„Die Nachtigall“

Illenau-Theater feiert tolle Premiere mit Weihnachtsmärchen

Autor: 
Regina de Rossi
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. Dezember 2019

Einen vollen Erfolg landete das Acherner Illenau-Theater: Endlich haben die Wachen (Angelina Justus und Sina Käshammer) sowie die Köchin (Heide Eisinger) die Nachtigall (Luna Rösch) im Wald gefunden. ©Regina de Rossi

Ein bezauberndes Weihnachtsmärchen hat das Illenau-Theater seinen jüngsten Zuschauern zu bieten: „Die Nachtigall“ nach dem Märchen von Hans Christian Andersen wurde von Alisan Erdogan neu bearbeitet und arrangiert.

Die Premiere am Samstag wurde im voll besetzten „Maison de France“ gefeiert und mit strahlenden Augen standen die jungen Künstler im Alter von sieben bis 14 Jahren am Schluss Spalier, um ihr begeistertes Publikum persönlich zu verabschieden. Drei Erwachsene – Axel Götz als Kaiser, Heide Eisinger als Köchin und Karin Klausmann als Fischer – trugen das Theaterstück kongenial mit. Um sie herum entspannte sich ein buntes Wirrwarr junger Akteure, die Freude am Spiel hatten. 

Gunst des Kasiers

Traurig und einsam war der Kaiser, bis er eines Tages eine Nachtigall von seinem treuen Hofgefolge geschenkt bekam. Die Köchin hatte sie aus dem Wald gelockt, der Kaiser war entzückt und band sie an ein langes, goldenes Band. Bald sollte der General ihm eine künstliche Nachtigall präsentieren, um ebenfalls in seiner Gunst zu steigen. Was wird den Kaiser wohl mehr begeistern? 

- Anzeige -

„Das hat mir an der Geschichte gefallen, auch wir müssen uns heute entscheiden: Lieben wir die Natürlichkeit oder setzen wir auf Technik und Fortschritt“, erklärte Alisan Erdogan. Auf die Antwort darf der Besucher gespannt sein, vor allem aber darf er sich auf eine wunderschöne Inszenierung freuen. Das gesamte Märchen ist ein übergroßes Aufgebot an satten, leuchtenden Farben. Der grüne Wald, die knallroten Blumen, der prächtige Palast in Rot und Gold. Ob Kaiser, Köchin, General, ob die Wachen oder Kaufmann oder Händler – sie alle stecken in großartigen chinesisch angehauchten Kostümen. Und was Heide Eisinger nicht selbst, wie all die Hüte, herstellte, konnte von umliegenden Theatern geborgt. 

Allein die Nachtigall Luna Rösch, die mit ihrem Spiel alle Herzen gewann, steckte in einem braunen Gewand, das über und über mit feinen Federn bestückt war. Sorgsam war ihr Gesicht bemalt und sie schwebte regelrecht mit ihrem Blockflötenspiel über die Bühne. Der Kunstvogel, Solveig Sonntag, präsentierte sich in einem mit Schmucksteinen geschmückten goldenen Kleid und ebensolcher kunstvoller Gesichtsbemalung. Sie musste „aufgezogen“ werden, um ihre Geige ans Kinn zu legen und dann ein wundervolles Spiel zu beginnen. Gekonnt nahm sie die mechanischen Bewegungen an und verharrte in einem starrem Blick. 

Wunderbar inszeniert

Alle haben sie geübt, der Kaiser, Axel Götz, war köstlich, die Köchin, Heide Eisinger, wundervoll mütterlich und klug, der General, Leo Baumgartner, flink und gerissen. Karin Klausmann führte als Moderatorin ins Geschehen ein. Ja selbst die Wachen, Angelina Justus und Sina Käshammer trugen dazu bei, dass dieses Weihnachtsmärchen so schön geworden ist. Alisan Edogan hat das Märchen von der chinesischen Nachtigall wunderbar inszeniert. Svenja Huber schlüpfte in die Rolle des Kaufmanns, Pauline Kollmannsberger in die des Händlers und Cara Schlesies und Melanie Fuchs sorgten für lustige Verwechslungen. Der Technik mit Pit Ferch und Nico Wöhrle waren schöne Lichteffekte, chinesische Musikeinlagen und feine Naturgeräusche zu verdanken. Die vielen jungen Schauspieler, von denen manche das erste Mal auf der Bühne standen, boten ein warmes, buntes Theatervergnügen das vortrefflich in die Weihnachtszeit passt.
◼ Weitere Aufführungen sind am 7., 8., 14. und 15. Dezember, jeweils ab 15 und ab 17 Uhr.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Achern / Oberkirch

vor 16 Stunden
Önsbacher feiert 80. Geburtstag
Erfreulich rüstig und frisch kann der frühere Bürgermeister von Seebach und Ortsvorsteher von Önsbach, Gerhard Bär, heute seinen 80. Geburtstag feiern. Nach mehr als sechs Jahrzehnten in zahlreichen Ehrenämtern tritt er jetzt kürzer. Nach wie vor gilt sein großes Interesse der Heimatgeschichte.
vor 21 Stunden
„Die Lochmanns“
Zwei Tage lang wurde am Diersheimer Baggersee für RTL live „Menschen, Momente und Geschichten“ gedreht. Die TV-Familie Lochmann bezog hier ihr Tiny House der Hersteller Dieter Puhane und Markus Waldmann. Ab 16. Dezember zeigt der Sender, wie es sich neun Monate auf 30 Quadratmetern lebt.  
vor 21 Stunden
Traditionelle Adventsfeier der Stadt Renchen
Rund 200 Senioren hatte die Stadt Renchen wieder zu ihrem Adventsnachmittag eingeladen. Dieser fand am Donnerstag ausnahmsweise in der Grimmelshausenhalle statt.  
vor 21 Stunden
De Pankraz
Heute ist ein Herd ein modernes Küchengerät, mehr nicht. Vor 60 Jahren war das ganz anders. Damals hatte der Herd eine Seele, findet zumindest der Pankraz.
vor 21 Stunden
Neubaugebiet in Gamshurst
In der letzten Ortschaftsratssitzung des Jahres wurde einstimmig beschlossen, die Behandlung der eingegangenen Stellungnahmen zum Bebauungslanverfahren „Südlich der Meisenstraße“ anzunehmen, ebenso den vorgelegten Bebauungsplanentwurf.   
vor 21 Stunden
Enttäuschung im Umweltbeirat
Oberkirch (m). „Sehr enttäuscht“, so Meinrad Heinrich in der Sitzung des Beirats für Natur- und  Umweltschutz, sei er darüber, dass seine Anregung, in Oberkirch eine Stelle für ein freiwilliges  ökologisches Jahr einzurichten, erneut nicht umgesetzt wurde. 
vor 21 Stunden
Mehrheit für neues Baugebiet
Eine gründliche Diskussion gab es im Fautenbacher Ortschaftsrat am Donnerstag zum Baugebiet »Kirchbühnd 2«. Am Ende stimmten acht Räte für den Entwurf des Bebauungsplans. Thomas Merkt war dagegen, Verena Huber enthielt sich. Beide kritisierten das zu kurzfristige Zuschicken der umfangreichen...
vor 21 Stunden
ARZ-Geflüster
Heute ist die Themenpalette beim ARZ-Geflüster bunt gemischt: Bekommt der Oberkircher Ratssaal neue Stühle, was wird aus den Mehrgenerationengarten in den Ortsteilen Appenweiers und wie geht es mit der Acherner Reithalle weiter? Das Geflüster gibt Antworten.
vor 21 Stunden
Einstimmung aufs Jubiläumsjahr 2020
Der Personalrat der Stadt Oppenau hat am Donnerstag die Mitarbeiter der Stadtverwaltung zur  Personalversammlung in die Günter-Bimmerle-Halle geladen. Dabei wurden langjährige  Mitarbeiter geehrt und weitere in den Ruhestand verabschiedet. Bürgermeister Uwe Gaiser  stimmte seine Mitarbeiter auf das...
vor 21 Stunden
Oberkirch
Beim Berufsinformationstag konnten sich die Acht- bis Zehntklässler der August-Ganther-Schule Oberkirch mit Vertretern von acht Betrieben austauschen.
06.12.2019
Rundgang über den Rathausplatz
Insgesamt 24 Tage dauert der 36. Acherner Weihnachtsmarkt. Bei einem Rundgang kann man sich beispielsweise in die Geheimnisse des Apfelpunsches einweihen lassen.
06.12.2019
Rund 50 „Produzenten“
Jetzt wird es Zeit, den passenden Baum fürs Fest zu suchen. Bei den Tannen in der Region hat die Trockenheit ihre Spuren hinterlassen – jedoch gänzlich anders als gedacht. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!