Seebach

Gemeinde Seebach kauft das ehemalige Pfarrhaus samt Grundstück

red/hei
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. Dezember 2023
Die Gemeinde Seebach kauft das Pfarrhaus (hinten, jeweils von links): Michael Deichelbohrer (Leiter der Verrechnungsstelle), Stiftungsrat Matthias Rohrer, Hauptamtsleiterin Luisa Brand-stetter und Notar Tobias Sigwarth; vorne: Dekan Georg Schmitt und Bürgermeister Reinhard Schmälzle.

Die Gemeinde Seebach kauft das Pfarrhaus (hinten, jeweils von links): Michael Deichelbohrer (Leiter der Verrechnungsstelle), Stiftungsrat Matthias Rohrer, Hauptamtsleiterin Luisa Brand-stetter und Notar Tobias Sigwarth; vorne: Dekan Georg Schmitt und Bürgermeister Reinhard Schmälzle. ©Gemeinde Seebach

Unter Dreijährige werden im Erdgeschoss betreut, oben drüber leben Flüchtlinge: Nun hat die Gemeinde Seebach das ehemalige Pfarrhaus für rund 300.000 Euro samt Grundstück gekauft.

Die Gemeinde Seebach hat das ehemalige Pfarrhaus in Seebach von der römisch-katholischen Kirchengemeinde Achertal St. Nikolaus offiziell gekauft. Am Dienstag war Notartermin. Das ehemalige Pfarrhaus wird im Erdgeschoss als Kleinkindgruppe des Kindergartens St. Elisabeth genutzt und steht im Obergeschoss schon länger als Unterkunft für Flüchtlinge zur Verfügung.

Die Gemeinde hatte sich frühzeitig mit der Kirchengemeinde verständigt, wie es in einer Mitteilung aus dem Rathaus heißt. Hintergrund ist die Absicherung der neu eingerichteten Kleinkindgruppe, die mit erheblichen Umbauarbeiten und Kosten einhergegangen war.

Das meiste im Eigentum

- Anzeige -

Mit dem Kauf ist der Verbleib des Grundstückes mit Gebäude in öffentlicher Hand sichergestellt. Die Konstellation der Eigentumsverhältnisse an öffentlich genutzten Grundstücken in der Ortsmitte sieht nun so aus, dass die Gemeinde Seebach vom Rathaus, ehemaligen Postgebäude, Schulhaus, Pfarrhaus über die Mummelseehalle bis hin zum Kindergartenhauptgebäude und Kurpark das Eigentum innehat.

Einzige Ausnahme ist die Kirche selbst. Bürgermeister Reinhard Schmälzle und Dekan Georg Schmitt waren sich in der Bewertung einig, dass dieser Kauf in langfristiger Betrachtung richtig und wichtig ist.

Beim Kaufpreis wurde der von der Gemeinde investierte Betrag für den Umbau der U3-Gruppe angerechnet. Somit verminderte sich der Kaufpreis für das 1073 Quadratmeter große Grundstück auf 301.155 Euro, wie es abschließend heißt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

2019 war hier im Lierbachtalweg der Endpunkt des aus Ramsbach kommenden führenden Glasfaserstrangs. Hier wird der Ausbau des Netzes für Lierbach starten.
vor 26 Minuten
Oppenauer Doppelhaushalt 2024/25
Von den Abstrichen im Oppenauer Doppelhaushalt ist auch Lierbach betroffen. Bei einer bestimmten Brücke entpuppt sich das als problematisch. Auch die Feuerwehreinfahrt kann nicht wie erhofft verbessert werden. Dafür kann ein anderes Großprojekt endlich starten.
Ehrungen bei der Feuerwehrabteilung Önsbach, von links Armin Stiefel, Jens Weber, Simon Lamprecht, Annette Schätzle, Michael Wegel, Doris Frascoia, Katja Dinger, Martin Lienhard, Brigitte Weber. 
vor 6 Stunden
Achern - Önsbach
Die Feuerwehrabteilung Önsbach hielt ihre Hauptversammlung ab. Der Vorgang um ein mit Schäden geliefertes Fahrzeug wird nun gerichtlich geklärt.
Antonia Sester bereitete Amy Probst Benedikt Stolz, Fine Kasper, Karlene Kiefer und Emma Benz (von links) bestens auf das Leistungsabzeichen vor, das alle bestanden.
vor 9 Stunden
Vor dem großen Jubiläum
Die Mitglieder bewältigten einen Dirigentenwechsel, zahlreiche Auftritte und Veranstaltungen, einen Neubau und können sich über eine sehr erfolgreiche Jugendabteilung freuen.
Für einen nächtlichen Einsatz sorgte ein Kaminbrand in Stadelhofen.
vor 9 Stunden
Schadenshöhe ist noch unklar
Rund 30 Aktive aus zwei Abteilungen waren mitten in der Nacht im Einsatz. Selbst der Kaminfeger war gefragt.
Ehrungen gab es bei der Feuerwehrabteilung Wolfhag. Das Bild zeigt (von links) den stellvertretenden Abteilungskommandanten Markus Huber, Hubert Hodapp, Bürgermeister-Stellvertreter Hans-Jürgen Kiefer, Feuerwehrkommandant Marcus Kohler, Leon Huber, Bernd Bähr, Manfred Wiegert, Patrick Hodapp und Hermann Schappacher.
vor 10 Stunden
Positiver Rückblick
Die Mitglieder der Abteilung sind durch viele Übungseinsätze bestens gewappnet für Ernstfälle aller Art und zeigten sich auch wieder als Veranstalter von ihrer besten Seite.
Bei der Feuerwehrabteilung Renchen gab es Beförderungen, von links Abteilungskommandant Matthias Wurth, Wolfgang Weber, Benjamin Berger, Guillaume Schafner, Jule Wurth, stellv. Abteilungskommandant Tobias Schackowsky, Christian Gempler, Kommandant Boris Brandstetter, Bürgermeister Bernd Siefermann. 
vor 11 Stunden
Renchen
Die Feuerwehr zieht bei ihrer Hauptversammlung Bilanz über ein sehr ereignisreiches Jahr.
Mehrere Organisationen wünschen sich eine Fahrradstraße in Oberkirch.⇒
vor 11 Stunden
Aufforderung an die Stadt
Eine Fahrradstraße könnte schon mehrere Probleme lösen
Die Harmonikafreunde Lauf ehrten langjährige Mitglieder.
vor 11 Stunden
Lauf
Die Harmonikafreunde Lauf hielten ihre Hauptversammlung ab. Der Umzug in neues Probelokal steht im Herbst an.
Auf dieser Freifläche an der Staustufe Rheinau-Gambsheim soll auf französischer Seite (hinten) eine Tourismus-Info entstehen. Auf deutscher Seite (vorne) ist ebenfalls eine attraktive Aufwertung geplant. Dazu soll ein Fachbüro nun eine Konzeptplanung erstellen.
vor 18 Stunden
Rheinau/Gambsheim
Der Rheinauer Gemeinderat spricht sich für eine Planung aus. Dabei soll der vorhandene Artenreichtum eine große Rolle spielen.
Ein neuer Anstrich der Gebäude in warmen Farbtönen soll den Oberkircher Marktplatz optisch aufwerten.
vor 21 Stunden
Warme Töne sollen helfen
Durch einen Zuschuss aus dem Denkmalfonds will die Stadt die Verschönerung des Marktplatzes unterstützen. Neue Fassadenfarben sollen dessen tristes Erscheinungsbild aufhellen.
Die drei Mittelständler Beton Müller, Hilberer Schrauben und Röser Ingenieurbeton stellen gemeinsam Betonmastfundamente für die Bahn als Fertigteile her. Von links: Dominic Decker, Alexander Bohnert, Frank Röser, Peter Zimmermann, Sascha Bähr, Patrick Kleinhans, Enrico Strack, Simone Faißt, Gregor Peters, Joachim Strack.  
03.03.2024
Achern
Die Firma Beton Müller aus Achern stellt mit zwei anderen Betrieben Fertigfundamente her. Diese werden an die Deutsche Bahn zur Herstellung von Oberleitungsmasten geliefert.
Reformen kommen bei der evangelischen Kirche immer wieder vor. Die jüngsten Beschlüsse im Rheinland gelten für manche jedoch als geradezu umwälzend. Unser Foto zeigt die evangelische Kirche in Oberkirch. 
03.03.2024
Kirche im Renchtal
Die Evangelische Kirche im Rheinland beschließt tiefgreifende Veränderungen. Sonntagsgottesdienste und alte Traditionen werden infrage gestellt. Was bleibt von Kirche, wenn zentrale Prinzipien nicht mehr zu gelten scheinen?

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Reinschauen, informieren, bewerben: Die Bewerbertage bei J. Schneider Elektrotechnik am 8. und 9. März sind unkompliziert. 
    28.02.2024
    J. Schneider Elektrotechnik: Bewerbertage am 8. und 9. März
    Fachkräfte, Anlernkräfte, Quereinsteiger, Azubis: Die Bewerbertage bei der J. Schneider Elektrotechnik GmbH in Offenburg richtet sich an Berufseinsteiger und -erfahrene. Am Freitag und Samstag, 8. und 9. März heißt es wieder: Besuchen, Kennenlernen, Bewerben.
  • Planetengetriebe sind das Herzstück der Neugart GmbH.
    27.02.2024
    Die Neugart GmbH aus Kippenheim sorgt für Bewegung
    Planetengetriebe aus den Kippenheimer Werkshallen des Technologieherstellers Neugart GmbH sorgen weltweit für Bewegung in Maschinen aller Art.
  • Sina Bader leitet die Personalabteilung bei Neugart.
    27.02.2024
    Neugart setzt auf Nachwuchs aus eigenen Reihen
    Ausbildung aus Tradition: Seit Jahrzehnten setzt Neugart auf qualifizierten Nachwuchs aus den eigenen Reihen
  • Von Fliesen, Türen, Bodenbelägen und Garagentoren bis hin zu Werkzeug, Maschinen, Arbeitskleidung und vieles mehr erstreckt sich das Sortiment des Baustoffhändlers Maier + Kaufmann in Steinach.
    20.02.2024
    Maier + Kaufmann ist an vier Standorten präsent
    Seit über 90 Jahren ist Maier + Kaufmann für Privat- und Gewerbekunden der erste Ansprechpartner in der Region, wenn es ums Bauen, Renovieren und Modernisieren geht.