Sasbachwalden

Fehlalarm in Flüchtlingsunterkunft liefert wichtige Erkenntnisse

Autor: 
Roland Spether
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
28. September 2015
Mehr zum Thema
Der Großalarm nach unklarer Brandlage wurde erstmals zu einer »Übung« unter realistischen Bedingungen, bei der die bisherigen theoretischen Annahmen bestätigt wurden – hier ein Blick in die Zufahrtsstraße zum »Bel Air«.

Der Großalarm nach unklarer Brandlage wurde erstmals zu einer »Übung« unter realistischen Bedingungen, bei der die bisherigen theoretischen Annahmen bestätigt wurden – hier ein Blick in die Zufahrtsstraße zum »Bel Air«. ©Roland Spether

Aufregung am Samstag in Sasbachwalden. In der Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Hotel "Bel Air" hatte ein Brandmelder Alarm geschlagen.

Aus einer unklaren »Brandlage« in der Flüchtlingsunterkunft »Bel Air« wurde am Samstag ein Großalarm und dann eine »Übung«, die für alle beteiligten Hilfskräfte wertvolle Erfahrungen brachte. »Unsere theoretischen Annahmen wurden erstmals unter realen Bedingungen praktisch bestätigt«, bilanzierte Markus König,  Kommandant der Feuerwehr Sasbachwalden, der die Einsatzleitung hatte. Die Arbeit im Vorfeld habe sich bezahlt gemacht im Blick auf den eigens erarbeiteten Einsatzplan für die »Bedarfsorientierte Erstaufnahmeeinrichtung« (BEA), in der seit 5. September Flüchtlinge weit über der ursprünglich angegebenen Dimension »300 bis 500« wohnen.

Unklare Lage

- Anzeige -

Die Sachlage gestaltete sich so, dass um 11.55 Uhr die Leitstelle Ortenau zu einem Brand im »Bel Air« alarmierte, nachdem dort eine Brandmeldeanlage den Alarm ausgelöst hatte. Bereits um 12.01 Uhr rückte das erste Löschfahrzeug mit neun Mann Besatzung von Sasbachwalden aus, 17 Minuten später war es am »Bel Air«. Da es sich um eine unklare Lage handelte und eine Brandmeldeanlage »runter ging«, wurden gemäß dem Einsatzplan für dieses Sonderobjekt alle vorgesehenen Hilfsdienste alarmiert. Ein erster kompletter Löschzug mit dem Drehleiterfahrzeug aus Achern war bereits nach 25 Minuten vor Ort, sukzessive trafen die weiteren Hilfskräfte ein und gingen in den zugewiesenen Bereitstellungsraum am »Brandrüttel«. Alarmiert wurden die Feuerwehren aus Sasbachwalden, Sasbach, Achern, Renchen und Bühl mit 16 Einsatzfahrzeugen, darunter waren drei Drehleiterfahrzeuge. Vor Ort waren auch Polizei, Rettungsdienst, DRK und THW, allein die Feuerwehr war mit 80 Einsatzkräften an der Unterkunft. Die Eintreffzeiten der ersten Fahrzeuge waren sehr gut und ganz im Plan, so Markus König.

Im Normalfall geht die Feuerwehr von einem Zeitfenster von zehn Minuten nach Alarm aus, in dem sie etwa an einem Brandobjekt ist. »Diese Zeit ist dort oben nicht zu halten«, so Markus König, der auch zu bedenken gab, dass Schnee, Verkehr, Tagesverfügbarkeit und andere Dinge die Anfahrt erschweren können. Hinzu komme, dass der Brandschutz im »Bel Air« problematisch sei und sicherlich auch die Feuerwehr nachgerüstet werden müsste, um ihre Aufgaben erfüllen zu können.

Stichwort

Einsatzplan

Im Zuge der schnellen Umrüstung des einstigen Hotels in eine BEA für Flüchtlinge hat der Krisenstab des Ortenaukreises unter Leitung von Kreisbrandmeister Reinhard Kirr in Kooperation mit der Feuerwehr Sasbachwalden alle einsatzvorbereitenden Maßnahmen getroffen und theoretisch durchgespielt, sollte es zum »Fall der Fälle« kommen. Der Einsatzplan sieht drei Löschzüge hiesiger Wehren vor, zu denen jeweils die Drehleiterfahrzeuge aus Achern, Bühl und Renchen gehören.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 2 Minuten
Oberkirch
Die Erweiterung des Kindergartens Schwester Giovanna läuft planmäßig. Um den Innenausbau zügig voranzubringen, ziehen Kinder und Erzieherinnen ab Montag für eine Woche um.
vor 2 Minuten
Oberkirch-Ödsbach
Vor 100 Jahren wurde als Zufahrt zum Giedensbach die Brücke an der Einmündung des Ödsbach gebaut. Jetzt steht das neue Bauwerk, das für eine Nutzungsdauer von 80 Jahren ausgelegt ist.
vor 3 Stunden
Anhaltende Unzufriedenheit
Zahlreiche Schreiben belegen die Unzufriedenheit mehrerer Seebacher im Umfeld des Sägewerks. Doch ein Vor-Ort-Termin mit allen Vertretern kam bisher nicht zustande, der Beschwerdeführer wartet auf eine Antwort. Dafür kam nun aus dem Rathaus eine überraschende Neuigkeit.
vor 6 Stunden
Antragsteller fehlt Verständnis für Ablehnung
Marcel Körner, bekannt durch sein Wollschweingehege in Honau, wollte nun in dem Rheinauer Ortsteil auch Legehennen Freilauf ermöglichen. Doch der Ortschaftsrat möchte die Widmung des Grundstücks als Streuobstwiese dafür nicht aufgeben.
vor 9 Stunden
ARZ-Serie „Aus dem gleichen Holz“ (4)
ARZ-Serie „Aus dem gleichen Holz“ (4): Roland und Edgar Gleiß mussten früh Aufgaben rund um den SV Fautenbach übernehmen und bei Umbauten des „Sporthiisel“ helfen. 
vor 11 Stunden
Beliebter Wohnmobilstellplatz
Wohnmobilstellplätze im Renchtal erfreuen sich großer Beliebtheit. Auf den Platz am Oberkircher Renchtalstadion kommen viele „Wiederholungstäter“.
vor 11 Stunden
Achern
Nach dem Auszug der Tagespflegestätte des Caritasverbands aus der Kirchstraße 25 in Achern organisiert sich die Seelsorgeeinheit neu. Der Umbau beginnt nach den Sommerferien.
vor 14 Stunden
Auf dem Wochenmarkt in Achern
Der „Klämmerle-Kaffee“ auf dem Acherner Wochenmarkt soll bedürftigen Mitmenschen zugute ­kommen, die man nicht kennt. Die Idee von Henny Masny-Schoenenberg wird umgesetzt.
vor 14 Stunden
Martin Benz aus Tiergarten
Die Corona-Krise hat das Leben im Renchtal verändert. Gerade auch in den Ortsteilen der Renchtalgemeinden schmerzt der Ausfall der regelmäßigen Feste, die das Ortsgeschehen prägen und das Miteinander fördern. Wir haben bei den Ortsvorstehern nachgefragt, wie sie durch die Krise kommen. Martin Benz...
vor 14 Stunden
Der Wels frisst wohl viele Wasservögel
Dem Angelverein in Linx geht es ausgesprochen gut. Klares Wasser und solide Finanzen stimmen die Mitglieder zufrieden. Unter Wasser lauert aber mit dem Wels ein hungriger Einwanderer.
vor 14 Stunden
Gewinn für die Sicherheit
Die Ibacher Bürger freuen sich über die neue Ampelanlage an der B28, die rege angenommen wird. Und dank eines Radweges musste die Stadt Oppenau nicht einen Cent dafür ausgeben.
vor 14 Stunden
Corona-Krise in Draveil
Die Maßnahmen gegen das  Corona-Virus bestimmen auch den Sommer in Oberkirchs französischer Partnerstadt Draveil und schränken das Leben der Menschen ein.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    vor 14 Stunden
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...