Kappelrodeck

Gläubiger erhalten Geld aus alter Lenk-Insolvenz

Autor: 
Michael Gabriel
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
10. Februar 2015

Die Papierwerke Lenk sind inzwischen weltweit aktiv, die Insolvenz 2007 liegt lange zurück. Das verbliebene Vermögen der vorher hier ansässigen Lenk GmbH & Co. KG wird erst jetzt unter den Gläubigern verteilt. ©Michaela Gabriel

Das Insolvenzverfahren der Lenk GmbH & Co. KG von 2007 geht seinem Ende entgegen. Einer Veröffentlichung des Amtsgerichts Baden-Baden ist zu entnehmen, wie viele unbezahlte Forderungen die Papierfabrik hinterlassen hat. Sie belaufen sich amtlich auf 10,5 Millionen Euro.

Jetzt bekommen die Gläubiger der Papierfabrik Lenk von Insolvenz­verwalter Harald Kroth von Schultze & Braun in Achern jeweils sechs Prozent der offenen Beträge ausbezahlt. Verteilen kann der Rechtsanwalt 630 000 Euro – das verbliebene Betriebsvermögen der insolventen Lenk GmbH & Co. KG.
»Das ist eine leicht überdurchschnittliche Quote«, kommentiert Ingo Schorlemmer, Pressesprecher bei Schultze & Braun. Im bundesweiten Durchschnitt liege die Auszahlung an Gläubiger nach Insolvenzen bei drei bis fünf Prozent.
Das Verfahren sei vor allem deshalb erfolgreich gewesen, weil die Papierfabrik mit vormals rund 135 Mitarbeitern weitergeführt werden konnte, so der Sprecher. Sie wurde aufgekauft und mit 104 Mitarbeitern weitergeführt von der im Oktober 2008 ins Handelsregister eingetragenen Papierwerke Lenk AG mit Sebastian Leser aus Karlsruhe als Vorstandsvorsitzenden. Mit der Insolvenz hat dieses Unternehmen nichts zu tun.
Weltweiter Vertrieb
Hergestellt und weltweit vertrieben werden technische und medizinische Papiere sowie Papier für Verpackungen und die Lebensmittelbranche. Die Lenk GmbH & Co. KG dagegen wurde nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens im März 2008 aufgelöst, auch die Lenk Verwaltungs-GmbH.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 2 Stunden
Badesaison geht in die Endphase
Bei den zunehmend heißen Sommern jagt bei den Freibädern ein Rekordbesuch den anderen. Doch wie sieht es bislang in der Saison 2019 im Raum Achern aus?
vor 3 Stunden
"Mit Speck fängt man Mäuse"
»Mit Speck fängt man Mäuse« ist der Titel der Ausstellung in der Reihe »ART Spectrum 2019« des Kunstvereins Oberkirch. Die Bilder sind ab 21. September in der Galerie im Alten Rathaus in Oberkirch zu sehen.  
vor 5 Stunden
Oppenau
Für mehrere Wochen wird mit Beginn des Stadtfestes in Oppenau ein zentraler Kreuzungsbereich der Kommune gesperrt. Bis zum Abschluss der Sanierungsarbeiten steht die während des Stadtfestes genutzte Umleitungsstrecke für den Straßenverkehr zur Verfügung.  
vor 8 Stunden
Denitrifikationsbecken
Ein 50 Jahre altes Klärbecken in der Kläranlage Oberkirch hat eine neue Wandbeschichtung erhalten. Die Kläranlage funktionierte trotz der Arbeiten wie gewohnt.  
vor 12 Stunden
Gefährliche Situation
Wohl noch bis Ende Oktober dauert die Vollsperrung der Talstraße in Fautenbach. Dies wirkt sich auf den Verkehr auf der L87 aus, wo es eine Geschwindigkeitbegrenzung auf 50 Stundenkilometer gibt.  
vor 13 Stunden
Strecke Rheinbischofsheim-Wagshurst
Weil es ungünstig am Ausgang einer Kurve der K 5311 stand, hat die Straßenmeisterei am Dienstag ein erst vor kurzem aufgestelltes Warnschild abgebaut, um es zu versetzen. Unsere Zeitung hat ihren Anteil daran.
Das bürgerschaftliche Engagement macht Ulm für Ortsvorsteher Roland Boldt besonders lebenswert.
vor 13 Stunden
Serie »Gemeinde-Check«
Wie gut lebt es sich in Ulm? Im ARZ-Gemeinde-Check geht es heute um die Infrastruktur des Bierdorfs Ulm.
vor 14 Stunden
Buntes Programm
Das traditionelle Grindenfest auf den  Schliffkopfgrinden im Nationalpark war in diesem Jahr ein  Jubiläumsfest an der Kniebishütte. Grund für die  Ortsveränderung war das zehnjährige Bestehen der Kniebishütte.  
vor 15 Stunden
Kulturgeschichte eines Schwarzwaldflusses
Seit den Dammbauten im 19. Jahrhundert glaubte man sich zumindest in Oberkirch vor  Hochwasser der Rench geschützt. Wie trügerisch diese Sicherheit war, zeigte sich Ende des  Jahres 1947. Nachdem viel Schnee gefallen war, setzte nach Weihnachten Tauwetter mit  starken Regenfällen ein. In den späten...
vor 15 Stunden
Badischer Exportschlager
Dass Alphornspieler aus dem Schwarzwald mit 100 Fans und Pilgern mit zwei Busen ins Alphorn-Land schlechthin fahren und in und vor einer der wichtigsten Wallfahrtskirchen der Schweiz konzertieren, ist schon etwas Besonderes. Die Windecker Alphornspieler haben es getan.
vor 16 Stunden
Am Montag
Das Nußbacher Dorffest ging am Montagabend zu Ende. Traditionell kommen am Montag auch die Kinder  auf ihre Kosten.
vor 23 Stunden
Traditionsgeschäft neu aufgestellt
Das Farbenhaus Nickel in Achern hat einen neuen Inhaber. Malermeister Thomas Friedmann hat das Geschäft an die Farben Frank GmbH aus Baden-Baden verkauft. Es läuft seitdem nahtlos weiter und soll noch ausgebaut werden.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 7 Stunden
    Kopf frei bekommen, Seele baumeln lassen
    Was machen Arbeitnehmer nach der Arbeit? Richtig, sie versuchen den Kopf frei zu bekommen und Spaß zu haben. Perfekt geeignet dazu ist die Afterwork-Party des Ortenauer Weinkellers am 5. September. Kommen mehrere Mitarbeiter einer Firma, gibt's eine Flasche Wein gratis.
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...