Interview: Adventstournee beginnt in Pfarrkirche

Ex-Kastelruther Spatz Oswald Sattler tritt in Achern auf

Autor: 
Sascha Bäuerle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
31. August 2018
In der Acherner Pfarrkirche Unserer Lieben Mutter singt der Südtiroler Oswald Sattler seine sakralen Lieder. Unterstützt wird er vom Ensemble Otti Bauer und Chor.

In der Acherner Pfarrkirche Unserer Lieben Mutter singt der Südtiroler Oswald Sattler seine sakralen Lieder. Unterstützt wird er vom Ensemble Otti Bauer und Chor. ©Konrad Konzert

Oswald Sattler, ehemals Mitglied der Kastelruther Spatzen, kommt am 28. November in die Pfarrkirche Unserer Lieben Frau  Achern. Zusammen mit dem Ensemble Otti Bauer und Chor führt er ein Drei-Stunden-Programm mit sakralen Liedern auf. Welche Rolle für ihn der Glaube spielt und welche musikalischen Projekte anstehen, verrät er im Interview mit der Acher-Rench-Zeitung Achern.

Welche Rolle spielt für Sie der Glaube, das Christentum – sowohl als Privatmensch als auch als Künstler?

Oswald Sattler: Der Glaube spielt für mich eine sehr große Rolle, er ist der Grundpfeiler des Lebens. Unsere Eltern haben meine Geschwister und mich schon frühzeitig zum Glauben erzogen. Es gibt keinen Unterschied, ob man Privatmensch oder Künstler ist, das ist alles ein Leben. 

Sie sind als Vertreter der Volksmusik bekannt geworden. Wie kamen Sie dazu, religiöse Lieder zu singen?

Sattler: Durch die Situation, dass unsere Eltern uns sehr gläubig erzogen haben, war es schon von Kindheit an ein Wunsch von mir, religiöse Lieder zu singen, denn in den Melodien und Texten des religiösen Liedguts finde ich meine Ruhe und Besonnenheit. 

Komponieren und interpretieren Sie derzeit noch Volksmusik oder steht diese ganz hinter den religiösen Liedern zurück?

Sattler: Da die Nachfrage der Musikinteressierten die Richtung bestimmt, interpretiere ich natürlich auch noch die Volksmusik. Aber mein Hauptinteresse besteht an sakralen, religiösen Liedern. 

Welche musikalischen Projekte (Konzert­reisen, Alben) haben Sie für die nächste Zeit geplant?

- Anzeige -

Sattler: Ab dem 28. November startet unsere alljährliche Adventstournee in der Pfarrkirche Unserer Lieben Frau  in Achern, die bis einschließlich 5. Dezember läuft. Die Adventstournee besteht aus dem großen Programm, d.h. das Ensemble Otti Bauer und Chor werden mich live begleiten. Zudem arbeiten wir im Moment an einer für mich speziell geschriebenen Messe, die auf Tonträger veröffentlicht werden soll. Diese Messe finde ich sehr spannend und ich freue mich auf dieses neue Projekt. 

Treten Sie hauptsächlich in Kirchen auf oder auch in Hallen oder gar bei Freiluftkonzerten?

Sattler: Mit meinem sakralen Programm trete ich überwiegend in Kirchen auf, aber auch mit meinen volkstümlichen Liedern in Konzerthallen und hin und wieder habe ich auch Auftritte bei Freiluftkonzerten. 

Werden Ihre Konzerte von Liebhabern kirchlicher Musik oder doch eher der Volksmusik besucht?

Sattler: Dem einen gefällt die Volksmusik besser, dem anderen die sakrale Kirchenmusik. Es ist eine reine Geschmackssache, selbstverständlich gibt es auch Konzert­interessierte, die sich beide Programme von mir anschauen. Ich sehe bei meinen Konzerten immer wieder viele bekannte Gesichter. 

Welche Art von Musik hören Sie, wenn Sie daheim entspannen oder abtanzen wollen?

Sattler: Ich bin bei der Musik nicht festgelegt, mir gefallen einige Lieder. Wichtig ist für mich, dass es sich um deutsche Texte mit schönen Melodien handelt. Jeder Text hat für mich eine bestimmte Botschaft, die ich gerne verstehen möchte.

Stichwort

Zur Person

Oswald Sattler wurde am 7. Dezember 1957 in Kastelruth/Südtirol geboren. Er ist verheiratet und hat zwei Söhne. Ist er nicht auf Tour, arbeitet er als Landwirt. Im Alter von 18 Jahren gründete er mit Freunden die Musikgruppe Kastelruther Spatzen. Von 1975 bis 1993 war er Bestandteil der Band. Nach drei Jahren musikalischer Pause startete er seine Solo-Karriere. Mittlerweile hat Sattler zahlreiche Auszeichnungen als Einzel-Interpret vorzuweisen:  die Goldene Schallplatte, den Grand Prix der Volksmusik und zwei Goldene Stimmgabeln.          bsa                       

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 51 Minuten
Neues Appenweierer Rathausareal kostet Millionen
Hatte der Bezirksbeirat in den vergangenen Monaten für den Neubau der Gemeinschaftsschule rund neun Millionen Euro bereitstellen müssen, so konnte er bei den Haushaltsberatungen für das Jahr 2020 wieder nicht die Hände in den Schoß legen: Die Sanierung und der Neubau des Rathausareals stehen an....
vor 1 Stunde
Winzer des „Alde Gott“ in Sasbachwalden ziehen Bilanz
Am letzten Tag der Traubenlese 2019 zogen die Winzer der Rebberge des „Alde Gott“ Bilanz. Wie schnitt diese gegenüber 2018 ab?
vor 1 Stunde
Nesselrieder Rathaus soll frei von Barrieren werden
In seiner jüngsten Sitzung beschäftigte sich der Ortschaftsrat Nesselried mit den Mittelanmeldungen für den Haushalt 2020. Die „Wunschliste“ an den Gemeinderat wurde einstimmig beschlossen.  
vor 4 Stunden
Im Rathaus in der Illenau
Eine neue Beratungsstelle in Achern für Menschen mit Handicap ist von der Acherner Stadtverwaltung im Rathaus in der Illenau eingerichtet worden.
vor 10 Stunden
Jubiläumsfeier
Tradition und Moderne, Alt und Jung, hochkarätige Ehrungen und abwechslungsreiche Showelemente, all dies vereinte die sechsstündige Gala am Samstag im Kulturhaus Bad Peterstal, mit welcher der Sportverein Schwarzwald sein 100-jähriges Bestehen feierte. Über 800 Mitglieder in vier Abteilungen zählt...
vor 12 Stunden
Workshop in Sasbach
Wie wollen Sie beim Nationalpark beteiligt werden? Mit solchen Fragen beschäftigten sich am Freitagnachmittag im ehemaligen Gasthaus Adler, inzwischen Einrichtung des Nationalparks Schwarzwald, 20 engagierte Teilnehmer eines Workshops zur Bürgerbeteiligung.
vor 12 Stunden
Verfahren vor dem Amtsgericht Achern
Unterbrochen wurde die Verhandlung zu einer Trunkenheitsfahrt, da sowohl Verteidiger Hans Busch als auch Amtsrichter Thomas Röber bis zum richterlichen Urteil die Anhörung eines medizinischen Sachverständigen der Rechtsabteilung wünschten. 
vor 12 Stunden
Freistetter Kleintierzüchter
Die ansprechende Lokalschau des Kleintierzuchtvereins C 747 Freistett war mit 160 Tieren und vielen interessierten Besuchern wieder ein voller Erfolg. Zu sehen gab es bei der ersten diesjährigen Schau im Kreisverband Ortenau Kaninchen, Hühner, Tauben, Zier- und Wassergeflügel von 16 Züchtern.
vor 12 Stunden
Kirchenpatron gefeiert
Das Fest ihres Kirchenpatrons St. Wendelin feiert die Pfarrgemeinde Stadelhofen alljährlich eine Woche vor dem Wendelinustag in Nußbach.
vor 12 Stunden
Fautenbach feiert die Zwiebel
Königlich starteten Fautenbachs Musiker und ihre Ziwwlfestgäste am Sonntagmorgen ins Festgeschehen. Der zweite Festtag hatte es auch in sich.
vor 12 Stunden
Für Fährtenhunde
Mit acht Mensch-Hund-Teams gut besucht war die Landesmeisterschaft für Fährtenhunde des Deutschen Verbands für Gebrauchshundesport- vereine (DVG). Die Hundefreunde Freistett führten sie nach dreijähriger Pause wieder aus.
vor 12 Stunden
Salutschüsse beim Patrozinium
Die Gemeinde „Sankt Wendelin“ Ringelbach feierte am Sonntag das Kirchenpatrozinium zu Ehren des Ortsheiligen.  Salutschüsse aus dem nahegelegenen Rebberg kündeten das Festereignis an.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.