Interview: Adventstournee beginnt in Pfarrkirche

Ex-Kastelruther Spatz Oswald Sattler tritt in Achern auf

Autor: 
Sascha Bäuerle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
31. August 2018
In der Acherner Pfarrkirche Unserer Lieben Mutter singt der Südtiroler Oswald Sattler seine sakralen Lieder. Unterstützt wird er vom Ensemble Otti Bauer und Chor.

In der Acherner Pfarrkirche Unserer Lieben Mutter singt der Südtiroler Oswald Sattler seine sakralen Lieder. Unterstützt wird er vom Ensemble Otti Bauer und Chor. ©Konrad Konzert

Oswald Sattler, ehemals Mitglied der Kastelruther Spatzen, kommt am 28. November in die Pfarrkirche Unserer Lieben Frau  Achern. Zusammen mit dem Ensemble Otti Bauer und Chor führt er ein Drei-Stunden-Programm mit sakralen Liedern auf. Welche Rolle für ihn der Glaube spielt und welche musikalischen Projekte anstehen, verrät er im Interview mit der Acher-Rench-Zeitung Achern.

Welche Rolle spielt für Sie der Glaube, das Christentum – sowohl als Privatmensch als auch als Künstler?

Oswald Sattler: Der Glaube spielt für mich eine sehr große Rolle, er ist der Grundpfeiler des Lebens. Unsere Eltern haben meine Geschwister und mich schon frühzeitig zum Glauben erzogen. Es gibt keinen Unterschied, ob man Privatmensch oder Künstler ist, das ist alles ein Leben. 

Sie sind als Vertreter der Volksmusik bekannt geworden. Wie kamen Sie dazu, religiöse Lieder zu singen?

Sattler: Durch die Situation, dass unsere Eltern uns sehr gläubig erzogen haben, war es schon von Kindheit an ein Wunsch von mir, religiöse Lieder zu singen, denn in den Melodien und Texten des religiösen Liedguts finde ich meine Ruhe und Besonnenheit. 

Komponieren und interpretieren Sie derzeit noch Volksmusik oder steht diese ganz hinter den religiösen Liedern zurück?

Sattler: Da die Nachfrage der Musikinteressierten die Richtung bestimmt, interpretiere ich natürlich auch noch die Volksmusik. Aber mein Hauptinteresse besteht an sakralen, religiösen Liedern. 

Welche musikalischen Projekte (Konzert­reisen, Alben) haben Sie für die nächste Zeit geplant?

- Anzeige -

Sattler: Ab dem 28. November startet unsere alljährliche Adventstournee in der Pfarrkirche Unserer Lieben Frau  in Achern, die bis einschließlich 5. Dezember läuft. Die Adventstournee besteht aus dem großen Programm, d.h. das Ensemble Otti Bauer und Chor werden mich live begleiten. Zudem arbeiten wir im Moment an einer für mich speziell geschriebenen Messe, die auf Tonträger veröffentlicht werden soll. Diese Messe finde ich sehr spannend und ich freue mich auf dieses neue Projekt. 

Treten Sie hauptsächlich in Kirchen auf oder auch in Hallen oder gar bei Freiluftkonzerten?

Sattler: Mit meinem sakralen Programm trete ich überwiegend in Kirchen auf, aber auch mit meinen volkstümlichen Liedern in Konzerthallen und hin und wieder habe ich auch Auftritte bei Freiluftkonzerten. 

Werden Ihre Konzerte von Liebhabern kirchlicher Musik oder doch eher der Volksmusik besucht?

Sattler: Dem einen gefällt die Volksmusik besser, dem anderen die sakrale Kirchenmusik. Es ist eine reine Geschmackssache, selbstverständlich gibt es auch Konzert­interessierte, die sich beide Programme von mir anschauen. Ich sehe bei meinen Konzerten immer wieder viele bekannte Gesichter. 

Welche Art von Musik hören Sie, wenn Sie daheim entspannen oder abtanzen wollen?

Sattler: Ich bin bei der Musik nicht festgelegt, mir gefallen einige Lieder. Wichtig ist für mich, dass es sich um deutsche Texte mit schönen Melodien handelt. Jeder Text hat für mich eine bestimmte Botschaft, die ich gerne verstehen möchte.

Stichwort

Zur Person

Oswald Sattler wurde am 7. Dezember 1957 in Kastelruth/Südtirol geboren. Er ist verheiratet und hat zwei Söhne. Ist er nicht auf Tour, arbeitet er als Landwirt. Im Alter von 18 Jahren gründete er mit Freunden die Musikgruppe Kastelruther Spatzen. Von 1975 bis 1993 war er Bestandteil der Band. Nach drei Jahren musikalischer Pause startete er seine Solo-Karriere. Mittlerweile hat Sattler zahlreiche Auszeichnungen als Einzel-Interpret vorzuweisen:  die Goldene Schallplatte, den Grand Prix der Volksmusik und zwei Goldene Stimmgabeln.          bsa                       

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Vor dem Amtsgericht in Achern ging es um zwei Diebstahl-Fälle.
vor 3 Stunden
57-Jähriger muss sich vor Amtsgericht Achern verantworten
Ein 57-jähriger aus Achern muss sich vor dem Amtsgericht Achern wegen zweier Delikte verantworten.
Bei 1046 Renchtälern wurde in den vergangenen 17 Monaten eine Corona-Infektion nachgewiesen. 
vor 4 Stunden
Wochenstatistik liegt vor
Die Corona-Zahlen in der Ortenau sind in den vergangenen vier Wochen stark gestiegen. Oberkirch macht da momentan keine Ausnahme, das obere Renchtal hingegen schon.
Lautsprecher und LED-Scheinwerfer sind nur zwei der vielentechnischen Raffinessen der Feuerwehr-Drohne.
vor 6 Stunden
Hilfe aus der Luft
Den Feuerwehren aus Bad Peterstal-Griesbach und Oppenau stehen nun in Ernstfällen Drohnen zur Verfügung, die den Aktiven in vielen gefährlichen Situationen effektiv helfen können.
Mit einer unvorstellbaren Verwüstung wurden die Einsatzkräfte des Hochwasserzugs Ortenau konfrontiert.
vor 8 Stunden
Hilfseinsatz in Bad Neuen­ahr
Acherns Feuerwehrkommandant Michael Wegel konnte sich bei einem Hilfseinsatz in Bad Neuen­ahr einen Eindruck von dem ungeheuren Ausmaß der Zerstörung durch das Hochwasser machen.
Mit viel ehrenamtlichem Einsatz baute der Renchener Sportschützenverein einst sein eigenes Vereinsheim im Schleifweg an der Renchn auf. Jetzt beschloss er seine Auflösung.
vor 12 Stunden
Nachwuchsprobleme, Corona und Co.
Der vor 48 Jahren gegründete Renchener Sportschützenverein ist Geschichte. Zwar beschleunigte die Corona-Krise den Niedergang, einziger Auslöser ist sie aber nicht.
Der zweite große Schritt beim Breitband in der Ortschaft Ramsbach ist begonnen und der heißt „links der Rench“.
vor 15 Stunden
Trasse „links der Rench“
Ramsbachs Ortsvorsteher Hubert Treyer informierte den Ortschaftsrat über die angedachte Trassenführung „links der Rench“ und macht weiter Druck.
Im Oktober ist eine Neueröffnung im ehemaligen „Treff“-Markt in der Hauptstraße 35 geplant. Die Ladenfläche ist inzwischen zweigeteilt.
vor 18 Stunden
Oberkirch
Ein Fachgeschäft für Hörgeräteakustik übernimmt eine Teilfläche des ehemaligen Lebensmittelmarktes in der Hauptstraße in Oberkirch. Für den größeren Teil daneben gibt es ebenfalls einen Interessenten.
Glücksfall für den Kindergarten: Lucia Doll (links) wurde von den Erzieherinnen mit viel Gesang verabschiedet.
vor 20 Stunden
Erziehrin in Bad Peterstal und Griesbach
Lucia Doll war 42 Jahre lang als Erzieherin tätig, zunächst in Bad Peterstal, seit 1991 im Kindergarten St. Antonius Bad Griesbach. Jetzt wurde sie feierlich verabschiedet.
In Folie eingepackte ehemalige Grünflächen an der L 88 bei Mösbach stellen die Vorbereitung auf den Umbau des Bereichs dar.
vor 20 Stunden
Was hat es damit auf sich?
Am Ortseingang von Mösbach fallen dicke, weiße Folien ins Auge. Hierbei handelt es sich nicht um Verpackungskunst-Projekt, sondern um eine Vorbereitung einer Baumaßnahme.
Startschuss für das neue Gewinnspiel: Iris Sehlinger, Geschäftsführerin des Stadtmarketingvereins Oberkirch, und Georg Börsig, Inhaber der Bücherinsel, mit den Teilnahmeflyern.
vor 20 Stunden
Neues Gewinnspiel
Unter dem Motto „Vom Warenkorb zurück zum Einkaufskorb“ hat sich der Stadtmarketingverein Oberkirch ein neues Gewinnspiel einfallen lassen. Besonders wichtig dabei: der Kassenzettel aus Oberkirch.
Jana Schwab (Linke Liste Ortenau) ist Mitglied des Kreistags-Ausschusses für Gesundheit und Kliniken.
vor 20 Stunden
Kreisrätin: Vorgezogene Schließung „verantwortungslos“
Linken-Kreisrätin Jana Schwab hat die Regierungspräsidentin dazu aufgefordert, die Schließung des Krankenhauses Oberkirch auszusetzen. Zunächst soll das Verwaltungsgericht ein Urteil fällen.
Die Mediathek Oberkirch testet ein neues Angebot aus.
vor 20 Stunden
Neues Angebot der Dinge
Leihen statt kaufen – nach diesem Prinzip bieten bereits viele Bibliotheken und Mediatheken Alltagsgegenstände zum Verleih an. Die Oberkircher Mediathek startet in diesem Punkt nun einen Testlauf zur Erweiterung ihres Angebots.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bester Service an drei Standorten: In Offenburg, Oppenau und Achern, kümmern sich die Teams des Autohauses Roth um die Fahrzeuge der Kunden. 
    31.07.2021
    Beim Rundum-Service steht der Kunde im Mittelpunkt
    Persönliche Betreuung, kundenorientierter Service – dafür steht das Autohaus Roth seit 45 Jahren. Der Spezialist für die Marken PEUGEOT, CITROËN und SUBARU deckt das mobile Leben mit einem umfassenden Leistungspaket ab. Überzeugen Sie sich selbst!
  • Bester Service an drei Standorten: In Offenburg, Oppenau und Achern, kümmern sich die Teams des Autohauses Roth um die Fahrzeuge der Kunden. 
    31.07.2021
    Beim Rundum-Service steht der Kunde im Mittelpunkt
    Persönliche Betreuung, kundenorientierter Service – dafür steht das Autohaus Roth seit 45 Jahren. Der Spezialist für die Marken PEUGEOT, CITROËN und SUBARU deckt das mobile Leben mit einem umfassenden Leistungspaket ab. Überzeugen Sie sich selbst!
  • Persönlicher Kontakt, kurze Wege: Dafür steht das Autohaus Schillinger in Offenburg-Albersbösch. 
    30.07.2021
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Das Autohaus Schillinger hat seit 1946 einen festen Platz in der Offenburger Unternehmensgeschichte. Die Entwicklung vom Zwei-Mann-Betrieb zum heutigen Unternehmen mit 20 Mitarbeitern wurde konsequent von Familie Schillinger und einem engagierten Team vorangetrieben.
  • 30.07.2021
    Bester Service: Serie der Mittelbadischen Presse
    Wir wissen es seit Jahrzehnten: Die natürlichen Energieressourcen sind endlich. Und die Nutzung, vor allem die Verbrennung, ist klimaschädlich. Alternative Quellen intelligent nutzen, nachhaltig leben und wirtschaften sind die Aufgaben der Zukunft.