Mit Gewissheit ins Berufsleben

Hans-Furler-Gymnasium vorbildlich bei der Berufsorientierung

Autor: 
red/all
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. August 2018
Das »Bogy«-Team des Hans-Furler-Gymnasiums, bestehend aus (von links) Ingo Kruse, Melanie Voigt und Erik Gundlach, nahm den Preis entgegen.

Das »Bogy«-Team des Hans-Furler-Gymnasiums, bestehend aus (von links) Ingo Kruse, Melanie Voigt und Erik Gundlach, nahm den Preis entgegen. ©Hans-Furler-Gymnasium

Für sein Engagement bei der Berufsorientierung wurde das Hans-Furler-Gymnasium nun als eine von 18 Schulen in der Region ausgezeichnet. Die Jury überzeugte unter anderem ein Projekt, bei dem Sechstklässler Apps programmierten.

Das »Boris-Berufswahl-Siegel Baden-Württemberg« zeichnet Schulen aus, die ihre Schüler in besonderer Weise bei der Wahl eines Berufs oder Studiums unterstützen. Im Rahmen einer Feierstunde in Freiburg erhielten 18 Schulen aus der Region das »Boris-Berufswahl-Siegel«, darunter auch das Hans-Furler.-Gymnasium Oberkirch.

Viele Jugendliche stehen am Ende ihrer Schulzeit vor der Herausforderung, sich zwischen rund 350 dualen Ausbildungsberufen, zahlreichen fachschulischen Ausbildungsgängen und einer kaum überschaubaren Zahl an Studiengängen für »ihren« Beruf zu entscheiden. »Die Berufs- und Studienwahlorientierung junger Menschen in Baden-Württemberg ist daher eine wichtige Aufgabe von Schulen und ihren Partnern«, heißt es in einer Mitteilung des Hans-Furler-Gymnasiums. 

Mit dem Projekt »Boris-Berufswahl-Siegel Baden-Württemberg« sei ein Netzwerk initiiert worden, das landesweit die Zusammenarbeit beim Übergang Schule – Beruf stärken soll. Stefanie Langen, Bundesverband der deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) aus Berlin, lobte die Arbeit der Kooperationspartner vor Ort: »Das breite Netzwerk vieler ist der Grundpfeiler für die bundesweit herausragende Rolle des Berufswahlsiegels in der Region Südlicher Oberrhein.« 

Um »Boris-Schule« zu werden, musste sich das HFG einer Bewertung durch eine Jury unterziehen. Während ihrer Zeit am Hans-Furler-Gymnasium werden die Schüler in ihrem Berufs- und Studienwahlprozess begleitet. Nicht nur die einwöchige Berufserkundung gibt den Schülern die Gelegenheit, sich hautnah in selbst gewählten Berufsfeldern zu erproben, auch das Sozialpraktikum am Ende der zehnten Klasse bietet die Möglichkeit, eigene Fähigkeiten zu testen und neue Erfahrungen zu machen. Auch beim regelmäßig am HFG stattfindenden Studien- und Berufemarkt können sich die Schüler bei Experten aus erster Hand über Berufsalltag, Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten  informieren. 

- Anzeige -

Die Zusammenarbeit mit externen Partnern wie der Arbeitsagentur Offenburg, der Hochschule Offenburg, den Bildungspartnern des HFG, der Handwerkskammer Freiburg und dem Eurodistrikt sowie der Bildungsregion Ortenau lassen Projekte wie die Schülerpotenzialanalyse, Pro-Beruf oder das deutsch-französische Berufsprofiling möglich werden. 

Fokus liegt auf Studienorientierung

In den Jahrgangsstufen bilden der Besuch von Studienbotschaftern, der Studieninformationstag und die individuelle  Beratung von Schülern durch den Berufsberater Oliver Höfer von der Arbeitsagentur Offenburg  die Eckpfeiler der Berufsorientierung, jetzt mit einem stärkeren Fokus auf der Studienorientierung.

Aber auch jüngere Schüler setzen sich am HFG mit den Berufen von morgen auseinander. Ganz aktuell wurde hier für die Schüler der sechsten Klassen das Projekt »KooBO digital« durchgeführt, ein von der Europäischen Union und dem Kultusministerium gefördertes Projekt zur Kooperativen Berufsorientierung. 34 Schüler programmierten  unter der Leitung von Yannik Burdin vom CJD Südbaden, Bernd Herlemann (IT-Haus Herlemann Offenburg) und ihrem Informatik­lehrer Janosch Endstrasser Android-Apps wie einen Vokabeltrainer, ein Computerspiel und eine Quizz-App. Auf diese Weise konnten sich die Schüler selbständig mit digitalen Medien und den stets wichtiger werdenden digitalen Kompetenzen auseinandersetzen und die damit zusammenhängenden Berufe kennenlernen. Bei der Abschlussveranstaltung in Gaggenau durften die Schüler ihre Ergebnisse der Öffentlichkeit präsentieren.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Ob „Freifunk“ oder Free-Wifi-Netze, die Geschäfte für ihre Kunden in eigener Regie betreiben: In Achern gibt es verschiedene Möglichkeiten, beim Gang durch die Stadt in den Genuss von kostenlosem Internet zu kommen, das das eigene Datenvolumen des mobilen Endgeräts nicht belastet.
vor 7 Minuten
Daten sparen
„Freifunk“ und kostenloses W-Lan vor mehreren Geschäften: An zahlreichen Stellen der Acherner Innenstadt können Smartphone-Besitzer ohne zusätzliche Kosten im Internet surfen.
Amtsgericht Oberkirch
vor 3 Stunden
Kurzer Prozess in Oberkirch
Angeklagter zog vor dem Amtsgericht Oberkirch seinen Einspruch gegen eine Bewährungsstrafe wegen zweifacher schwerer Körperverletzung zurück. Gutachten attestiert Schuldfähigkeit.
Den richtigen Umgang mit Pfeil und Bogen lehrt Jugendtrainerin Silke Rill dem Nachwuchs beim Appenweierer Schützenverein.
vor 6 Stunden
Jugendleiterserie
Serie „Im Einsatz für die Jugend“ (letzte Folge): Silke Rill war lange Jahre beim Renchener Grimmelshausen-Bogenschützenclub treibende Kraft. Das ist sie jetzt im Appenweierer Schützenverein.
Diesen Sommer radelten Ilona und Andreas Schweizer bis nach Oslo und zurück. Stationen waren Berlin (Foto), Kopenhagen und Stockholm.
vor 9 Stunden
Einmal Oslo und zurück
„Die Zwei vom rode Hiesl” werden Ilona und Andreas Schweizer oft genannt. Das Ehepaar wohnt in einem auffälligen roten Holzhaus in Wagshurst. Diesen Sommer sind die beiden mit ihrem ebenso auffällig grünen Tandem von Wagshurst bis Oslo und zurück geradelt.
Die Acherner Innenstadt war gut, wenn auch nicht übermäßig stark gefüllt.
vor 12 Stunden
Autoschau
„Froh, dass es wieder losgeht“: Mit einer Autoschau plus verkaufsoffenem Sonntag haben die Acherner Einzelhändler der Corona-Pandemie getrotzt.
vor 17 Stunden
Achern / Oberkirch
Die kleinste Gemeinde besticht mit der höchsten Wahlbeteiligung: 83,4 Prozent der Seebacher gaben ihre Stimme zur aktuellen Bundestagswahl ab. In der Mummelseegemeinde gab es noch einen anderen beachtlichen Wert.
vor 18 Stunden
Achern - Wagshurst
In dem Acherner Stadtteil zeichnete sich schon früh eine hohe Beteiligung ab, wobei nicht alle Bürger beim Gang in die Wahlkabine sicher wussten, wo sie gleich ihre Kreuze setzen werden.
vor 18 Stunden
Achern / Oberkirch
Wie bewerten Kommunalpolitiker aus der nördichen Ortenau das Abschneiden ihrer jeweiligen Parteien im Bund? Wir haben nachgefragt.
vor 18 Stunden
Achern
Wie im Bund mussten die Christdemokraten auch in der Hornisgrindestadt herbe Verluste hinnehmen. Die SPD verbesserte ihr 2017er-Ergebnis hingegen deutlich.
vor 18 Stunden
Lautenbach
Bei der Bundestagswahl gehen in Lautenbach die Freien Wähler und die Basis als Gewinner hervor.
vor 18 Stunden
Oppenau
Die Christdemokraten sind die großen Wahlverlierer in Oppenau und Bad Peterstal-Griesbach. Bei den Zweitstimmen, wo die Partei früher absolute Mehrheiten holte, landet sie diesmal bei gut 30 Prozent. 
vor 19 Stunden
Rheinau
Die SPD wird in Rheinau bei der Bundestagswahl 2021 wieder stärkste Kraft, während die CDU enorme Verluste verbucht. Den prozentual größten Gewinn heimst aber eine ganz andere Partei ein.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Wer aus seinem Garten ein Wohnzimmer für draußen machen will, findet in der "Holz im Garten"-Ausstellung der B+M HolzWelt GmbH in Appenweier viele Spielarten für die "Einrichtung". 
    25.09.2021
    B+M HolzWelt Appenweier: Beste Produkte, beste Beratung
    Holz ist ein lebendiger Werkstoff, klimaneutral und vielseitig dazu. Wie facettenreich die Verwendung ist, demonstriert die B+M HolzWelt GmbH in Appenweier eindrucksvoll auf mehr als 15000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Dazu gibt's Beratung aus einem Guss.
  • Die Überseecontainer des REDDY Cube ziehen am Check-In-Kreisel am Acherner Stadteingang die Blicke auf sich. 
    22.09.2021
    Innovatives Shopkonzept sorgt für Wow-Effekt beim Küchenkauf
    Ein einzigartiger Auftritt, ein einzigartiges Konzept und eine einzigartige Beratung: All das vereint der REDDY Cube in Achern. Dieses starke Paket sorgt für einen absoluten Wow-Effekt beim Küchenkauf.
  • Das Autohaus Roth KG beschäftigt über 70 Mitarbeiter an drei Standorten in der Ortenau. Nun soll das Team weiter wachsen.
    17.09.2021
    Verstärkung gesucht: Autohaus Roth stellt ein
    Das Autohaus ROTH steht für persönliche Betreuung sowie kundenorientierten Service - und das seit 45 Jahren! Für die Standorte in Offenburg und Oppenau wird Verstärkung gesucht. Das Unternehmen freut sich auf interessante Bewerbungen.
  • Junge Schulabgänger haben in der Ortenau gut lachen: Ihnen stehen eine Vielzahl an Wegen für die passende berufliche Zukunft offen.
    10.09.2021
    Bereits heute an die berufliche Zukunft denken
    Duale Ausbildung, duales Studium oder Studium? Für Schulabgänger ist es nicht einfach, sich für den passenden beruflichen Werdegang zu entscheiden. Denn gerade in der Ortenau gibt es erfolgreiche Unternehmen aller Branchen, die unzählige Karrieremöglichkeiten bieten.