Musikschule Achern-Oberkirch

Fernunterricht über Videos, Skype, Clips und über Telefon

Autor: 
ARZ-Redaktion
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. April 2020

(Bild 1/2) ©Musikschule Achern-Oberkirch

Bei der Musikschule Achern-Oberkirch haben sich die Lehrkräfte einiges einfallen lassen, um ihre Schülerinnen und Schüler auch in der Corona-Zeit unterrichten zu können. Das reicht vom Telefonunterricht bis hin zu Videos, Skype-Unterricht und der Clip-Variante.

Auch wenn der reguläre Unterrichtsbetrieb an der Musik- und Kunstschule Achern-Oberkirch seit dem 16. März wegen der Corona-Krise eingestellt ist, so hatten die Musikschülerinnen und Musikschüler noch nie so viel Zeit zum Üben. Getreu diesem Motto hieß es bei der Musik- und Kunstschule Achern-Oberkirch vom ersten Tag an: „(N)ever (s)top learning“, so Schulleiter Rudolf Heidler.

Im Grunde haben, so berichtet die Kunst- und Musikschule, alle Lehrkräfte der Musikschule über die unterschiedlichsten Online-Plattformen sehr schnell Kontakt mit ihren Schülern aufgenommen  und aus der Not eine Tugend gemacht.

Eltern freuen sich

„Hallo und guten Morgen, hier ist Euer Musikkäfer wieder“, so beginnt jeder der „Shots“, den Susanne Wittlage als Leiterin der musikalischen Eltern-Kind-Gruppen ihren Musikkäfern zur Verfügung stellt. „Ich wollte kurze Videos mit Liedern, Fingerspielen und musikalischen Geschichten zum Mitmachen für alle Musikkäfer aufnehmen und ihnen zur Verfügung stellen“, erläutert Susanne Wittlage ihre Idee. Aber die Umsetzung war nicht so leicht, denn 150 Kinder sollten erreicht werden. Das Wohnzimmer wurde zum Aufnahmeraum, ein Sitzelement zum Aktionsplatz auserkoren  und dann ging es los, wie Susanne Wittlage berichtet.  „Viele Eltern freuen sich über die Videos und die damit verbundene Anregung in ihrem Alltag“, so Susanne Wittlage weiter. Zur Überbrückung sei dies ein gute, aber sehr zeitintensive Idee. Der persönliche Kontakt sei unersetzlich.

- Anzeige -

Als ein „alter Hase“ in Sachen moderner Unterrichtsmedien ist Thomas Neuberth (Lehrer für Blechblasinstrumente) hinreichend bekannt, wie es im Pressetext heißt. Er unterrichtet wöchentlich etwa 40 Schülerinnen und Schüler. Der Unterricht sollte nun online stattfinden, aber nicht jeder Schüler verfügt über schnelles Internet, so Thomas Neuberth. Deshalb entschied er sich für folgenden Weg: „Jeder Schüler übt seine bisherigen Hausaufgaben nochmals und nimmt das dann in kleinen Videoclips auf, alternativ als Audioclip und schickt mir diese per WhatsApp.“ Er hat sich  in seinem Studio speziell eingerichtet und es für Online-Unterricht optimiert mit Videokamera, extra Mikrofon, Boxen, Kopfhörern, Audioeinstellungen und vielem mehr. „Inzwischen habe ich einen All-in-one Messenger auf meinem großen Bildschirm. Hier kann ich Noten anschauen, welche die Schüler zuvor als Foto schicken, wenn sie beispielsweise ein Stück vom Jugendorchester vorspielen“, so Thomas Neuberth. 

Der Skype-Unterricht laufe ganz normal wie der gewohnte Unterricht ab, man müsse nur abwechselnd kommunizieren beziehungsweise musizieren, da aufgrund der Zeitverzögerung zwischen den Chat-Teilnehmern das sonst nicht funktioniert.  Die meisten Schüler würden aber die Clip-Variante bevorzugen. „Der Vorteil bei den Clips ist, dass die Ton- und Bildqualität viel besser ist, da das Gerät sein ganzes Können ausschöpfen kann“, erzählt der Musiklehrer.

„Schnell eingegrooved“

Seit 2015 unterrichtet Daniel Heine an der Musikschule Achern Schlagzeug und Percussion. „Klar. Das war zunächst eine Umstellung“, meint Daniel Heine zum Unterricht auf Distanz, „aber es hat sich schnell eingegrooved und funktioniert ohne Probleme“. Der wöchentliche Unterricht läuft weiterhin ganz regulär als online-Stunde mit Video- und Soundübertragung, betont die Musikschule. Ergänzend dazu hat der 35-Jährige eine Online-Bibliothek mit Noten und Übungsmaterialien zusammengestellt, die für seine Schülerinnen und Schüler über einen persönlichen Account zugänglich ist. Darin sind die aktuellen Aufgaben abrufbar und Informationen zu unterschiedlichen Aspekten des Schlagzeugspielens hinterlegt. 
Einer der ältesten Lehrkräfte der Musikschule ist Franz Schindler, Lehrkraft für Großgruppen (SBS und Bläserklassen). Franz Schindler hat seinen Weg ohne Computer wie folgt gefunden: Instrumentaleinzelunterricht erteilt er per Telefon. Er ersetzt den gesamten Gruppenunterricht der Bläserklassen im Einzel-Unterricht. Jedes Kind hat ein 20-minütiges Zeitfenster zu einem gleichbleibenden wöchentlichen Termin. Nach der  Begrüßung und einem kurzem „Plausch“ geht es konzentriert auf die “Unterrichtspiste“. Hier sind klare Ansagen, Lob und gegebenenfalls Korrekturen sehr wichtig. 

Vor der Verabschiedung werden nochmals die zu übenden Aufgaben detailiert durchgesprochen und notiert, mit denen dann die nächste Stunde beginnen kann.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 18 Minuten
Ortsvorsteher informierte
Maßnahmen an der Ödsbacher Trafostation sollen im Juli fertig werden. Und die grundschule wird gerade energetisch saniert.
vor 32 Minuten
Tempokontrollen
Der Ortschaftsrat beschäftigt sich mit einem gefährlichen Bereich und fordert weitere Geschwindigkeitsüberwachungen.
vor 1 Stunde
Ökumene soll gestärkt werden
Nach fünf Jahren in Appenweier ist die Freie Christengemeinde nach Oberkirch zurückgekehrt. Bei einem Treffen mit dem katholischen und evangelischen Pfarrer lotete Pastor Hanstein Möglichkeiten der Ökumene aus.
vor 1 Stunde
Besonderes Abendlob
Mit einem Abendlob begrüßte Tiergarten am Sonntagabend Pfarrer Markus Fischer als neuen Leiter der Seelsorgeeinheit Oberkirch. Es war gleich aus mehreren Gründen ein besonderer Abend.
vor 1 Stunde
Spende des Ortschaftsrats
Mit der Einweihung einer Infotafel an der Zimmerner Wallfahrtskirche fand ein gelungenes Projekt der Urloffener Räte seinen Abschluss.
vor 8 Stunden
Bis zu 24 neue Wohnungen
Rheinaus Bürgermeister Michael Welsche begrüßt die Pläne für den Umbau einer stillgelegten Fabrik zu modernen Wohnungen, die auch die Gemeinderäte überzeugen.
vor 8 Stunden
Oppenau
Der Oppenauer Ben Größle, Hersteller von Outdoortransportgeräten, trifft in seinem Beruf Menschen, die in der Natur in Ruhe leben wollen. In Deutschland finden sie dafür nur schwer einen Platz.
vor 14 Stunden
Fahndung nach Yves Rausch wird fortgesetzt
Warum die Polizei inzwischen davon ausgeht, dass die Suche nach Yves Rausch noch lange dauern könnte. Dessen Wissen mag ihm einen längeren Aufenthalt im Wald ermöglichen.
vor 14 Stunden
Stadt Achern sucht Lösung
Der Stadt Achern geht der Platz für eine saubere Lagerung von Unterlagen aus, auf die immer wieder mal zurückgegriffen wird. Wahrscheinlich wird nun eine Firma die 7200 Ordner digitalisieren.
vor 15 Stunden
Versuchter Messerangriff
Erst Lärmbelästigung, dann ein Versuch, mit dem Messer zu verletzen, und schließlich ein Faustschlag ins Gesicht – das soll bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern am Dienstag in Oberachern passiert sein. Die Polizei ermittelt den genauen Tathergang.
vor 17 Stunden
Corinna Hiegert
Mit einem klasse Schnitt von 1,2 zeigt die blinde Abiturientin Corinna Hiegert vom Beruflichen Gymnasium der Heimschule Lender, was trotz Handicap möglich ist. Jetzt will sie studieren.
vor 20 Stunden
Auf dem Petersee
Yoga auf dem Wasser – dieses ungewöhnliche Angebot bietet Jutta Rund ihren Kursteilnehmern auf dem Freistetter Petersee. Die Übungen für Körper und Geist bekommen dabei einen besonderen Charme. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.