Achern

Illenau-Theater bringt gekonnt »Jakes Frauen« auf die Bühne

Autor: 
Wolfgang Winter
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Februar 2016

Eine gelungene Premiere war am Samstag die Aufführung des Stücks »Jakes Frauen« mit (von links) Muriel Pfennig, Sophie Bross und Alexander Schneider. ©Daniela Busam

Ernste Partnerschaftsprobleme erfordern viel Einfühlungsvermögen. Bei Neil Simons Tragikomödie »Jakes Frauen«, das am Samstag im ausverkauften Illenau-Theater Premiere feierte, musste das Publikum viel Sitzfleisch mitbringen, um nach drei vergnüglichen Stunden das glückliche Ende einer Ehekrise zu erleben.
 

Neil Simons Stück passt perfekt in das Ambiente der Illenau. Jemand, der wie Simons Titelheld Jake (hervorragend: Alexander Schneider) Stimmen hört und mit Geistern spricht, war früher und heute ein Fall für den Nervenarzt. Da ist es kein Wunder, dass eine Psychoanalytikerin zu den tragenden Säulen des Stücks gehört. Heilung ist jedoch von Edith (großartig: Aline Roüast) nicht zu erwarten, beschert sie doch ihren Patienten »lediglich ein besseres Gefühl zwischen zwei Sitzungen«. 

Tief verwurzelt

Jakes Probleme sind tief verwurzelt. Der wie festgekettet hinter dem Computer hockende Schriftsteller lässt sie tagtäglich in seinem Arbeitszimmer Revue passieren. Da erscheint die tödlich verunglückte Ehefrau (Muriel Pfennig), in die er noch immer unsterblich verliebt ist. Ihre gemeinsame Tochter Molly ist sogar doppelt, als Zwölfjährige (Alyssa Schneider) und als junge Studentin (Sophie Bross) zu sehen. Außerdem steht ihm der Geist von Schwester Karen (spaßig: Barbara Rose-Behrendt) als mahnender Berater zur Seite. 

- Anzeige -

Wenn aus dem Off die wispernden Stimmen der längst verstorbenen Eltern ertönen, wird die Analyse von Neil Simons Alter Ego bis auf den Grund getrieben. Jakes im Mittelpunkt stehendes Hauptproblem ist jedoch seine in die Binsen gehende Beziehung zu Maggie (souverän: Marion Wolf), seiner neuen Ehefrau.

Beide hatten bereits eine kurzfristige Affäre, an der sie noch immer seelisch zu knabbern haben. Vor die Vertrauensfrage gestellt, entschließt sich Maggie, das Haus zu verlassen und eine halbjährige Auszeit von Jake zu nehmen. Allein auf sich gestellt, entwickelt Jakes Geisterarmee ein immer dominanter werdendes Eigenleben. Immer häufiger mischen sich die Grenzen zwischen Wunschvorstellung und Wirklichkeit. 

Die von Regisseur Alisan Erdogan präzise inszenierten, witzig pointierten Dialoge lassen trotz der Dauer des Stücks keine Langeweile aufkommen. Für zusätzlichen Pfeffer sorgt Jakes neue Geliebte Sheila (Marga Pätzold), die im Kampf mit einer Geisterstimme am Ende entnervt und verwirrt ihres Weges zieht. 

Die Premiere im ansprechend renovierten Theaterraum ging wie am Schnürchen über die Bühne. Es wurde viel gelacht und das absehbare Ende mit einem starken Applaus bedacht.

Hintergrund

Termine und Karten

Weitere Aufführungen im Maison de France, Karl-Hergt-Straße 13 in der Illenau: Bis 20. März an jedem Wochenende samstags um 20 Uhr, sonntags um 19 Uhr. Vorverkauf: Stadt Achern, Tourist-Info Achern, Buchhandlung Büchermehr, Klebers Buchhandlung am Rathaus, bei Reservix und an der Abendkasse. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 1 Stunde
Zwei Schwerverletzte
Zwei Motorradfahrer sind am Sonntag bei Seebach schwer verletzt worden. Die beiden Unfälle sorgten dafür, dass die B500 den Nachmittag über bis 17.40 Uhr gesperrt war. 
vor 2 Stunden
Mantelsonntag lockt die Massen
Sonniges Herbstwetter lockte am Sonntagnachmittag die Besucher in Scharen in die Oberkircher Innenstadt zu einem gemütlichen Einkaufsbummel. Die Einzelgeschäfte und Aussteller hatten die Türen zum verkaufsoffenen Mantelsonntag in Oberkirch geöffnet.  
vor 4 Stunden
Wachsender Familienbetrieb
Stetig wachsen und dabei das Menschliche nicht aus den Augen verlieren. Das ist der Firma Busam aus Nußbach gelungen, die dieses Jahr 60-jähriges Bestehen feiert.  
vor 6 Stunden
Brand im Hackschnitzelkeller
Ein Brand im Hackschnitzelkeller der Firma Treyer Paletten in Bad Peterstal, das Produktionsgebäude darüber ist komplett verraucht, fünf Personen werden vermisst. Was im Ernstfall die Freiwillige Feuerwehr vor eine große Herausforderung stellt, war am Samstag Gegenstand der Spätjahreshauptprobe.  
vor 6 Stunden
Positive Zwischenbilanz
Die Seebacher Waldgenossenschaft hielt am Freitag im Foyer der Mummelseehalle Rückblick auf das Geschäftsjahr 2018. Zentraler Punkt war die Fertigstellung und Eröffnung der 2,171 Millionen Euro teuren Grindehütte. Eine Investition, die sich zu lohnen scheint.  
vor 6 Stunden
Alles rund um Beruf, Schule, Ausbildung
Die Grimmelshausenschule und Werbegemeinschaft veranstalten am Samstag, 9. November, 9 bis 13 Uhr, die 7. Berufsinfomesse „Start!“ für Ausbildung, Studium und Beruf. Bedingt durch den Umbau der Festhalle präsentiert sie sich in der Grimmelshausenhalle (Hauptstraße 14). 
vor 6 Stunden
Kinderbuch-Klassiker aufgeführt
„Theater auf Tour“ war zu Gast in der Erwin-Braun-Halle mit „Michel aus Lönneberga“ im Rahmen der Literaturtage. Das bedeutete ein komplett ausverkauftes Haus mit vielen Familien an einem verregneten Samstag.  
vor 6 Stunden
Jugendfeuerwehrtag
Von der Personenrettung über die Brandbekämpfung bis zum klassischen Fehlalarm erhielt die Ottenhöfener Jugendfeuerwehr interessante Einblicke in den Arbeitsalltag der „Großen“ – und das geballt in einem 24-Stunden-Zeitraum.  
vor 6 Stunden
Gemeinde gewährt Zuschuss
Der Verein „Naturgarten Sonnenkinder“ erhält 2020 einen Zuschuss in Höhe von 87 540 Euro. Das legte der Gemeinderat Lautenbach einstimmg in seiner Sitzung fest.
vor 6 Stunden
Erfolg bei Bezirksjugendspielen
Einen hörbaren Beweis der guten Jugendarbeit beim Harmonika-Verein Maisach gab es bei den Bezirksjugendspielen in Kork. Zwei Aktive holten gute Platzierungen.
vor 6 Stunden
Lesung mit musikalischen Einlagen
Der Autor Rainer Imm aus Tübingen las im Rahmen der Oberkircher Literaturtage aus seinem Buch „Das rote Tagebuch“ in der Oberkircher Bücherinsel. Unterstützt wurde er dabei von seinem Musikerkollegen Bernhard Mohl an der Gitarre.  
vor 16 Stunden
Gegen Geldauflage eingestellt
Wegen vorsätzlicher Körperverletzung und Beleidigung musste sich ein 52-jähriger Mann vor dem Amtsgericht verantworten. Auslöser des Streits mit einem Ehepaar war Hundekot, für den ihr Vierbeiner aber nicht verantwortlich sei, wie dieses betonte.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 18.10.2019
    Mediterrane Atmosphäre
    Der verführerische Duft von frisch gebrühtem Espresso, leckeren Antipasti oder frischer Pasta – das CASAMORE in Hohberg versetzt seine Gäste auf eine genussvolle Reise durch die mediterrane Küche. Unter Palmen und Olivenbäumen darf man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlen.
  • 16.10.2019
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.