Lautenbach

Neues Angebot für Touristen: Fatbike-Verleih in Lautenbach

Autor: 
Simon Allgeier
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. November 2016
Mit ihrem orangefarbenen Pick-up ziehen Monika Schneider und Andreas Stevens die Blicke auf sich und ihren Fatbike-Verleih. Das Paar aus Lautenbach schließt damit eine Lücke im touristischen Angebot des Renchtals.

Mit ihrem orangefarbenen Pick-up ziehen Monika Schneider und Andreas Stevens die Blicke auf sich und ihren Fatbike-Verleih. Das Paar aus Lautenbach schließt damit eine Lücke im touristischen Angebot des Renchtals. ©Simon Allgeier

Eine Lücke im touristischen Angebot des Renchtals wollen Monika Schneider und Andreas Stevens schließen. Sie verleihen E-Fatbikes in Lautenbach. Nach fast einem Jahr stellen sie fest: Es braucht noch Zeit, bis das Renchtal zu einem Paradies für Mountainbiker wird.

»Du spinnst doch, das braucht doch niemand.« Als ihr Lebensgefährte Andreas Stevens vor etwa drei Jahren begann, von Fatbikes zu schwärmen, hielt Monika Schneider das noch für ein Hirngespinst. Monströse Fahrräder mit bulligen Reifen und Elektromotor – ob sich das durchsetzen würde? Als Stevens im vergangenen Jahr arbeitslos wurde, kam das Thema Fatbike plötzlich unter anderen Vorzeichen auf den Tisch in der Sendelbachstraße 12. »Wenn nicht jetzt, wann dann?«, fragte sich Andreas Stevens, der nach einer Herzklappen-OP nach einem passenden Sport für sich suchte. »Joggen geht nicht mehr.«

Das Paar besuchte eine Gründerberatung. »Der Verleih von Fatbikes sei zukunftsträchtig«, habe es da laut Monika Schneider geheißen. »Also sind wir auf den Zug aufgesprungen.« Stevens hatte zu dem Zeitpunkt bereits festgestellt, dass das sportliche Klientel von den meisten Fahrradverleihs nicht bedient wird. Die Vorzüge eines Fatbikes hatte er selbst da schon kennengelernt. »Du fühlst dich absolut sicher, auf jedem Untergrund«, schwärmt er und schießt mit rund 40 Sachen einen Waldweg im Sendelbach hinab. Die breiten Reifen mit wenig Luftdruck bauen enormen Grip auf Kies und Schotter auf. »Die Leute können sich wieder verstärkt auf die Landschaft und das Drumherum konzentrieren und müssen keine Angst haben wegzurutschen.« Auch der Boden wird durch Fatbikes im Gegensatz zu herkömmlichen Mountainbikes laut Stevens nicht beschädigt. Und dank des kräftigen Elektromotors sind Steigungen auch für Untrainierte kein Problem.

Stichwort Zwei-Meter-Regelung: Seit Jahren schwelt im Land der Konflikt um die Nutzung schmaler Waldwege und Pfade durch Mountainbiker. »Wir haben uns damit arrangiert«, meint Stevens. Seinen Kunden rät er, die offiziellen Touren der Tourismusorganisationen unter die Räder zu nehmen. »Der Ausbau des Renchtals für Mountainbiker steckt nach wie vor in den Kinderschuhen, es geht nicht wirklich voran.« Wanderer würden nach wie vor bevorzugt.

- Anzeige -

Gemütlich unterwegs

Ein wirkliches Problem stellt die derzeitige Gesetzeslage für Monika Schneider und Andreas Stevens Fatbike-Verleih allerdings nicht dar. »Unsere Kunden wollen gemütlich im Wald fahren«, erklärt Stevens. So könnten Paare mit unterschiedlichem Fitnesslevel dank des Elektromotors wieder gemeinsam Touren unternehmen. Andreas Stevens schaltet am Bordcomputer seines Fatbikes auf »Turbo«, die 15-Prozent-Steigung nimmt er mit knapp 20 km/h. »Ohne Treten geht aber nichts«, sagt er unter fast unhörbarem Schnaufen.  

Zurück in der Verleihstation stellt Stevens das Fatbike zurück zu den sechs anderen. »Wenn die Leute mit einem Grinsen im Gesicht wieder von den Rädern absteigen, ist das das Schönste für uns.« Damit sich die mehrere tausend Euro teuren Räder in der anbrechenden kalten Jahreszeit nicht die Reifen platt stehen, hat Andreas Stevens auch schon eine Idee: »Mit speziellen Spikes-Reifen kann man sogar auf Schnee fahren.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Fast vollständig ausgehoben ist die große Baugrube hinter dem alten Rathaus in Appenweier, wo der Anbau an das Bestandsgebäude entsteht. Laut Bauamtsleiter Uli Brudy beginnen nächste Woche an der Großbaustelle die Betonarbeiten.
vor 1 Stunde
Appenweierer Rathausneubau
Trotz der aktuell enormen Preissteigerungen im Baugewerbe liegen die Arbeiten beim Neubau des Appenweierer Rathaus voll im Kostenrahmen. Der Gemeinderat vergab nun weitere Aufträge.
Die Schloßgartenschule in Großweier hatte vor ihrem Schulkater keine Katze. Nach Niki wird man schauen, ob sich wieder ein Vierbeiner die Schule als zweites Zuhause aussuchen wird.
vor 4 Stunden
Tierisch
Die Schloßgartenschule in Großweier hat eine Schulkatze. Geduldig zeigt der Kater den Kindern, wie so manche Klassenregel einzuhalten ist und hilft den Schülern beim Lernen fürs Leben.
Am frühen Donnerstagmorgen haben sich rund 120 gläubige Muslime zum Oberkircher Gymnasium aufgemacht, um gemeinsam das Ende des Ramadans zu feiern.
vor 7 Stunden
Im Zeichen der Corona-Pandemie
Bereits zum zweiten Mal lag der gesamte Ramadan und das Ende des Fastenmonats Mitten in der Corona-Pandemie. Rund 120 Renchtäler Muslime trafen sich dazu beim Oberkircher HFG zum Gebet.
vor 9 Stunden
Corona-Krise
Corona-Lockdown: Die Gemeinde Sasbachwalden bereitet sich auf die nächsten Lockerungsschritte vor.
Im Frühjahr 2020 waren in Oberkirch sogar die Spieplätze gesperrt - ein Symbol für die drastisch eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten von Kindern während der Pandemie
vor 9 Stunden
Kinder sind besonders stark betroffen
Die Oberkircher Kinderärztin Andrea Kranen-Sutter beobachtet einen enormen Bewegungsmangel der Kinder. Im Lockdown ist die Bewegung in Schule, Vereinen und Freizeit weggefallen. Das hat Folgen.
junger Mann vor dem Oberkircher Amtsgericht verantworten.
vor 9 Stunden
Prozess
Eine Ausnahme, mit der die Bestrafung einer Geschwindigkeitsüberschreitung möglicherweise abgemildert werden könnte, wurde in einem Prozess am Amtsgericht Oberkirch erkennbar.
Mehr Schutz für Biker: Straßenbauamtsleiter Roland Gäßler, Stefan Gromer, (Deutsches Instituts für Katastrophenmedizin), Kay Blanke (Detlev Louis Motorrad-Vertriebs GmbH), die Bundestagsabgeordnete Ute Vogt und Monika Schwill, Geschäftsführerin von Mehr Sicherheit (von links), gaben zwei Unterfahrschutze und flexible Kurvenleittafeln für den Verkehr frei.
vor 9 Stunden
Ottenhöfen/Seebach
Mit dem Einbau sogenannter Unterfahrschutze an zwei Kreisstraßen im Höhengebiet sind Biker jetzt sicherer unterwegs. Realisiert wurde das Vorhaben Dank einer gemeinnützigen Organisation.
Das große Wegkreuz am Tanzberg wird saniert und wiederhergestellt.
vor 9 Stunden
In Tiergarten
Ortsvorsteher Martin Benz informierte den Ortschaftsrat Tiergraten in seiner jüngsten Sitzung darüber, dass das große Wegkreuz beim Rastplatz des Rebbergs dringend saniert und restauriert werden muss.
Bürgermeister Uwe Gaiser (rechts) bedankte sich bei Stephan Huber (links) und Peter Krafft für die ehrenamtliche Arbeit am Wasserbecken im Stadtpark.
vor 9 Stunden
Ehrenamtlicher Einsatz
Stephan Huber und Peter Krafft haben in ehrenamtlicher Arbeit das sanierungsbedürftige Becken in der Oppenauer Grünanlage in Schuss gebracht. Jetzt ist es frisch gestrichen und die Sprenkler funktionieren wieder.
Im Alter von 19 Jahren begonnen mit 20 Jahren vollendet: Marvin Berger hat mit „Corona-Mord: Ein Virus mordet“ seinen ersten Krimi herausgebracht.
vor 16 Stunden
Marvin Berger
Der 20-jährige Wagshurster Marvin Berger hat seinen ersten Roman veröffentlicht, in dem die Virus-Pandemie Teil der Geschichte ist. Eine Fortsetzung ist bereits in Planung.
So könnte die McArena im Renchtalstadion aussehen - mit einer Änderung: Die Pappelreihe entlang des Zauns soll erhalten bleiben.
vor 19 Stunden
Bauantrag für McArena eingereicht
Nachdem der Gemeinderat die lange Zeit strittige Standortentscheidung gefällt hat, will der Sportverein Oberkirch beim Bau einer Freilufthalle schnell Nägel mit Köpfen machen.
Aus dem Oberkircher Kreiskrankenhaus wird ein Zentrum für Gesundheit.
vor 20 Stunden
Fragen an die Oberkircher Fraktionschefs
Aus dem Oberkircher Kreiskrankenhaus wird ein Zentrum für Gesundheit. Wie zufrieden sind die Fraktionen und Parteien des Oberkircher Gemeinderats mit dem ausgehandelten Ergebnis?

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Egal, um welche Art von Bauprojekt es sich handelt: Die BOLD Baubetriebe sind der optimale Partner. 
    vor 22 Stunden
    BOLD Baubetriebe: Ihr Partner für Ihr Bauprojekt
    Hochbau, Industriebau, Ingenieurbau, Umbau, Sanierung, schlüsselfertiges Bauen oder Projektentwicklung – egal, um welches Bauprojekt es sich handelt: Die Bold GmbH & Co. KG ist der optimale Partner. Der Bauprofi aus Achern sucht Verstärkung.
  • Präzision ist bei der Philipp Kirsch GmbH das A und O: Hier wird beispielsweise vermessen, ob das Gerät die eingestellte Temperatur auf lange Sicht exakt hält. 
    16.05.2021
    Philipp Kirsch GmbH: Kühlung in Kliniken und Apotheken
    Wenn es darum geht, Empfindliches im exakten Kühlbereich zu lagern, sind die Produkte der Philipp Kirsch GmbH gefragt. Das Unternehmen ist weltweit agierender Hersteller von professionellen Kühl- und Gefrierschränken für das Gesundheitswesen. Der Spezialist stellt ein!
  • Präzision ist bei der Philipp Kirsch GmbH das A und O: Hier wird beispielsweise vermessen, ob das Gerät die eingestellte Temperatur auf lange Sicht exakt hält. 
    16.05.2021
    Philipp Kirsch GmbH: Kühlung in Kliniken und Apotheken
    Wenn es darum geht, Empfindliches im exakten Kühlbereich zu lagern, sind die Produkte der Philipp Kirsch GmbH gefragt. Das Unternehmen ist weltweit agierender Hersteller von professionellen Kühl- und Gefrierschränken für das Gesundheitswesen. Der Spezialist stellt ein!
  • Kompetente Beratung und Produkte zum Anfassen: Die Badausstellung lädt zum persönlichen Austausch ein. 
    12.05.2021
    Rundum-sorglos-Paket für Ihre Badsanierung
    So einfach kann der Weg zum modernen und stilvollen Badezimmer sein: Kostenlose Beratung, Festpreis und alle Leistungen der Badsanierung komplett aus einer Hand. Und mit dem Online-Konfigurator lässt sich vorab die gewünschte Badvariante bequem auswählen.