Konzert in Achern

Gymnasium-Big-Band tritt mit Stimmwerkstatt Oberkirch auf

Autor: 
Berthold Gallinat
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Juni 2018
Die Big Band des Acherner Gymnasiums und der Jazzchor der Stimmwerkstatt Oberkirch begeisterten am Mittwochabend mit einem Konzert in der Mensa-Aula.

Die Big Band des Acherner Gymnasiums und der Jazzchor der Stimmwerkstatt Oberkirch begeisterten am Mittwochabend mit einem Konzert in der Mensa-Aula. ©Berthold Gallinat

Vor zwei Jahren gaben die Big Band des Gymnasiums Achern und der Jazzchor der Stimmwerkstatt Oberkirch erstmals ein gemeinsames Konzert. Am Mittwochabend folgte im Gymnasium eine zweite Auflage, die erneut begeisterte.

 Jazzstandards, bekannte Filmmelodien und Hits aus dem Pop-Rock bildeten das Programm der beiden Ensembles unter Leitung von Dirigent Jens Weber und Chorleiter Peter Erdrich. Mit intensivem Sound spielte die Big Band das »James Bond Theme«. Ausdrucksvoll gelangen der anschwellende Sound und mächtige Breaks, dahinter eine feine Rhythmik und herausstechend die Akzente der Gitarre. Mit klangvoller, geschmeidiger Stimme interpretierte Amira Vollmer »Blue Skies«. Swing- und Latin-Elemente prägten »Green Dolphin Street«. 

Power auf die Ohren gab es beim Rocky-Thema »Gonna Fly Now«. Mit mächtigen Bläserfanfaren wurde das Thema eingespielt. Klanglich auf Samtpfoten, aber nichtsdestoweniger prägnant ließ die Big Band den »Pink Panther« in die Aula spazieren. Den Sinatra-Song »New York« interpretierte Peter Erdrich mit voller Stimme vor dem vollen Big Band Sound. 

Dramatischer Gestus

- Anzeige -

»Jetzt wird’s chillig«, kündigte Jens Weber den Titel »Soul Bossa Nova« mit seinen exotischen Klangelementen an, und da die Big Band die vitale Rhythmik mit Elan herausspielte, konnte man bei diesem Titel wie bei einer lustigen Party schön entspannen. Mit dramatischem Gestus beendete die Big Band ihr Konzert und verabschiedete sich mit »Mission Impossible« von der Bühne. 

Peter Erdrich und sein Jazzchor eröffneten ihren Auftritt mit dem Jazzstandard »Watermelonman«. Hingebungsvoll fühlte sich der Chor in den Song ein und ließ in Gestik und Klangformung nachvollziehen, wie groß an einem heißen Tag das Verlangen nach einem Stück Wassermelone sein kann. Ganz anderer Natur war »This Masquerade«; Peter Erdrich sinnierte darin als Solist darüber, wie sehr die Menschen doch dazu neigen, sich in Maskeraden zu verlieren. Grandios wurde »Africa« dargeboten, das der Chor als Premiere beim Konzert in Achern sang. Mit aneinander reibenden Händen, schnipsenden Fingern und schließlich kräftigem Schenkelklopfen entfaltete der Chor zunächst geräuschvoll feinen Regen bis zum schweren Gewitter. Als sich das Naturereignis gelegt hatte, setzte die feine Intonation des Chores ein, die sich zum vollen Gesang und zu mitreißender Dynamik steigerte. 

Strahlende Intonation

Wie zuvor glänzte der Jazzchor durch strahlende Intonation, Geschmeidigkeit in der Stimmführung und Ausdruckskraft im gesamten Auftritt. Auch in den Titeln »Aqua De Beber« sowie »Higher and higher« begeisterte der Chor mit diesen Qualitäten, begleitete Peter Erdrich in »Take Five« harmonisch bei dessen Saxophonsolo und ließ mit »Fantasy« das Konzert ausklingen. Die Hommage »Sir Duke« an Duke Ellington bildete die Zugabe; in dieser setzten Big Band und Chor gemeinsam einen voluminösen Schlusspunkt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
20.12.2018
Was braucht es für einen gesunden Körper? Den Willen natürlich! Und außerdem das richtige Training und Ernährung. Im Fitnessstudio Sportpark in Schutterwald gibt es die passende Beratung mit gezielten Übungen zur "Gute-Laune-Figur".

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

1939 wurden die Daten der Wasserzähler noch nicht digital erfasst. Werksleiter Matthias Heußer zeigt ein Buch der Stadtverwaltung aus diesem Jahr.
vor 2 Stunden
Viele Acherner melden Zählerstand online
Laut Oberbürgermeister Klaus Muttach ist die Stadtverwaltung auf dem Weg ins digitale Zeitalter und »will den Bürgern Chancen der Digitalisierung öffnen«. Dabei sei die Stadt in vielen Bereichen recht weit, wie etwa bei den Stadtwerken. 
Vor dem Amtsgericht ging es um eine angebliche Rot-Fahrt eines 21-Jährigen.
vor 5 Stunden
Acherner Amtsgericht
Einspruch gegen eine 90 Euro Geldbuße legte ein 21-jähriger Auszubildender aus einem Acherner Stadtteil ein. Er soll eine rote Ampel nicht beachtet haben.
Mit der Pizza lieferte ein mutmaßlicher Drogendealer noch andere Dinge aus.
vor 8 Stunden
ARZ-Geflüster
In unserer Wochenendglosse geht es heute natürlich um Oberkirchs berühmtesten Pizzalieferanten: Der mutmaßliche Drogenhändler, der seine Ware in Pizzakartons ausgeliefert haben soll, hat offenbar ein filmisches Vorbild. Außerdem gibt es erste Hinweise, dass die AfD in Achern aktiv wird. 
Wie sieht die Zukunft des Oberkircher Krankenhauses aus? Der Förderverein Ortenau Klinikum Oberkirch erwartet auf diese Frage Antworten von Kreis und Klinikleitung.
vor 9 Stunden
Wegen Notfallpraxen
Der Förderverein Ortenau Klinikum Oberkirch will auf die Umsetzung der Kreistagsbeschlüsse drängen, damit das Oberkircher Krankenhaus eine Chance in der Zukunft hat (wir berichteten gestern ausführlich). Beim »Runden Tisch« am Mittwoch wurde klargestellt, dass es um das Vertrauen zur Klinikleitung...
Sie setzen sich für Europa ein: Hans-Georg Waßmuth (2. Vorsitzender der Europa-Union Oberkirch), Siegfried Muresan (rumäischer Europabgeordneter), Franz Männle (Vorstandsvorsitzender der Oberkircher Winzer eG), Ottmar Philipp (Mitglied der Europa-Union).
vor 11 Stunden
Neujahrsempfang
Beim europapolitischen Neujahrsempfang am Mittwoch in der Oberkircher Winzer eG standen die rumänische EU-Ratspräsidentschaft und der drohende harte Brexit im Fokus. Der rumänische Abgeordnete des Europaparlaments (EP) Siegfried Muresan nahm zur Thematik  Stellung und zeigte sich als entschiedener...
Oberkirchs Pfarrer Lukas Wehrle begleitet eine Gruppe junger Erwachsener zum Weltjugendtag.
vor 12 Stunden
Pfarrer reisst mit
Pfarrer Lukas Wehrle reist mit einer Gruppe aus der Seelsorgeeinheit Oberkirch nach Panama. Ihr Ziel ist der Weltjugendtag, der den Jugendlichen die Möglichkeit gibt, Kirche einmal ganz anders zu erfahren. Auch für Wehrle selbst ist die Reise eine Inspiration.
vor 12 Stunden
Ehrungen bei Orthopädie-Schuhtechnik Trautmann in Urloffen
In der Jahresfeier ehrte das Unternehmen Orthopädischuhtechnik Trautmann GmbH langjährige Mitarbeiter. Die Begrüßung übernahm Seniorchef Martin Trautmann. Matthias Trautmann rief die besonderen Aktivitäten in Erinnerung und begrüßte vier neue Mitarbeiter, welche 2018 eingestellt wurden.
vor 12 Stunden
Seniorentreff Renchen
Einen optimalen Auftakt erlebte das Jahresprogramm des Seniorentreffs. Rund 120 Besucher waren in den  Josefsaal gekommen, um  den Schauspieler, Künstler und Kabarettisten Martin Wangler, bekannt als »Fidelius Waldvogel« aus Breitnau, mit seiner ungebremsten »Schwarzwälder Männlichkeit« zu erleben.
vor 13 Stunden
Mitgliederversammlung
Neben zahlreichen Ehrungen sowie Vorstands-Neuwahlen, stand am Dienstag  im Mittelpunkt der CDU-Versammlung in Renchen ein Referat des Kreisvorsitzenden und Staatssekretärs Volker Schebesta.
vor 14 Stunden
Neubau könnte noch kommen
Als erste Gemeinde in der Region hat Kappelrodeck noch 2018 einen Naturkindergarten eingerichtet. Dieses Angebot gibt es bislang nur in Lautenbach im Renchtal, wo in privater Trägerschaft eines Vereins der Naturkindergarten »Naturgarten Sonnenkinder« betrieben wird, teilt die Gemeinde Kappelrodeck...
Ralf Wälde, Vorsitzender der Schlepperfreunde, Willi Kammerer und der stellvertretende Vorsitzende Michael Rumpf (von links) vor Rumpfs unrestauriertem 11er Deuz von 1954, der nun betriebsbereit gemacht werden soll.
vor 14 Stunden
Verein mit Begeisterung dabei
»Wir schaffen das. Dieser Satz ist bei den Schlepperfreunden treffender denn je«, begrüßte Kassierer Christian Straßburger bei der Hauptversammlung im voll besetzten Holzhuser Bürgerhus. Er meinte damit das Museum.
vor 14 Stunden
Finanzhaushalt
Zweimal ist der Appenweierer Gemeinderat kommende Woche aktiv: Am Montag stehen die Vorberatungen des Finanzhaushaltes 2019 auf dem Plan und am Donnerstag findet die Verpflichtung von Manuel Tabor für weitere acht Jahre als Bürgermeister statt.