Oberkirch

Gitarrenschüler in bester Spiellaune

Autor: 
red/pak
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Juli 2019
Sie wirkten am Matineekonzert der Musikschule mit: vorne Nia Aslan, Magdalena Mock, Emma Sauer, Moritz Seiter. Mitte: Klaus Leopold,Romy Huber, Nevio Zipsin, Szymon Kochaj, Lukas Krüger, Tobias Schmieder, Sergio Segarich. Hinten: Hanna Weichslgartner, Mara Schneider, Hannah Kraus, Leonie Rösch (von links).

Sie wirkten am Matineekonzert der Musikschule mit: vorne Nia Aslan, Magdalena Mock, Emma Sauer, Moritz Seiter. Mitte: Klaus Leopold,Romy Huber, Nevio Zipsin, Szymon Kochaj, Lukas Krüger, Tobias Schmieder, Sergio Segarich. Hinten: Hanna Weichslgartner, Mara Schneider, Hannah Kraus, Leonie Rösch (von links). ©Musikschule

Beim dritten Konzert der Matinee-Reihe boten die Nachwuchstalente der Gitarrenklassen der Musik- und Kunstschule mit ihren Dozenten Sergio Segarich und Klaus Leopold eine erfrischend abwechslungsreiche Reise durch verschiedene Musikstile. Das hat die Musikschule mitgeteilt.
 

Den Auftakt machte das Duo Magdalena Mock und Emma Lange. Die jüngsten Schülerinnen spielten zwei tänzerische Duo-Stücke im Renaissance und Klassik-Stil. Emma Lange zeigte im Anschluss ihr Talent mit zwei Solostücken des holländischen Komponisten Joep Wanders. Selten zu hören ist die Kammermusik-Besetzung mit vier Gitarren. Mara Schneider, Hannah Kraus, Hanna Weichslgartner und Leonie Rösch spielten die beiden Quartette »Gitmo Rock« von Friedrich Herweg und das klanglich reizvolle »Kalimba« von Jürg Kindle. 

Mit einem Schaumstoff unter den Saiten imitierte das Quartett zunächst afrikanische Percussioninstrumente. Ohne diesen Effekt steigerte sich das Stück dann in einen dicht gewebten, mitreißenden Klangteppich mit einem ebenso fulminanten, überraschenden Schluss. Mit Romy Huber als Solistin wurde es wieder etwas ruhiger. Sie hatte sich für ihren Auftritt »A Thousand Years« von Katy Perry ausgesucht. Moritz Seiter präsentierte sich mit zwei Balladen für Gitarre solo von Horst Großnick und Michael Langer in bester Spiellaune. Nia Aslan und Rosalie Schütze standen dem in ihren Solo-Vorträgen in nichts nach. 

- Anzeige -

Nevio Zipsin und Szymon Kochaj, die im Ganztagesbetreuungs-Projekt an der August-Ganter-Schule Oberkirch Gitarre bei Klaus Leopold lernen, sind die ersten Schüler des Projektes, die auftrittsreifes Niveau erreichen konnten. Zusammen mit ihrem Lehrer spielten die beiden rockigen »Kick« von Jörn Michael Borner. 

Danach betraten zwei angehende Meister ihres Faches die Bühne. Tobias Schmiederer bewies auf seiner Stahlsaiten-Gitarre grundsolide Technik bei vier Stücken, unter anderem »Love of my Life« von Queen. »Jugend musiziert«-Preisträger Lukas Krüger wählte mit der Fuga Nr. 1 von Leo Brouwer ein sehr effektvolles Stück. Mit der virtuosen Komposition des spanischen Komponisten Isaac Albeniz, »Asturias«, setzte er einen glanzvollen Schlusspunkt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
Haushalt 2020
Der Appenweierer Haushalt für 2020 ist unter Dach und Fach, der Gemeinderat beschloss ihn am Montagabend formell als Satzung. Große Investitionsvorhaben lassen die Rücklagen in kurzer Zeit dahinschmelzen, doch es gibt kurzfristig auch eine erfreuliche Entwicklung.
vor 2 Stunden
Zwei neue Kitas
In den kommenden beiden Jahren packt die Stadt Achern große Projekte an. Es wird mit dem Bau von gleich zwei neuen Kitas begonnen. Der soziale Wohnungsbau wird mit 2,9 Millionen Euro vorangetrieben. Und eingeläutet wird auch der letzte Akt in der Modernisierung der Illenau. Dort wird ein Kultursaal...
vor 4 Stunden
Immobilie steht seit Herbst leer
Seit Oktober stehen die vom Zoll genutzten Büros im Oberkircher Zollamt leer. Nach wie vor ist offen, was die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben mit dem Gebäude plant – auch weil die Stadt Oberkirch und der Bonner Immobilienverwalter offenbar noch nicht zueinander gefunden haben.
vor 7 Stunden
Nach Kontroverse um Beiträge
Einige Ratsmitglieder hatten im Dezember Zweifel geäußert, ob die Mitgliedschaft in der Wirtschaftsregion Ortenau Sinn für Appenweier macht, oder ob man lieber aussteigt. Nun hat WRO-Chef Dominik Fehringer in einer Sitzung für den Verband geworben – doch es sind nicht alle Vorbehalte aus der Welt.
vor 8 Stunden
Umbau abgeschlossen
Die ersten Kinder erblickten in der neuen Geburtsklinik in Achern das Licht der Welt. Auch Kinder von Eltern aus dem Oberkircher Raum werden dort künftig geboren. Es ist ein Neubeginn mit vielen Emotionen.
vor 10 Stunden
Listen im Raum Achern längst nicht voll
In diesen Tagen bekommen rund 52.000 Katholiken im Dekanat Acher-Renchtal ihre Wahlbenachrichtigung. Sie sollen neue Pfarrgemeinderäte wählen. Doch es fehlt an Kandidaten.
vor 13 Stunden
Erste Entwürfe gibt es
Das Ganze ist noch Zukunftsmusik – und wer weiß, wann die Stadt Oberkirch finanziell dazu in der Lage sein wird. Aber die Gedankenspiele gibt es seit Jahren: der Neubau der Erwin-Braun-Halle an anderer Stelle. Jetzt gibt es ein Konzeptbild.  
vor 16 Stunden
Zeichen gegen Polarisierung gesetzt
Das Verdienstabzeichen des Städtetags hat OB Matthias Braun am Sonntag beim Neujahrsempfang zehn langjährigen Kommunalpolitikern überreicht. Und er hat ihr Beitrag zur Demokratie  gewürdigt, der momentan so wichtig ist wie selten.
vor 16 Stunden
Gamshurst
Die Gamshurster Anglergemeinschaft hielt am Freitag im Gasthaus Pflug ihre Hauptversammlung ab. Das  Müllproblem um den Baggersee hat sich zwar reduziert, von Entwarnung kann aber keine Rede sein. Auch das Südufer des Sees bereitet dem Verein Sorgen.
vor 18 Stunden
Jahresabschlussfeier der Fußballabteilung
Bei der Jahresabschlussfeier der Fußballabteilung des TuS Oppenau warf der Verein einen Blick  zurück auf das vergangene Jahr. Der Abend bot auch den Rahmen, langjährige und verdiente  Mitglieder zu ehren und zeigte, was beim TuS Oppenau in  ehrenamtlicher Arbeit geleistet wird. 
vor 18 Stunden
Radeln für den Klimaschutz
Schüler des Acherner Gymnasiums haben an der Kampagne „FahrRad!“ des Verkehrsclubs Deutschland teilgenommen. Als diesjähriger Preisträger gewinnen sie 500 Euro.
vor 18 Stunden
Hauptversammlung
Der Seebacher Kirchenchor veranstaltete seine Hauptversammlung im Seebach-Hotel. Dabei wurden einige Mitglieder für ihr langjähriges Engagement ausgezeichnet.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -