7500-Euro-Spende für Ersthelfer

Helfer vor Ort des DRK leisten im Achertal wichtigen Dienst

Autor: 
Hilmar Walter
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. April 2019
Das Einsatzfahrzeug der Helfer vor Ort ist ins Eigentum des DRK Ottenhöfen-Seebach übertragen worden (von links): Rudi Huber, Heiko Friedrich, Sabrina Lamm (alle HVO), Bürgermeister Hans-Jürgen Decker, DRK-Chef Bruno Ketterer, Gerhard Federle und Manuela Vierthaler (Sparkasse), Bürgermeister Reinhard Schmälzle und DRK-Bereitschaftsleiter Josef Steinel.

Das Einsatzfahrzeug der Helfer vor Ort ist ins Eigentum des DRK Ottenhöfen-Seebach übertragen worden (von links): Rudi Huber, Heiko Friedrich, Sabrina Lamm (alle HVO), Bürgermeister Hans-Jürgen Decker, DRK-Chef Bruno Ketterer, Gerhard Federle und Manuela Vierthaler (Sparkasse), Bürgermeister Reinhard Schmälzle und DRK-Bereitschaftsleiter Josef Steinel. ©Hilmar Walter

Die sieben Mitglieder der Helfer-vor-Ort Gruppe (HVO) und die Verantwortlichen des DRK Ottenhöfen-Seebach freuten sich mit ihrem Chef Bruno Ketterer am Dienstag: Das bisher geleaste Einsatzfahrzeug ging dank einer Spende der Sparkassenstiftung ins Eigentum des Ortsvereins über.

Die innerhalb der DRK-Bereitschaft Ottenhöfen-Seebach im November 2008 gegründete Helfer-vor-Ort-Gruppe wird parallel zum Rettungsdienst bei Notfällen alarmiert. Sie soll die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes mit erweiterter Ersthilfe überbrücken.

163 Alarme im Jahr 2018

In den ersten fünf Jahren sind die Mitglieder mit ihren Privatwagen zu den Einsätzen gefahren. Die Zahl der Einsätze nahm stetig zu, im Jahr 2018 waren es 163 Alarmierungen. 2014 wurde ein speziell auf die Bedürfnisse zugeschnittenes Einsatzfahrzeug angeschafft – auf Leasing-Basis ausschließlich aus Spenden finanziert. 

- Anzeige -

Anfang des Jahres machte sich der Ortsverein Gedanken, wie die Restsumme von 7500 Euro abgelöst werden könnte. Die Bürgermeister Hans Jürgen Decker und Reinhard Schmälzle wandten sich an die Sparkassenstiftung Offenburg, die sich bereit erklärte, für Ottenhöfen 5000 und für Seebach 2500 Euro zur Verfügung zu stellen. Damit ist der Wagen nun Eigentum des DRK. 

Der Ortsvereinsvorsitzende Bruno Ketterer bedankte sich bei den beiden Bürgermeistern sowie bei Bereichsdirektor Gerhard Federle und Filialleiterin Manuela Vierthaler von der Sparkassenstiftung Offenburg. HVO-Mitglied Heiko Friedrich stellte die vielfältige, wichtige Arbeit der HVO vor. Unfallopfer müssen schnelle Hilfe erfahren. Die HVO sind auch oft Wegweiser für den Rettungsdienst in den weit verzweigten Tälern des oberen Achertals. So lobten alle den freiwilligen Einsatz der HVO-Gruppe. Das Geld für die Ausrüstung sei zum Nutzen aller Bürger gut angelegt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 2 Minuten
Sieger beim Dorffest gekürt
Im Hinblick auf das Nußbacher Dorffest, das vom damaligen Ortsvorsteher Wilhelm Benz als »Fest der Sonnenblumen« konzipiert wurde, hatten die Einwohner von Nußbach auch in diesem Jahr einige Tausend dieser herrlichen Blumen in Vor- und Hausgärten sowie auf den Feldern und am Rebberg angepflanzt. 
vor 1 Stunde
Drei fehlten unentschuldigt
»Du kannst immer nur Gas geben oder bremsen, beides zusammen geht nicht.« Rennleiter Rolf Köppel vom Motorsportclub Hornisgrinde im ADAC (MSC) hatte alle Hände voll zu tun, den motivierten Kart-Piloten vom Ferienprogramm in Oberachern deutlich zu machen, wofür die Pedale zuständig sind. 
vor 1 Stunde
In Furschenbach
Die Rainbauernmühle in Furschenbach stand am Wochenende wieder im Mittelpunkt des Mühlenfests, das seit 1974 gefeiert wird. Es hat bis heute nichts an Anziehungskraft verloren. Begünstigt durch das schöne Wetter fanden sich viele Besucher unter einem großen Fallschirm, Partyzelten und...
vor 1 Stunde
Titelverteidigung bei Anglerhock
Taktisches Geplänkel und Täuschungen sorgten beim Fischerstechen des Angelvereins Petri Heil am Wochenende in Wagshurst für Spannung. Die zahlreichen Zuschauer hatten ihren Spaß, als die Stecher in den See purzelten.
vor 1 Stunde
Neuer Leiter des Renchener Stadtbauamtes
Volker Haag ist der neue Leiter des Fachbereichs Planungs- und Bauwesen bei der Stadt Renchen, zu dessen künftigen Aufgaben unter anderem Hoch- und Tiefbaumaßnahmen, die Wasserversorgung und die Gewässerunterhaltung gehören.
vor 1 Stunde
Oberkirch-Nußbach
Am Dorffest-Sonntag war in Nußbach einiges geboten. Auf der Bühne, in den Zelten und Höfen erwartete die Besucher ein attraktives Programm.  
vor 1 Stunde
Oberkirch
Der Name ist Programm: »Fit durch den Sommer« heißt die neue Serie der ARZ, die einen Blick hinter die Kulissen der Fitnesskurse im Renchtal wirft. Heute: Die Wahrnehmung für den Beckenboden stärken.  
vor 8 Stunden
Christoph Koch ist Berufsimker
Das sind keine guten Nachrichten für Honig­liebhaber. Gleich zweimal spielte dieses Jahr das Wetter den Bienen übel mit.  
vor 10 Stunden
Bad Peterstal-Griesbach
Durch ein Starkregenereignis wurde  ein Stück der Leopoldstraße in Bad Peterstal unterspült, Dabei drang in zwei Hauskeller Abwasser ein. Jetzt läuft die Ursachenforschung.
vor 11 Stunden
Rheinau
Eine Führung von Gerd Hirschberg über den Freistetter Judenfriedhof stieß auf großes Interesse. Erfreut war er, dass jeder Mann daran gedacht hatte, eine Kopfbedeckung zu tragen.
vor 14 Stunden
Online-Abstimmung
Vier Ortenauer Weinfeste sind für den neuen Schwarzwald Genuss-Award "kuckuck 19" in der Kategorie "Weinfest des Jahres" nominiert. Vom 20. August bis zum 10. Oktober kann online für die Veranstaltungen abgestimmt werden.
vor 14 Stunden
Jubiläum "900 Jahre Nesselried" im kommenden Jahr
Vor wenigen Tagen brachten die Nesselrieder ihr Dorffest über die Bühne, schon geht es mit den Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr 2020 (900 Jahre Nesselried) weiter. Was aktuell am Laufen ist, welche Herausforderungen es noch zu bewältigen gibt und wie die Feierlichkeiten finanziert werden sollen...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.