Sasbachwalden

Flüchtlingsprotest im Sasbachwaldener Hotel "Bel Air"

Autor: 
Stefan Bruder und Matthias Heidinger
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. September 2015
Mehr zum Thema
Nachdem es bereits am Samstag zu einem Brandmeldealarm in der Bedarfsorientierten Landeserstaufnahmestelle (BEA) gekommen war, der ein Großaufgebot an Rettungskräften nach sich gezogen hatte, ist es am Montagmittag erneut zu einem Zwischenfall gekommen.

Nachdem es bereits am Samstag zu einem Brandmeldealarm in der Bedarfsorientierten Landeserstaufnahmestelle (BEA) gekommen war, der ein Großaufgebot an Rettungskräften nach sich gezogen hatte, ist es am Montagmittag erneut zu einem Zwischenfall gekommen. ©Matthias Heidinger

Erneuter Alarm in der mit rund 750 Personen voll besetzten Sasbachwaldener Flüchtlingsunterkunft »Bel Air«: Nachdem es bereits am Samstag zu einem Brandmeldealarm in der Bedarfsorientierten Landeserstaufnahmestelle (BEA) gekommen war, der ein Großaufgebot an Rettungskräften nach sich gezogen hatte (wir berichteten), ist es am Montagmittag erneut zu einem Zwischenfall gekommen.

Wie Markus Adler, Pressesprecher des RP, am Montag der MITTELBADISCHEN PRESSE erklärte, begann gegen Mittag ein rund zweieinhalbstündiger Sitzstreik, der nach »längeren Diskussionen« mit Behördenvertretern friedlich beendet werden konnte. Adler sprach von einem »Lagerkoller«-Phänomen, einer allgemeinen Unzufriedenheit der Flüchtlinge, unter anderem, weil sie immer noch keine Asylanträge stellen konnten – aber auch, weil es einen »allgemeinen Informationsbedarf« etwa zur medizinischen Versorgung gegeben habe. Die Verständigung sei wegen der Sprachbarrieren schwierig.

»Wir hinken hinterher«

- Anzeige -

»Wir nehmen das ernst«, so der RP-Sprecher zu dem gestrigen Vorfall. Zwar arbeite man mit Hochdruck daran, die bürokratischen Vorgänge zu beschleunigen, allerdings »ist das momentan schwierig, weil die Kapazitäten dafür fehlen«. Adler verwies darauf, dass das RP Freiburg selbst keine Landeserstaufnahmestelle (LEA) betreibe wie das benachbarte RP Karlsruhe. »Wir hinken im Moment hinterher«, sagte er mit Blick auf die Registrierung der Flüchtlinge allgemein im Regierungsbezirk. Derzeit kämen pro Tag 1300 Flüchtlinge nach Baden-Württemberg.

Wie die ARZ von Beobachtern erfahren hat, steige im Bel Air das Konfliktpotenzial, solange die Perspektiven fehlen. Durch das Warten und Nichtstun könnten Menschen mit unterschiedlichen Glaubenszugehörigkeiten im Haus aneinander geraten. Bei einem Fußballspiel sei es gestern nach ARZ-Informationen schon zu einer Keilerei gekommen.

Nach dem Sitzstreik, der ein Großaufgebot an Polizei nach sich gezogen hatte, ging ein Brandmelder hoch. Alle Bewohner mussten zum Sammelplatz, die Feuerwehr Sasbachwalden kam. Bald stand fest: wieder ein Fehl­alarm vom selben Brandmelder.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 4 Stunden
Kommentar
Am Montag wurde der Lärmaktionsplan für Achern präsentiert. An vier Hauptverkehrsstraßen herrscht dringender Handlungsbedarf. Dazu ein Kommentar
vor 4 Stunden
Bahn-Bevollmächtigter im Appenweierer Rathaus
Auf Einladung von Bürgermeister Manuel Tabor besuchte Thorsten Krenz mit zwei Mitarbeitern das Appenweierer Rathaus. Krenz ist seit Januar 2019 Konzernbevollmächtigter der Bahn für Baden-Württemberg. 
vor 5 Stunden
"Grünes Licht" im Renchener Stadtparlament
Renchens Gemeinderat gab am Montag „grünes Licht“ für die Aufstellung von zwei Bebauungsplänen: in Erlach das Gebiet „Untere Zöllerhöf II“, in der Kernstadt die Fläche „Blumenau-Lickelsbühnd“.
vor 7 Stunden
Noch einiges an Klärungsbedarf
Ein Grundsatzbeschluss zum Masterplan in Achern wird in diesem Jahr nicht mehr gefasst. Einzelne Projekte werden aber bei den Haushaltsberatungen in den Doppelhaushalt aufgenommen. Das beschloss der Gemeinderat am Montag.  
vor 7 Stunden
Oppenau
Zur Entlastung der angespannten Belegungssituation in den Kindergärten hat der Gemeinderat Oppenau die Einrichtung einer Naturkindergartengruppe auf den Weg gebracht. In der Sitzung am Montag ging es auch um eine Erhöhung der Elternbeiträge.  
vor 9 Stunden
Radweg nach Legelshurst nimmt Formen an
„Der Radweg Legelshurst–Urloffen entlang der L95 nimmt langsam konkrete Formen an“, informierte Appenweiers Bürgermeister Manuel Tabor am Montag den Gemeinderat. 
vor 10 Stunden
Was folgt jetzt?
Das Wohn- und Geschäftshaus in der Renchener Straße 2 in Oberkirch darf abgerissen werden. Noch steht nicht fest, wie die Lücke im zentralen Bereich der Stadt wieder geschlossen werden soll.  
vor 11 Stunden
Drei Abteilungen im Einsatz
Knifflige Aufgaben hatten die 47 Feuerwehrleute aus Freistett, Rheinbischofsheim und Hausgereut bei ihrer Spätjahresprobe zu bewältigen. Übungsobjekt war das neue Logistikzentrum der Firma Brunner an der L87.
vor 13 Stunden
Kappelrodeck
Ein weiteres Stück Radweg von Kappelrodeck bis in den Ottenhöfener Ortsteil Furschenbach ist fertig. Fahrradfahrer können nun eine gefährliche Strecke an der L87 meiden. 
vor 16 Stunden
Sanierung steht an
Die Seelsorgeeinheit Achern will das Pfarrhaus in Achern grundlegend sanieren und wartet dazu noch auf die Genehmigung aus dem Ordinariat in Freiburg.   
vor 19 Stunden
Weihnachtsbeleuchtung im Raum Achern
Es beginnt wieder die Zeit der festlich beleuchteten Städte und Gemeinden. In Achern wurde am Montag begonnen, die Weihnachtsbeleuchtung zu installieren. Welchen Aufwand betreiben die Gemeinden Jahr für Jahr?
vor 20 Stunden
Ladies Classic Quartett als Trio
Als Quartett waren sie angekündigt, als Trio traten sie auf: Die Musikerinnen des Ladies Classic  Quartett mussten bei ihrem Konzert am Sonntagabend in der Oppenauer Günter-Bimmerle-Halle  aus Krankheitsgründen auf ihre Sängerin verzichten. Das tat dem Musikgenuss aber keinen  Abbruch.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 7 Stunden
    Winkelwaldgruppe
    Es muss nicht gleich ein Schlaganfall sein – auch weitaus glimpflichere Umstände können dazu führen, dass plötzlich Unterstützung gebraucht und eine Pflege nötig ist. Doch wie findet man die passende Betreuung? Und wer antwortet auf die vielen Fragen, die sich bei den Betroffenen dann auftun? Die...
  • Das Schüler-Abo der TGO deckt mehr als nur den Weg zur Schule oder Ausbildungsstätte ab.
    18.11.2019
    TGO Schüler-Monatskarte
    Schon gewusst? Das Schüler-Abo des Tarifverbund Ortenau (TGO) kann mehr als junge Menschen zur Schule bringen. Auch in der Freizeit sind damit kostenlose Fahrten möglich – und an Wochenenden und Feiertagen reisen auch Eltern und Geschwister gratis mit! 
  • 18.11.2019
    In Kehl-Goldscheuer
    Individuelle und nur für den Kunden geplante Küchen, liebevoller sowie rustikaler Bauernhausstil, moderne Einbauküchen, günstige Musterküchen oder einfach schlicht und zweckvoll – Küchen Braun plant, fertigt und montiert die Traum- und Wunschküche in höchster Qualität.
  • 17.11.2019
    Mit Video
    Bei Juwelier Thüm in Kehl wird der Trauringkauf ab sofort zum Erlebnis. Das Familienunternehmen investierte in den vergangenen Monaten in die Neugestaltung einer Trauringwelt, welche in der Region einmalig ist. Hier im Video ist das Ergebnis zu bestaunen!