Konzert in Achern

Gymnasium-Big-Band tritt mit Stimmwerkstatt Oberkirch auf

Autor: 
Berthold Gallinat
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Juni 2018
Die Big Band des Acherner Gymnasiums und der Jazzchor der Stimmwerkstatt Oberkirch begeisterten am Mittwochabend mit einem Konzert in der Mensa-Aula.

Die Big Band des Acherner Gymnasiums und der Jazzchor der Stimmwerkstatt Oberkirch begeisterten am Mittwochabend mit einem Konzert in der Mensa-Aula. ©Berthold Gallinat

Vor zwei Jahren gaben die Big Band des Gymnasiums Achern und der Jazzchor der Stimmwerkstatt Oberkirch erstmals ein gemeinsames Konzert. Am Mittwochabend folgte im Gymnasium eine zweite Auflage, die erneut begeisterte.

 Jazzstandards, bekannte Filmmelodien und Hits aus dem Pop-Rock bildeten das Programm der beiden Ensembles unter Leitung von Dirigent Jens Weber und Chorleiter Peter Erdrich. Mit intensivem Sound spielte die Big Band das »James Bond Theme«. Ausdrucksvoll gelangen der anschwellende Sound und mächtige Breaks, dahinter eine feine Rhythmik und herausstechend die Akzente der Gitarre. Mit klangvoller, geschmeidiger Stimme interpretierte Amira Vollmer »Blue Skies«. Swing- und Latin-Elemente prägten »Green Dolphin Street«. 

Power auf die Ohren gab es beim Rocky-Thema »Gonna Fly Now«. Mit mächtigen Bläserfanfaren wurde das Thema eingespielt. Klanglich auf Samtpfoten, aber nichtsdestoweniger prägnant ließ die Big Band den »Pink Panther« in die Aula spazieren. Den Sinatra-Song »New York« interpretierte Peter Erdrich mit voller Stimme vor dem vollen Big Band Sound. 

Dramatischer Gestus

- Anzeige -

»Jetzt wird’s chillig«, kündigte Jens Weber den Titel »Soul Bossa Nova« mit seinen exotischen Klangelementen an, und da die Big Band die vitale Rhythmik mit Elan herausspielte, konnte man bei diesem Titel wie bei einer lustigen Party schön entspannen. Mit dramatischem Gestus beendete die Big Band ihr Konzert und verabschiedete sich mit »Mission Impossible« von der Bühne. 

Peter Erdrich und sein Jazzchor eröffneten ihren Auftritt mit dem Jazzstandard »Watermelonman«. Hingebungsvoll fühlte sich der Chor in den Song ein und ließ in Gestik und Klangformung nachvollziehen, wie groß an einem heißen Tag das Verlangen nach einem Stück Wassermelone sein kann. Ganz anderer Natur war »This Masquerade«; Peter Erdrich sinnierte darin als Solist darüber, wie sehr die Menschen doch dazu neigen, sich in Maskeraden zu verlieren. Grandios wurde »Africa« dargeboten, das der Chor als Premiere beim Konzert in Achern sang. Mit aneinander reibenden Händen, schnipsenden Fingern und schließlich kräftigem Schenkelklopfen entfaltete der Chor zunächst geräuschvoll feinen Regen bis zum schweren Gewitter. Als sich das Naturereignis gelegt hatte, setzte die feine Intonation des Chores ein, die sich zum vollen Gesang und zu mitreißender Dynamik steigerte. 

Strahlende Intonation

Wie zuvor glänzte der Jazzchor durch strahlende Intonation, Geschmeidigkeit in der Stimmführung und Ausdruckskraft im gesamten Auftritt. Auch in den Titeln »Aqua De Beber« sowie »Higher and higher« begeisterte der Chor mit diesen Qualitäten, begleitete Peter Erdrich in »Take Five« harmonisch bei dessen Saxophonsolo und ließ mit »Fantasy« das Konzert ausklingen. Die Hommage »Sir Duke« an Duke Ellington bildete die Zugabe; in dieser setzten Big Band und Chor gemeinsam einen voluminösen Schlusspunkt. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Abistreich
vor 28 Minuten
Am Freitagmorgen sah das Anne-Frank-Gymnasium »etwas« anders aus als sonst, die 32 Abiturienten hatten ab 3.30 Uhr ganze Arbeit geleistet: Wer auf den Schulhof wollte, musste einen Hürdenlauf hinlegen, denn dieser war über und über mit Absperrband, Toilettenpapier und Frischhaltefolie verspannt.   
Weitere sieben Bauplätze in Renchen
vor 3 Stunden
2015 hatte Renchens Gemeinderat seine Bereitschaft erklärt, einen Bebauungsplan »Friedhofstraße« aufzustellen. In der Sitzung am Montag beschloss das Gremium die Aufstellung des Plans im »beschleunigten Verfahren«.
Rüstige Jubilarin
vor 5 Stunden
Fit wie eh und je blickt Rosi Karcher auf 80 Lebensjahre zurück. Die Jubilarin trägt in halb Diersheim die Mittelbadische Presse aus  und wird – wenn sie tatsächlich mal krank ist – schmerzlich vermisst.
Ralf Moll geht Ende Juli in Ruhestand
vor 5 Stunden
Ende des Schuljahres geht Ralf Moll, Rektor der Grimmelshausenschule Renchen, in Ruhestand. Fast zeitgleich mit der Einladung zur Verabschiedung am 19. Juli, in der Festhalle Renchen, wurde die Stelle vom Regierungspräsidium  ausgeschrieben. Vor seinem Amtsantritt 2007 in Renchen war Moll jeweils...
Vereinsbilanz
vor 5 Stunden
Der ASV Ottenhöfen blickte am Freitagabend im Hotel Sternen in der Hauptversammlung auf eine sportlich akzeptable Saison mit besonders erfolgreicher Jugendarbeit zurück. Zudem ehrte er engagierte und langjährige Mitglieder. 
Zweitägige Feier
vor 5 Stunden
Einen gelungenen Festauftakt gab es am Samstag beim zweitägigen Antoniusfest in Oberachern. Lediglich beim Fassanstich haperte es mal wieder.
Appenweier Verkehrsschau im Juli
vor 5 Stunden
Im Juli findet in allen Appenweierer Ortsteilen eine Verkehrsschau statt. Mit den Urloffener Themen, die ins Programm aufgenommen werden, befasste sich der Ortschaftsrat in der Sitzung am Mittwoch. 
Breitbandausbau
vor 5 Stunden
In Lauf werden derzeit Glasfaserkabel verlegt. Damit die Bürger bald schnell im Internet unterwegs sind, erhält die Gemeinde nun auch zwei tonnenschwere Knotenpunktverteiler.
Dritte USA-Reise
vor 5 Stunden
Der Musikverein Harmonie besucht in Kürze zum dritten Mal die kleine Gemeinde Celestine im US-Bundesstaat Indiana. Vor 180 Jahren fanden dort viele Wagshurster eine neue Heimat.
Gelungener Auftritt
vor 5 Stunden
Mit stehenden Ovationen feierten 450 Besucher in Neusatz die Akteure eines Benefizkonzerts zugunsten des Freiburger Vereins für krebskranke Kinder. Mitwirkende waren Hans Denk, der Ural-Kosaken-Chor, der Kirchenchor Neusatz und ein Streicherquartett.  
Heizungsbaumeister angeklagt
vor 12 Stunden
Dass Recht haben und Recht bekommen nicht unbedingt ein und dasselbe ist, wurde am Freitag in einem Betrugsprozess am Amtsgericht in Achern recht deutlich. Am Ende wurde das Verfahren eingestellt.  
Waldulm/Oberachern
vor 12 Stunden
Eine 73-jährige Radfahrerin ist am Sonntagabend bei Oberachern bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Laut Polizei missachtete sie die Vorfahrt eines Pkw und wurde von diesem erfasst.