Am 29. und 30. September

Gläserne Produktion: Fautenbacher Landwirte geben Einblicke

Autor: 
Michael Karle
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. September 2018
Infos und Unterhaltung bietet die Aktion »Gläserne Produktion« in Fautenbach (von links): Pius Weber, Heinrich Glaser, Marianne Ganter, Albrecht Längle, Rainer Ganter (BLHV) und Luzia Bollack-Beuschlein (Landwirtschaftsamt Ortenaukreis).

Infos und Unterhaltung bietet die Aktion »Gläserne Produktion« in Fautenbach (von links): Pius Weber, Heinrich Glaser, Marianne Ganter, Albrecht Längle, Rainer Ganter (BLHV) und Luzia Bollack-Beuschlein (Landwirtschaftsamt Ortenaukreis). ©Michael Karle

Bei der Aktion »Gläserne Produktion« geben am 29. und 30. September Fautenbacher Landwirte Einblicke in ihre Arbeit. Klar, dass im Meerrettichdorf dabei die scharfe Wurzel im Mittelpunkt steht.

Zum Tag der gläsernen Produktion laden Fautenbacher Landwirte mit dem Amt für Landwirtschaft des Ortenaukreises auf Samstag, 29., und Sonntag, 30. September, ein. Von der Kräuterführung bis zur Meerrettichverkostung, von der Maschinenausstellung bis zum Schaubrennen und einem Mähwettbewerb gibt es viele Angebote. Zudem werden Kutschfahrten angeboten.

Es kann wieder erlebt werden, wie in den Betrieben gearbeitet und in welcher Sorgfalt produziert wird. »Wir wollen informativ und unterhaltend sein und zeigen, warum das Vertrauen in unsere regionalen Produkte berechtigt ist«, sagt Rainer Ganter, Vorsitzender des Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverbands (BLHV) Fautenbach-Önsbach. »Dazu ist vor allem der direkte, unmittelbare und vielfältige Kontakt wichtig«, sagt Barbara Bollack-Beuschlein vom Amt für Landwirtschaft. 

Der Startschuss fällt am Samstag um 19.30 Uhr, wenn die Band »Im Hubbes sini Kumpel« im Meerrettichschopf von Pius Weber Hits der Rockmusik präsentieren.  Am Sonntag findet um 10.30 Uhr auf dem Hof der Familie Ganter ein ökumenischer Gottesdienst statt. Danach wird der Tag offiziell eröffnet. Der Musikverein spielt zum Frühschoppen auf. Im Ganter-Hof werden um 14 Uhr die »Bäuerin und der Bauer des Jahres« gesucht.

- Anzeige -

Entlang der Festmeile im Birkenweg und in der Weststraße sind am Mittag die »Buuremusiker us Saschwalle« unterwegs. Um 14.30 Uhr startet Heinrich Glaser neben der Ausstellung historischer Mähmaschinen einen Wettbewerb: »Ich trete mit einem alten Vordermäher gegen den Sensenspezialisten Roland Reminder und den Gemeindearbeiter Jörg Wilhelm an, der mit einer Motorsense mäht«, erklärt er. 

Schaubrennen geboten

Familie Adalbert Bohnert (»Brennerei am Bach«) gibt beim Schaubrennen den Blick in den Brennkessel frei und bietet mit der früheren Weinkönigin Katja Bohnert gute Tropfen vom Weingut Königsrain aus Sasbachwalden. Geräte für den Meerrettichanbau zeigen die Familien Längle, Droll und das Weingut Maximilian Bohnert. Gabriele Droll spricht über »Meerrettich – scharf und gesund«. Die Familie Hauser zeigt, wie man Meerrettich putzt und serviert mit den Landfrauen Kaffee und Kuchen. 

Bei Familie Pius Weber gibt es Betriebsführungen, Meerrettichverkostungen, einen Streichelzoo und eine Kräuterführung. Beim Kartoffel-Testessen wird gezeigt, welche Köstlichkeiten die Kartoffelernte 2018 gebracht hat. Niederschlagsbeobachter Edmund Schindler kommentiert eine Meerrettichernte, die Joachim Genter vorführt.

Hintergrund

Zur Aktion

Die landesweite Aktion »Gläserne Produktion« rief 1991 Landwirtschaftsminister Weiser ins Leben. Mittlerweile haben sich daran schon mehr als 100 Betriebe im Ortenaukreis beteiligt. Bei der Fautenbacher Erstauflage 2015 waren mehrere Tausend Gäste unterwegs. 2018 engagieren sich wieder Musikverein, Rentnerbänd, Kirchenchor, Rotes Kreuz, Reit- und Fahrverein, Freizsportgemeinschaft und der Landfrauenverein, um Herzhaftes und Leckeres auf den Tisch zu bringen. mk

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Proteste der Bürger
vor 1 Stunde
Die Nußbacher leiden massiv unter dem Durchgangsverkehr durch ihren Ort,  der sich bei der Vollsperrung der Umfahrung, die in zwei Bauabschnitten saniert wird, täglich erleben müssen. Auf keinen Fall dürfe der »Horror« länger dauern als wie angekündigt bis zum 17. November,  wurde  in der...
Klocke Pharma-Service GmbH
vor 3 Stunden
Gemeinsam mit der Geschäftsleitung der Firma Klocke Pharma-Service GmbH in Urloffen hatte Bürgermeister Manuel Tabor am Donnerstagabend Unternehmer und Geschäftsleute sowie Volksvertreter der Gemeinde zu den 26. »Appenweierer Wirtschaftsgesprächen« ins Pharma-Unternehmen eingeladen.  
Steigerung fällt aber geringer aus
vor 6 Stunden
Die Stadt Rheinau erhöht den Pachtpreis für Acker- und Grünland. Das beschloss der Gemeinderat am Mittwoch – trotz Protesten von Landwirten. Allerdings fällt die ursprünglich geplante Erhöhung von zehn Prozent nun deutlich geringer aus.  
Generalentwässerungsplan fortgeschritten
vor 11 Stunden
Der Abfluss von Regenwasser ist eines jener Dinge, über die man sich im Alltag wenig Gedanken macht. Der Mösbacher Ortschaftsrat weiß nun seit Dienstag, was für komplexe Planungen dafür nötig sind.  
Bei Friedhof und Spielplatz
vor 11 Stunden
Aus Sicherheitsgründen müssen in Mösbach eine Linde, drei Fichten und ein Nussbaum entfernt werden. Sie sind morsch und damit nicht ungefährlich.
Lange im Dorf drauf gewartet
vor 11 Stunden
Großweier hat auf seiner Ortsdurchfahrt nun einen neuen Zebrastreifen. Das war ebenso Thema im Ortschaftsrat am Dienstag wie mehrere Bausachen und die Schließtage des Kindergartens St. Martin.  
Doll Augustins Hus in Sasbachwalden
vor 11 Stunden
Die Zukunft eines idyllisch gelegenen alten Fachwerkhäuschens mit großem Bauerngarten ist gesichert. Am Mittwoch wurde im Rathaus Sasbachwalden der Förderverein Doll Augustins Hus gegründet. Vorsitzende ist die dort schon länger engagierte Ursula Metz aus Sasbachwalden.
Augustin Kardinal Bea starb vor 50 Jahren
vor 11 Stunden
Ein ehemaliger Lenderschüler hat es zum Kardinal gebracht: Augustin Bea. Vor 50 Jahren verstarb der ehemalige Lender-Bub. Das wird Thema sein bei den am Samstag beginnenden Altsasbacher-Tagen.  
Sportlich und fit in Ottenhöfen
vor 11 Stunden
Ihre diamantene Hochzeit feiern am Samstag Christel und Hermann Schnurr. Am 20. Oktober 1958 gaben sie sich in der Ottenhöfener Pfarrkirche St. Bernhard das Jawort.
Baron di Piazza Navona Tagessieger in Urloffen
vor 11 Stunden
Acht Hundeführer stellten in Urloffen ihre ausgebildeten Vierbeiner dem Leistungsrichter Friedrich Reichert von der Landesgruppe Baden vor. Sechs von ihnen legten die IPO-Prüfung ab, in der es jeweils Fährte, Unterordnung und Schutzdienst zu absolvieren gibt.  
DRK Renchen meldet ein Rekordjahr
vor 11 Stunden
Seit Anfang des Jahres ist der Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Renchen auch für die  Ortsteile Ulm und Erlach zuständig. Seither finden auch die Blutspendetermine dezentral statt – im Frühjahr in Erlach, im Sommer in Ulm und im Oktober in der Kernstadt.   
25-jähriges Bestehen
vor 11 Stunden
Vor 25 Jahren wurde der Verein für Ortsgeschichte Memprechtshofen gegründet. Dieses Jubiläum wird am Sonntag, 21. Oktober, gefeiert. Der Verein hat allen Grund zum Feiern, denn er hat sich im zurückliegenden Vierteljahrhundert etliche bemerkenswerte Projekte realisiert.