Risisee-Süd

Gamshurster Ortschaftsrat befürwortet Gewerbegebietspläne

Autor: 
Michael Karle
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. September 2020

Mit dem Bebauungsplan Risisee-Süd entsteht in Gamshurst auf absehbarer Zeit neuer Platz fürs Gewerbe. ©Michaela Karle

Entscheidende Weichen für den Bebauungsplan des Gewerbegebiets Risisee-Süd stellten die Ortschaftsräte am Donnerstag mit völliger Übereinstimmung.

Elke Köhler vom Ingenieurbüro RS erläuterte, dass mit dem neuen ein alter Bebauungsplan aufgehoben wird. Eine erschließende Gewerbestraße ist bereits vor Jahren gebaut worden. Klar sei, dass der neue Bereich für Gewerbebetriebe aller Art sein soll, nicht jedoch für Schank- und Speisegaststätten, für reine Lagerplätze und für den Einzelhandel. 

80 Prozent der Fläche können bebaut und versiegelt werden. Die Geschossflächenzahl liegt bei 1,8, während die maximale Wandhöhe auf 16 Meter und die Firsthöhe auf 19 Meter festgelegt sind. Zur offenen, südlich gelegenen Landschaft hin ist fünf Meter Grün vorgesehen. Pro 500 Quadratmeter Fläche soll es fünf Stellplätze und einen Baum geben. Bei Dachneigungen bis zu 10 Grad werde vorgeschrieben, dass 50 Prozent der Dachfläche begrünt werden. Ebenso müssten große Fassadenflächen ohne Fenster begrünt werden.

- Anzeige -

Andreas Federle erfuhr, dass alle Anlieger der vorhandenen Straße erschließungspflichtig die maximale Gebäudehöhe von 19 Meter die Umgebung nicht überragen und sich der Aufwand für die Dachbegrünungen in Grenzen halten werden. „Verlangt wird nur eine Schicht von fünf Zentimeter. Der statische Aufwand soll sich in Grenzen halten“, so die Planerin.     

Einstimmiges Votum

Sämtliche Räte folgten dem Vorschlag des Ortsvorstehers, den Plan grundsätzlich zu befürworten, den gegebenen Entwurf anzunehmen und die Verwaltung mit der öffentlichen Auslegung und der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange zu beauftragen. „Da wird die weitere Entscheidung dem Bau- und Umweltausschuss des Gemeinderats am kommenden Montag sicherlich ähnlich leicht fallen“, meinte der Ortsvorsteher. 

Info

Ratssplitter/Auftragsvergabe und mehr

Auftragsvergabe: „Am Friedhof sollen noch in diesem Jahr die abgängigen Thujahecken ersetzt werden“, informierte Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern. Für die Arbeiten hatten sich 11 Firmen beworben. Die Firma Werth aus Baden-Baden wird die Hecken nach Allerheiligen für 36 500 Euro ersetzen.

Eine Art Obstfrevel vermeldete Morgenstern an einem Apfelbaum. „Die Ernte war einem Privatinteressenten zugesagt worden. Als er Äpfel einsammeln wollte, waren gerade noch drei Eimer zu füllen“, so der Ortsvorsteher. „Wir freuen uns ja über Interesse am Gemeindeobst, aber bitte auf alle Fälle nachfragen.“

Bedenken hatte ein Bürger bezüglich des Radwegebaus. „Man soll doch so wenig Fläche wie möglich versiegeln. Jetzt hat man zwischen Radweg und Straße eine große Fläche mit viel Kies verbaut. Wie soll da etwas wachsen können“, fragte der Bürger und erfuhr, dass genau das möglich ist, sofern die Witterung mitspielt. „Bei diesem Kies kann ich mir das nicht vorstellen“, blieb der Fragende bei seiner Meinung. mk 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 2 Stunden
Meinungen gehen auseinander
Durch die bundesweit steigenden Corona-Fälle hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn die Fieberambulanzen wieder ins Spiel gebracht. Was sagen Renchtäler Ärzte zu dem Vorschlag?
vor 5 Stunden
Nach 18 Jahren in Kappelrodeck
Tränen in Kappelrodeck, Freude in Renchen: Der evangelische Pfarrer Andreas Moll wird nach 18 Jahren aus dem Achertal an die Rench wechseln.
vor 8 Stunden
Eine-Welt-Verein
Vor der Corona-Pandemie finanzierte der Eine-Welt-Verein Oberkirch den Unterhalt der Asha-Schule in Nepal. Inzwischen werden bedürftige Familien von Schülern mit Lebensmitteln versorgt.
vor 11 Stunden
Für offene Landschaft
Mehr als 60 Bürger vom Ortschaftsrat bis zu den Turnerfrauen beteiligen sich am Landschaftspflegetag in Lierbach und lassen sich auch von anstrengender körperlicher Arbeit nicht abschrecken.
vor 12 Stunden
16 Jahre Ortsvorsteher
Siegfried Spengler hat unheimlich viel für Urloffen getan. Nicht nur in seinen 18 Jahren als Ortsvorsteher. Jetzt hat ihn die Gemeinde mit der Bürgermedaille ausgezeichnet.
vor 15 Stunden
Pfand könnte vielleicht helfen
Die Renchtäler Kommunen haben längst nicht nur mit weggeworfenen Pizzakartons ihre Probleme. Dennoch könnte ein Pfand auf bestimmte Artikel eine positive Wirkung haben.
vor 15 Stunden
Sehnsucht nach Harmonie
Eine Seuche raffte vor rund 150 Jahren seine Familie dahin. Danach malte Victor Puhonny idyllische Schwarzwaldansichten. Zu sehen sind sie nun im Kurhaus Alde Gott in Sasbachwalden.
vor 16 Stunden
Große Interesse an Kunsthandwerk
Durch einen strengen Hygieneplan war der Allerhand-Markt am Wochenende in den Illenau-Werkstätten möglich geworden. Die Besucher honorierten das und nahmen dafür Wartezeiten  in Kauf.
vor 16 Stunden
Ortschaftsrat formuliert Wünsche
Der Ortschaftsrat Nesselried plant 2021 Geld ein für den Umbau des Feuerwehrhauses und für neues Equipment für die Rebstockhalle. Auch der Bau eines Ballspielplatzes soll geprüft werden.
vor 16 Stunden
Brennholz und Pflanzenschutzmittel
Die Gewässerschau der Stadt Oberkirch am Gaisbach zeigte den Beteiligten einige Mängel auf, die teils sogar zu Diskussionen mit den Anliegern führten.
vor 16 Stunden
Gelungene Exkursion
Teilnehmer erleben in Bad Peterstal-Griesbach eine lehrreiche Exkursion durch die Welt der Pilze mit einem kompetenten und unterhaltsamen Experten des Nationalparks Schwarzwald.
25.10.2020
Sehr erfolgreich, kaum bekannt
Schnelligkeit, Koordination und Reaktionsgeschwindigkeit sind zentral beim Fechten. Seit über sieben Jahren lehrt Alexander Letscher im TV Achern den Umgang mit dem Säbel – und seine Schüler fechten erfolgreich selbst bei internationalen Wettkämpfen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bei Möbel Seifert in Achern werden fünf Jahre lang Serviceleistungen bei Polstermöbeln garantiert.
    21.10.2020
    Große Herbstaktion bei Möbel Seifert: 5 Jahre Service für neue Polstermöbel
    Möbel Seifert in Achern ist dafür bekannt, dass Angebot und Service ständig optimiert werden. Nach der Sortimentserweiterung um die HOME-Kollektionen werden aktuell bis zum 14. November Herbst-Aktionswochen geboten. Sie beinhalten Sparpreis-Angebote in allen Sortimenten sowie Serviceleistungen bei...
  • Das Team der Postbank Finanzberatung und der Postbank Immobilien Ortenaukreis.
    20.10.2020
    Das Postbank Immobilien Team Ortenaukreis bietet Kompetenz rund um die eigenen vier Wände
    Ein neuer Job in einer anderen Stadt oder unerwarteter Nachwuchs - Gründe, die eigene Immobilie zu verkaufen oder sich eine Neue zu suchen, gibt es viele. Um die Ausschau nach geeigneten Interessenten oder Angeboten schneller voranzutreiben, ist es ratsam, auf die Unterstützung von Profis zu zählen...
  • Petra Brosemer ist Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in Zell am Harmersbach.
    16.10.2020
    Fair, transparent und ehrlich: Brosemer Immobilien vermittelt Werte
    Wenn ein Haus oder eine Wohnung die Eigentümer wechseln, dann ist das sehr viel mehr als nur ein Gang zum Notar. Eine Immobilie zu vermitteln heißt auch immer, zwischen Menschen zu vermitteln. „Wir können beides“, sagt Petra Brosemer, Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in...
  • Die App heyObi bietet viele Vorteile für die Kunden.
    12.10.2020
    Herunterladen und 10 % Rabatt kassieren – nur im Oktober / 7 Obi-Märkte in der Region sind dabei
    Die kostenlose heyObi-App ist der digitale Begleiter im Alltag und bietet Inspiration sowie zahlreiche Tipps und Tricks rund um Haus und Garten. Registrierte Nutzer der App genießen weitere attraktive Angebote, wie zum Beispiel die digitale Beratung von Fachberatern, zielgerichtete Navigation in...