Achern / Oberkirch

Flyer für ein Denkmal

Autor: 
Roland Spether
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Dezember 2012
Roland Spether - Flyer und Plakat helfen mit, das Vermächtnis des Landesfeuerwehr-Ehrenmals lebendig zu halten (von links): Uta Kurzmann, Marco Weber, Kommandant Michael Wegel, Oberbürgermeister Klaus Muttach und Manfred Gaiser.

Roland Spether - Flyer und Plakat helfen mit, das Vermächtnis des Landesfeuerwehr-Ehrenmals lebendig zu halten (von links): Uta Kurzmann, Marco Weber, Kommandant Michael Wegel, Oberbürgermeister Klaus Muttach und Manfred Gaiser.

Das Ehrenmal auf dem »Hohbühl« erinnert an die im Einsatz gefallenen Feuerwehrmänner, ein Flyer und Plakat geben nun dem Ehrenmal selbst die Ehre. Manfred Gaiser und Marco Weber gruben dafür zahlreiche historische Informationen aus.

Achern. In liebevoller Arbeit entstanden Flyer und Plakat, die landesweit auf das Feuerwehr-Ehrenmal auf dem »Hohbühl« verweisen sollen. Es wurde am 11. Oktober 1936 mit einem imposanten Festakt eingeweiht und zum Jubiläum am 10. September 2011 noch einmal groß gefeiert. Dabei stellte der Präsident des Landesfeuerwehrverbandes, Frank Knödler, fest: »Das Feuerwehr-Ehrenmal ist heute ein Symbol dafür, dass der Dienst der Feuerwehrangehörigen und die Rettung von Leben schön und notwendig, aber auch schwierig und gefährlich sind.«

»Wertvolle Hilfe«

In dieser Intention und nach umfassenden Recherchen entwarfen der Alterskamerad Manfred Gaiser und der aktive Feuerwehrmann Marco Weber den Flyer. »Das Acherner Stadtarchiv leitete dabei wertvolle Hilfe«, ließ Gaiser bei der Präsentation am vergangenen Dienstag wissen. Mit dabei waren Oberbürgermeister Klaus Muttach, Kommandant Michael Wegel und die für die Feuerwehr zuständige Fachbereichsleiterin Uta Kurzmann. »Heute wissen wir mehr als je zuvor über das Ehrenmal«, freute sich Manfred Gaiser aus Oberachern, der in den vergangenen Jahren als »Feuerwehr-Historiker« wertvolle Arbeit geleistet hatte.

Der Flyer zeigt den damaligen Kommandanten Josef Knapp (1933 bis 1937), der den Bau des Ehrenmals leitete. Auch der 1949 zum Landesbrandmeister ernannte Ludwig Hehn aus Achern ist zu sehen sowie ein historisches Bild vom Aufmarsch der Feuerwehren 1936. Dem gegenüber stehen Aufnahmen von der Jubiläumsfeier 2011 sowie einem Arbeitseinsatz einer Gruppe der Acherner Jugendfeuerwehr, die am Ehrenmal ihre Projektarbeit zur Stufe III der »Jugendflamme« absolvierte. Zu sehen ist auch der Acherner Kommandant und Kreisbrandmeister Michael Wegel, dem die historische Arbeit und vor allem das lebendige Vermächtnis des Ehrenmals für alle Feuerwehren in Baden-Württemberg ein Anliegen ist.

Informationen über die Stadt Achern und die Feuerwehr runden den Flyer ab, den die Acherner Feuerwehr in einer Auflage von 2500 Exemplaren drucken ließ und an zentralen Stellen, wie der Landesfeuerwehrschule oder dem Feuerwehr-Hotel »Sankt Florian« am Titisee, auslegen oder zu besonderen Anlässen mitnehmen wird. Der Flyer werde nicht gezielt an die Feuerwehren im Land versandt. Wer ihn haben möchte, bekomme ihn zugesandt, so der Kommandant.

- Anzeige -

Viele Rückmeldungen

Nach der Jubiläumsfeier 2011 und den Veröffentlichungen über das Ehrenmal habe es viele Rückmeldungen gegeben, so Michael Wegel. Auch kamen Alterskameraden von anderen Wehren nach Achern. Zu überlegen sei, ob und in welcher Form ein mögliches Gedenken stattfinden könnte. Dass Manfred Gaiser stets vor Ideen in Sachen Feuerwehr sprudelt, wurde an dem Vorschlag »Briefmarke mit Landesehrenmal« deutlich. »Machen sie mal einen Entwurf für eine Briefmarke«, gab der Oberbürgermeister grünes Licht.

HINTERGRUND

Botschaft des Ehrenmals

Wappen der elf Kreisstädte des damaligen Landes Baden zieren das Feuerwehr-Ehrenmal auf dem Hohbühl. Aus der Spitze des Denkmals lodern Flammen und ein auf dem Sockel stehender Feuerwehrmann gießt aus einem Kübel Wasser über ein brennendes Haus. »Die ihr Leben für uns gaben leben ewig«, steht als Vermächtnis auf dem Ehrenmal, das heute allen Feuerwehrleuten gewidmet ist, die in den Kriegen getötet wurden oder im Dienst für den Nächsten starben.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 2 Stunden
120 Realschüler
Mit dem Song »Lass uns gehen« von der Band Revolverheld haben die Absolventen der Robert-Schuman-Realschule Achern ihre Abschlussfeier begonnen. Traditionell fand die Feier am Freitag im Kurhaus in Sasbachwalden statt.  
vor 2 Stunden
Gemeinschaftsschule Appenweier
Mit insgesamt 17 Schülern wurde am Freitag der erste Jahrgang der Gemeinschaftsschule (Schwarzwaldschule) Appenweier feierlich verabschiedet. Alle haben den Hauptschulabschluss geschafft.
vor 5 Stunden
Oberkirch wird sechsmal zur Kulturbühne
Von der real gewordenen Satire »Mr. President first« über die Schneekönigin bis hin zu einem Frühjahrskonzert reichen die Veranstaltungen der Saison 2019/20 des Oberkircher Kultur-Abos.
20.07.2019
Gemeinderat konstituiert sich
In der konstituierenden Sitzung des Appenweierer Gemeinderates am Montag wurden nicht nur scheidende Ratsmitglieder verabschiedet und die neu gewählten Volksvertreter verpflichtet (wir berichteten), es wurden auch Gremien und Ausschüsse neu besetzt und die Bürgermeister-Stellvertreter gewählt.
So wie hier in Önsbach wurden in den vergangenen Tagen etliche brachliegende Erdbeerfelder mit Blumensamen eingesät.
20.07.2019
Landwirte schließen Naturschutzprojekt ab
Das von Landwirten aus dem Renchtal gestartete Crowdfunding-Projekt für mehr Artenvielfalt auf den Felder hat die Erwartung der Initiatoren weit übertroffen. Inzwischen konnten auf den ersten abgeernteten Erdbeerfeldern Blumensamen ausgesät werden.
Zufahrt und Parkplatz bei der Grundschule Waldulm haben eine neue Asphaltdecke erhalten.
20.07.2019
Renchen
Der Ortschaftsrat Waldulm befasste sich am Donnerstagabend im Waldulmer Rathaus mit Bausachen, Bekanntgaben und Anfragen. Und auch über Kröten wurde diskutiert.
20.07.2019
Wolfgang Bär neuer Vorsitzender
Wechsel an der Spitze der Freien Wähler von Renchen. Für Christian Abel hat Wolfgang Bär den Vorsitz im Vorstand übernommen, sein Stellvertreter ist Jochen Graf.   
Per Handschlag wurde Ortschaftsrat Karl-Heinz Käshammer (links) von Ortsvorsteher Jürgen Mußler verpflichtet.
20.07.2019
Wahlkampfnachlese in Haslach
Gleich zweimal spielten die Kommunalwahlen vom Mai in der Sitzung des Haslacher Ortschaftsrates am Donnerstag noch eine Rolle: mit der Nachverpflichung  eines Mitglieds des Gremiums und der »Nachlese« von Ortsvorsteher Jürgen Mußler, die sich vor allem mit Unstimmigkeiten im Vorfeld der Wahl...
20.07.2019
De Pankraz-Kolumne
Mir kinnt´s jo eigentlich egal si ... awer sage mer mol so: Ich mach´s net oft, awer ab und zue mach ich´s doch:
Ingo und Ralph Woesner zeigten beim Laufer Theatersommer eine komödiantische Meisterleitung.
20.07.2019
Start der Theatertage
Die Laufer Theatertage haben begonnen. In Zusammenarbeit mit BAAL novo Theater Eurodistrict wird zum dritten Mal in Folge ein Theatersommer in der Gemeinde inszeniert.
Umrahmt von erwartungsvollen Kindern, mit vielen Reden und Blumengrüßen wurde die neue Schulleiterin Viktoria Weber (Vierte von links) in Fautenbach begrüßt.
20.07.2019
Amtseinführung an der Grundschule
Viele schöne Beiträge hatten die Fautenbacher Grundschüler zur Amtseinführung der neuen Schulleiterin vorbereitet. In der Festhalle Fautenbach gab es am Freitagvormittag Lieder, Gedichte, Musikstücke, Reden und jede Menge Blumen für die 32-jährige Pädagogin.
Der ehemalige »Stich«-Imbiss in der Oberkircher Hauptstraße wurde vergangene Woche aus dem Dornröschenschlaf geweckt.
20.07.2019
ARZ-Geflüster
Heute geht es in unserer Wochenendglosse um die Wurst, um die Bratwurst besser gesagt. Denn in Oberkirch ist in einen lange leer stehenden Imbisswagen neues Leben eingekehrt. Zudem flüstern wir über einen nicht sehr netten Zug in der ersten Sitzung des Acherner Gemeinderats und über einen...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.