Rückblick auf viele Aktivitäten

Hecken als Herausforderung für Obstbauverein Holzhausen

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Februar 2019

Arno Weber (links) referierte beim Obst- und Gartenbauverein Holzhausen über das Anlegen eines Hochbeetes, Franziska Nevoigt sprach über Nisthilfen für Insekten, wofür sich Vorsitzender Siegfried Koch bei beiden Akteuren bedankte. ©Ellen Matzat

Im gut besuchten Holzhuser Bürgerhus blickte am Freitagabend der Obst- und Gartenbauverein Holzhausen, der dieses Jahr seinen 90. Geburtstag feiert, auf ein aktives Jahr 2018 zurück und ein ebensolches Jahr 2019 voraus.

»Die Obstbäume machen uns inzwischen weniger Arbeit, als der Heckenbewuchs, denn diese werden langsam mächtiger als die, die sie schneiden«, führte Vorsitzender Siegfried Koch in seinen Jahresbericht ein. Aus Witterungsgründen konnten nur zwei Arbeitseinsätze für den Pflegeschnitt ausgeführt werden. Der Mitgliederbrief wurde wieder an alle Haushalte ausgegeben. Damit arbeite der Verein positiv an seinem Image.
Kaum Ersatz zu finden
Ein größeres Drama war es, einen Ersatzblumenwagen für den Wagen am nördlichen Ortseingang zu finden, da dieser witterungsbedingt baufällig geworden war. In letzter Minute fand sich ein stilechter Wagen in Bühl-Dorf. »Da wir nun wissen, wie schwer es ist, Ersatz zu bekommen, wird nun gesichert, was wir angeboten bekommen«, sagte Koch.
Der Blumenwagen, der nun nicht mehr aufgebaut werden kann, stand bisher über den Winter in der alten Kegelbahn, der andere im Museum der Schlepperfreunde. »Das ist keine Dauerlösung«, machte Koch deutlich. 
Zur Aufbewahrung von Gerätschaften bekam der Obstlehrgarten von den Schlepperfreuden günstig einen Container, der dieses Jahr renoviert werden soll.
Die Stammtische erfreuten sich wieder großer Beliebtheit. Neu ist 2019 ein zusätzliches Kameradschaftsevent geplant, wozu noch Vorschläge aufgenommen werden. Im Sommer wurde die Vielfalt und Qualität beim Besuch von Balema-Essig in Marlen getestet. Im Dezember versuchte man an die große Resonanz des Adventsbastelns anzuknüpfen, doch der Besuch war auch aufgrund von Absagen mäßig. Es soll dieses Jahr trotzdem wieder stattfinden. Zur Realisierung des Satzungszwecks »Hinführen der Jugend zur Natur und Botanik des Hanauerlandes« werden noch geeignete Maßnahmen gesucht und die Zusammenarbeit mit Schulen und Kindergärten angestrebt.
Mehr Wildblumenwiesen
Weiter sind die Gestaltung von Wildblumenwiesen als Nahrung für die Bienenvölker sowie ein Hochbeet im Obstlehrgarten angedacht. Zu beiden Themen waren Referenten eingeladen. Franziska Nevoigt hielt einen Vortrag über das Insektensterben und Nisthilfen für Insekten sowie Gärtnermeister Arno Weber über das Anlegen eines Hochbeetes. Kassiererin Helga Wälde berichtete von einem kleinen Gewinn und einem soliden Vereinsvermögen.
Ortsvorsteherin Marlies Bliß lobte das Engagement des Vereins und die Blumenwagen als schönes Aushängeschild für das Dorf. Dabei dankte sie den Blumenpflegerinnen Ulrike Koch und Dorle Moschberger. Einstimmig wurde den Formalien zur Satzungsänderung sowie der Datenschutzerklärung als Teil der Satzung zugestimmt.

Stichwort

Schwierige Obstentsorgung

Kurt Lacker fand es traurig, dass er im vergangenen Jahr zehn Zentner Mostbirnen nicht zum Pressen bringen konnte, weil sie ein paar Tage zu früh reif waren. Er monierte, dass im Amtsblatt zu lesen war, dass diese über die Mülltonnen entsorgbar wären und fragte sich, wie man darin zehn Zentner unterbringen soll. Auf die Deponie dürfe er sie ebenfalls nicht bringen. »Da braucht man sich nicht wundern, wenn Hochstämme gefällt werden, wenn man nachher nicht weiß, wohin mit dem Obst«, betonte er. »Das ist kontraproduktiv zu unserem Vereinszweck«, bestätigte Koch und wollte sich des Themas annehmen. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 3 Stunden
Auszeichnung in Renchen
In vielfältigen Ämtern setzt Heinz Schäfer seit Jahrzehnten Akzente in Renchen. Dafür erhielt er am Montag im Gemeinderat eine hochkarätige Auszeichnung.
vor 6 Stunden
Oberkirch
Ein 74-jähriger Mann aus dem Renchtal soll im betrunkenen Zustand zwei Polizisten beleidigt haben. Das brachte ihn vors Amtsgericht in Oberkirch. Doch dort stellte sich die Frage der Schuldfähigkeit als schwierig heraus – der Mann hatte an jenem Tag eine Vorgeschichte.
vor 9 Stunden
Sinken nun auch die Preise?
Am 1. Juli trat die Mehrwertsteuersenkung in Kraft. Bei Speisen in der Gastronomie verringert sich der Steuersatz stark. Hotels in der Umgebung wollen mit der Regelung unterschiedlich umgehen.
vor 11 Stunden
Weinprinzessin reiste vom Bodensee an
Die Weinprinzessin reiste vom Bodensee nach Sasbachwalden, um der Alde Gott Winzer Schwarzwld AG zu gratulieren. 2019er Weine haben erfolgreich beim internationalen Müller-Thurgau-Wettbewerb abgeschnitten.
vor 11 Stunden
Königlicher Besuch im Vinotorium
Königlicher Besuch hatte sich am Freitag in der Oberkircher Winzer eG eingestellt: Mehrere Weinhoheiten waren zu Gast. Für die Deutsche Weinkönigin Angelina Vogt war es eine Reise in die Vergangengheit. 
vor 11 Stunden
Ab September
Rebecca Lust aus Gaggenau-Sulzach arbeitet ab 1. September als Gemeindereferentin in Appenweier. Dazu wird sie am 11. Juli in Freiburg von Weihbischof Christian Würtz offiziell beauftragt.
vor 11 Stunden
Stadtkapelle Achern
Jürgen Schmid hört nach acht Jahren als Vorsitzender der Acherner Stadtkapelle auf. Eine schwierige Phase nach dem Abgang von Stadtmusikdirektor Rudolf Heidler musste überstanden werden.
vor 11 Stunden
Fußgängerzone Oberkirch
Ärger um den Fußgängerzonen-Bürgerentscheid: Stadtmarketing-Vorsitzender Frank Hellstern hat den Initiatoren einen Angriff aufs demokratische System vorgeworfen. Rudolf Hans Zillgith lässt diesen Vorwurf nicht auf sich sitzen.  
vor 11 Stunden
Freilichtmuseum
Zweimal im Jahr werden am Oberkircher Marktplatz die Kunstwerke ausgetauscht. Ein Werk erinnert an den im Februar verstorbenen Oberkircher Künstler Heinz Schultz-Koernig.
vor 11 Stunden
St. Raphael regelt Aalfeld-Nachfolge
Der Katholische Kindergarten St. Raphael in Oberkirch hat die Nachfolge der langjährigen Leiterin Juliane Aalfeld geregelt. Daniela Streck startete unter erschwerten Bedingungen.
vor 11 Stunden
Feier auf St. Wendel
Ein Abendlob mit 115 Gemeindemitgliedern fand auf dem Platz vor der Wendelinuskapelle statt. Ortsvorsteher Konrad Allgeier wies auf die Volksfrömmigkeit der Ortschaft hin.
vor 11 Stunden
Bürgerstiftung spendet 10 000 Euro
Es geht gut voran mit dem Umbau des Tafelladens in Achern. Mitte vergangener Woche konnten sich Susanne Scheck-Reitz und Oberbürgermeister Klaus Muttach, beide im Vorstand der Bürgerstiftung Achern, ein Bild davon machen, teilt der Caritasverband mit.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    vor 21 Stunden
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.