Bürgerempfang

Film zeigt viel Liebe für Oppenau zum 950-Jahre-Fest

Autor: 
Bernhard Huber
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Januar 2020

Christian Wolf (rechts) von Wolf Productions war Drehbuchautor, Regisseur und Kameramann. In der Organisation unterstützte Manuela Treyer (Mitte) vom Kulturbüro Oppenau. Bürgermeister Uwe Gaiser (links) war von den emotionalen Bildern begeistert. Mit der Vorstellung beim Bürger- empfang wurde das Jubiläumsjahr eröffnet. ©Bernhard Huber

Der Imagefilm über Oppenau  ist beim Bürgerempfang der Stadt zur Eröffnung des Jubiläumsjahres „950 Jahre Oppenau“ vorgestellt worden. Die Zuschauer finden darin alles, was die Stadt liebenswert macht.

„Oppenau ist ein wunderbarer Ort zum Leben und zählt ohne  Zweifel zu den schönsten der Region“, ist die Ansage im Imagefilm, der zum  Jubiläum „950 Jahre“ Oppenau gedreht wurde. Am Freitagabend beim  Bürgerempfang wurde er der Öffentlichkeit vorgestellt und fand dabei die große  ungeteilte Aufmerksamkeit und den Beifall aller Besucher.   

Bürgermeister Uwe Gaiser begrüßte im Publikum Christian Wolf von  Wolfproductions in Oberkirch „als Regisseur, Kameramann und vieles mehr“. Der  Bürgermeister weiter: „Ich finde den Film mit seinen emotionalen Bildern ganz toll.  Beim ersten Anschauen musste ich gelegentlich Schlucken, weil mich das alles so  berührt hat. Ich habe über all diese Vorbereitungen hinweg Oppenau erneut  lieben gelernt. In dem Film entdecken Sie ganz viel Liebe zu unserer Stadt“.   

- Anzeige -

Attraktive Stadt

Der Imagefilm Oppenau zeigt in vielen sehr treffenden Sequenzen was die Stadt  zu bieten hat, die Attraktivität für Einheimische, Besucher, Touristen,  Arbeitnehmer oder auch Bauwillige. „Schauspieler, Statisten, mitwirkende Firmen  und Vereine kann ich jetzt nicht namentlich nennen, ich bedanke bei allen die  mitgewirkt haben“, so der begeisterte Bürgermeister.   

Für Gaiser war es auch eine gute Gelegenheit, die beim Bürgerempfang  vertretenen Gold- und Silbersponsoren des Stadtjubiläums „950 Jahre Oppenau“ namentlich zu  begrüßen. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
Erschließung beginnt 2020
Bauen boomt in Kappelrodeck. Manchem Bürger wird es fast zu viel, wie es in der Ratssitzung am Montag hieß. Neues Bauland wird auch 2020 wieder erschlossen.
vor 4 Stunden
Kredite nötig
„Wir stehen alle dazu“, meinte Bürgermeister Uwe Gaiser zum schwierigen Oppenau Doppel-Haushalt 2020/2021. Der wurde im Gemeinderat einstimmig verabschiedet. In diesen beiden Jahren und auch noch 2023 wird er geprägt von den Baukosten für die Erweiterung der Franz-Rapp-Schule. Trotzdem sind aber...
vor 7 Stunden
Wütend auf die Regelung?
Da war jemand richtig wütend auf die Verkehrsregelung in der Johannesstraße. In der Nacht auf Samstag griff er oder sie zur Spraydose und machte zwei Einbahnstraßenschilder an der Oberacherner Straße mit schwarzer Farbe völlig unkenntlich. 
vor 9 Stunden
Gewerkschaftsortsverband Baden-Baden
Das Referat von Walter Greiner, Leiter der  EVG-Geschäftsstelle Karlsruhe, stand im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des Ortsverbandes Baden-Baden der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft am Freitag im Sasbacher “Bürgerstübel”. 
vor 9 Stunden
Schloßfeldhalle Großweier
Die Geschichte von Pinocchio begeisterte die Zuschauer am Sonntag in der Schloßfeldhalle Großweier. Der unsterbliche Kinderbuchklassiker wurde von ausgebildeten Opernsängern spannend und effektreich in Szene gesetzt.
vor 9 Stunden
Yvonne Howald-Scheurer nun Vorsitzende 
Seit der Gründung des Freundeskreises Sasbach-Mapello am 22. Juni 1992 stand das Duo Johannes Allgöwer und Romeo Sauer an der Spitze des Freundeskreises. Nun kandidierten die beiden „Amici“ nicht mehr. 
vor 9 Stunden
Bilanz gezogen bei Hauptversammlung
Auf ein sehr intensives Vereinsjahr blickte der Musikverein Seebach in seiner Jahreshauptversammlung im „Kernhof“ zurück.
vor 9 Stunden
Große Ehrungsfeier
Es ist Brauch bei der Firma Busam Heizung-Klima-Sanitär, die jeweiligen Betriebsjubilare im Rahmen einer kleinen Feierstunde zu ehren. Doch jetzt gab es auch eine kleine Änderung
vor 9 Stunden
Verein aus Tiergarten-Haslach zog Bilanz
Über ein sehr bewegtes, arbeitsreiches Jahr mit den Kindern, das aber viel Spaß gemacht habe,  berichtete Chorleiterin Dagmar Doll bei der Mitgliederversammlung der Chorjugend Tiergarten-Haslach am Freitag in der „Schwarzwaldtanne“. 
vor 16 Stunden
Haushaltsplan 2020 steht
Die finanziellen Aussichten für Renchen trüben sich stark ein, das spiegelt der am Montag verabschiedete Haushaltsplan 2020 wider. Kämmerer Karl-Heinz Moll fürchtet gar, dass die Kommunalaufsicht das Zahlenwerk nicht genehmigen könnte.
vor 19 Stunden
Verzögerungen beim Erweiterungsbau
Eigentlich sollte das neue, über zehn Millionen Euro schwere Ganztagsgebäude der Realschule Oberkirch im Herbst 2020 fertig werden. Nun kommt es zu Verzögerungen, die den Druck auf die Stadt beim nächsten Bauabschnitt erhöhen.
vor 22 Stunden
Architekt nimmt Stellung
Zweieinhalb Jahre lang wird das Pflegeheim St. Josef im laufenden Betrieb umgebaut. Wie das funktioniert, erläuterte Architekt Stefan Wisniowski am Montag dem Oberkircher Gemeinderat. Stadträte vermissten eine energetische Sanierung. Doch die ist nicht so einfach umzusetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -