Hans-Furler-Gymnasium Oberkirch

HFG beteiligte sich am Europäischen Wettbewerb

Autor: 
red/all
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Juni 2019
Die erfolgreichen Teilnehmer am Europäischen Wettbewerb 2019 des Hans-Furler-Gymnasiums erhielten im Europa-Park in Rust ihre Preise. Ein Bundespreis ging an Samuel Flach aus der 7d.

Die erfolgreichen Teilnehmer am Europäischen Wettbewerb 2019 des Hans-Furler-Gymnasiums erhielten im Europa-Park in Rust ihre Preise. Ein Bundespreis ging an Samuel Flach aus der 7d. ©Hans-Furler-Gymnasium

Die kreative Auseinandersetzung mit Europa im Rahmen des »Europäischen Wettbewerbs 2019« zahlte sich für 75 Schüler des Hans-Furler-Gymnasiums aus. Sie wurden für ihre Arbeiten im Europa-Park mit Preisen gewürdigt. Musikalisch begleitet wurde die Preisverleihung erstmals von der »Big Band« des HFG.

Der Europäische Wettbewerb 2019 fand in diesem Jahr zum 66. Mal statt. Das zum Jahr der Europawahl passende Motto »YOUrope – es geht um dich!« inspirierte 2606 Schüler des Ortenaukreises, sich mit dem Thema auseinanderzusetzten. Das teilt das Hans-Furler-Gymnasium mit. Auch am HFG beschäftigten sich demnach wieder viele Klassen in ihrem Kunstunterricht mit den unterschiedlichsten vorgegebenen Wettbewerbsthemen. 

So entstanden zum Beispiel in der Unterstufe unter dem Motto »Parlament der Tiere« Bilder und Filme mit selbstgefertigten Marionetten, bei denen den verschiedensten Tieren eine Stimme verliehen wurde, mit der sie lautstark und kritisch ihre Meinung zu ökologischen Problemen diskutierten. In der Mittelstufe konnte man sich unter dem Motto »Influenced« kreativ und kritisch mit dem brandaktuellen Thema der sogenannten »Influencer« im Netz beschäftigen und der Frage nachgehen, inwieweit diese unsere Ansichten, Entscheidungen und unseren Lifestyle beeinflussen.   

Protest oder Kunst?

- Anzeige -

Schüler der Oberstufe setzten sich in Theorie und Praxis mit dem Thema »Street Art – Vandalismus, Protest oder Kunst?« auseinander und engagierten sich in besonderer Weise beim Gestalteten von Wänden und Pfeilern auf dem Parkdeck des HFG und einem Teil der Wände der Fußgängerpassage zum Schwimmbad.   

Wie jedes Jahr wurden die rund 500 Preisträger des Ortenaukreises und des Landkreises Emmendingen wieder im Europa-Park Rust geehrt. Landrat Frank Scherer nannte Europa ein Friedensprojekt, sowohl nach innen als auch nach außen. Er lobte das Engagement der Jugendlichen: »Gut, dass ihr dabei seid. Ihr macht euch für Europa stark!« Scherer ermunterte die Schüler, ihre kreativen Ideen zu europäischen Gedanken beizubehalten und sich weiterhin zu engagieren. Exemplarisch betonte er den Klimaschutz als globales Thema und würdigte die Bewegung »Fridays for future«.   

Das HFG erzielte insgesamt 75 Preise: 58 Ortspreise und 17 Preise auf Landes- und Bundesebene, darunter ein Bundespreis für Samuel Flach (siehe Hintergrund). Musikalisch umrahmt wurde die Preisverleihung in diesem Jahr erstmalig von der »Big Band« des HFG, die vom Veranstalter ausgewählt wurde und souverän und musizierte. Jongleure des Europa-Parks gaben dem Programm der Veranstaltung mit einer waghalsigen Showeinlage einen akrobatischen Höhepunkt. Nach der Preisverleihung erhielten die Schüler Freikarten für den Europa-Park wo sie und ihre Lehrer einen erlebnisreichen Tag verbringen durften.   

Hintergrund

75 HFG-Schüler erhielten einen Preis

Die besten Werke des Hans-Furler-Gymnasiums werden zu Beginn des neuen Schuljahres in Form einer weiteren Ausstellung im Pädagogischen Zentrum gewürdigt. 

Ortspreise: 5a Dana Gareis, 5b Anna Betgen, Lorena Streif, Clara Trüg, 5c Lena Kaeding, Hannah Schmitt, Sophie Tiede, 6a Leni Buchmann, Kathrin Busam, Leni Haser, Nils Kiefer, Sebastian Ruf, Regine Sauer, 6b Leandra Ell, Jonas Huber, Marieke Meier, Benjamin Wiemer, Romina Huber, Viktoria Huschle, Paula Lange, Sophie Wiegele, Philipp Berg, Tuana Demir, Anne Janßen, Ramon Sester, 6c Clara Hodapp, Lea Schindler, Luca Männle, Jörn Müller, Lina Hörig, Lisa Müller, Lea Kaltenbronn, Amelie Nosko, Joulina Restel, Rosa von Maravic, 7a Zoe Oberle, Leonie Schöner, Lara Walter, 7b Samira Rechsteiner, Lia Sester, Anne Treier, 7d Jannika Müller, Mara Schmiederer, 10a Alina Horn, Helena Vogt, Jule Fischer, Annika Surkus,  Viktoria Huber, Marie-Claire Marzullo, 10b Evelyn Heim, J2 Elias Adelmann, Niklas Trayer, Jule Bächle, Minea Feuerbach, Patrick Haas, Lukas Scheer, David Schwär, Simon Schwarz.

Landespreise: 5a Rosa Adelmann, 9b Jule Huber, Julia Platten, Sarah Vogt, J2 Merit Becker, Franziska Meier, Linda Heinzel, Alina Ott-Fuchs.

Landespreise mit Bundespreisnominierung: 6a Emily Leißmann, 7a Emma Bayer. Rosalie Schütze,  Alina Swender-Fotiadis, Romina Weimann, 7b Maximilian Neumann, Jana Schneider, Maja Stanko.

Bundespreis: Samuel Flach (7d).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 2 Stunden
Verlust an Vertrauen
Immer mehr Menschen kehren der Kirche den Rücken. Eine Entwicklung, die auch vor dem Renchtal nicht halt macht, wobei die Zahlen von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich sind. Die Geistlichen und ihre ehrenamtlichen Helfer versuchen, mit persönlicher Seelsorge, verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen...
vor 5 Stunden
Exposé zum Dorfzentrum Önsbach
Auf das erwartet große Interesse stieß die Sitzung des Ortschaftsrates am Dienstagabend, für die gut 30 Bürgerinnen und Bürger mussten zusätzliche Stühle herbeigeschafft werden. im Mittelpunkt stand das Exposé zum Architektenwettbewerb für das Dorfzentrum Önsbach, in dem die Eckdaten des Projekts...
vor 6 Stunden
Prozess in Offenburg
Bei einer Verhandlung vor dem Arbeitsgericht Offenburg kam zur Sprache, dass ein Arzt des Oberkircher Klinikums eine Überlastungsanzeige an die Klinikleitung formuliert hat. Der Arzt wies damit darauf hin, dass die Gefahr besteht, ihm übertragene Aufgaben nicht mehr ausführen zu können.
vor 7 Stunden
Rettungshubschrauber im Einsatz
Zu einem Arbeitsunfall ist es am Mittwochmorgen in Rheinau-Linx gekommen. Ein Arbeiter hatte einen Stapler übersehen, der auf einer angelegten Staplerstraße fuhr, und war mit ihm zusammengeprallt. Er musste mit einer schweren Kopfverletzung ins Krankenhaus. 
vor 11 Stunden
Besondere Sicherheitsvorkehrungen
Während der Bau des Ganztagsgebäudes fortschreitet, hat der Gemeinderat am Montag die nächsten Schritte für die Gestaltung des Schulhofs der Oberkircher Realschule eingeleitet.
vor 14 Stunden
Vermögenswerte erfasst
Das Vermögen der Stadt Oppenau ist nach der Umstellung auf das Neue Kommunale Haushaltsrecht in einer Eröffnungsbilanz bewertet und zusammengefasst worden. Das Eigenkapitel Oppenau bezifferte Kämmerer Gerhard Bär auf 35,4 Millionen Euro.
vor 16 Stunden
Wiildtierkonzeption
Wegen des Anstiegs der Rotwildbestände wird für den Nordschwarzwald eine Rotwildkonzeption erarbeitet. Diese bietet noch weit mehr Möglichkeiten als nur den Tierschutz.
vor 17 Stunden
Naturgarten Sonnenkinder
Bei seiner Gründung war der Naturgarten der Sonnenkinder der erste Waldkindergarten im Renchtal und einer von nur wenigen in ganz Baden-Württemberg. Während die Lautenbacher Einrichtung nun ihr fünfjähriges Bestehen feiert, findet sie anderswo immer mehr Nachahmer.
vor 19 Stunden
Gottesdienst in Achern zum Valentinstag
Er gilt als der Tag der Liebenden: der Valentinstag am 14. Februar eines jeden Jahres.
vor 19 Stunden
Neue Gebühren
Der Oberkircher Gemeinderat hat bei seiner Sitzung am Montag beschlossen, dass die Stadtwerke künftig Abzugszähler für Gartenwasser oder Wasser in der landwirtschaftlichen Produktion abrechnen. Auf deren Nutzer kommen neue Kosten zu. 
vor 19 Stunden
Gewerbegebiet wird erweitert
Das „Haus der Ingenieure“  im Oberkircher Gewerbegebiet Stadtmatt soll erweitert werden. Weichen soll  dafür ein ehemaliges Sportgelände. 
vor 19 Stunden
Bauern-Comedy
Über eine volle Halle freute man sich am Freitag in Fautenbach. Zu Gast waren die „Bure zum Alange“, zwei gestandene Landwirtschaftsmeister mit eigenem Betrieb und vielen Geschichten rund ums Schwarzwälder Bauernleben der heutigen, aber auch vergangenen Zeit. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.