Achern / Oberkirch

Feuerwehr Appenweier wehrt sich mit Schutzwand gegen Gaffer

Autor: 
red/maj
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
30. August 2017

©Feuerwehr Appenweier

Mit einem sogenannten Gaffer-Sichtschutz will die Feuerwehr Appenweier künftig gegen Schaulustige vorgehen. Ein spezieller Spruch auf den Schutzwänden soll Gaffer zudem sensibilisieren. Auch die Verkehrssicherheit der Einsatzkräfte will die Feuerwehr Appenweier mit neuen Maßnahmen erhöhen.

Immer wieder behindern sogenannte Gaffer Feuwehrkräfte im Einsatz. Die Schaulusitgen gefährden dadurch sowohl Hilfbedürfte, als auch Helfer. Die Feuerwehr Appenweier wird daher künftig einen Gaffer-Sichtschutz einsetzen. Mit diesem soll laut Pressemitteilung der Sensationsgier Einhalt geboten werden. Auch soll verhindert werden, dass Bilder oder Videos des Unfalls mit dem Smartphone gemacht werden können.

Wie es weiter heißt, wurde der Sichtschutz mit dem Schriftzug "Gaffen kann jeder - Helfen muss man wollen" versehen. Gaffer sollen so auf ihr Fehlverhalten aufmerksam gemacht und gleichzeitig sensibilisiert werden. Zudem sei der Einsatzstellen-Sichtschutz auch ein wichtiges Werkzeug, um die Privatsphäre Verunfallter oder in Notlage befindender Personen zu wahren.

Mehr Verkehrssicherheit

Neben dieser Maßnahme, will die Feuerwehr Appenweier auch die Sicherheit ihrer Einsatzkräfte erhöhen. Alle Einsatzfahrzeuge werden daher mit einer sogenannten Heckwarnmarkierung ausgestattet. Diese soll die Einsatzfahrzeuge bei Tag und vor allem in der Nacht besser sichtbar machen und andere Verkehrsteilnehmer auf die Einsatzstellen hinweisen. Gerade auf der Autobahn und den Bundesstraßen 3 und 28 sei eine solche Investition unabdinglich, lässt sich Appenweiers Bürgermeister Manuel Tabor zitieren. Auch neue Verkehrsleitkegel wurden angeschafft, um die Einsatzstelle korrekt und weiträumig Abzusichern.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 54 Minuten
Aktion »Sicherer Schulweg« in Oberkirch
Auf ihrem täglichen Schulweg sind gerade die Schulanfänger Gefahren ausgesetzt. Damit die Abc-Schützen sicher zur Schule und wieder sicher nach Hause kommen, sollten nicht nur die Kinder, sondern auch ihre Eltern und die übrigen Verkehrsteilnehmer aufmerksam sein. Die Stadt Oberkirch gibt Tipps.
Fayan stellt Songs der neuen EP am 21. September in Karlsruhe vor.
14.09.2019
ARZ-Geflüster
Um das neue Werk des Oberkircher Rappers Fayan, eine tödliche Kreuzung in Achern und eine Oberkircher Exklave mitten im Maiwald dreht sich heute unsere kommentierende Wochendrubrik.
2017 erhielt die Kindertagesstätte St. Raphael ein Zertifikat, mit dem die Förderung der körperlichen und seelischen Gesundheit sowie der sozialen Teilhabe in den Vordergrund rückte. Schwerpunkt in St. Raphael ist seither die „seelische Gesundheit“ der Kinder. Bei der Übergabe waren die Erzieherinnen Sarah Henschke und Melanie Reiche dabei. Außerdem Gemeindereferentin Sabina Breidung (2. v. r.), Leiterin Juliane Aalfeld (2. v. l.) und Ullrich Böttinger.
14.09.2019
Neue Broschüre
Das neu formulierte Leitbild der vier katholischen Kindergärten der Seelsorgeeinheit Oberkirch wird morgen, Sonntag, in St. Cyriak in Oberkirch während des Gottesdienstes vorgestellt. Die Beteiligten haben den Inhalt in einer ansprechenden Broschüre zusammengefasst.
Fahrlässige Körperverletzung oder nicht, das war vor dem Amtsgericht Achern die Frage.
14.09.2019
47-jähriger Kraftfahrer angeklagt
Ein LKW-Unfall und dessen Folgen beschäftigte das Acherner Amtsgericht. Es ging um fahrlässige Körperverletzung.
Verstärkung für die Kappelrodecker Schlossbergschulleitung (von links): Wolfgang Flegel, der neue stellvertretende Konrektor Andreas Volz und Konrektorin Kornelia Kern bei der Übergabe des Schlossbergemblems aus Schokolade.
14.09.2019
Schlossbergschule Kappelrodeck
In der ersten Gesamtlehrerkonferenz am Dienstag an der Kappelrodecker Schlossbergschule wurde Realschullehrer Andreas Volz feierlich als stellvertretender Konrektor eingeführt. Damit verteilt sich die Verantwortung an der Spitze nun auf ein Trio. 
14.09.2019
De Pankraz-Kolumne
Beim Schmökern eines Prospektes für Tierhalter stößt der Pankraz auf allerlei kuriose Produkte, darunter »Notfall-Drops« für gestresste Vierbeiner und »Schwanzwedler-Hundebier«. Was er davon hält, gibt’s hier nachzulesen.
14.09.2019
Kanalsanierung im Freiersbach
Zügig und einmütig wickelte der Gemeinderat Bad Peterstal-Griesbach die Tagesordnung der Sitzung am Mittwoch ab. 
54 Fünftklässler wurden an der Franz-Rapp-Schule in Oppenau aufgenommen.
14.09.2019
Franz-Rapp-Schule
Die Franz-Rapp-Gemeinschaftsschule freut sich über Zuwachs – in einer Einschulungsfeier wurden 54 neue GMS-Schüler in zwei fünfte Klassen aufgenommen. 
Der Waldulmer Rat befasste sich mit der Neugestaltung des Kirchplatzes.
14.09.2019
Drei Projekte in Waldulm
Der Waldulmer Ortschaftsrat befasste sich am Mittwoch mit der geplanten Neugestaltung des Kirchplatzes sowie der Erweiterung des Obstlehrpfades zum Kunst- und Kulturpfad. Zudem ging es um die Mittelanmeldung.
14.09.2019
Jeder Schüler erhält einen Paten
Jeder Neuanfang ist aufregend, weil das, was einem bevorsteht, noch  im Ungewissen liegt. 
Zwei Voltigiergruppen leiten Franziska Seeger und Valerie Hartmann samstagvormittags auf dem Reiterhof Hinterwald in Rheinbischofsheim.
14.09.2019
Serie »Im Einsatz für die Jugend«
Mit den beiden Jugendleiterinnen Valerie Hartmann und Franziska Seeger kam 2013 das Voltigieren nach Rheinau. Aktuell trainieren sie zusammen zwei Gruppen beim Reiterhof Hinterwald.
Die Bebauungssperre für drei gemeindeeigene Plätze in Sasbachried kann erst dann aufgehoben werden, wenn die jetzt anstehenden Arbeiten zur Ableitung des Regenwassers fertig gestellt sind. Hier der Blick auf die drei Bauplätze, die als Regenrückhaltung dienen.
14.09.2019
Allrounder statt Spezilisten
Im »Ried« werden Ortschaftsräte weiterhin keine festen Zuständigkeiten haben. Mit sechs Nein- und zwei Jastimmen votierten die Räte am Mittwoch gegen eine solche Zuweisung, die es bisher auch nicht gegeben hatte. Kritik gab es am Mittwoch am mangelnden Engagement des TuS Sasbachried.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.