Achern

Illenau-Theater bringt gekonnt »Jakes Frauen« auf die Bühne

Autor: 
Wolfgang Winter
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Februar 2016

Eine gelungene Premiere war am Samstag die Aufführung des Stücks »Jakes Frauen« mit (von links) Muriel Pfennig, Sophie Bross und Alexander Schneider. ©Daniela Busam

Ernste Partnerschaftsprobleme erfordern viel Einfühlungsvermögen. Bei Neil Simons Tragikomödie »Jakes Frauen«, das am Samstag im ausverkauften Illenau-Theater Premiere feierte, musste das Publikum viel Sitzfleisch mitbringen, um nach drei vergnüglichen Stunden das glückliche Ende einer Ehekrise zu erleben.
 

Neil Simons Stück passt perfekt in das Ambiente der Illenau. Jemand, der wie Simons Titelheld Jake (hervorragend: Alexander Schneider) Stimmen hört und mit Geistern spricht, war früher und heute ein Fall für den Nervenarzt. Da ist es kein Wunder, dass eine Psychoanalytikerin zu den tragenden Säulen des Stücks gehört. Heilung ist jedoch von Edith (großartig: Aline Roüast) nicht zu erwarten, beschert sie doch ihren Patienten »lediglich ein besseres Gefühl zwischen zwei Sitzungen«. 

Tief verwurzelt

Jakes Probleme sind tief verwurzelt. Der wie festgekettet hinter dem Computer hockende Schriftsteller lässt sie tagtäglich in seinem Arbeitszimmer Revue passieren. Da erscheint die tödlich verunglückte Ehefrau (Muriel Pfennig), in die er noch immer unsterblich verliebt ist. Ihre gemeinsame Tochter Molly ist sogar doppelt, als Zwölfjährige (Alyssa Schneider) und als junge Studentin (Sophie Bross) zu sehen. Außerdem steht ihm der Geist von Schwester Karen (spaßig: Barbara Rose-Behrendt) als mahnender Berater zur Seite. 

- Anzeige -

Wenn aus dem Off die wispernden Stimmen der längst verstorbenen Eltern ertönen, wird die Analyse von Neil Simons Alter Ego bis auf den Grund getrieben. Jakes im Mittelpunkt stehendes Hauptproblem ist jedoch seine in die Binsen gehende Beziehung zu Maggie (souverän: Marion Wolf), seiner neuen Ehefrau.

Beide hatten bereits eine kurzfristige Affäre, an der sie noch immer seelisch zu knabbern haben. Vor die Vertrauensfrage gestellt, entschließt sich Maggie, das Haus zu verlassen und eine halbjährige Auszeit von Jake zu nehmen. Allein auf sich gestellt, entwickelt Jakes Geisterarmee ein immer dominanter werdendes Eigenleben. Immer häufiger mischen sich die Grenzen zwischen Wunschvorstellung und Wirklichkeit. 

Die von Regisseur Alisan Erdogan präzise inszenierten, witzig pointierten Dialoge lassen trotz der Dauer des Stücks keine Langeweile aufkommen. Für zusätzlichen Pfeffer sorgt Jakes neue Geliebte Sheila (Marga Pätzold), die im Kampf mit einer Geisterstimme am Ende entnervt und verwirrt ihres Weges zieht. 

Die Premiere im ansprechend renovierten Theaterraum ging wie am Schnürchen über die Bühne. Es wurde viel gelacht und das absehbare Ende mit einem starken Applaus bedacht.

Hintergrund

Termine und Karten

Weitere Aufführungen im Maison de France, Karl-Hergt-Straße 13 in der Illenau: Bis 20. März an jedem Wochenende samstags um 20 Uhr, sonntags um 19 Uhr. Vorverkauf: Stadt Achern, Tourist-Info Achern, Buchhandlung Büchermehr, Klebers Buchhandlung am Rathaus, bei Reservix und an der Abendkasse. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 5 Stunden
Für 2,2 Millionen Euro
Nach langjähriger Hängepartie hat die Gemeinde Sasbachwalden nun die Wagner-Kliniken für 2,2 Millionen Euro gekauft. Sie will aber nur Zwischenbesitzer sein für einen neuen Investor.
vor 8 Stunden
Anmelden von 13. bis 20. Juli
Bis Montag, 20. Juli, kann man Angebote des städtisch organisierten Ferienspaßes in Sommer und Herbst buchen. Das Heft dazu erscheint am Montag, 13. Juli. Neu ist eine fünftägige Zirkusschule.
vor 11 Stunden
Sasbach
Wer am nördlichen Ortseingang nach Sasbach hineinradeln will, hat eine brenzlige Stelle zu meistern: den Übergang vom sicheren Radweg zum Fahrstreifen auf der Bühler Straße. Die Gemeinde handelt nun. 
vor 12 Stunden
Oberkirch
Die Staatsanwaltschaft warf dem Angeklagten Körperverletzung vor. Doch vor dem Oberkircher Amtsgericht musste erst einmal der genaue Tathergang geklärt werden.
vor 15 Stunden
Das Mühlendorf hat ihm viel zu verdanken
Walter Steimle hat das Mühlendorf seinen Beinamen zu verdanken. Er begann in den 70ern mit der Restaurierung der Mühlen in Ottenhöfen. Nun ist er mit 91 Jahren verstorben.
vor 16 Stunden
Rivaner ausgezeichnet
Der Verein Bodensee-Wein hat in seinem Müller-Thurgau-Wettbewerb Weine aus Deutschland und der Schweiz getestet. Der Rivaner trocken von Siegbert Bimmerle ging als Sieger in einer Kategorie hervor.
vor 16 Stunden
Sasbach wird Geld fehlen
Voraussichtlich wird der Gemeinde Sasbach coronabedingt am Jahresende mehr als eine Million Euro flöten gehen. Deswegen sollen bald die freiwilligen Leistungen auf den Prüfstand.
vor 16 Stunden
Trinkwasserversorgung
„Zukunftsfähig“ soll die Trinkwasserversorgung der Gemeinde Bad Peterstal-Griesbach gemacht werden, wie Bürgermeister Meinrad Baumann es ausdrückte. 
vor 23 Stunden
Zwangsversteigerung
Das 2016 stillgelegte „Haus Wasserfall“ im Lierbachtal kommt unter den Hammer. Beantragt hat das Verfahren die Stadt Oppenau, die auch weiß, warum der Verkehrswert so niedrig angesetzt wird. 
08.07.2020
Klinikneubau und Nordtangente
Mit der Teiländerung des Flächennutzungsplans „Eichholz“ und „Brachfeld“ werden erste Schritte in Richtung Klinikbau und Nordtangente eingeleitet. Die Projekte sind noch ganz am Anfang.
08.07.2020
Wegen Corona
Er ist weit über die Grenzen der Gemeinde Lauf bekannt: Der Leonhardusritt lockt immer wieder Anfang November viele Menschen nach Lauf. In diesem Jahr allerdings wieder es keinen Leonhardusritt geben.
08.07.2020
Renchen
Die Heizung im Simplicissimushaus in Renchen ist nicht mehr zu reparieren. Das beschleunigt die schon lange geplante Vollendung des Nahwärmenetzes im Ortskern. 2021 wird gebaut.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.