein Unfall ereignet. Eine Autofahrerin ist in den Gegenverkehr geraten. Der Verkehr wird derzeit umgeleitet.
Bürgermeisterwahl in Appenweier am 28. Oktober
vor 6 Stunden
Am 28. Oktober wählt Appenweier einen Bürgermeister. Einziger Bewerber ist Amtsinhaber Manuel Tabor, der trotz fehlender Konkurrenz sein geplantes Wahlkampfprogramm durchzieht. 
Es gab viel zu tun
vor 8 Stunden
Dass die Hornisgrinde als Ausflugsziel attraktiv bleibt und die Natur sich entfalten kann, war ein Anliegen von fast 60 Helfern, die sich beim Pflegetag in Seebach engagierten.
Mehr Züchter, mehr Tiere
vor 9 Stunden
Zufriedene Gesichter gab es am Wochenende beim Freistetter Kleintierzuchtverein C 747. Die Lokalschau mit Prämierung war nicht nur sehr gut besucht, auch die Zahl der ausstellenden Züchter und Tiere zeigte nach oben.  
Rathauszugang ohne Barrieren bleibt Thema
vor 12 Stunden
Die Urloffener Wunschliste für den Haushalts-Etat 2019 wurde vom Ortschaftsrat am Mittwoch einstimmig auf den Weg gebracht. Darüber entschieden wird dann im Gemeinderat.  
Trauer um Siegfried Leppert
vor 15 Stunden
Groß ist die Trauer in Ottenhöfen, denn am Samstag verstarb dort mit Siegfried Leppert eine der herausragendesten Persönlichkeiten der Nachkriegszeit.
Verbindung nach Oberkirch
vor 16 Stunden
In der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrates gab Stadelhofener Ortsvorsteher  Klaus Müller einen Sachstandsbericht zur geplanten Radwegverbindung zur Kernstadt. 
Tourneetheater Stuttgart
vor 17 Stunden
Sind zwölf kurze Affären weniger schlimm als ein langes Verhältnis? Dieser Frage ging am Samstagabend das Tourneetheater Stuttgart mit dem Stück »Illusionen einer Ehe« in der  Oppenauer Günter-Bimmerle-Halle nach. Die französische Komödie von Eric Assous über die  Deutung und Bewertung von...
Lehrreicher Abend
vor 17 Stunden
Die begeisterten Gäste in der Stadtbibliothek Freistett erfuhren am Donnerstagabend bei dem heiteren, informativen und interaktiven Themenabend »Redewendungen – die Wundertüte unserer Sprache« von Helmut Mink viel über deren Wurzeln und ihre Bedeutung.
Empfang für Victoria Lorenz
vor 17 Stunden
Sasbachwalden freut sich, dass es eine Ortenauer Weinprinzessin hat. Doch im Ort gibt es auch Hoffnungen auf weitere Titel.
Gelungener Eröffnungstag
vor 17 Stunden
Karussellfahrten, freier Wein und ein ebenfalls freier Ziwwlkuchen gehörten zur Eröffnung des 35. Ziwwlfests der Fautenbacher Musiker. Einen starken Auftritt hatte auch der  Nachwuchs.