Wagshurster Houmocken

Hochkarätige Ehrungen und ein neuer Narrenpräsident

Autor: 
Reinhard Brunner
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
15. November 2019

Ehrungen für 11, 22 beziehungsweise 33-jährige Mitgliedschaft gab es beim Wagshurster Narrenverein Houmock: (hinten von links) Präsident Markus Ell, Thorsten Ell, Irene Boschert, Katherina Schütt, Julia Walter, Stefanie Greth, Carina Eckstein, Ex-Präsident Manfred Bähr, (vorn von links) Sonja Berger, Leon Beik, Mia Huber, Lea Berger und Sophie Schütt. ©Reinhard Brunner

Mit Markus Ell wählte der Wagshurster Narrenverein Houmock im Gasthaus Engel einen neuen Präsidenten. Zudem gab es zahlreiche, teils hochkarätige Ehrungen in der Hauptversammlung.
 

Markus Ell ist der neue Präsident der Wagshurster Houmocken, die Mitglieder wählten ihn in der Hauptversammlung im Gasthaus Engel als Nachfolger von Manfred Bähr. Erster Vizepräsident wurde Marven Eckstein und zweite Vizepräsidentin Ann-Kathrin Sapia. Kassiererin ist Natalie Zimmerer, Schriftführer Thorsten Ell, Jugendleiterin Kerstin Huber und Sachwalter Narrenkeller Sebastian Huber. Beisitzer sind Franz Huber, Manfred Bähr, Walter Boschert, Thomas Beik, Pascal Strübel, Rolf Walter, Matthias Heinzelmann, Jonas Sermersheim, Mario Trapp und Markus Schütt, Kassenprüfer Karl Sermersheim und Bettina Oser. Bestätigt wurden die Vertreter der „Feuermännle“ Jana Oser und Karina Huber sowie der „Houmocken“ Jana Huber und Sonja Berger.

Schriftführer Markus Ell erinnerte an die Höhepunkt der Fasnachtskampagne: „Alles konnte sich sehen und hören lassen, wir bekamen nur positive Rückmeldungen“. Kassiererin Natalie Zimmerer berichtete von einem Minus in der Kasse. Grund war die Sanierung des Narrenkellers. 

- Anzeige -

Überraschende Spende

Mit einer Überraschung wartete Manfred Bähr auf: Beim Kinderumzug sammelte der Narrenverein Spenden, die für einen Defibrillator im ehemaligen Volksbankgebäude bestimmt sind. „Dieser Spendenbetrag ist gut angelegt“, versicherte DRK-Chef Johann Sermersheim. 

Stichwort

Ehrungen

Für elf Jahre: Lea Berger, Mia Huber, Sophie Schütt, Magnus Wiegert und Leon Beik. Für 22 Jahre: Sonja Berger, Nicole Bohnert, Carina Eckstein, Katharina Schütt und Thorsten Ell. Für 33 Jahre: Irene Boschert, Julia Walter und Stephanie Greth. 
Thorsten Ell trat 1997 dem Elferrat, verkörpert seit 2002 den Schudibott und ist als Sänger, Büttenredner, Statist, Schreiber und Ideengeber von Showauftritten kaum wegzudenken. Er erhielt den Orden Stufe 2 und die Urkunde des Ortenauer Narrenbundes. 

Hintergrund

Zwei Urgesteine geehrt

Mit Manfred Bähr und Markus Eckstein ehrte der Präsident des Bundes Deutscher Karneval, Klaus Ludwig Fess, zwei Urgesteine der Wagshurster Fasnacht. Bähr, der das Ehrenkreuz Bund Deutscher Karneval Stufe 2 erhielt, stand 1980 als 14-jähriger Bub zum ersten Mal in der Bütt. Ab November 1988 war er Elferrat, von 1989 bis 2011 Schriftführer und danach Präsident. 
Markus Ell trat 1994 den Houmocken bei, ab 2001 war er „Oberhoumock“, 2011 übernahm er das Schriftführeramt. Er gilt als versierter Sänger, Statist und Ideengeber von Showauftritten und erhielt den Verdienstorden in Silber nebst Urkunde des Bundes Deutscher Karneval. 
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
Für 2,2 Millionen Euro
Nach langjähriger Hängepartie hat die Gemeinde Sasbachwalden nun die Wagner-Kliniken für 2,2 Millionen Euro gekauft. Sie will aber nur Zwischenbesitzer sein für einen neuen Investor.
vor 4 Stunden
Anmelden von 13. bis 20. Juli
Bis Montag, 20. Juli, kann man Angebote des städtisch organisierten Ferienspaßes in Sommer und Herbst buchen. Das Heft dazu erscheint am Montag, 13. Juli. Neu ist eine fünftägige Zirkusschule.
vor 7 Stunden
Sasbach
Wer am nördlichen Ortseingang nach Sasbach hineinradeln will, hat eine brenzlige Stelle zu meistern: den Übergang vom sicheren Radweg zum Fahrstreifen auf der Bühler Straße. Die Gemeinde handelt nun. 
vor 8 Stunden
Oberkirch
Die Staatsanwaltschaft warf dem Angeklagten Körperverletzung vor. Doch vor dem Oberkircher Amtsgericht musste erst einmal der genaue Tathergang geklärt werden.
vor 11 Stunden
Das Mühlendorf hat ihm viel zu verdanken
Walter Steimle hat das Mühlendorf seinen Beinamen zu verdanken. Er begann in den 70ern mit der Restaurierung der Mühlen in Ottenhöfen. Nun ist er mit 91 Jahren verstorben.
vor 12 Stunden
Rivaner ausgezeichnet
Der Verein Bodensee-Wein hat in seinem Müller-Thurgau-Wettbewerb Weine aus Deutschland und der Schweiz getestet. Der Rivaner trocken von Siegbert Bimmerle ging als Sieger in einer Kategorie hervor.
vor 12 Stunden
Sasbach wird Geld fehlen
Voraussichtlich wird der Gemeinde Sasbach coronabedingt am Jahresende mehr als eine Million Euro flöten gehen. Deswegen sollen bald die freiwilligen Leistungen auf den Prüfstand.
vor 12 Stunden
Trinkwasserversorgung
„Zukunftsfähig“ soll die Trinkwasserversorgung der Gemeinde Bad Peterstal-Griesbach gemacht werden, wie Bürgermeister Meinrad Baumann es ausdrückte. 
vor 19 Stunden
Zwangsversteigerung
Das 2016 stillgelegte „Haus Wasserfall“ im Lierbachtal kommt unter den Hammer. Beantragt hat das Verfahren die Stadt Oppenau, die auch weiß, warum der Verkehrswert so niedrig angesetzt wird. 
vor 21 Stunden
Klinikneubau und Nordtangente
Mit der Teiländerung des Flächennutzungsplans „Eichholz“ und „Brachfeld“ werden erste Schritte in Richtung Klinikbau und Nordtangente eingeleitet. Die Projekte sind noch ganz am Anfang.
08.07.2020
Wegen Corona
Er ist weit über die Grenzen der Gemeinde Lauf bekannt: Der Leonhardusritt lockt immer wieder Anfang November viele Menschen nach Lauf. In diesem Jahr allerdings wieder es keinen Leonhardusritt geben.
08.07.2020
Renchen
Die Heizung im Simplicissimushaus in Renchen ist nicht mehr zu reparieren. Das beschleunigt die schon lange geplante Vollendung des Nahwärmenetzes im Ortskern. 2021 wird gebaut.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.