Ortschaftsrat stimmt zu

Haslach freut sich über neue Pachtverträge für Rebbereiche

Autor: 
Peter Meier
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. September 2019
Der terrassierte Rebberg in Haslach: Die Bewirtschaftung ist für die Landschaftspflege wichtig.

Der terrassierte Rebberg in Haslach: Die Bewirtschaftung ist für die Landschaftspflege wichtig. ©Peter Meier

 Doch recht überschaubar war die Tagesordnung,  die dem Ortschaftsrat Haslach am Mittwochabend zur Beratung vorlag.  Im Mittelpunkt stand die Neuverpachtung von Rebgrundstücken im  Rebflurbereinigungsgebiet in den Gewannen Alter und Neuer  Sommerbuckel.

Ortsvorsteher Jürgen Mußler verwies darauf, dass von den bisherigen Pächtern insgesamt sechs  Pachtgrundstücke mit einer Gesamtfläche von rund 250 Ar  zurückgegeben wurden. Nach der Ausschreibung im örtlichen  Verkündblatt hatten sich zwei Interessenten gemeldet, die bereit waren, zu den bisherigen Konditionen neue Pachtverträge abzuschließen. Da sie sich einig waren, wer welche Grundstücke pachten wird, gab es keinerlei  Probleme.

Mußler freute sich, dass es so reibungslos mit  der Neuverpachtung klappte, das sei leider nicht in allen Regionen so.  Wenn sich kein Pächter findet, gebe es keine ordnungsgemäße  Bewirtschaftung und das führe meist dazu, dass sich die Landschaft und  die Vegetation zu ihrem Nachteil verändert. Gerade in solchen Fällen  zeige sich dann rasch für wichtig die Arbeit und wie groß die Leistung der Landwirtschaft für die Landschaftspflege ist. 

Auf Rückfragen aus dem Gremium ergänzte der Ortsvorsteher, dass es sich  um Jahresverträge handelt, die sich, wenn sie nicht gekündigt werden,  automatisch um ein Jahr verlängern. wenn ein Landwirt eine größere  Investition und hier insbesondere eine Neuanpflanzung vornehmen will,  sei die Liegenschaftsverwaltung der Stadt flexibel, auch einen  Pachtvertrag über einen längeren Zeitraum abzuschließen. Es sei geplant,  dass die Gestaltung der Pachtverträge in einer Besprechung der  Ortsvorsteher grundsätzlich erörtert werden soll.

- Anzeige -

Alois Spraul wunderte sich über die Entwicklung des Pachtpreises für die  Haslacher Rebgrundstücke, nachdem der Ortschaftsrat im November  2011 beschlossen hatte, mit fünf Euro je Quadratmeter ab 2018  sogar noch etwas weniger als die Hälfte des bisherigen Preises zu  verlangen.

Abgesenkter Pachtzins

Einer der Pächter im Zuhörerraum bekam als sachkundiger  Bürger Gelegenheit, den zugrunde liegenden Sachverhalt zu erklären. Als  Mitte der 90er Jahre der Rebberg umgelegt und als Terrassierung  komplett neugestaltet wurde, belief sich der Anteil der Winzer in der  Teilnehmergemeinschaft bei der Abrechnung der Kosten im Jahr 1996 auf  37 000 Mark je Hektar. Deshalb hätten sich die betroffenen Landwirte  damals verpflichtet, 22 Jahre lang einen um elf Mark höheren Pachtzins  je Ar zu bezahlen, bis so die Schulden aus der Flurbereinigung bezahlt  sind. Im November 2018 war es soweit, dann wurde das Niveau der  Pacht auf die damals in der Gesamtstadt üblichen fünf Euro je Ar abgesenkt.  Die Neuverpachtung der Reblose zu den bisherigen Vertragsbedingungen  an die beiden Bewerber erfolgte einstimmig.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
Autoren aus der Region präsentierten ihre Werk
Die 14. Lesearena fand im überschaubaren Rahmen des Bürgersaals im Appenweierer Rathauses statt. Dennoch war das Gipfeltreffen der regionalen Autoren, eine Veranstaltung der Reihe „ARTAppenweier“, wieder ein Garant für einen unterhaltsamen literarischen Abend.   
vor 2 Stunden
Weniger Gäste als im Vorjahr
Die diesjährige Freibadsaison ist zu Ende. Auch 2019 lockten viele Sonnentage die Renchtäler in die Schwimmbäder – jedoch weniger als im Hitzesommer 2018. Die Acher-Rench-Zeitung fragte bei den Freibädern in Oberkirch, Oppenau und Bad Peterstal-Griesbach nach, wie sie die Saison 2019 bilanzierten. 
vor 5 Stunden
Viele Mitmach-Angebote beim Schulfest der Schwarzwaldschule Appenweier /
Bei strahlendem Sonnenschein fand am Samstag das Schul-Einweihungsfest der Schwarzwaldschule Appenweier statt. Neben einem musikalischen Bühnenprogramm auf dem Schulhof gab es für die vielen Besucher auch viele Mitmachangebote in den Schulgebäuden sowie Infos und Führungen im neuen Schulhaus.
vor 7 Stunden
10. Gallus-Markt in Renchen
Im Jahr 2010 griff der Agenda-Arbeitskreis „Freizeit-Kultur-Soziales“ eine alte Tradition auf und veranstaltet seither den St. Gallus-Markt als kleinen Bauernmarkt auf dem Rathausplatz.   
vor 8 Stunden
Achern
Auf einem Feld in Achern wurden Stachelbeerpflanzen im Wert von 1350 Euro gestohlen. Die Polizei sucht nach Hinweisen.
vor 8 Stunden
Oberkirch-Stadelhofen
Kaum zu übersehen ist derzeit ein moblies Blitzgerät in Stadelhofen am Ortsausgang in Richtung Ulm, denn Unbekannte haben es mit schwarzem Lack besprüht.
vor 11 Stunden
Matto Barfuss in Freistett
Der Gepardenmann Matto Barfuss hat am Samstag in seinem Kunsthaus in Freistett seinen neuen Film, „Maleika erzählt, Geister der Savanne“, den er in Zusammenarbeit mit seiner Frau Martina Jandová gedreht hat, in einer exklusiven 52-minütigen Filmpremiere der Öffentlichkeit vorgestellt. 
vor 14 Stunden
Waldbegang
Wie geht es dem Oberkircher Wald heute, nach Sturm Lothar und den vergangenen Hitzemonaten? Darüber machten sich Verwaltungsspitze, Gemeinderäte und Naturschützer ein Bild. Sie sehen den Wald in einer Poleposition.
vor 15 Stunden
Neu im Rat
Neu im Gemeinderat, heute: Kai-Uwe Bartke. Er sitzt für die CDU in Oppenau und hat unter anderem die digitale Weiterentwicklung fest im Blick.
vor 15 Stunden
Lesung in der „Bücherinsel“
Mit Handwerkskunst ist heutzutage im Allgemeinen die  aufwändige Arbeit von Handwerkern aus beliebigen Metiers gemeint. Im  ursprünglichen Sinne bezeichnet der Begriff jedoch eine auf einem Handwerk  basierende Kunst. Dazu gehörte die Glasmalerei von jeher, und die Oberkircherin  Manuela Bijanfar...
vor 16 Stunden
Medaillenregen
Bonsai-Gestalter aus dem Renchtal erlebten bei der Deutschen Meisterschaft einen wahren Medaillenregen.  
vor 16 Stunden
Rumänische Delegation
Seit zehn Jahren bestehen zwischen der Reservistenkameradschaft Acher-Renchtal und einem rumänischen Reservistenverband aus Campina Kontakte mit regelmäßigen,  gegenseitigen Besuchen. Vergangene Woche stattete die Delegation auch einen Besuch bei  Oberbürgermeister Matthias Braun im Rathaus ab.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.