Lautenbach

Gemeinde Lautenbach nimmt Kanalnetz unter die Lupe

02. September 2016
&copy Gemeinde Lautenbach

Die Gemeinde Lautenbach lässt aktuell die Schmutz- und Regenwasserschächte in der »Siedlung« untersuchen. Damit kommt die Gemeinde laut Mitteilung der Eigenkontrollverordnung für Kanalunterhaltung nach. In der vergangenen Woche war Patrick Diem von der Firma Bodemann, Dornbirn, im Auftrag der Gemeinde Lautenbach dabei, die Schmutz- und Regenwasserschächte in den Straßen Adolf-Kolping-Straße, Ödsbacher Straße, Querstraße, In den Locherlen, Gewerbestraße und Renchdamm zu vermessen und optisch zu inspizieren. 

»Die Zustandserhebung der Kanalschächte erfolgte dabei mittels patentiertem CUS-Schachtvermessungssystem«, informiert die Gemeindeverwaltung. Damit werde auch die Eigenkontrollverordnung (EKVO) nach den Vorgaben des Landes Baden-Württemberg umgesetzt. Die Arbeiten werden von Ingenieuren des Büros Vogel in Kappelrodeck begleitet. 

»Mit ersten Ergebnissen wird nach Auswertung der Arbeiten bis zum Spätjahr gerechnet.« Für die Untersuchungen wurden von der Gemeinde Lautenbach inklusive der Ingenieurleistungen rund 28 000 Euro bereitgestellt. Ziel der Maßnahme ist, mögliche Schäden frühzeitig zu erkennen, um eine Komplettsanierung zu vermeiden. 

Autor:
red/all

- Anzeige -

Videos

Brand einer Lackiererei in Wolfach

Brand einer Lackiererei in Wolfach

  • Halbzeit bei der Leser Helfen Aktion - 15.12.2017

    Halbzeit bei der Leser Helfen Aktion - 15.12.2017

  • Die Landesgartenschau in Lahr bekommt eine Voliere - 15.12.2017

    Die Landesgartenschau in Lahr bekommt eine Voliere - 15.12.2017

  • Public Viewing auch wieder 2018 auf dem Offenburger Marktplatz - 15.12.2017

    Public Viewing auch wieder 2018 auf dem Offenburger Marktplatz - 15.12.2017

  • Noro-Virus im Ettenheimer Klinikum - 14.12.2017

    Noro-Virus im Ettenheimer Klinikum - 14.12.2017