Oppenau

Fischpacht am Lierbach für zwölf Jahre vergeben

Autor: 
Bernhard Huber
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Oktober 2020

Das Lierbach-Wehr am Freizeitheim Taube. ©Bernhard Huber

Der Ortschaftsrat Lierbach vergibt die Bach-Bewirtschaftung für zwölf Jahre.

Zwölf Jahre liefen die Pachtverträge für die Lierbacher  Fischgewässer, sie enden zum Jahresschluss. Der Ortschaftsrat hat sie jetzt zum 1.  Januar wieder neu vergeben, wiederum für die Zeit von 12 Jahren. Ortsvorsteher  Matthias Fischer erläuterte in der Sitzung des Ortschaftsrates die Unterhaltspflicht  der Stadt für die Wasserläufe. Der Pächter muss für eine nachhaltige Bewirtschaftung sorgen. 

- Anzeige -

„Auf eine öffentliche  Ausschreibung der Neuverpachtung haben wird verzichtet, die Interessanten  haben sich schon länger gefunden“, erläuterte Fischer. Alle seien schon  in die Erfüllung der bisherigen Pachtverträge mit eingebunden gewesen. Die  Pachtpreise werden nicht erhöht. Fischer: „Wir sind froh, überhaupt verpachten  zu können“.  Mit der neuen Verpachtung hat man den Zuschnitt der drei Lose etwas verändert:  Los eins ist der Lierbach vom Freizeitheim Taube bis zum früheren Gasthaus  Einkehr, mit eingeschlossen der Rotenbach und der Ofersbach (der Ofersbach war  in den zurückliegenden 12 Jahren nicht verpachtet). Der neue Pächter ist Rolf  Hopp aus Kehl-Bodersweier. Los zwei beinhaltet den Eichelbach. Pächter ist wieder Karl Huber aus Lierbach. Los drei ist schließlich der Lierbach von der Einkehr  bis zur „Windschlägwaldbrücke“ oberhalb vom Haus Wasserfall.  Der neue Pächter  ist Alexander Boschert aus Oberkirch. 

Intensiv habe man sich um den Lärmschutz  gekümmert, berichtete Ortsvorsteher Fischer bei den Bekanntgaben. „Denn das  Lierbachtal ist sehr attraktiv für Motorisierte“. Die Anregung an den Stadtrat zur  Anschaffung eines Lärm-Displays mit zeitweiligem Standort in Lierbach sei bereits  in Umsetzung. Weiter habe man die Stadt aufgefordert, sich für die  Ziele der Initiative Motorradlärm der mittlerweile 129 Städte und Gemeinden in  Baden-Württemberg stark zu machen.  Die Vorbereitungen für die Sanierung der „Blumenbrücke“ in Lierbach seien im  Anlaufen, informierte Fischer. Ein Ingenieurbüro erarbeitet den Sanierungsplan. Der bildet die Grundlage für die Zuschüsse aus dem Programm „Kommunaler Sanierungsfonds Brücken“. „Sobald die  Arbeiten ausgeschrieben werden können, sprechen wir mit den Bürgern wegen  des Bauablaufs“, kündigte Fischer an. Die Mittel  seien im Haushalt eingestellt, die Umsetzung ist 2021 geplant.   

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 6 Stunden
Stadtmarketing: mehr Ladendiebstähle
Nach Einschätzungen des Stadtmarketingvereins müssen die Oberkircher Einzelhändler in den vergangenen Wochen verstärkt Diebstähle hinnehmen. Mit einer neuen Idee wollen sie Dieben nun das Leben schwer machen
vor 9 Stunden
Wegen ­Forderung des Landratsamts
Die Bürgermeister der Region und ihre Feuerwehrkommandanten diskutieren rege über die ­Forderung des Landratsamts an die Stadt Achern wegen des Brandes vom 21. August 2014.
vor 9 Stunden
Stellungnahme zum Brand 2014 in Achern
Das Umweltministerium in Stuttgart nimmt auf ARZ-Anfrage Stellung. Dabei geht es um die Forderung an die Stadt Achern, eine kontaminierte Fläche nach einem Brand von 2014 für rund 750 000 Euro zu sanieren.
vor 10 Stunden
Achern / Oberkirch
Unbekannte haben zwischen Donnerstag und Freitag in Erlach insgesamt vier E-bikes aus einem ehemaligen Kuhstall gestohlen. Ein Schaden in Höhe von 17.000 Euro entstand.
vor 11 Stunden
Achern / Oberkirch
Ein Unbekannter bricht in Keller eines Anwesens in Lauf ein und stiehlt im Wert von 5.000 Euro.
vor 12 Stunden
Totenschädel in der Baugrube
Der Schock der Grundstücksbesitzer muss groß gewesen sein, als beim Ausbaggern in einem Garten in Freistett ein Schädel zum Vorschein kam. Aus den Plänen für ein Swimmingpool wurde nichts. Die Gebeine riefen unter anderem die Kriminalpolizei auf den Plan.  
vor 12 Stunden
Renchen - Erlach
Vier Elektrofahrräder im Wert von insgesamt 17.000 Euro haben Unbekannte aus einem ehemaligen Kuhstall in Renchen-Erlach gestohlen. Die Polizei bittet um Hinweise.
vor 14 Stunden
Appenweier
In einer Flüchtlingsunterkunft in Appenweier kam es am Donnerstag zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung. Ein 32-Jähriger soll mit einem Messer bedroht und verletzt worden sein.
vor 15 Stunden
Goodbye Renchtal (26)
Goodbye Renchtal (12): Nach seinem Studium in Mexiko City ist der Oppenauer Sebastian Braun in Mittelamerika sesshaft geworden. Seiner Familie und seiner Heimat fühlt er sich dennoch so eng verbunden wie nie, obwohl ein Ozean zwischen ihnen liegt. 
vor 15 Stunden
Bäume für Artenschutz in Renchen
Mehr Bäume sollen als Habitat für die Waldbewohner dienen, anstatt wirtschaftlich genutzt zu werden. Entsprechende Leistungen werden daher künftig in Renchen gefördert.
vor 23 Stunden
Weine ausgezeichnet
Der Winzerkeller Hex vom Dasenstein darf sich über den Titel „Wein des Monats“ freuen. Der 2017 Spätburgunder Rotwein „Hex vom Dasenstein“ Großes Gewächs Qualitätswein trocken wurde bei der Verkostung „Haus der Baden-Württemberger Weine“ für den Monat November 2020 ausgewählt und kann nun in der...
vor 23 Stunden
Feodora besuchte ihre Hofdame
Prinzessin Feodora besuchte den Ort zu Beginn des 20. Jahrhunderts gerne und regelmäßig.Nachdem sie 1910 in Obersasbach verstarb, kamen auch ihre royalen Verwandten zur Trauerfeier.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bei Möbel Seifert in Achern werden fünf Jahre lang Serviceleistungen bei Polstermöbeln garantiert.
    21.10.2020
    Große Herbstaktion bei Möbel Seifert: 5 Jahre Service für neue Polstermöbel
    Möbel Seifert in Achern ist dafür bekannt, dass Angebot und Service ständig optimiert werden. Nach der Sortimentserweiterung um die HOME-Kollektionen werden aktuell bis zum 14. November Herbst-Aktionswochen geboten. Sie beinhalten Sparpreis-Angebote in allen Sortimenten sowie Serviceleistungen bei...
  • Das Team der Postbank Finanzberatung und der Postbank Immobilien Ortenaukreis.
    20.10.2020
    Das Postbank Immobilien Team Ortenaukreis bietet Kompetenz rund um die eigenen vier Wände
    Ein neuer Job in einer anderen Stadt oder unerwarteter Nachwuchs - Gründe, die eigene Immobilie zu verkaufen oder sich eine Neue zu suchen, gibt es viele. Um die Ausschau nach geeigneten Interessenten oder Angeboten schneller voranzutreiben, ist es ratsam, auf die Unterstützung von Profis zu zählen...
  • Petra Brosemer ist Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in Zell am Harmersbach.
    16.10.2020
    Fair, transparent und ehrlich: Brosemer Immobilien vermittelt Werte
    Wenn ein Haus oder eine Wohnung die Eigentümer wechseln, dann ist das sehr viel mehr als nur ein Gang zum Notar. Eine Immobilie zu vermitteln heißt auch immer, zwischen Menschen zu vermitteln. „Wir können beides“, sagt Petra Brosemer, Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in...
  • Die App heyObi bietet viele Vorteile für die Kunden.
    12.10.2020
    Herunterladen und 10 % Rabatt kassieren – nur im Oktober / 7 Obi-Märkte in der Region sind dabei
    Die kostenlose heyObi-App ist der digitale Begleiter im Alltag und bietet Inspiration sowie zahlreiche Tipps und Tricks rund um Haus und Garten. Registrierte Nutzer der App genießen weitere attraktive Angebote, wie zum Beispiel die digitale Beratung von Fachberatern, zielgerichtete Navigation in...