Rückblick auf viele Aktivitäten

Hecken als Herausforderung für Obstbauverein Holzhausen

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Februar 2019

Arno Weber (links) referierte beim Obst- und Gartenbauverein Holzhausen über das Anlegen eines Hochbeetes, Franziska Nevoigt sprach über Nisthilfen für Insekten, wofür sich Vorsitzender Siegfried Koch bei beiden Akteuren bedankte. ©Ellen Matzat

Im gut besuchten Holzhuser Bürgerhus blickte am Freitagabend der Obst- und Gartenbauverein Holzhausen, der dieses Jahr seinen 90. Geburtstag feiert, auf ein aktives Jahr 2018 zurück und ein ebensolches Jahr 2019 voraus.

»Die Obstbäume machen uns inzwischen weniger Arbeit, als der Heckenbewuchs, denn diese werden langsam mächtiger als die, die sie schneiden«, führte Vorsitzender Siegfried Koch in seinen Jahresbericht ein. Aus Witterungsgründen konnten nur zwei Arbeitseinsätze für den Pflegeschnitt ausgeführt werden. Der Mitgliederbrief wurde wieder an alle Haushalte ausgegeben. Damit arbeite der Verein positiv an seinem Image.
Kaum Ersatz zu finden
Ein größeres Drama war es, einen Ersatzblumenwagen für den Wagen am nördlichen Ortseingang zu finden, da dieser witterungsbedingt baufällig geworden war. In letzter Minute fand sich ein stilechter Wagen in Bühl-Dorf. »Da wir nun wissen, wie schwer es ist, Ersatz zu bekommen, wird nun gesichert, was wir angeboten bekommen«, sagte Koch.
Der Blumenwagen, der nun nicht mehr aufgebaut werden kann, stand bisher über den Winter in der alten Kegelbahn, der andere im Museum der Schlepperfreunde. »Das ist keine Dauerlösung«, machte Koch deutlich. 
Zur Aufbewahrung von Gerätschaften bekam der Obstlehrgarten von den Schlepperfreuden günstig einen Container, der dieses Jahr renoviert werden soll.
Die Stammtische erfreuten sich wieder großer Beliebtheit. Neu ist 2019 ein zusätzliches Kameradschaftsevent geplant, wozu noch Vorschläge aufgenommen werden. Im Sommer wurde die Vielfalt und Qualität beim Besuch von Balema-Essig in Marlen getestet. Im Dezember versuchte man an die große Resonanz des Adventsbastelns anzuknüpfen, doch der Besuch war auch aufgrund von Absagen mäßig. Es soll dieses Jahr trotzdem wieder stattfinden. Zur Realisierung des Satzungszwecks »Hinführen der Jugend zur Natur und Botanik des Hanauerlandes« werden noch geeignete Maßnahmen gesucht und die Zusammenarbeit mit Schulen und Kindergärten angestrebt.
Mehr Wildblumenwiesen
Weiter sind die Gestaltung von Wildblumenwiesen als Nahrung für die Bienenvölker sowie ein Hochbeet im Obstlehrgarten angedacht. Zu beiden Themen waren Referenten eingeladen. Franziska Nevoigt hielt einen Vortrag über das Insektensterben und Nisthilfen für Insekten sowie Gärtnermeister Arno Weber über das Anlegen eines Hochbeetes. Kassiererin Helga Wälde berichtete von einem kleinen Gewinn und einem soliden Vereinsvermögen.
Ortsvorsteherin Marlies Bliß lobte das Engagement des Vereins und die Blumenwagen als schönes Aushängeschild für das Dorf. Dabei dankte sie den Blumenpflegerinnen Ulrike Koch und Dorle Moschberger. Einstimmig wurde den Formalien zur Satzungsänderung sowie der Datenschutzerklärung als Teil der Satzung zugestimmt.

Stichwort

Schwierige Obstentsorgung

Kurt Lacker fand es traurig, dass er im vergangenen Jahr zehn Zentner Mostbirnen nicht zum Pressen bringen konnte, weil sie ein paar Tage zu früh reif waren. Er monierte, dass im Amtsblatt zu lesen war, dass diese über die Mülltonnen entsorgbar wären und fragte sich, wie man darin zehn Zentner unterbringen soll. Auf die Deponie dürfe er sie ebenfalls nicht bringen. »Da braucht man sich nicht wundern, wenn Hochstämme gefällt werden, wenn man nachher nicht weiß, wohin mit dem Obst«, betonte er. »Das ist kontraproduktiv zu unserem Vereinszweck«, bestätigte Koch und wollte sich des Themas annehmen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Mit Bürgermeister Meinrad Baumann kann man am 11. Mai auf eine Wandertour gehen.
vor 55 Minuten
Bad Peterstal-Griesbach
Eine geführte Waldwanderung mit Bürgermeister Meinrad Baumann zu „Kraftorten im Schwarzwald“ findet am Samstag, 11. Mai 2019, von 11:00 bis 15:00 Uhr statt. Treffpunkt ist der Waldparkplatz Zirzel, Bad Peterstal-Griesbach.  
Die erfolgreichen Teilnehmer des bronzenen Leistungsabzeichens zeigten im Rahmen des Osterkonzerts ihr Können: (von links) Matteo Panter, Tobias Müller sowie Marie und Lea Zimmermann.
vor 1 Stunde
Bad Peterstal-Griesbach
Der Frühling zeigte sich pünktlich zum Osterfest von seiner besten Seite und die Sonne strahlte  zusammen mit den bestens vorbereiteten Akteuren der Musik- und Milizkapelle Bad Peterstal am Ostersonntag  um die Wette. 
Die neue Trambrücke von Straßburg nach Kehl ist eines der Etappenziele des „Internationalen Charitylaufs“ von Niederhaslach nach Oberkirch-Haslach.
vor 1 Stunde
Oberkirch-Haslach
Die Organisation zum „Internationalen Charitylauf“ von der elsässischen  Partnergemeinde Niederhaslach nach Oberkirch-Haslach hat inzwischen volle Fahrt aufgenommen.
Die Junge Bühne präsentiert in diesem Sommer das Stück »Rabatz im Zauberwald« (Foto). Die Burgbühne inszeniert im »freche hus«-Garten die Geschichte von »Robin Hood«.
vor 1 Stunde
Burgbühne
Sowohl die Burgbühne wie die Junge Bühne planen und proben schon seit Wochen für die neue Freilichtsaison, die für Zuschauer zwei tolle und spannende Stücke bietet: Robin Hoods Kampf für Freiheit und Gerechtigkeit und der Einsatz um die Rettung des Märchenschatzes. 
Dorjee Sherpa (l.) und Joachim Meier hatten drei Jahre ein gutes Verhältnis. Der junge Nepalese wurde im Landhotel »Salmen« in Ringelbach von Meier zum Koch ausgebildet.
vor 2 Stunden
Ausbildung abgeschlossen
Dorjee Sherpa hat es geschafft: Der 22-jährige Nepalese hat seine dreijährige Ausbildung zum Koch im Landhotel »Salmen« in Ringelbach abgeschlossen. Im praktischen Teil schaffte er dabei die Note »Gut«.
vor 3 Stunden
Mehrere 10.000 Euro Schaden
Eine Zeugin hat am Mittwochmorgen Flammen auf einem Balkon im dritten Stock eines Neubaus in Rheinau-Freistett entdeckt. Um den Brand zu löschen, musste die Feuerwehr Teile der Hausverkleidung entfernen. Es ist ein Schaden von mehreren 10.000 Euro entstanden.
Vor dem Amtsgericht Achern ging es darum, wie lange ein Autofahrer auf seinen Führerschein verzichten muss.
vor 6 Stunden
Verhandlung vor dem Amtsgericht Achern
Vor dem Amtsgericht Achern ging es um die Rechtsfolgen einer Trunkenheitsfahrt eines 32-jährigen Mannes. Dem Angeklagten wurde vorgeworfen, in der Nacht vom 25. auf 26. Januar 2019 mit 1,56 Promille mit seinem Fahrzeug unterwegs gewesen zu sein.
Das Folgekonzept für das Oberkircher Krankenhaus sieht vor, dieses bis Ende 2022 zum »Ambulanten Reha-Zentrum für die Ortenau« umzubauen.
vor 8 Stunden
Nebelkerze oder große Chance?
Das Folgekonzept für das Oberkircher Krankenhaus sieht nicht nur dessen Umbau zum »Ambulanten Reha-Zentrum Ortenau« vor. Auch die Notfallversorgung soll ausgeweitet werden. Vor allem Letzterem messen Kreisräte aus dem Renchtal Bedeutung zu.
Die Volkstanz- und Trachtengruppe Sasbachwalden zeichnete besonders treue und engagierte Mitglieder aus.
vor 10 Stunden
Bei der Trachten- und Volkstanzgruppe
Die Volkstanz- und Trachtengruppe Sasbachwalden verbrachte einen gemütlichen Abend in den Alde Gott Stuben. Im Vordergrund standen die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft.
Der Fertighaus-Hersteller Weber-Haus aus Linx öffnet am Sonntag seine Pforten. Die Besucher können sich auf ein großes Programm freuen.
vor 10 Stunden
Tag der offenen Tür
Weber-Haus lädt zum »Tag des deutschen Fertigbaus« am Sonntag, 5. Mai, nach Linx ein. Die Pforten sind von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Höhepunkt ist die offizielle Eröffnung des neuen Ausstellungshauses sunshine.
Einspruch gegen einen Strafbefehl legte eine Frau vor dem Amtsgericht Oberkirch ein.
vor 10 Stunden
Beide wollten zeitgleich überholen
Mit Erfolg legte eine 28 Jahre alte Industriekauffrau aus dem oberen Renchtal Widerspruch gegen einen Strafbefehl ein, der gegen sie wegen fahrlässiger Körperverletzung ergangen war. Zeugenaussagen und auch die Feststellungen eines Sachverständigen zeigten, dass die Frau, die mit ihrem PKW zum...
vor 10 Stunden
Mehrere Projekte für 2019
CD-Produktion, Chorwettbewerb, ein Musical mit den Hits der 80er Jahre und zum Ende noch die Feier des 30-jährigen Bestehens des Kinder- und Jugendchors »Unterwegs« stehen für dessen Konzertchor, den Jungen Chor Achern-Fautenbach, in diesem Jahr an.