Achern / Oberkirch

Feuerwehr Appenweier wehrt sich mit Schutzwand gegen Gaffer

Autor: 
red/maj
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
30. August 2017

©Feuerwehr Appenweier

Mit einem sogenannten Gaffer-Sichtschutz will die Feuerwehr Appenweier künftig gegen Schaulustige vorgehen. Ein spezieller Spruch auf den Schutzwänden soll Gaffer zudem sensibilisieren. Auch die Verkehrssicherheit der Einsatzkräfte will die Feuerwehr Appenweier mit neuen Maßnahmen erhöhen.

Immer wieder behindern sogenannte Gaffer Feuwehrkräfte im Einsatz. Die Schaulusitgen gefährden dadurch sowohl Hilfbedürfte, als auch Helfer. Die Feuerwehr Appenweier wird daher künftig einen Gaffer-Sichtschutz einsetzen. Mit diesem soll laut Pressemitteilung der Sensationsgier Einhalt geboten werden. Auch soll verhindert werden, dass Bilder oder Videos des Unfalls mit dem Smartphone gemacht werden können.

Wie es weiter heißt, wurde der Sichtschutz mit dem Schriftzug "Gaffen kann jeder - Helfen muss man wollen" versehen. Gaffer sollen so auf ihr Fehlverhalten aufmerksam gemacht und gleichzeitig sensibilisiert werden. Zudem sei der Einsatzstellen-Sichtschutz auch ein wichtiges Werkzeug, um die Privatsphäre Verunfallter oder in Notlage befindender Personen zu wahren.

Mehr Verkehrssicherheit

Neben dieser Maßnahme, will die Feuerwehr Appenweier auch die Sicherheit ihrer Einsatzkräfte erhöhen. Alle Einsatzfahrzeuge werden daher mit einer sogenannten Heckwarnmarkierung ausgestattet. Diese soll die Einsatzfahrzeuge bei Tag und vor allem in der Nacht besser sichtbar machen und andere Verkehrsteilnehmer auf die Einsatzstellen hinweisen. Gerade auf der Autobahn und den Bundesstraßen 3 und 28 sei eine solche Investition unabdinglich, lässt sich Appenweiers Bürgermeister Manuel Tabor zitieren. Auch neue Verkehrsleitkegel wurden angeschafft, um die Einsatzstelle korrekt und weiträumig Abzusichern.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 35 Minuten
Musterschüler in Sachen Bio
Die Bioregion Mittelbaden ist jetzt offiziell Musterregion. Per Video-Vollversammlung wurden bei Weber-Haus in Linx nun die Organisationsstrukturen festgelegt. Das Elsass ist mit im Boot.
vor 55 Minuten
3500 Exemplare kostenlos verteilt
Seit über zehn Jahren Tradition: Beste Werbung für Renchen ist der Terminplaner, den die Renchener Werbegemeinschaft zu Jahresbeginn kostenlos an alle Haushalte verteilt.
vor 8 Stunden
Ursprung in Sasbachwalden
Ein Großteil der Motorradfahrer fährt rücksichtsvoll. Der kleine Teil aber, der es gerne röhren lässt, soll zu mehr Anstand gezwungen werden. Das fordert die Leiser-Initiative nun in einer Broschüre.
vor 11 Stunden
Click & Collect
Die neue Corona-Verordnung des Landes erlaubt dem Einzelhandel wieder Bestellungen  anzunehmen. Die Waren können die Kunden zu einer vereinbarten Zeit abholen. Die Händler im Renchtal sehen darin einen Hoffnungsschimmer.
vor 14 Stunden
Musikschule Klangfabrik
Serie Kultur und Corona (12): Für Manfred Huber brach mit dem Lockdown im Frühjahr eine schwierige Phase als damals ausschließlich privater Musikschullehrer an.
vor 16 Stunden
Antworten zur Testpflicht in Pflegeheimen
Wie wirksam sind die Antigen-Schnelltests aus Sicht des Gesundheitsamts? Diese und weitere Fragen beantwortet Landratsamtssprecher Kai Hockenjos. In einem Punkt appelliert er ans Pflegepersonal.
vor 17 Stunden
Oberkirch
ARZ-Serie „Das bringt 2021“: Oberkirchs Stabsstellenleiter Hermann Brüstle bereitet die beiden Wahlen in diesem Jahr vor. In der Verantwortung als Wahlleiter steht er dabei nur noch im März.
vor 17 Stunden
Oberkirch/Haverfordwest
Peter Lewis engagierte sich für Städtepartnerschaft als Vorsitzender des Partnerschaftskomitees. Da er im Lockdown seinen 80. Geburstag nicht groß feiern konnte, organisierte er einen Spendenlauf.
16.01.2021
ARZ-Geflüster
Am Freitag begann der Prozess gegen den „Oppenauer Waldläufer“, der vier Polizisten entwaffnet haben soll. Was sein Fanclub in den sozialen Netzwerken unter Gerechtigkeit für Yves R. versteht, ist ebenso Thema unserer Glosse wie die Querdenker-Demo auf der Hornisgrinde und der Acherner „...
16.01.2021
Stadtmarketing
Durch den Lockdown konnten nur wenige Oberkircher Geschäfte an der Weihnachtsaktion teilnehmen. Deshalb verzichtet der Stadtmarketingverein auf die Verlosung eines Goldbarrens.
16.01.2021
Neue Förderperiode
Neue Förderperiode für den Zeitraum 2021 bis 2027: Region Ortenau bewirbt sich erneut um Fördergelder der EU. In den vergangenen Jahren wurden 18,3 Millionen Euro ausgeschüttet.
16.01.2021
Skizunft Bad Griesbach
Egon Muschal, Ehrenvorsitzender der Skizunft Bad Griesbach feiert heute Geburtstag im kleinsten Kreis. Über Jahrzehnte war der Sportfunktionär eine treibende Kraft in der Dorfgemeinschaft.