Achern

REM-Verein feiert Jubiläum mit Festakt in der Illenau

Autor: 
Klaus Huber
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. Dezember 2019

Der österreichische Wirtschaftswissenschaftler Fredmund Malik zeichnete als Gastredner beim REM-Jubiläum Wege zur Rettung des Klimas auf. ©Klaus Huber

Der Acherner Verein Regenerative Energien Mittelbaden (REM) feierte am Freitagabend im Festsaal der Illenau sein 25-jähriges Bestehen. Dabei wurde deutlich, dass die Menschheit zur Rettung des Klimas noch viel zu tun hat.

REM-Vorsitzender Uwe Burkardt schilderte die Entwicklung des Vereins in den vergangenen 25 Jahren, wobei stets der Klimawandel und mögliches Gegensteuern mit erneuerbaren Energien wie Wind- und Wasserkraft im Fokus stünden. Er skizzierte dabei die Erwärmung der Erdatmosphäre um bis heute 1,5 Grad. „Wir haben nichts zu verlieren und können nur gewinnen“, betonte der Vorsitzende mit Blick auf die Aufgaben in den nächsten 25 Jahren. 

„Es geschieht nichts“

Prominenter Gastredner der von Giuliano Lenz von der Postcode-Lotterie moderierten Jubiläumsveranstaltung war Fredmund Malik (St. Gallen). Der Wirtschaftswissenschaftler betonte, dass man andere Werkzeuge brauche, um den aktuellen Herausforderungen gerecht zu werden. Das Handeln sei entscheidend, „aber es geschieht nichts“. Anhand von Schaubildern zeigte er auf, welche Schritte nun unternommen werden müssten, um „klimaresistente Zonen“ zu schaffen. 

Thomas Müllerschön schilderte den Weg des Vereins, der einst auf die Initiative von Wolfram Hedemann und Peter Griebl hin gegründet worden war. Pioniere waren ebenso Günter Westermann und Gerold Weber sowie er selbst. Ein Schwerpunkt wurden die Regenerativen Energien, wobei der Windmühlenberg Karlsruhe zum größten Infozentrum für Energieversorger wurde. Die Webseite von Frank Herbst wurde zum Aushängeschild des Vereins. Wichtige Projekte waren nach der Hilfe für Opfer des Elbehochwassers 2002 ein Jahr später die Ausstellung „Sonnige Zeiten“ im Acherner Rathaus und später in der Illenau, die Einweihung des Solarparks 2006 sowie die Bildungsinitiative für nachhaltige Entwicklung 2016. 2018 verdankte man der Postcode-Lotterie den Erlebnispfad auf dem Weidenhof sowie den Biomeiler als Kompostheizung, erinnerte Müllerschön. Die junge Klimaaktivistin Greta Thunberg rüttle alle auf. Hoffnung mache die Ausrufung des Klimanotstands durch die EU. 

- Anzeige -

OB Klaus Muttach konstatierte REM, „Identität zu schaffen“. Er schilderte das zum Nachahmen empfohlene Projekt „Best Practice“ und versprach die Favorisierung des Fahrrads. Kevin Schad von der Energieagentur Mittelbaden ist in der Energieberatung in Schulen unterwegs. Ein Video mit Jessica Stolzenberger stellte das Projekt „Eine Minute für die Umwelt“ vor. Geza Winzig vom Energie-Netzwerk präsentierte als Klimaschutzmanagerin eine Landkarte mit Projektorten in der Ortenau. Andrea Bühler von der Wirtschaftsförderung Karlsruhe ging auf das dortige Mobilitätszentrum ein. Günther Beikert stellte „Scientists for Future“ vor. Die Rastatter Jugendzeitung Ravolution erarbeitete 100 Vorschläge, um das Klima zu verbessern. 

Viele kleine Schritte

Alexander Panther von der Gewerbeschule Bühl berichtete von der Solar-Rallye Bühl 2012 sowie seinem schulinternen Energiemanagement. Silke Espriritu referierte über das Baumpflanzprojekt „Plant for the planet“. Michaela Schorpp sprach über klimaneutrale Unternehmen. Das Klimaschutzprojekt der Handelslehranstalt Gernsbach stellten Mustafa Özkan und Sarah Fritz vor. Die Landesdelegierte von „Fridays for Future Rastatt“, Annabell Sonn, stellte Aktivitäten vor. 

Geehrt wurden in der Veranstaltung auch zwei Gründerväter von REM – Wolfram Hedemann und Peter Griebl (wir berichten darüber noch).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 14 Stunden
Acherner Kinder- und Fasnachtsumzug
Am Dienstag ist die Acherner Fasnachtszeit an ihrem Höhepunkt angelangt: Dann finden der närrische Markt und der große Kinder-und Fasnachtsumzug statt. Die Narrhalla als Veranstalter ist darauf gut vorbereitet.
vor 14 Stunden
Zeugen gesucht
Ein Unbekannter hat in Renchen am Donnerstagabend eine Bäckerei überfallen und Bargeld im vierstelligen Bereich erbeutet. Anschließend flüchtete er. Nun sucht die Polizei nach dem Täter. 
vor 17 Stunden
Sportliche Erfolge
Ende Januar hielt der Schützenverein Oberkirch seine Jahreshauptversammlung im Schützenhaus ab. Geleitet wurde das Treffen von Oberschützenmeister Georg Burgbacher, der zahlreiche Mitglieder begrüßen konnte.
vor 20 Stunden
Erwin-Schweizer-Schule in Ottenhöfen
Eine Klasse aus Schülern der ersten bis vierten Jahrgangsstufe gibt es an der Erwin-Schweizer-Schule in Ottenhöfen. In der Gemeinderatssitzung am Mittwoch berichtete Schulleiterin Janina Rappenecker über die Besonderheiten dieser Klasse.
vor 20 Stunden
Veränderungen in Oberkirch
Die Schließung der Oberkircher Geburtshilfe hat auch den Arbeitsalltag im Oberkircher Standesamt verwandelt. Die ARZ hat nachgefragt, wie die Stadtverwaltung auf die Veränderung reagiert.
vor 22 Stunden
Mitglieer geehrt
Das Harmonika-Orchester Lautenbach zog in seiner Generalversammlung Jahresbilanz. Musikalische Erfolge, vielfältige Aktivitäten und die Jugendarbeit der Akkordeonisten beeindruckten.
vor 22 Stunden
Ulmer Männergesangverein
Auf ein gelungenes Jahr blickte der Ulmer Männergesangverein Concordia am Mittwoch im Gasthaus Bauhöfers Braustübl zurück. Lobende Worte gab es dabei für langjährige Sänger.
vor 22 Stunden
Neu im Ortschaftsrat
In der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrates in Tiergarten änderte sich die Zusammensetzung des  Ortschaftsrates. Auf seinen eigenen Wunsch hin wurde Jochen Decker verabschiedet, für ihn wurde Helmut Winkler neu in das Gremium verpflichtet.
20.02.2020
Förderung der Fußballjugend
Die drei Acherner Fußballvereine VfR Achern, SV Fautenbach und SV Oberachern bündeln im Jugendbereich ihre Kräfte und haben am Dienstag den „Acherner Jugend-Förder-Verein e.V.“ ins Leben gerufen. 
20.02.2020
Projekte vorgestellt
Seit 2013 setzt sich der Verein Paula mit seinem zivilgesellschaftlichem Engagement für soziale Gerechtigkeit und ein ökologisches Gleichgewicht in Oberkirch ein. Am vergangenen Freitag zogen die Mitglieder in der „Werkstatt für Kunst und Soziales“ in Stadelhofen eine positive Bilanz des...
20.02.2020
Uralte Tradition?
Stolze Guller, verrückte Hühner und putzige Bibbele gehören als tierische Schudi zur „Kappler Fasnacht“ wie der Besen zur Hexe. Doch bereits im Mittelalter war der Begriff „Fastnachtshuhn“ ein Gebrauch.
20.02.2020
Oberkirch
Eine Kopfverletzung ist das Resultat eines Streits in Oberkirch. Ein 78-Jähriger soll sich dermaßen über eine vor ihm wartende Autofahrerin geärgert haben, das er aus seinem Auto ausstieg und ihr die Tür vor der Nase zuknallte. Dabei verletzte sie sich und musste im Krankenhaus versorgt werden.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.