Diamantene Hochzeit in Lauf

Hilde und Karl Glaser sind seit 60 Jahren ein Paar

Autor: 
Walter Lang
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. September 2019
Das Jubelpaar Hilde und Karl Glaser aus Lauf heute.

(Bild 1/2) Das Jubelpaar Hilde und Karl Glaser aus Lauf heute ©Walter Lang

Karl und Hilde Glaser feiern heute ihre diamantene Hochzeit. In Lauf werden viele herzlich gratulieren.

Heute vor genau 60 Jahren gaben sie sich das Ja-Wort: Die diamantene Hochzeit feiern am 16. September Hilde und Karl Glaser aus Lauf. Das geschätzte Jubelpaar wird dort einen Dankgottesdienst feiern, wo der unvergessene Pfarrer Braun einst den Lebensbund segnete: in Sankt Leonhard.

Eine umfangreiche Galerie mit Urkunden, Dankschreiben und Ehrennadeln sind deutlicher Beweis dafür, dass sich beide ehrenamtlich in ihrem Heimatdorf einbringen. Sie kennen sich schon ihr ganzes Leben. Lauf war ihnen Heimat von Kindesbeinen an.

Der Lebensweg von Hilde Glaser, geborene Heiberger, gerade 80 geworden, verlief nicht ungetrübt: Just am Tag ihrer Geburt musste Vater Ludwig seinen Soldatendienst antreten, er sah seine kleine Familie nur einige Male bei Fronturlauben. Am Ende stand auch er auf der Liste der vermissten Soldaten, die nicht mehr in ihre Heimat zurückkehrten.

Sekretärin an der Lender

Ihren acht Voksschuljahren folgte der Besuch der Handelsschule in Achern. Später war die Heimschule Lender in Sasbach ihr Umfeld: Als Sekretärin des unvergessenen Monsignore Wilhelm Benz wurde sie schon in jungen Jahren mit einem großen Aufgabengebiet betraut, ehe sie sich voll dem Leben als Hausfrau und Mutter widmete.

Ein Buch könnte Karl Glaser über seinen beruflichen Lebensweg schreiben. Im Bühler Schulverlag Konkordia erlernte er nach ab 1951 den Beruf des Buchdruckers. Als versierter Buch- und Tiefdrucker zählte er später unter anderem viele Jahre zum Team von Burda. Über viele Jahre hinweg gehörte er als Grafik-Fachmann der Prüfungskommission der Handwerkskammer an.

- Anzeige -

Beide zeichnet zeitlebens ihr ehrenamtliches Engagement aus. Hilde Glaser widmete sich über 30 Jahre der Laufer Frauengemeinschaft als Schriftführerin, seit 2001 ist sie Ehrenmitglied. In den 90ern trug sie als Pfarrgemeinderätin viele Entscheidungen mit.

Verständlich wird das große soziale Engagement von Karl Glaser mit einem Blick auf dessen Verbundenheit zu Adolf Kolping. Schon mit 13 übernahm er als Gruppenführer der katholischen Jugend Verantwortung, trat früh ins Kolpingwerk ein. Karl Glaser stand der Laufer Kolpingfamilie von 1960 bis 1974 vor. Verbrieft sind seine Verdienste als vorbildlicher Kolpingssohn vielfach mit Ehrenplaketten, seit 40 Jahren ist er Ehrenmitglied der Laufer Kolingfamilie.

Seit 60 Jahren ist Karl Glaser, unterstützt von Hilde, alljährlich an Fronleichnam für den Blumenteppich für den Hauptaltar der Kolpingsfamilie zuständig. Auch als Stiftungs- und Pfarrgemeinderat sowie in Elternbeiratsgremien brachte sich Karl Glaser ein. Dass er Träger der Landesehrennadel ist, verwundert da nicht. Zu den Gründervätern des Leonhardusritts gehört Karl Glaser auch. 

Seit 60 Jahren Schreiber

Als Presseberichterstatter kann Karl Glaser ebenfalls Jubiläum feiern: Mittlerweile sind es 60 Jahre, dass er Mitarbeiter der Heimatzeitungen ist. Selbst mit seinen knapp 82 Jahren legt er seine Hände nicht in den Schoss, nach wie vor sind die mit »gl« gekennzeichneten Berichte von ihm zu lesen, auch wenn er gesundheitsbedingt auch schon etwas kürzer treten musste.

Ab 1998 war Karl Glasers Stimme als Moderator des Patientenfunks im Acherner Krankenhaus zu hören, bis diese Einrichtung vor vier Jahren eingestellt wurde. 

In diesen Tagen ruhen die Ehrenamtsarbeiten. Das diamantene Jubiläum ist Anlass, gebührend zu feiern mit den Söhnen Michael und Elmar und deren Familien, zu denen auch fünf Enkelkinder gehören. Und da zum Umfeld der Glasers ein riesiger Verwandten- und Freundeskreis zählt, gilt es, viele Hände zu schütteln. Gekrönt wird die festliche Woche von dem Dankgottesdienst in der Laufer Pfarrkirche am Samstag um 10 Uhr.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 12 Minuten
Oberkirch-Nußbach
Eine Reiterin hat sich am Sonntag in Oberkirch-Nußbach verletzt, weil sie aus dem Sattel ihres Pferdes gezogen wurde. Ein Autofahrer war zu nahe an dem Tier vorbeigefahren, sodass das Pferd sich erschreckte.
vor 1 Stunde
Bei Altsasbachertag in Sasbach
Ganz im Zeichen des bevorstehenden Jubiläums stand das Altsasbachertag am Wochenende. Denn die Altsasbacher Vereinigung wird im nächsten Jahr 100 Jahre alt.
vor 3 Stunden
Zwei Schwerverletzte
Zwei Motorradfahrer sind am Sonntag bei Seebach schwer verletzt worden. Die beiden Unfälle sorgten dafür, dass die B500 den Nachmittag über bis 17.40 Uhr gesperrt war. 
vor 5 Stunden
Mantelsonntag lockt die Massen
Sonniges Herbstwetter lockte am Sonntagnachmittag die Besucher in Scharen in die Oberkircher Innenstadt zu einem gemütlichen Einkaufsbummel. Die Einzelgeschäfte und Aussteller hatten die Türen zum verkaufsoffenen Mantelsonntag in Oberkirch geöffnet.  
vor 7 Stunden
Wachsender Familienbetrieb
Stetig wachsen und dabei das Menschliche nicht aus den Augen verlieren. Das ist der Firma Busam aus Nußbach gelungen, die dieses Jahr 60-jähriges Bestehen feiert.  
vor 9 Stunden
Brand im Hackschnitzelkeller
Ein Brand im Hackschnitzelkeller der Firma Treyer Paletten in Bad Peterstal, das Produktionsgebäude darüber ist komplett verraucht, fünf Personen werden vermisst. Was im Ernstfall die Freiwillige Feuerwehr vor eine große Herausforderung stellt, war am Samstag Gegenstand der Spätjahreshauptprobe.  
vor 9 Stunden
Lesung mit musikalischen Einlagen
Der Autor Rainer Imm aus Tübingen las im Rahmen der Oberkircher Literaturtage aus seinem Buch „Das rote Tagebuch“ in der Oberkircher Bücherinsel. Unterstützt wurde er dabei von seinem Musikerkollegen Bernhard Mohl an der Gitarre.  
vor 9 Stunden
Erfolg bei Bezirksjugendspielen
Einen hörbaren Beweis der guten Jugendarbeit beim Harmonika-Verein Maisach gab es bei den Bezirksjugendspielen in Kork. Zwei Aktive holten gute Platzierungen.
vor 9 Stunden
Kinderbuch-Klassiker aufgeführt
„Theater auf Tour“ war zu Gast in der Erwin-Braun-Halle mit „Michel aus Lönneberga“ im Rahmen der Literaturtage. Das bedeutete ein komplett ausverkauftes Haus mit vielen Familien an einem verregneten Samstag.  
vor 9 Stunden
Gemeinde gewährt Zuschuss
Der Verein „Naturgarten Sonnenkinder“ erhält 2020 einen Zuschuss in Höhe von 87 540 Euro. Das legte der Gemeinderat Lautenbach einstimmg in seiner Sitzung fest.
vor 9 Stunden
Jugendfeuerwehrtag
Von der Personenrettung über die Brandbekämpfung bis zum klassischen Fehlalarm erhielt die Ottenhöfener Jugendfeuerwehr interessante Einblicke in den Arbeitsalltag der „Großen“ – und das geballt in einem 24-Stunden-Zeitraum.  
vor 9 Stunden
Alles rund um Beruf, Schule, Ausbildung
Die Grimmelshausenschule und Werbegemeinschaft veranstalten am Samstag, 9. November, 9 bis 13 Uhr, die 7. Berufsinfomesse „Start!“ für Ausbildung, Studium und Beruf. Bedingt durch den Umbau der Festhalle präsentiert sie sich in der Grimmelshausenhalle (Hauptstraße 14). 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 18.10.2019
    Mediterrane Atmosphäre
    Der verführerische Duft von frisch gebrühtem Espresso, leckeren Antipasti oder frischer Pasta – das CASAMORE in Hohberg versetzt seine Gäste auf eine genussvolle Reise durch die mediterrane Küche. Unter Palmen und Olivenbäumen darf man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlen.
  • 16.10.2019
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.