Bad Peterstal-Griesbach

Hilfseinsatz statt Urlaub: Ehepaar half Ärzten auf Mindoro

Autor: 
Fred-Jürgen Becker
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Juni 2016
Über ihren ehrenamtlichen medizinischen Einsatz auf Mindoro berichtete im Kulturhaus das Ehepaar Walter und Anke Huber (links). Mit dabei waren neben Bürgermeister Meinrad Baumann (rechts) auch die Mitarbeiter von »Surgical Mission«, (von links) Christian Motsch, Sonja Faust und Franz-Josef Bermann. Hinten freuen sich vier junge Damen von den Philippinen, die gerade ein Praktikum in Deutschland machen, über die Präsentation ihrer Heimat.

Über ihren ehrenamtlichen medizinischen Einsatz auf Mindoro berichtete im Kulturhaus das Ehepaar Walter und Anke Huber (links). Mit dabei waren neben Bürgermeister Meinrad Baumann (rechts) auch die Mitarbeiter von »Surgical Mission«, (von links) Christian Motsch, Sonja Faust und Franz-Josef Bermann. Hinten freuen sich vier junge Damen von den Philippinen, die gerade ein Praktikum in Deutschland machen, über die Präsentation ihrer Heimat. ©Fred-Jürgen Becker

Über ihren ehrenamtlichen medizinischen Einsatz für die Not leidende Bevölkerung auf der philippinischen Insel Mindoro berichtete das Ehepaar Anke und Walter Huber am Samstagabend im gut besuchten Kulturhaus.

Dass Mitbürger aus der Gemeinde sich bei internationalen Hilfseinsätzen »um Menschen in Not« kümmern, erfülle ihn mit Freude und Stolz, brachte Bürgermeister Meinrad Baumann in seiner Begrüßung zum Ausdruck. Zu Beginn stellte Franz-Josef Bergmann als Vorsitzender des Vereins »Surgical Mission (Operationseinsatz) Saarland« Ziele, Aufgaben und die bisherigen Missionen vor. Ausgangspunkt sei der verheerende Tsunami 2012 auf den Philippinen gewesen. Damals sei in erster Linie auch medizinische Hilfe für die Bevölkerung lebensnotwendig gewesen. Dem Team aus dem Saarland schlossen sich auch die gebürtige Saarländerin und Operationsschwester Anke Huber-Kilgus und ihr Ehemann, der Masseur und medizinische Bademeister Walter Huber, an. Sie hatten nun vom 19. Februar bis 12. März ihren zweiten Einsatz auf den Philippinen. 

- Anzeige -

Auf der Insel Mindoro leben die Ureinwohner in großer Armut und ohne jegliche medizinische Versorgung. Der Verein hat es sich nun zur Aufgabe gemacht, mit entsprechenden Einsätzen direkt vor Ort tätig zu sein. Von den Vorbereitungen mit Versendung von Operationsgeräten, Medikamenten und anderen wichtigen Gerätschaften über den langen Flug über 11 000 Kilometer bis zur Ankunft auf Mindoro berichteten Anke und Walter Huber dann vom Alltag ihres Einsatzes. Aufbau und Ausrüstung der beiden Operationssäle, des Untersuchungsraumes, des Aufwachraumes und der Ambulanz musste das Team alles in Eigenarbeit selbst bewältigen. Die Unterbringung des OP-Zentrums im baufälligen Rathaus ist keine Seltenheit. Unterstützung im Vorfeld und in der Nachsorge erfuhren sie von den »German Doctors«, einer weltweit tätigen ärztlichen Hilfsorganisation. Ihre Schilderungen waren mit vielen Bildern in einer Präsentation belegt worden. 

Alle vier Vortragenden verstanden es, einen Einblick in das Leben der Menschen dort zu geben. Eine Krankenversicherung ist für die meisten Menschen dort nicht bezahlbar. In Krankenhäusern und in Ambulanzen sitze der Kassierer an der Pforte. Nur wer bezahlen kann, wird behandelt. 

Der Verein, bei dem alle ehrenamtlich im Einsatz sind und dessen Mitglieder einen Großteil ihres Urlaubs im Team verbringen, ist deshalb auf Sponsoren und Spender angewiesen. Der Eintritt für den Abend sowie die kleinen Erfrischungen mit Getränken und einem Imbiss waren kostenfrei. Jedoch wurde Etliches in die bereit gestellten Kässchen und Körbchen gegeben.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

Zukunftsmusik: Im Osten angrenzende Grundstücke hat die Firma Hodapp bereits erworben. Bis in zehn Jahren soll dort möglichst eine Betriebserweiterung angegangen werden.
vor 2 Minuten
Corona-Krise
Nach dem schwierigen Corona-Jahr 2020 hat die Firma Hodapp aus Großweier inzwischen die ­Phase der Kurzarbeit verlassen. Viele Aufträge warten auf die Belegschaft.
Arnold Fuß baute Vogelhäuschen im Hundertwasserstil
vor 12 Minuten
Hanauer im Lockdown
Viel Freizeit verbringt Arnold Fuß im Männerchor Hanauerland. Weil der aber seit Monaten nicht proben darf, baute der Muckenschopfer Vogelhäuschen – aber nicht irgendwelche.
Im Baugebiet Kallmatt in Butschbach gab es Streit um eine Hecke, welche die Baugrundstücke vor den Immissionen einer landwirtschaftlichen Fläche (im Vordergrund) schützen sollte.
vor 50 Minuten
Stadt beharkt sich mit Grundstückseigentümern
Für Aufsehen sorgte das Baugebiet Kallmatt im Bereich Butschbacher Straße/Am Eckenberg schon bei seiner Erschließung: Am 21. März 2012 fanden Bauarbeiter dort eine Phosphorgranate aus dem Zweiten Weltkrieg. Der Blindgänger wurde entschärft.
Vor dem Amtsgericht Oberkirch musste sich eine 80-jährige Frau aus dem oberen Renchtal verantworten. Der Vorwurf: Fahrerflucht.
vor 3 Stunden
Vor Gericht
Vor dem Amtsgericht Oberkirch wurde ein Verfahren wegen Fahrflucht gegen eine Geldauflage eingestellt. Über den Ablauf des Geschehens gab es sehr unterschiedliche Darstellungen.
Vom heimischen Computer aus kann man immer mehr Dienstleistungen der Stadtverwaltung in Anspruch nehmen.
vor 6 Stunden
Einfach per Mausklick
Ob die Beantragung einer Meldebescheinigung oder Einsicht in Baupläne - die Acherner Stadtverwaltung richtet sich immer stärker auf dieDigitalisierung aus. Das bringt Vorteile für beide Seiten, heißt es.
Wegen Fahrens ohne Führerschein muss sich ein 29-jähriger Mann vor dem Acherner Amtsgericht verantworten.
vor 6 Stunden
Amtsgericht Achern
Weil er mehrfach ohne Führerschein erwischt wurde, muss sich ein 29-jähriger Mann vor Gericht verantworten. Der Angeklagte nannte seine Brüder als tatsächliche Fahrer, doch daran gibt es Zweifel.
Der Mangel an Baustoffen betrifft inzwischen nicht nur das Holz. Auch Stahl und Sand sind für die Firmen bereits knapp und teurer geworden. 
vor 7 Stunden
Oberkirch
Die aktuelle Mangelsituation und explodierende Preise belasten die heimischen Betriebe. Bei manchen Hölzern gab es Preissteigerungen von 100 Prozent innerhalb von zwei Wochen. Das macht sich beim Hausbau deutlich bemerkbar – und der Baustoffmangel betrifft nicht nur Holz 
An der Talstraße neben dem ehemaligen Gasthaus Gaishöll wurde ein Holzpavillon abgerissen. Hier ist der Bau eines Achtfamilien-Fachwerkhauses geplant.
vor 8 Stunden
Sasbachwalden
Grünes Licht gab der Sasbachwaldener Gemeinderat für den Bau eines Achtfamilienhauses und für den Kindergarten-Anbau. Ganz unumstritten sind die Pläne für beide Vorhaben aber nicht.
Die Wäremplanung soll nicht nur die städtischen Einrichtungen, sondern auch Private und Betriebe betreffen.
vor 17 Stunden
Mögliche Planung vorgestellt
Die Klimaneutralität soll in Achern bis 2050 hergestellt werden. Doch wie kann das umgesetzt werden? Dies erläuterte Nina Weiß (bnNetze) vor dem Acherner Bau- und Umweltausschuss am Montag.
Zwei Tage lang waren Reservisten der Bundeswehr in Sasbach m Einsatz, um die 33 Gräber von Soldaten (im Vordergrund) zu reinigen, neu anzulegen und zu bepflanzen. Im Hintergrund die Reservisten bei der abschließenden Gedenkfeier für der Gedenkwand mit den Namen von 300 Gefallenen aus der Gemeinde.
vor 18 Stunden
Aktion gegen das Vergessen
Reservisten der Bundeswehr brachten auf dem Sasbacher Friedhof Soldatengräber aus beiden Weltkriegen auf Vordermann. Die Aktion geht auf Kontakte der Ortshistoriker zurück.
Der Acherner Kneippverein – hier von links Schriftführerin Marianne Maurarth, die stellvertretende Vorsitzende Brigitte Volk, Ehrenvorsitzender Eduard Stippel, Vorsitzende Isolde Ehrmeier und Kassier Ludwig Sauer beim Wassertretbecken im Stadtgarten – denkt im 200. Geburtsjahr von Sebastian Kneipp an die Anfänge der Gesundheitsbewegung zurück.
vor 18 Stunden
Acherner Kneippverein im Jubiläumsjahr
Vor 200 Jahren erblickte Sebastian Kneipp das Licht der Welt. Auf seine Gesundheitslehren schwören viele Menschen – zum Beispiel im Acherner Kneippverein, der ebenfalls ein Jubiläum feiert.
vor 19 Stunden
1000. Neuinfektion im Renchtal
Im Renchtal sind seit Beginn der Pandemie inzwischen mehr als 1000 Menschen offiziell am Corona-Virus erkrankt. Die wohnortbezogenen Statistik zeigt diesmal für die größeren und die kleineren Gemeinden ungewöhnliche Entwicklungen auf.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Präzision ist bei der Philipp Kirsch GmbH das A und O: Hier wird beispielsweise vermessen, ob das Gerät die eingestellte Temperatur auf lange Sicht exakt hält. 
    vor 18 Stunden
    Philipp Kirsch GmbH: Kühlung in Kliniken und Apotheken
    Wenn es darum geht, Empfindliches im exakten Kühlbereich zu lagern, sind die Produkte der Philipp Kirsch GmbH gefragt. Das Unternehmen ist weltweit agierender Hersteller von professionellen Kühl- und Gefrierschränken für das Gesundheitswesen. Der Spezialist stellt ein!
  • Präzision ist bei der Philipp Kirsch GmbH das A und O: Hier wird beispielsweise vermessen, ob das Gerät die eingestellte Temperatur auf lange Sicht exakt hält. 
    vor 20 Stunden
    Philipp Kirsch GmbH: Kühlung in Kliniken und Apotheken
    Wenn es darum geht, Empfindliches im exakten Kühlbereich zu lagern, sind die Produkte der Philipp Kirsch GmbH gefragt. Das Unternehmen ist weltweit agierender Hersteller von professionellen Kühl- und Gefrierschränken für das Gesundheitswesen. Der Spezialist stellt ein!
  • Kompetente Beratung und Produkte zum Anfassen: Die Badausstellung lädt zum persönlichen Austausch ein. 
    12.05.2021
    Rundum-sorglos-Paket für Ihre Badsanierung
    So einfach kann der Weg zum modernen und stilvollen Badezimmer sein: Kostenlose Beratung, Festpreis und alle Leistungen der Badsanierung komplett aus einer Hand. Und mit dem Online-Konfigurator lässt sich vorab die gewünschte Badvariante bequem auswählen.
  • Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 sieht nicht nur Spitze aus, sondern hat ganz schön Power. 
    11.05.2021
    Mit Rückenwind in den Sommer: Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020
    Für alle, die ein E-Bike suchen, das sie überall hin mitnehmen können, um mobil und flexibel zu bleiben, hat bo.de das passende Angebot: Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 mit Mega-Reichweite. Es winkt ein Preisvorteil von 550 Euro.